Brille Verwirrung

Auswahlverfahren und Ausbildung

Moderator: Polli

007Popcorn
Cadet
Cadet
Beiträge: 2
Registriert: Di 28. Feb 2017, 11:47

Brille Verwirrung

Beitragvon 007Popcorn » Mo 17. Jul 2017, 12:51

Hallo Leute :hallo:

Ich hab folgendes Problem:

Der Polizeiarzt sagte mir das ich nur 70 und 80% Sehstärke habe und hab die Auflage für ein Augenärztlichenbefund bekommen, mit der bitte die Sehstärke festzustellen und mir eine Brille machen zulassen.

Soweit so gut. Nun sagt der Augenarzt das ich komplett Normalsichtig bin und eine Sehstärke von 120 % habe !
Heißt man braucht laut Augenarzt keine Brille ! Habe dies auch nochmal vom Optiker bestätigen lassen !

Diesen Befund schicke ich nun mit allem anderen nach Münster. Etwas später bekomme ich dann die schriftliche Zusage für den 01.09.2017, jedoch als letzter Satz auf dem Brief mit der Bitte "Brille am Einstellungstag mitzubringen" :gaga:

Jetzt bin ich natürlich verwirrt, da ich mir ja mit meinen Werten gar keine Brille anschaffen kann bzw. bekomme !
und dies trotz meines Befundes gefordert wird !! :gruebel:

Hatte mich mal informiert und mir wurde gesagt das ich keine mit nehemen müsste jedoch auf eigene Gefahr, da man am Einstellungstag wohl nochmal einen Sehtest machen müsste und wenn man den nicht besteht nicht eingestellt werden würde ?!
Stimmt das ? weiß da jemand was dazu ? :flehan:
Das wer ja sonst ziemlich gemein, wenn die mir sagen, sie werden nicht eingestellt gehen sie bitte zum Augenarzt und er sagt dann wieder ich wer Normalsichtig :polizei4: :polizei13: das wer ja ein Teufelskreis :wall: :strandedev:


Würde mich um ein paar hilfreiche Worte und Erfahrungen wirklich sehr freuen !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


Vielen Dank im Voraus !!!!!

LG 007Popcorn

Benutzeravatar
Bones65
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1286
Registriert: So 22. Feb 2015, 10:18
Wohnort: Pott

Re: Brille Verwirrung

Beitragvon Bones65 » Mo 17. Jul 2017, 13:32

Du solltest auf jeden Fall deinen Sachbearbeiter kontaktieren.
Grundsätzlich führt das nicht einhalten einer Auflage zur Nicht-Einstellung.
Das solltest du definitiv klären.
Am besten, du rufst ihn an oder schreibst eine E-Mail.
:snoopy:

Joones
Cadet
Cadet
Beiträge: 9
Registriert: Fr 12. Mai 2017, 18:10

Re: Brille Verwirrung

Beitragvon Joones » Mo 17. Jul 2017, 13:35

Hallo 007Popcorn,

das Forum mag zwar viele nützliche Informationen bieten, jedoch befindet sich unter uns keiner, der dir Rechtssicherheit geben kann.
An deiner Stelle würde ich das Bewerberportal/ Nachrichtenportal nutzen und den Sachverhalt - so wie du es hier im Forum gemacht hast - erläutern.
Deine Nachricht wird dann sicherlich schnellstmöglich beantwortet.

Mir wurde innerhalb weniger Stunden eine Frage ausführlich und wirklich zufriedenstellend beantwortet.

Liebe Grüße
Einstellungsjahr NRW 2017

1. Tag :zustimm:
2. Tag #Fit :polizei7:
3. Tag :applaus:

Einstellungszusage erhalten :verweis:
Erstwunsch - Bielefeld :ja:

springer
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 5393
Registriert: Mi 16. Nov 2005, 00:00
Wohnort: Hessen

Re: Brille Verwirrung

Beitragvon springer » Mo 17. Jul 2017, 13:53

Auch wenn es eigentlich OT ist: ist es wirklich schwierig, da selbst auf die Idee zu kommen mal beim EB anzurufen?!

Wie reagierst Du später im Dienst, wenn man was nicht nicht so läuft, wie Du es gerne hättest (und das wird regelmäßig vorkommen)? Da ist das vorliegende Problem ziemlich einfach ...

Benutzeravatar
Polli
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 16841
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Brille Verwirrung

Beitragvon Polli » Mo 17. Jul 2017, 14:15

Hi Popcorn,

du hast eine PN.

Ich schließe den Thread.


Gruß und herzlich willkommen am 1.9.2017 - mit ohne Brille .... :polizei1:
Polli (NRW)


--> Hier gibt´s Beratung - bitte mal draufklicken :!:



http://polizeistiftung-nrw.de/


Wählen ist wie zähneputzen, wenn mans nicht macht, wirds braun!


Zurück zu „Nordrhein-Westfalen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende