Seite 72 von 126

Re: Bewerber für das EJ 2018

Verfasst: Sa 2. Jun 2018, 16:46
von Kaeptn_Chaos
Wenn ihr nicht nett zu dem User seid, editiert er gleich seine posts.

Re: Bewerber für das EJ 2018

Verfasst: Sa 2. Jun 2018, 16:48
von Cop_AC
Er war hoch.
Spar es dir doch Käpt’n:)
Jedenfalls habe ich gut an Kilos verloren, sodass ich stolz auf mich sein kann. Wenn es net klappt, kann ich mich ja neu bewerben.

Re: Bewerber für das EJ 2018

Verfasst: Sa 2. Jun 2018, 16:52
von FM93
Hallo erstmal :polizei2:

Ich habe soweit auch alles durch, die meisten sachen liegen beglaubigt sowieso schon vor und muss jetzt nur noch Zahnarzt und Führungszeugnis, dann bin ich auch so gut wie eingstellt :) .

Gestern habe ich das Führungszeugnis im Bürgerbüro beantragen lassen, hatte jedoch noch relativ viel an dem Tag zu tun und sehe heute erst, dass dort nicht 100% akkurat gearbeitet wurde:

Das Führungszeugnis geht nun einfach ans LAFP, sprich nicht ans Dezernat 53 - sollte dies problematisch sein? Falls ja, rufe ich montags wohl mal beim Bewerberbüro an oder beantrage ein neues an die exakte Adresse.

Falls dies an sich kein Problem darstellt, ist es natürlich umso besser.
Ansonsten noch einen schönen Tag :)

Re: Bewerber für das EJ 2018

Verfasst: Sa 2. Jun 2018, 21:36
von SinAy
FM93 hat geschrieben:
Sa 2. Jun 2018, 16:52
Hallo erstmal :polizei2:

Ich habe soweit auch alles durch, die meisten sachen liegen beglaubigt sowieso schon vor und muss jetzt nur noch Zahnarzt und Führungszeugnis, dann bin ich auch so gut wie eingstellt :) .

Gestern habe ich das Führungszeugnis im Bürgerbüro beantragen lassen, hatte jedoch noch relativ viel an dem Tag zu tun und sehe heute erst, dass dort nicht 100% akkurat gearbeitet wurde:

Das Führungszeugnis geht nun einfach ans LAFP, sprich nicht ans Dezernat 53 - sollte dies problematisch sein? Falls ja, rufe ich montags wohl mal beim Bewerberbüro an oder beantrage ein neues an die exakte Adresse.

Falls dies an sich kein Problem darstellt, ist es natürlich umso besser.
Ansonsten noch einen schönen Tag :)

Mir ist vor paar Monaten ein ähnlicher Fehler unterlaufen. Hatte das pol.Fzgn. einfach nur ans LAFP Dezernat 53 geschickt, ohne Angaben, an welche Person es geht.
Auf Nachfrage bei meiner Ansprechpartnerin aus Münster wurde mir gesagt, dass dies kein Problem darstellt. Würde schon irgendwie bei ihr landen.

Da du aber noch nicht mal Dezernat 53 angegeben hast, würde ich lieber nochmal anrufen und auf Nummer sicher gehen.

Re: Bewerber für das EJ 2018

Verfasst: Sa 2. Jun 2018, 22:19
von FM93
SinAy hat geschrieben:
Sa 2. Jun 2018, 21:36

Mir ist vor paar Monaten ein ähnlicher Fehler unterlaufen. Hatte das pol.Fzgn. einfach nur ans LAFP Dezernat 53 geschickt, ohne Angaben, an welche Person es geht.
Auf Nachfrage bei meiner Ansprechpartnerin aus Münster wurde mir gesagt, dass dies kein Problem darstellt. Würde schon irgendwie bei ihr landen.

Da du aber noch nicht mal Dezernat 53 angegeben hast, würde ich lieber nochmal anrufen und auf Nummer sicher gehen.
Eine gewisse Peson wurde bei mir schriftlich auch gar nicht erwähnt, aus den Unterlagen kann man wenn nur LAFP Dezernat 53 entnehmen aber ja, ich werde mich am Montag einfach mal diesbezüglich melden. Danke

Re: Bewerber für das EJ 2018

Verfasst: Sa 2. Jun 2018, 22:40
von Bones65
Brauchst du nicht.
Ob da jetzt ein Name oder ein Derzernat drauf steht, alle Post kommt an der Poststelle an, wird gesichtet und sortiert.
Die Poststelle vom LAFP weiß schon wie sie mit Führungszeugnissen umzugehen hat.
Es kommen ja jährlich 2300+ Stück dort an.

Re: Bewerber für das EJ 2018

Verfasst: Sa 2. Jun 2018, 22:49
von FM93
Bones65 hat geschrieben:
Sa 2. Jun 2018, 22:40
Brauchst du nicht.
Ob da jetzt ein Name oder ein Derzernat drauf steht, alle Post kommt an der Poststelle an, wird gesichtet und sortiert.
Die Poststelle vom LAFP weiß schon wie sie mit Führungszeugnissen umzugehen hat.
Es kommen ja jährlich 2300+ Stück dort an.
Alles klar, danke :)

Re: Bewerber für das EJ 2018

Verfasst: Mo 4. Jun 2018, 10:46
von Sanne04
Hallo zusammen,

kann mir jemand sagen wie lang es nach den 3 Tests gedauert hat, bis der Brief zu Hause ankam in dem drin steht, was noch zu erledigen ist?

Lieben Gruß

Re: Bewerber für das EJ 2018

Verfasst: Mo 4. Jun 2018, 10:58
von Kristinator
Sanne04 hat geschrieben:
Mo 4. Jun 2018, 10:46
Hallo zusammen,

kann mir jemand sagen wie lang es nach den 3 Tests gedauert hat, bis der Brief zu Hause ankam in dem drin steht, was noch zu erledigen ist?

Lieben Gruß
Bei mir ungefähr nach 3 Wochen. Kann aber auch mal länger oder kürzer sein.
:zustimm:

Re: Bewerber für das EJ 2018

Verfasst: Mo 4. Jun 2018, 14:09
von FM93
Sanne04 hat geschrieben:
Mo 4. Jun 2018, 10:46
Hallo zusammen,

kann mir jemand sagen wie lang es nach den 3 Tests gedauert hat, bis der Brief zu Hause ankam in dem drin steht, was noch zu erledigen ist?

Lieben Gruß
bei mir waren es 6 Wochen - eine gefühlte Ewigkeit um ehrlich zu sein

Re: Bewerber für das EJ 2018

Verfasst: Mo 4. Jun 2018, 23:01
von davidas91
Apropos BMI. Bei der Polizeiärztlichen Untersuchung hatte ich einen BMI von 27,1 -> tauglich ohne Auflagen, da es sich um Muskulatur handelte.
Jetzt nach ca. dreiviertel Jahr habe ich einen BMI von 28,5 (190cm, 103Kg, 26Jahre). Meint ihr ich muss was befürchten an dem Tag der Einstellung? Es handelt sich ebenfalls größtenteils um Muskulatur, betreibe sehr intensiv sowohl Kraftsport als auch Taekwondo. Mein KFA ist bei 12%, also gut durchtrainiert. Diese ganze BMI Geschichte ist doch totaler Blödsinn für Sportler, der Faktor KFA fehlt einfach. Kann doch nicht sein, es gibt doch auch muskulöse Polizisten, wie machen die das denn?
Sollte ich evtl. beim PÄD anrufen und nachfragen? Wäre ärgerlich die hart erarbeiteten Muskeln abzubauen...
Gruß

Re: Bewerber für das EJ 2018

Verfasst: Mo 4. Jun 2018, 23:04
von Cop_AC
Guter Tipp von mir. Schau dass du unter 27,5 kommst. Bist du drüber ist eine Einstellung erstmal ausgesetzt. Musst du wissen, deine schönen Muskeln oder ein schöner Beruf ;-)
Heute haben sie bei jemandem gemeckert der hatte 27,7 ;-) Cardio und gut ist.
Aber wie gesagt; musst du wissen :-)
Zur Not Ruf in Münster an, frag nach.

Re: Bewerber für das EJ 2018

Verfasst: Di 5. Jun 2018, 00:28
von EHu
davidas91 hat geschrieben:
Mo 4. Jun 2018, 23:01
Apropos BMI. Bei der Polizeiärztlichen Untersuchung hatte ich einen BMI von 27,1 -> tauglich ohne Auflagen, da es sich um Muskulatur handelte.
Jetzt nach ca. dreiviertel Jahr habe ich einen BMI von 28,5 (190cm, 103Kg, 26Jahre). Meint ihr ich muss was befürchten an dem Tag der Einstellung? Es handelt sich ebenfalls größtenteils um Muskulatur, betreibe sehr intensiv sowohl Kraftsport als auch Taekwondo. Mein KFA ist bei 12%, also gut durchtrainiert. Diese ganze BMI Geschichte ist doch totaler Blödsinn für Sportler, der Faktor KFA fehlt einfach. Kann doch nicht sein, es gibt doch auch muskulöse Polizisten, wie machen die das denn?
Sollte ich evtl. beim PÄD anrufen und nachfragen? Wäre ärgerlich die hart erarbeiteten Muskeln abzubauen...
Gruß
Hallo Davidas,

ich habe vor meiner Einstellung auch viel Krafttraining gemacht und musste für den Test etwas abnehmen (knapp 7-8 KG). Dadurch hatte ich einen BMI von knapp 26 und habe ohne Auflagen bestanden.
Nach dem Test habe ich das Gewicht wieder bewusst zugenommen (kein Fett). Am Tag der Einstellung, bzw. PÄD. Tag, wurden bei uns die Personen ohne Auflage nicht mehr untersucht.
Solltest du nicht besonders auffällig „dick“ geworden sein hast du nichts zu befürchten. Das ist zumindest meine Meinung. :hallo:
Wenn du natürlich sichergehen willst musst du etwas hungern :buhu:

Re: Bewerber für das EJ 2018

Verfasst: Di 5. Jun 2018, 12:26
von Lebboni
davidas91 hat geschrieben:
Mo 4. Jun 2018, 23:01
Apropos BMI. Bei der Polizeiärztlichen Untersuchung hatte ich einen BMI von 27,1 -> tauglich ohne Auflagen, da es sich um Muskulatur handelte.
Jetzt nach ca. dreiviertel Jahr habe ich einen BMI von 28,5 (190cm, 103Kg, 26Jahre). Meint ihr ich muss was befürchten an dem Tag der Einstellung? Es handelt sich ebenfalls größtenteils um Muskulatur, betreibe sehr intensiv sowohl Kraftsport als auch Taekwondo. Mein KFA ist bei 12%, also gut durchtrainiert. Diese ganze BMI Geschichte ist doch totaler Blödsinn für Sportler, der Faktor KFA fehlt einfach. Kann doch nicht sein, es gibt doch auch muskulöse Polizisten, wie machen die das denn?
Sollte ich evtl. beim PÄD anrufen und nachfragen? Wäre ärgerlich die hart erarbeiteten Muskeln abzubauen...
Gruß
Da du keine Auflage hattest bei der ärztlichen Untersuchung, sollte das am Tag der Einstellung auch nicht mehr überprüft werden. So war es zumindestens bei uns. Nur die mit Auflage mussten nochmal zum Wiegen, etc. Außer du hast jetzt auffällig viel zugenommen zu dem angegebenen Gewicht auf dem Papier. Ist aber ohne Gewähr.

Re: Bewerber für das EJ 2018

Verfasst: Di 5. Jun 2018, 16:42
von Cop_AC
Normal wird jeder gewogen.