Einstellungsjahrgang 2018

Auswahlverfahren und Ausbildung

Moderatoren: Polli, Polli

ente-wasser
Cadet
Cadet
Beiträge: 28
Registriert: Di 28. Aug 2018, 11:28
Wohnort: Dortmund

Re: Einstellungsjahrgang 2018

Beitragvon ente-wasser » Fr 3. Jul 2020, 23:31

Also ich muss sagen, dass wir uns umsonst bekloppt gemacht haben lassen. Die Klausur heute war wohl wirklich fair und machbar. Ich kann gar nicht nachvollziehen, dass sich manche Kurse trotzdem beschwert haben. Also gerade der EL Teil war doch wohl wirklich angenehm. Psychologie war relativ viel, aber ebenfalls zu schaffen. Damit sollte das HS 2 abgeharkt sein :zustimm: . Und für die Bielefelder und Münsteraner. Man musste drei Kurzsachverhalte klassifizieren, zwei TAMs im Rahmen einer BAO nennen und zwei Konzepte erklären. In Psychologie ging es um Stressmodelle, PTBS und Notfallpsychologie.
EJ 2018

Benutzeravatar
John_Doe
Constable
Constable
Beiträge: 84
Registriert: Do 21. Sep 2017, 16:24
Wohnort: Köln

Re: Einstellungsjahrgang 2018

Beitragvon John_Doe » So 5. Jul 2020, 13:01

Unser Kurs hat etwas gelitten unter der Klausur. Lag aber eher daran, weil unser EL-Dozent inhaltlich sich zu sehr auf TAMS / TOMS und den Entschluss konzentriert hat. Wir waren daher mehr darauf vorbereitet, einen einzelnen SV möglichst in der Tiefe zu lösen, als viele kleine Sachverhalte nur oberflächig zu betrachten. Aber es war dennoch total machbar und inhaltlich gab es keine böse Überraschung. Retrospektiv betrachtet hätte ich mich beim Lernen mehr darum gekümmert, die verschiedenen Lagen schnell und wortwörtlich wiedergeben zu können und abzugrenzen.

Psychologie war ein Geschenk, und dann auch noch mit einem Anteil von 50%. Mega gut.

Was uns negativ aufgefallen war, war jedoch der Umfang an Aufgaben. Also EL hatte insgesamt 3 Aufgaben und Psychologie hatte insgesamt 4 Aufgaben, macht 7 Aufgaben für eine 2h Klausur. Wovon jeweils bei Psychologie und EL eine Aufgabe dabei war drei verschiedene Sachverhalte zu interpretieren, und es dazu diverse Unteraufgaben gab. Finde ich persönlich etwas sehr ambitioniert für eine Kurzklausur. Machbar war es aber trotzdem.
NRW: EJ 2018 ✅

Benutzeravatar
palmair
Corporal
Corporal
Beiträge: 230
Registriert: Do 1. Jun 2017, 17:32
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Einstellungsjahrgang 2018

Beitragvon palmair » So 5. Jul 2020, 13:57

Da schließe ich mich an. Rückblickend betrachtet eine sehr dankbare Klausur, obwohl wir auch eher auf die Tiefe fokussiert waren mit den einzelnen EA‘s etc.
Hinsichtlich der Grundsätze hat unser Dozent lediglich auf die 3 Standard Grundsätze verwiesen, sodass ich da auch kaum was geschrieben habe. ;D Zum TAZ,TAM und TOM hätte ich wesentlich mehr raushauen können, aber das ging schon gut klar!
Zeitlich war es tatsächlich sehr ambitioniert. Während EL eigentlich perfekt gepasst hat, wurde es bei Psychologie echt sehr sportlich. Der Schreibarm hat definitiv gebrannt! Ich hoffe der Dozent kann meine Hieroglyphen entziffern...;D
________NRW________

ente-wasser
Cadet
Cadet
Beiträge: 28
Registriert: Di 28. Aug 2018, 11:28
Wohnort: Dortmund

Re: Einstellungsjahrgang 2018

Beitragvon ente-wasser » Mo 17. Aug 2020, 21:40

Die heutige Bekanntgabe, dass eine nicht bestandene Leistug im ersten Lauf quasi nicht zählt, kam dann doch sehr überraschend. Zumal die Bekanntgabe der Fächerkombi ja bereits ein langer Weg war. Wurde die Entscheidung als Corona Bunus gefällt oder sind die Ergebnisse so schlecht ausgefallen? Hat einer nähere Infos?
An sich ist es für uns Stundenten natürlich gut. Hat man den Drittversuch noch, so könnte man nun viermal eine Klausur schreiben.
EJ 2018

langum
Cadet
Cadet
Beiträge: 27
Registriert: Mo 14. Aug 2017, 21:29

Re: Einstellungsjahrgang 2018

Beitragvon langum » Mo 17. Aug 2020, 21:51

ente-wasser hat geschrieben:
Mo 17. Aug 2020, 21:40
Die heutige Bekanntgabe, dass eine nicht bestandene Leistug im ersten Lauf quasi nicht zählt, kam dann doch sehr überraschend. Zumal die Bekanntgabe der Fächerkombi ja bereits ein langer Weg war. Wurde die Entscheidung als Corona Bunus gefällt oder sind die Ergebnisse so schlecht ausgefallen? Hat einer nähere Infos?
An sich ist es für uns Stundenten natürlich gut. Hat man den Drittversuch noch, so könnte man nun viermal eine Klausur schreiben.
Ich denke die auffallend hohe Durchfall-Quote im EJ 2019 wird mitunter ausschlaggebend für diese Entscheidung gewesen sein. Der Fairness halber wurde die Reglung dann auch u.a. für „uns“ getroffen.
Unterm Strich wird es aber eine Mischung aus allen Sachen, wie erschwertes lernen, verzögerte Online-Lehre, etc. sein.
NRW

Benutzeravatar
palmair
Corporal
Corporal
Beiträge: 230
Registriert: Do 1. Jun 2017, 17:32
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Einstellungsjahrgang 2018

Beitragvon palmair » Sa 29. Aug 2020, 15:28

Mensch, das mit den Serverproblemen gestern kam wieder total unerwartet...:pfeif:

Spaß beiseite, wie sind die Klausuren bei euch so ausgefallen? Bei uns im Kurs sind tatsächlich alle durch, was eine Premiere für uns darstellt ;D In den anderen Kursen waren es an unserem
Standort auch nur sehr sehr wenige Durchfaller.
________NRW________

Benutzeravatar
Neymar95
Constable
Constable
Beiträge: 61
Registriert: Di 24. Okt 2017, 13:42

Re: Einstellungsjahrgang 2018

Beitragvon Neymar95 » Mi 2. Sep 2020, 18:25

So am 16.08. sollen es nun ER/StrafR werden... war ja irgendwie klar, dass es nicht zwei Klausuren in Folge ohne StrafR geben wird. Hatte auf alles gehofft, außer StrafR 😂😂 Aber naja, Augen zu und durch.
EJ'18

Benutzeravatar
John_Doe
Constable
Constable
Beiträge: 84
Registriert: Do 21. Sep 2017, 16:24
Wohnort: Köln

Re: Einstellungsjahrgang 2018

Beitragvon John_Doe » Mi 16. Sep 2020, 08:01

Hallöchen, ich hoffe bei allen verlaufen die Praktika zu eurer Zufriedenheit :)

Wie sieht's bei euch mit dem Abschlusspraktikum aus? So langsam muss man sich ja entscheiden, wo es hingehen soll. Habt ihr schon einen Plan?

Ich persönlich bin etwas überfordert mit der Vielzahl an Möglichkeiten. Es gbt einfach zu viele interessante Stellen! Feuerwehr, Rettungsdienst, JVA, BePo, ET, Wasserschutzpolizei oder in ein anderes Bundesland gehen.
NRW: EJ 2018 ✅

Benutzeravatar
palmair
Corporal
Corporal
Beiträge: 230
Registriert: Do 1. Jun 2017, 17:32
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Einstellungsjahrgang 2018

Beitragvon palmair » Mi 16. Sep 2020, 12:35

Moin,

ich bin zurzeit bei der der Direktion K und ich bin ehrlich gesagt sehr zufrieden mit der Arbeit. Ist sehr interessant mal andere Einblicke zu bekommen, auch wenn ich mich langfristig nicht in dem Bereich sehe. Einen Dienst bei der K-Wache habe ich mir auch schon organisiert, darauf habe ich echt Lust :zustimm:

Mich reizen externe DSt/BL auch fürs AP. Genauso die Arbeit beim ET. Aufgrund der Corona-Situation werde ich mir aber ein AP beim ET innerhalb meiner Praktikumsbehörde wünschen, da besteht da auch nicht die “Gefahr” dass es abgesagt wird (wie beim EJ17) und umgeht einer darauf folgenden zufälligen Zuteilung durch die AL!
________NRW________

Dennis219
Constable
Constable
Beiträge: 43
Registriert: So 22. Apr 2018, 16:57

Re: Einstellungsjahrgang 2018

Beitragvon Dennis219 » Di 13. Okt 2020, 08:50

Hallo zusammen,

gibt es in VR, fürs HS 1 +2 auch die guten Skripte vom Laßlop?

Benutzeravatar
YannikT
Cadet
Cadet
Beiträge: 26
Registriert: Do 18. Okt 2018, 11:12

Re: Einstellungsjahrgang 2018

Beitragvon YannikT » Fr 8. Jan 2021, 14:14

Servus :hallo:,

ich hab mal eine Frage an euch. Vielleicht könnt ihr mir auf die Schnelle weiterhelfen. Ich bin aus dem EJ 2019 und habe mir gerade nochmal unseren Prüfungskalender angeschaut und dort ist mir eine Prüfung aufgefallen, die mit der Modulbezeichnung: 'SpM ReF' bezeichnet wird und die Prüfungsform als 'Kollegiale Beratung' durchgeführt wird. Könnt ihr mir zufällig sagen, was da genau geprüft wird bzw. um was es sich hierbei handelt? Der Zeitraum der Prüfung wird wie folgt beschrieben: 'innerhalb HS 1 (Teilmodul Ref. 2) oder HS 3 (Teilmodule Ref. 3 oder Ref. 4)'
Handelt es sich hierbei eventuell um die Prüfungen im Praktikum? Ich habe auf der HSPV Seite zu der Modul Abkürzung nämlich nichts finden können.

Schon mal besten Dank für eure Antworten und weiterhin viel Erfolg im Endspurt eures Studiums!! :polizei1:
EJ 2019 NRW

Benutzeravatar
Lebboni
Corporal
Corporal
Beiträge: 239
Registriert: Mi 20. Nov 2013, 09:54

Re: Einstellungsjahrgang 2018

Beitragvon Lebboni » Fr 8. Jan 2021, 16:05

YannikT hat geschrieben:
Fr 8. Jan 2021, 14:14
Servus :hallo:,

ich hab mal eine Frage an euch. Vielleicht könnt ihr mir auf die Schnelle weiterhelfen. Ich bin aus dem EJ 2019 und habe mir gerade nochmal unseren Prüfungskalender angeschaut und dort ist mir eine Prüfung aufgefallen, die mit der Modulbezeichnung: 'SpM ReF' bezeichnet wird und die Prüfungsform als 'Kollegiale Beratung' durchgeführt wird. Könnt ihr mir zufällig sagen, was da genau geprüft wird bzw. um was es sich hierbei handelt? Der Zeitraum der Prüfung wird wie folgt beschrieben: 'innerhalb HS 1 (Teilmodul Ref. 2) oder HS 3 (Teilmodule Ref. 3 oder Ref. 4)'
Handelt es sich hierbei eventuell um die Prüfungen im Praktikum? Ich habe auf der HSPV Seite zu der Modul Abkürzung nämlich nichts finden können.

Schon mal besten Dank für eure Antworten und weiterhin viel Erfolg im Endspurt eures Studiums!! :polizei1:
Hat mit den Prüfungen in den Praktika nichts zu tun, sieht man ja auch an der Modulzugehörigkeit.

Das ist die Prüfung in der Berufsrollenreflexion. Sei anwesend und mach brav mit, dann hast du bestanden :zustimm:
Einstellungsjahrgang NRW 2017

Benutzeravatar
YannikT
Cadet
Cadet
Beiträge: 26
Registriert: Do 18. Okt 2018, 11:12

Re: Einstellungsjahrgang 2018

Beitragvon YannikT » Fr 8. Jan 2021, 16:44

Lebboni hat geschrieben:
Fr 8. Jan 2021, 16:05
YannikT hat geschrieben:
Fr 8. Jan 2021, 14:14
Servus :hallo:,

ich hab mal eine Frage an euch. Vielleicht könnt ihr mir auf die Schnelle weiterhelfen. Ich bin aus dem EJ 2019 und habe mir gerade nochmal unseren Prüfungskalender angeschaut und dort ist mir eine Prüfung aufgefallen, die mit der Modulbezeichnung: 'SpM ReF' bezeichnet wird und die Prüfungsform als 'Kollegiale Beratung' durchgeführt wird. Könnt ihr mir zufällig sagen, was da genau geprüft wird bzw. um was es sich hierbei handelt? Der Zeitraum der Prüfung wird wie folgt beschrieben: 'innerhalb HS 1 (Teilmodul Ref. 2) oder HS 3 (Teilmodule Ref. 3 oder Ref. 4)'
Handelt es sich hierbei eventuell um die Prüfungen im Praktikum? Ich habe auf der HSPV Seite zu der Modul Abkürzung nämlich nichts finden können.

Schon mal besten Dank für eure Antworten und weiterhin viel Erfolg im Endspurt eures Studiums!! :polizei1:
Hat mit den Prüfungen in den Praktika nichts zu tun, sieht man ja auch an der Modulzugehörigkeit.

Das ist die Prüfung in der Berufsrollenreflexion. Sei anwesend und mach brav mit, dann hast du bestanden :zustimm:
Vielen Dank für deine Antwort! :-)

Kannst du mir im gleichen Zuge auch noch beantworten, wie die HS2.2 (Aktenbearbeitung) bei euch aussah? Habe gelesen, dass diese im Prinzip wie eine Klausur war nur anders genannt wurde? Weil ich auch in den 'Lern-Dropboxen' zu dem HS1 und dem GS genug Klausuren aus den letzten Jahren zum lernen gefunden habe aber komischerweise zum HS2 nichts mehr eingepflegt wird, als gäbe es da nichts offizielles vom Prüfungsamt :gruebel: ;D
EJ 2019 NRW

dodi
Cadet
Cadet
Beiträge: 11
Registriert: Mi 11. Jul 2018, 16:52

Re: Einstellungsjahrgang 2018

Beitragvon dodi » Fr 8. Jan 2021, 17:03

YannikT hat geschrieben:
Fr 8. Jan 2021, 16:44
Vielen Dank für deine Antwort! :-)

Kannst du mir im gleichen Zuge auch noch beantworten, wie die HS2.2 (Aktenbearbeitung) bei euch aussah? Habe gelesen, dass diese im Prinzip wie eine Klausur war nur anders genannt wurde? Weil ich auch in den 'Lern-Dropboxen' zu dem HS1 und dem GS genug Klausuren aus den letzten Jahren zum lernen gefunden habe aber komischerweise zum HS2 nichts mehr eingepflegt wird, als gäbe es da nichts offizielles vom Prüfungsamt :gruebel: ;D
Genau so ist es! Es nennt sich Aktenbearbeitung, war aber im Endeffekt eine normale Klausur.
Keine Ahnung wer sich das ausgedacht hat...

Benutzeravatar
Lebboni
Corporal
Corporal
Beiträge: 239
Registriert: Mi 20. Nov 2013, 09:54

Re: Einstellungsjahrgang 2018

Beitragvon Lebboni » Sa 9. Jan 2021, 15:34

dodi hat geschrieben:
Fr 8. Jan 2021, 17:03
YannikT hat geschrieben:
Fr 8. Jan 2021, 16:44
Vielen Dank für deine Antwort! :-)

Kannst du mir im gleichen Zuge auch noch beantworten, wie die HS2.2 (Aktenbearbeitung) bei euch aussah? Habe gelesen, dass diese im Prinzip wie eine Klausur war nur anders genannt wurde? Weil ich auch in den 'Lern-Dropboxen' zu dem HS1 und dem GS genug Klausuren aus den letzten Jahren zum lernen gefunden habe aber komischerweise zum HS2 nichts mehr eingepflegt wird, als gäbe es da nichts offizielles vom Prüfungsamt :gruebel: ;D
Genau so ist es! Es nennt sich Aktenbearbeitung, war aber im Endeffekt eine normale Klausur.
Keine Ahnung wer sich das ausgedacht hat...
Genau. Solltet euch da mal keinen großen Kopf machen, die Klause war im Endeffekt ebenfalls gut machbar. Zuvor wusste auch niemand wie die Klausur aussehen wird
Einstellungsjahrgang NRW 2017


Zurück zu „Nordrhein-Westfalen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 17 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende