Bewerber Einstellungsjahrgang 2019

Auswahlverfahren und Ausbildung

Moderator: Polli

Benutzeravatar
Polli
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 17249
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2019

Beitragvon Polli » Fr 21. Dez 2018, 18:41

Hi electrotherapy,

trägst du in der Regel Kontaktlinsen?

Gruß :polizei2:
Polli (NRW)

--> Hier gibt´s Beratung - bitte mal draufklicken :!:




http://polizeistiftung-nrw.de/


Wählen ist wie zähneputzen, wenn mans nicht macht, wirds braun!

electrotherapy
Cadet
Cadet
Beiträge: 5
Registriert: Fr 21. Dez 2018, 08:47

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2019

Beitragvon electrotherapy » Fr 21. Dez 2018, 22:31

Polli hat geschrieben:
Fr 21. Dez 2018, 18:41
Hi electrotherapy,

trägst du in der Regel Kontaktlinsen?

Gruß :polizei2:
Nein, habe ich auch noch nie.

Benutzeravatar
Polli
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 17249
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2019

Beitragvon Polli » Fr 21. Dez 2018, 22:42

Hi electrotherapy,

Ich beschäftige mich seit vielen Jahren mit dem Thema Einstellung und Ausbildung.
Allein hier in der CopZone bin ich seit über 15 Jahren in diesem Thema "unterwegs".

Zu deiner Frage bezüglich der Chancen einer Klage.

Die Grenzwerte der PDV 300, der Bibel :les: der Polizeiärzte sind für die Ärzte :onceldoc: bindend.
Die Polizeidienstvorschrift 300 gilt bundesweit.
Der Polizeiberuf erfordert ein gutes Sehvermögen. Mit und ohne Brille.

Wie sollte ein Verwaltungsrichter die ärztlichen/medizinischen Voraussetzungen für den Polizeiberuf in Zweifel stellen können :?:
Ich sehe bei einer Klage keine Chancen auf Erfolg. :nein:

Ich kann dir (per PN) - auf Wunsch - gerne einen Rechtsanwalt empfehlen - der die Sache als Rechtsgelehrter gegen eine kleine Gebühr einschätzt.

Den Vorschlag von Tho Oo, sich die Augen lasern zu lassen, finde ich deutlich zielführender.

Dabei sind bestimmte Dinge (Lebensalter, etc.) zu berücksichtigen. Genaueres kann dir ein Augenarzt :cool: sagen.

Gruß :polizei2:

Polli (NRW)

--> Hier gibt´s Beratung - bitte mal draufklicken :!:




http://polizeistiftung-nrw.de/


Wählen ist wie zähneputzen, wenn mans nicht macht, wirds braun!

Natascha123
Cadet
Cadet
Beiträge: 3
Registriert: Mi 19. Dez 2018, 00:33

Krumme Zähne

Beitragvon Natascha123 » Mo 31. Dez 2018, 00:30

Hey,
weiß jemand von euch darüber Bescheid, wenn man krumme Zähne hat ob man trotzdem eingestellt werden kann? Oder ist das grundsätzlich ein Ausschluss wenn man schiefe Zähne, einen Überbiss oder Unterbiss hat?
Vielen Dank für eure Antworten.
Liebe Grüße

Luck4600
Constable
Constable
Beiträge: 43
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 11:16

Re: Krumme Zähne

Beitragvon Luck4600 » Mo 31. Dez 2018, 01:06

Abend :hallo:,
das ist immer Ermessenssache bzw. abhängig von der Ausprägung. Ich habe bspw. auch einen leichten Überbiss - das wurde bei mir zumindest in der Voruntersuchungs festgestellt - in der HU wurde darüber aber kein Wort verloren. Also so lange es dich nicht einschränkt wird es wohl in Ordnung sein. Es müssen aber mind. 6 Zahnpaare aufeinanderbeißen können!

Allerdings hättest du hierfür keinen eigenen Thread erstellen müssen! ;D

Angenehme Nacht :sleeping:
NRW - EJ 2019
ROW: 102,7XX :tanzen:
EZ: 21.03.19 :zustimm:

Benutzeravatar
niwa
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 146
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 14:47

Re: Krumme Zähne

Beitragvon niwa » Mo 31. Dez 2018, 01:19

Ich habe auch einen leichten Überbiss. Dieser wurde damals auch aufgenommen, aber nicht weiter problematisiert. Es kommt vermutlich auf die Ausprägung an.

Die "Polizeiärztbibel" :verweis: ist eine Verschlusssache, über die dir niemand Auskunft erteilen darf, weshalb höchstens Spekulationen und eigene Erfahrungswerte als Antwort erwarten darfst. Es bleibt dir im Endeffekt nichts weiter übrig, als dich einfach zu bewerben oder in Münster anzurufen. Möglicherweise lässt sich das mit einer E-Mail oder einem kurzen Gespräch klären.

Yellowstone
Cadet
Cadet
Beiträge: 29
Registriert: Di 9. Jan 2018, 19:08

Re: Krumme Zähne

Beitragvon Yellowstone » Mo 31. Dez 2018, 11:33

Versuch macht klug. Falls es zu stark ist und sonst alles passt -> richten lassen und erneut bewerben.

Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8869
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

Re: Krumme Zähne

Beitragvon Diag » Mo 31. Dez 2018, 11:52

...dabei aber beachten, dass zum EAV bzw. der Einstellung die kieferorthopädische Behandlung abgeschlossen und eine evtl. Wartezeit nach einer OP rum sein muss...

Benutzeravatar
Polli
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 17249
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2019

Beitragvon Polli » Mo 31. Dez 2018, 12:51

Hi Natascha,

um das Forum übersichtlich zu halten, habe ich deine Anfrage in diesen Sammelthread verschoben.

Zu deiner Frage: Krumme Zähne sind kein generelles Ausschlusskriterium.
Es kommt auf die Einzelfalluntersuchung beim Polizeiarzt :onceldoc: an.

Hier weitere Infos zu Thema Zähne:

viewtopic.php?t=5611

Hier weitere Infos zur Vorbereitung:
viewtopic.php?f=25&t=77070

Gruß und viel Erfolg am 04.01.19 :polizei2:


Polli (NRW)

--> Hier gibt´s Beratung - bitte mal draufklicken :!:




http://polizeistiftung-nrw.de/


Wählen ist wie zähneputzen, wenn mans nicht macht, wirds braun!

Benutzeravatar
Sunwalk
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 105
Registriert: Mi 7. Jul 2010, 00:44

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2019

Beitragvon Sunwalk » Mo 31. Dez 2018, 13:38

Ohne Hoden könnte unproblematischer sein von nun an:

https://www.n-tv.de/politik/Polizei-sol ... 91435.html

In diesem Sinne, guten Rutsch allen Bewerbern :D
"Die schwierigste Turnübung ist immer noch, sich selbst auf den Arm zu nehmen."

:pfeif:

Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8869
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2019

Beitragvon Diag » Mo 31. Dez 2018, 15:33

Lange fällig...

Jonny123
Cadet
Cadet
Beiträge: 11
Registriert: Fr 17. Aug 2018, 15:13

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2019

Beitragvon Jonny123 » Sa 5. Jan 2019, 04:11

Frohes neues !!

Weiß jemand schon neues ob es bzw. wann es die erste ROW Senkung gibt ? :gruebel:

Benutzeravatar
Polli
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 17249
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2019

Beitragvon Polli » Sa 5. Jan 2019, 10:53

Hi Jonny,

im letzten Jahr lag der ROW für eine Einstellungszusage Mitte Januar bei 97,5 Punkten.

Hier und heute liegt der ROW für eine Zusage bei 95,00 Punkten.
Von daher gehe ich davon aus, dass es noch viele Wochen dauern wird, bis er fällt.

Wie viel Punkte hattest du erreicht :?:

Gruß :polizei2:

Polli (NRW)

--> Hier gibt´s Beratung - bitte mal draufklicken :!:




http://polizeistiftung-nrw.de/


Wählen ist wie zähneputzen, wenn mans nicht macht, wirds braun!

The-angry-muffin
Cadet
Cadet
Beiträge: 3
Registriert: Mi 21. Jun 2017, 20:20

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2019

Beitragvon The-angry-muffin » Sa 5. Jan 2019, 13:14

Hallo Leute, vielleicht hat jemand ein ähnliches Problem wie ich und kann mir helfen.

Ich hab das AC und den PC Test hinter mir fehlt nur noch die PÄU, da bin ich eigentlich guter dinge, dass dies Reibungslos klappen sollte.
Mein Problem ist ich habe mein Nachbarn zur Rede stellen wollen, weil er immer sehr Laut ist und ich morgen früh aus dem Haus muss.
Weil dies immer wieder passiert, war auch mein Ton eher Rau aber nicht abwertend oder beleidigend.
Bin also hoch - angeklingelt und gesagt, dass er die Musik ausmachen soll und ich die Polizei hole, wenn dies nicht Geschieht. Er hat daraufhin nur aggressiv reagiert und angefangen Drohungen gegenüber mir und meiner schwangeren Frau auszusprechen. Ich hab ihn zurück beleidigt und daraufhin hat er losgeschlagen. Ein anderer stürmte aus der Wohnung und hielt mich fest, ein anderer schnitt den Fluchtweg ab.
Sie schlugen auf mich ein, ohne dabei mich großartig zu verletzen.Kampfsport Erfahrung sei dank. :flehan:
Meine Frau hat daraufhin sofort die Polizei alarmiert und wir haben eine Anzeige gestellt. Ich habe aber leider keine Zeugen, dass mein Nachbar als erstes zugeschlagen hat, meine Frau hat nur gesehen, dass ich festgehalten wurde und der andere auf mich einschlug.

Meine Frage an euch hab ich mich hier Strafrechtlich irgendwie so Falsch benommen, dass mein Traum von der Polizei in weite ferne gerückt ist? Kann ich irgendwie herausfinden ob die eine Anzeige gegen mich gestellt haben?

vielen dank schonmal

Benutzeravatar
Sunwalk
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 105
Registriert: Mi 7. Jul 2010, 00:44

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2019

Beitragvon Sunwalk » Sa 5. Jan 2019, 13:19

Hast du jetzt zugehauen oder nicht ? Oben schreibst du du würdest geschlagen danach schreibst du du hast nicht als erster zugehauen. Erstmal ist das dann ein anhängiges Verfahren was definitiv nicht schön aussieht. Wie es im Einzelfall bei dir endet steht in den Sternen, aber ja, wenn du es angibst wird das zumindest für längere Verzögerung sorgen.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
"Die schwierigste Turnübung ist immer noch, sich selbst auf den Arm zu nehmen."

:pfeif:


Zurück zu „Nordrhein-Westfalen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 8 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende