Einstellungsjahrgang 2018

Auswahlverfahren und Ausbildung

Moderatoren: Polli, Polli

Langley
Cadet
Cadet
Beiträge: 3
Registriert: Mo 21. Nov 2016, 07:51

Re: EJ 2018 - Knieprobleme = Ausschluss?

Beitragvon Langley » Mo 21. Nov 2016, 22:06

Vielen Dank für eure Antworten!

Ich habe am Freitag nochmal einen Termin beim Orthopäden, und frag dann was genau er diagnostiziert hat. Hat er mir nämlich nicht gesagt :gruebel:

Bewerben werde ich mich definitiv, und ich plane auch im Frühjahr mal zum Einstellungsberater zu gehen.
Habt ihr schon mal gehört, dass jemand wegen Einlagen abgelehnt wurde?

Falls ich nicht angenommen werden sollte, bin ich abgesichert. Habe mit meinem Studium jetzt (ist ein duales Studium) einen sicheren Arbeitsplatz. Ist aber definitiv nicht mein Traumberuf und auch nicht mein Lebensziel :nein:

Langley

Benutzeravatar
ePol
Cadet
Cadet
Beiträge: 19
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 14:55
Wohnort: Kölle

Re: EJ 2018 - Knieprobleme = Ausschluss?

Beitragvon ePol » Di 22. Nov 2016, 11:24

Hey, ich hab in etwa das gleiche Problem gehabt wie du. Ich studiere auch noch und was letztens in Münster zum EAV.

Ich erkläre dir genaueres dazu gerne per PN...

marcpol
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 708
Registriert: Fr 5. Okt 2007, 00:00

Re: EJ 2018 - Knieprobleme = Ausschluss?

Beitragvon marcpol » Di 6. Dez 2016, 15:20

Solange am Knie keine dauerhaften Schädigungen bestehen, solltest du keine Probleme bekommen. Wirst du wegen eines Eintrages in deiner Krankenakte abgelehnt, besteht immer noch die Möglichkeit mit einem entsprechenden Gutachten dagegen vorzugehen.

Knieschmerzen ist ein Begriff der unbestimmter nicht sein könnte. Eine Prellung bereitet Knieschmerzen. Genau so, wie verkürzte Muskeln und Sehnen. Verschließ und schwere Verletzungen sind dann schlimmere Formen.

Bewirb dich und lass dich vom Polizei-Doc durchchecken. So schlimm ist die ganze Sache nicht :zustimm:

Benutzeravatar
coolibri
Cadet
Cadet
Beiträge: 26
Registriert: Fr 4. Nov 2016, 10:20

Re: Bewerber für das EJ 2018

Beitragvon coolibri » Di 24. Jan 2017, 08:12

Hey Leute hab mal eine Frage und zwar hatte ich vor kurzen einen Badeunfall -,- Beim Tauchen ging der Druckausgleich schief und als Folge war ein Riss im Trommelfell. Nun stellt sich mir die Frag ob dies zur Untauglichkeit führt, auch wenn der Riss wieder zugeheilt ist? Hat da jemand Erfahrung mit?
1. Tag - PC-Test: :zustimm:
2. Tag - AC: :zustimm:
3. Tag - PÄU: :zustimm:

EZ erhalten!

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25731
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Bewerber für das EJ 2018

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Di 24. Jan 2017, 09:51

Das kann dir der PÄD spätestens nach dem Hörtest beantworten.
:lah:

Holter-Bube
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 132
Registriert: Fr 2. Dez 2016, 17:45
Wohnort: Im Herzen von Ostwestfalen

Re: Bewerber für das EJ 2018

Beitragvon Holter-Bube » Mi 25. Jan 2017, 12:25

Hallo coolibri,

Das ist unproblematisch. Ich hatte das gleiche Problem. Du musst nur den Heilungsverlauf vom HNO kontrollieren lassen, damit alles wieder richtig verheilt. Hat bei mir knapp 4 Wochen gedauert. Jetzt ist alles wieder gut. Der PÄD hatte kein Problem damit.
EJ17
FH Bielefeld

Langley
Cadet
Cadet
Beiträge: 3
Registriert: Mo 21. Nov 2016, 07:51

Re: Bewerber für das EJ 2018

Beitragvon Langley » Sa 28. Jan 2017, 09:54

Hallo,

ich wollte mich jetzt noch einmal zurück melden zum Thema Knieprobleme. War letzte Tage erst beim Arzt, der Termin hatte sich ein paar mal verschoben.
Also, meine rechte Kniescheibe schiebt sich beim anwinkeln des Beins ein ganz kleines bisschen nach außen. Der Arzt sagt, dass ich seiner Meinung nach tauglich für die Polizei bin, und würde mir auch was schreiben, bzw. hat dies auch so in sein Protokoll geschrieben. Kann natürlich am Ende nur der Polizeiarzt selbst entscheiden.
Ich habe keine Probleme, wenn ich beim Joggen eine Bandage trage. Alles andere (Reiten, Kampfsport) mache ich ohne Bandage und habe keine Probleme.
Auch in Zukunft sind laut Arzt keine Probleme absehbar.

Habt ihr jetzt mit dieser Diagnose schon Erfahrungen gemacht? Mal was gehört ob jemand auch sowas hat?

Liebe Grüße,
Langley

toffifee
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 113
Registriert: Mi 22. Jan 2014, 00:28

Re: Bewerber für das EJ 2018

Beitragvon toffifee » Mo 30. Jan 2017, 22:29

Langley hat geschrieben: Habt ihr jetzt mit dieser Diagnose schon Erfahrungen gemacht? Mal was gehört ob jemand auch sowas hat?
Langley
Ich habe mit dieser Diagnose keine Erfahrungen gemacht, ich kenne auch niemanden mit einer ähnlichen Diagnose bei der Polizei. Warte die Entscheidung beim PÄD ab. Es geht um deinen Berufswunsch, es wäre fahrlässig aufzugeben weil hier jemand schreibt dass es nichts wird.

Meine persönliche Einschätzung nach Bauchgefühl: Es klingt nicht gut. Knie ist immer heikel, und Bandage beim Laufen klingt so, als sei es immer(noch) etwas problematisch.

Ich will dir nicht die Hoffnung nehmen, aber auch vermeiden dass du am Boden zerstört bist wenn man dir sagt es ist kein Problem und es klappt doch nicht.

Da meine persönliche Einschätzung aber unterm Strich keinen Pfifferling wert ist: Probiers aus! Ich würde mich freuen wenn es klappt. Es werden schließlich ziemlich viele neue Kollegen gebraucht, und vielleicht ist man der Meinung dass ein problematisches Knie gegenüber einem problematischen Charakter das kleinere Übel ist ;) Aber darauf haben wir keinen Einfluss.

Bach.Quelle
Cadet
Cadet
Beiträge: 1
Registriert: Di 31. Jan 2017, 12:57

Re: Bewerber für das EJ 2018

Beitragvon Bach.Quelle » Di 31. Jan 2017, 14:17

Kaeptn_Chaos hat geschrieben:Hast du hier mal im Unterforum gelesen? Hast du mal die links geclickt?

Es gibt nirgends eine so gute und umfassende Hilfestellung für die Einstellung, wie hier im durch Polli und Beni gepflegten NRW Bereich. Der Testablauf, dutzende Erlebnisberichte und tausendfach "Wie bereite ich mich vor" Freds. Wir haben den 09.11.16. Du machst hier den Fred für 2018 auf und hast bald 30 Seiten, indem du chatmäßig nochmals alles fragst, was je gefragt wurde, anstatt deinem Berufswunsch einmal gerecht zu werden und selbständig in den mehr als ausreichenden Infos zu recherchieren.

Hört sich genauso an wie Sergeant Hartman :D Aber ist richti so. :zustimm:

Benutzeravatar
coolibri
Cadet
Cadet
Beiträge: 26
Registriert: Fr 4. Nov 2016, 10:20

Re: Bewerber für das EJ 2018

Beitragvon coolibri » Mi 1. Feb 2017, 21:56

Ja ein kleiner netter Tritt hat noch niemandem geschadet ;D Jetzt kenn ich die Threads zur Vorbereitung etc. schon fast auswendig :polizei7: Danke dafür Sergeant Hartman :polizei3: :zustimm:
1. Tag - PC-Test: :zustimm:
2. Tag - AC: :zustimm:
3. Tag - PÄU: :zustimm:

EZ erhalten!

Snakee1986
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 123
Registriert: Fr 30. Aug 2013, 16:18

Re: Bewerber für das EJ 2018

Beitragvon Snakee1986 » Mi 8. Feb 2017, 11:27

Langley hat geschrieben:Hallo,

ich wollte mich jetzt noch einmal zurück melden zum Thema Knieprobleme. War letzte Tage erst beim Arzt, der Termin hatte sich ein paar mal verschoben.
Also, meine rechte Kniescheibe schiebt sich beim anwinkeln des Beins ein ganz kleines bisschen nach außen. Der Arzt sagt, dass ich seiner Meinung nach tauglich für die Polizei bin, und würde mir auch was schreiben, bzw. hat dies auch so in sein Protokoll geschrieben. Kann natürlich am Ende nur der Polizeiarzt selbst entscheiden.
Ich habe keine Probleme, wenn ich beim Joggen eine Bandage trage. Alles andere (Reiten, Kampfsport) mache ich ohne Bandage und habe keine Probleme.
Auch in Zukunft sind laut Arzt keine Probleme absehbar.

Habt ihr jetzt mit dieser Diagnose schon Erfahrungen gemacht? Mal was gehört ob jemand auch sowas hat?

Liebe Grüße,
Langley
Als ich vor kurzem bei der PÄU gewesen bin, ist ein Mitbewerber wegen dem Knie ausgeschieden.
Dem ist beim Fußball wohl die Kniescheibe verrutscht oder so.

Auf jeden Fall ist es mehr als 1 Jahr her gewesen und er hat auch von einem Arzt dokumentiert, dass das Knie voll belastet werden kann etc.
Der Dock bei der PÄU hat gesagt: Untauglich!
Der Junge spielt wohl noch Fußball.

Der Arzt hat wohl gesagt, mit dem Knie arbeitest du keine 40 Jahre ohne Probleme zu bekommen.
Er sagte auch, mit dem Knie sollte er auch kein Fußball mehr spielen, weil es in ein paar Jahren nicht gesund wäre.

Was, wie, wo, warum habe ich nur von dem Bewerber gehört.
Bewerber NRW

Avizor
Constable
Constable
Beiträge: 69
Registriert: Mi 8. Feb 2017, 22:39

Angabe von fallengelassenen/eingestellten Ermittlungsverfahren speziell in NRW wo genau?

Beitragvon Avizor » So 12. Feb 2017, 22:11

Hey, ich frage mich wo ich Angaben von fallengelassenen/eingestellten Ermittlungsverfahren machen kann.? Beim online Formular in NRW gibts nur die 2 Felder:

https://www.polizeibewerbung.nrw.de/use ... daten.aspx

Ich bin bereits strafrechtlich verurteilt
(auch Jugendstrafrecht) *: ja/nein

Gegen mich ist ein strafrechliches
Ermittlungsverfahren anhängig *: ja/nein

Hier kann man nur sagen ob man schon verurteilt wurde bzw. gerade was gegen einen aktuell läuft...

Interessiert es die Polizei in NRW evt. nicht mehr, dass irgendwann früher gegen jemand ermittelt wurde :polizei13:

Benutzeravatar
Bones65
Captain
Captain
Beiträge: 1743
Registriert: So 22. Feb 2015, 10:18
Wohnort: Pott

Re: Angabe von fallengelassenen/eingestellten Ermittlungsverfahren speziell in NRW wo genau?

Beitragvon Bones65 » So 12. Feb 2017, 22:37

Doch. Zu gegebenem Zeitpunkt musst du im Bewerbungsverfahren vor Ort in Münster entsprechende Angaben machen. Danach wirst du umfassend "durchleuchtet".

Für den Jahrgang 2018 gibt es übrigens hier eine Thread wo du weitere Fragen stellen kannst:
viewtopic.php?f=25&t=82915
:snoopy:

Benutzeravatar
Polli
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 17566
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Bewerber für das EJ 2018

Beitragvon Polli » So 12. Feb 2017, 22:44

Hi Avizor,

ich habe deine Anfrage in den passenden Thread - Bewerber für das Jahr 2018 - verschoben.
Wenn für jede einzelne Frage ein neuer Thread erstellt wird, gibt es hier ein total unübersichtliches Chaos. :steinigung:

Zu deiner Frage:

Wie Bones bereits richtig erklärt hat, kannst du eine fallen gelassene Anzeige beim Online-Bewerbungsformular nicht angeben.

Am 1. Prüfungstag, beim sogenannten Formalgespräch ist der richtige Zeitpunkt, dieses mitzuteilen. :zustimm:

Gruß :polizei2:


THX Bones :knuddel:

Avizor
Constable
Constable
Beiträge: 69
Registriert: Mi 8. Feb 2017, 22:39

Re: Bewerber für das EJ 2018

Beitragvon Avizor » Do 16. Feb 2017, 22:21

Weiß jemand in welcher Form unlogische Schlussfolgerungen am pc Test kommen? Laut Hesse und Schrader gibts 3 formen.

Behauptung und stimmt/stimmt nicht
Dann
Behauptung und stimmt/stimmt nicht inkl mehrere Möglichkeiten
Und
Behauptung und 5 Antwort Möglichkeiten.

Die erste scheint mir noch die leichteste.


2frage.
Gibt es im pc Test auch manchmal die Möglichkeit: keine Antwort ist richtig.
Das kommt auch hin und wider....


Zurück zu „Nordrhein-Westfalen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Zauberlehrling26841 und 13 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende