Bewerber Einstellungsjahrgang 2019

Auswahlverfahren und Ausbildung

Moderator: Polli

Benutzeravatar
Polli
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 17068
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2019

Beitragvon Polli » Fr 18. Mai 2018, 18:45

Hi Chris,

hast du in Mühlheim mit dem 1. Semester begonnen oder bist du dort ins 2. Semester eingestiegen :?:

Bist du aktuell noch eingeschrieben und bleibst erstmal eingeschrieben, da es bis Septmber 2019 ja noch etwas dauert... :?:

Gruß :polizei2:
Polli (NRW)


--> Hier gibt´s Beratung - bitte mal draufklicken :!:



http://polizeistiftung-nrw.de/


Wählen ist wie zähneputzen, wenn mans nicht macht, wirds braun!

chris3795
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 101
Registriert: Mo 4. Jul 2016, 17:03
Wohnort: NRW

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2019

Beitragvon chris3795 » Fr 18. Mai 2018, 18:58

Hi,

ich bin in Mülheim auch ins 1. Semester eingestiegen, da ich mir keine Vorleistungen aus Kleve anrechnen lassen konnte. Ich glaube, bei der Krankenversicherung wurde mir das quasi schon als "2.Semester" angerechnet, allerdings habe ich formell auch in Mülheim ganz von vorne begonnen.
(Bevor jemand, der am Standort Mülheim aktuell für die Polizei studiert, übrigens meckert: Mir gefiel der Containerbau, bevor die Polizei ihn damals von der HRW übernommen hat, deutlich besser als "die normale Uni" :ja: Beinfreiheit ist schon etwas Feines :D )

Jedenfalls bin ich aktuell noch ganz normal eingeschrieben und werde jetzt innerhalb der nächsten 4 Wochen meine Bachelorarbeit anmelden, sodass ich ich noch bis September / Oktober 2018 noch immatrikuliert bin etwa. Daher weiß ich halt nicht, ob ich als "Studenabbrecher" dennoch zähle oder das halt nicht angeben muss :polizei13:

Gruß und Danke vorab
:hallo:
Zuletzt geändert von chris3795 am Sa 19. Mai 2018, 13:31, insgesamt 1-mal geändert.
Bewerber NRW 2019
Bewerbung abgegeben 4.6.18 :zustimm:
1. Tag 3.7.18 PC-Test: 112/129 :zustimm:
2. Tag 1.10.18 Arzt; Wiener Test:
3. Tag AC
Gesamt-ROW:

Benutzeravatar
Polli
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 17068
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2019

Beitragvon Polli » Fr 18. Mai 2018, 23:11

Hi Chris,

zu der in der Bewerbung gestellten Frage ob du STUDIENABBRECHER bist, kannst du getrost mit NEIN antworten.

Du hast damals lediglich in gewisser Weise den Studienzweig gewechselt und studierst aktuell noch.
Vor daher bist du KEIN Studienabrecher. :knuddel:

Gruß und FF (Frohe (P)Fingsten) :polizei2:


Polli (NRW)


--> Hier gibt´s Beratung - bitte mal draufklicken :!:



http://polizeistiftung-nrw.de/


Wählen ist wie zähneputzen, wenn mans nicht macht, wirds braun!

Lev84
Cadet
Cadet
Beiträge: 9
Registriert: Mi 25. Apr 2018, 13:30
Wohnort: NRW

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2019

Beitragvon Lev84 » Mo 21. Mai 2018, 10:10

Kurzes Hallo aus Leverkusen,

auch ich möchte mich für das Ej 2019 bewerben. Die Unterlagen sind fast komplett,
Formular 7 und 8 kommen nächste und übernächste Woche dran. Sportabzeichen am Mittwoch und fürs Schwimen bin ich noch im Training.

Da ich Berufstätig bin, habe ich eine gezielte Frage:
Ich habe gelesen, dass man später (wenn die beglaubigten Kopien abgegeben werden) ein Arbeitszeugnis benötigt. Wann braucht man dieses genau, kurz vor Einstellung oder schon viel früher? Es geht mir natürlich darum, dass ich meinem Arbeitgeber erst Bescheid geben möchte, wenn ich die feste Zusage habe.

Ich war bereits bei der Bewerbungsbertaung und auch beim Infotag in Köln, nur habe ich vergessen diese Frage zu stellen....

Benutzeravatar
Bones65
Captain
Captain
Beiträge: 1618
Registriert: So 22. Feb 2015, 10:18
Wohnort: Pott

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2019

Beitragvon Bones65 » Mo 21. Mai 2018, 10:16

Das benötigst du, wenn du zur Einstellung vorgesehen bist.
Du musst also eine Einstellungszusage oder eine Vorbehaltsmitteilung bekommen.
:snoopy:

Benutzeravatar
Polli
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 17068
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2019

Beitragvon Polli » Mo 21. Mai 2018, 18:52

Hi Lev84,


du hast somit sehr viel Zeit :time: und brauchst dich nicht vorher deinem aktuellen Arbeitgeber gegenüber zu outen. :zustimm:


Gruß :polizei2:
Polli (NRW)


--> Hier gibt´s Beratung - bitte mal draufklicken :!:



http://polizeistiftung-nrw.de/


Wählen ist wie zähneputzen, wenn mans nicht macht, wirds braun!

Lev84
Cadet
Cadet
Beiträge: 9
Registriert: Mi 25. Apr 2018, 13:30
Wohnort: NRW

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2019

Beitragvon Lev84 » Mo 21. Mai 2018, 21:21

Danke 🙏🏻 Bones65, Danke Polli
Alles andere würde auch keinen Sinn machen, wollte aber sichergehen.

Hoffe, dass alles klappt und ich nächstes Jahr eine von 2300 glücklichen bin. :polizei1:
Gruß

Benutzeravatar
Polli
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 17068
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2019

Beitragvon Polli » Mo 21. Mai 2018, 22:24

Hi Lev84,

dann drücken wird dir mal ganz fest die Daumen. :zustimm:

Falls du weitere Fragen haben solltest, ist dieser Thread dazu der richtige.

Hier - falls noch nicht bekannt - weitere Infos:

viewtopic.php?f=25&t=77070

Gruß nach Leverkusen :tach:

Polli (NRW)


--> Hier gibt´s Beratung - bitte mal draufklicken :!:



http://polizeistiftung-nrw.de/


Wählen ist wie zähneputzen, wenn mans nicht macht, wirds braun!

Benutzeravatar
MoFitti
Cadet
Cadet
Beiträge: 1
Registriert: Fr 25. Mai 2018, 11:32
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2019

Beitragvon MoFitti » Fr 25. Mai 2018, 12:15

Da ich jetzt glaube ich jeden Thread gelesen habe :D stelle ich mich auch mal vor.
Laura, 18 Jahre und mitten im Abitur.
Hatte schon vor längerer Zeit einen Termin beim EB, der mich auch auf das Forum gebracht hat. Dank euch haben sich auch so gut wie alle Fragen geklärt :) Im Moment bin ich noch am Infos und Unterlagen sammeln, um mich dann nochmal mit dem EB zu treffen und alles vor der Onlinebewerbung durch zu gehen. Auch die Hesse Und Schrader Bücher habe ich schon länger nur die eine CD Funktioniert leider nicht :( ich hätte so ein Programm wie fürs Führerscheintraining echt klasse gefunden. Am meisten Sorge bereitet mir bis jetzt das Schwimmabzeichen, obwohl ich sowohl Trainingsmöglichkeiten um die Ecke als auch einen Prüfer habe (Feuerwehrconnections sei dank :polizei3: ). Aber Bahnen schwimmen ist irgendwie einfach nicht mein Ding :D .
Aber wenn ich eins gelernt habe ist das: Geht nicht gibts nicht! Das ist immer eine Frage der Willensstärke und der Prioriäten...
Also viel Erfolg und Spaß allen anderen Mitwerbern, Konkurrenten ;D und hoffentlich bald Kollegen und Freunden!
"Niemand kann einem garantieren, dass man ein Ziel in einer Bestimmen Zeit erreicht, aber man wird garantiert nie ein Ziel erreichen, dass man sich nie gesetzt hat."

Benutzeravatar
CHRiS.96
Constable
Constable
Beiträge: 63
Registriert: Mo 2. Nov 2015, 12:23
Wohnort: NRW

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2019

Beitragvon CHRiS.96 » Sa 26. Mai 2018, 10:50

MoFitti hat geschrieben:
Fr 25. Mai 2018, 12:15
Da ich jetzt glaube ich jeden Thread gelesen habe :D stelle ich mich auch mal vor.
Laura, 18 Jahre und mitten im Abitur.
Hatte schon vor längerer Zeit einen Termin beim EB, der mich auch auf das Forum gebracht hat. Dank euch haben sich auch so gut wie alle Fragen geklärt :) Im Moment bin ich noch am Infos und Unterlagen sammeln, um mich dann nochmal mit dem EB zu treffen und alles vor der Onlinebewerbung durch zu gehen. Auch die Hesse Und Schrader Bücher habe ich schon länger nur die eine CD Funktioniert leider nicht :( ich hätte so ein Programm wie fürs Führerscheintraining echt klasse gefunden. Am meisten Sorge bereitet mir bis jetzt das Schwimmabzeichen, obwohl ich sowohl Trainingsmöglichkeiten um die Ecke als auch einen Prüfer habe (Feuerwehrconnections sei dank :polizei3: ). Aber Bahnen schwimmen ist irgendwie einfach nicht mein Ding :D .
Aber wenn ich eins gelernt habe ist das: Geht nicht gibts nicht! Das ist immer eine Frage der Willensstärke und der Prioriäten...
Also viel Erfolg und Spaß allen anderen Mitwerbern, Konkurrenten ;D und hoffentlich bald Kollegen und Freunden!
Hey Laura,

grade deinen Satz mit der Willensstärke und den Prioritäten kann ich dick unterstreichen! Auch ich habe meine größten Probleme beim schwimmen und es war nicht immer einfach, aber das Gefühl, wenn man es denn dann geschafft hat - unbeschreiblich! :zustimm: :zustimm:

Ich drücke dir ebenfalls die Daumen und hoffe auch, dass bald aus Mitbewerbern und "Konkurrenten" Kollegen und "Freunde" werden.

Liebe Grüße :)
Bewerber NRW - EJ 2019

RSA Bronze - CHECK :zustimm:
Sportabzeichen - CHECK :zustimm:
PC-Test - 11.07. - 102/116 :zustimm: Wiener-Test : :zustimm:
AC - Ausstehend :polizei13:
PÄU - Ausstehend :polizei13:

Cop_AC
Constable
Constable
Beiträge: 54
Registriert: Do 1. Mär 2018, 20:12

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2019

Beitragvon Cop_AC » So 27. Mai 2018, 09:00

Hey Laura,

ich würde dir das Rettungsschwimmabzeichen in Bronze ans Herz legen :-)
Ist deutlich einfacher als das Gold Abzeichen.
Geh einfach mal zum DLRG um die Ecke und erkundige dich ;-)
Das Bronze ist ehrlich nicht schwer!
Auf gutes gelingen!

Prometheus91
Corporal
Corporal
Beiträge: 249
Registriert: Di 15. Mär 2016, 23:47

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2019

Beitragvon Prometheus91 » So 27. Mai 2018, 21:58

Vorallem werden beim DRSA Bronze die Übungen gezeigt, gelernt und abgeprüft, die später dann im LAFP auch verlangt werden.

Solltet ihr diese Übungen vorher noch nie gemacht haben, ist es nicht für jeden einfach diese beim erstenmal zu bestehen.

Somit kann ich auch das DSRA empfehlen!
EJ2016 NRW

Benutzeravatar
John_Doe
Constable
Constable
Beiträge: 49
Registriert: Do 21. Sep 2017, 16:24
Wohnort: Köln

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2019

Beitragvon John_Doe » Mo 28. Mai 2018, 08:03

Noch eine Stimme fürs DRSA Bronze :zustimm:

Was man da lernt ist wirklich nützlich und kann einem (oder jemand anderem) später wirklich mal das Leben retten. Es gibt auch Wochenendkurse bei denen man oft auch noch die einen oder anderen Polizeibewerber*innen kennen lernt :polizei2:
NRW: EJ 2018 ✅

Benutzeravatar
CHRiS.96
Constable
Constable
Beiträge: 63
Registriert: Mo 2. Nov 2015, 12:23
Wohnort: NRW

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2019

Beitragvon CHRiS.96 » Mo 28. Mai 2018, 08:35

Ich muss ehrlich sagen, dass ich das RSA in Bronze anfänglich als relativ schwer einstufte, was aber auch daran liegen wird, dass ich kein guter Schwimmer bin.

Aber man wird wirklich super drauf vorbereitet. :zustimm:
Bewerber NRW - EJ 2019

RSA Bronze - CHECK :zustimm:
Sportabzeichen - CHECK :zustimm:
PC-Test - 11.07. - 102/116 :zustimm: Wiener-Test : :zustimm:
AC - Ausstehend :polizei13:
PÄU - Ausstehend :polizei13:

ToWeg
Corporal
Corporal
Beiträge: 204
Registriert: Sa 13. Feb 2016, 20:06

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2019

Beitragvon ToWeg » Mo 28. Mai 2018, 17:37

CHRiS.96 hat geschrieben:
Mo 28. Mai 2018, 08:35
Ich muss ehrlich sagen, dass ich das RSA in Bronze anfänglich als relativ schwer einstufte, was aber auch daran liegen wird, dass ich kein guter Schwimmer bin.

Aber man wird wirklich super drauf vorbereitet. :zustimm:
Das DRSA Bronze ist auch nach meiner Einschätzung leichter als das Schwimmabzeichen Gold.

Der einzige "Nachteil" ist, dass man für das DRSA z.B. einen Kurs beim DLRG machen muss, wohingegen das Abzeichen in Gold "jeder" Bademeister abnehmen darf..

lg
:hallo: :hallo: :hallo:


Zurück zu „Nordrhein-Westfalen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende