Bewerber Einstellungsjahrgang 2019

Auswahlverfahren und Ausbildung

Moderator: Polli

Iluvmoney5
Cadet
Cadet
Beiträge: 30
Registriert: Mi 29. Nov 2017, 13:59

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2019

Beitragvon Iluvmoney5 » Mi 9. Jan 2019, 23:35

Ich kann Natascha123 teilweise zustimmen. Das HS Buch hat mir jetzt auch nicht sonderlich viel geholfen hab z.B die Flussidagramme rauf und runter gelernt und in Münster kam eine ganz andere und schwierigere Aufgabenstellung ran, da bringt es auch nichts, wenn man die Logik dahinter verstanden hat. Meiner Meinung nach waren alle Aufgaben in Münster schwieriger als aus dem Buch, aber der Test ist dennoch Fair und machbar.
Ich finde die Aufgaben im HS Buch können vom Niveau her etwas schwieriger werden. Allerdings ist das Buch dennoch zu empfehlen! Absurde Schlussfolgerungen, Zahlensymbole usw kann man problemlos üben und verinnerlichen! Es kamen teilweise sogar Aufgaben ausm Buch dran, die ich nicht verraten werde😁

Mein Tipp: übt Komplexere Aufgaben! Die Übungsaufgaben im HS Buch sind mMn zu einfach.

chris3795
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 120
Registriert: Mo 4. Jul 2016, 17:03
Wohnort: NRW

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2019

Beitragvon chris3795 » Do 10. Jan 2019, 09:16

Sorry, aber die Flussdiagramme in Münster sind doch echt nicht schwer bzw. Vom Aufgabentyp 1:1 wie im Übungsbuch. Also dass das Hesse Schrader nicht helfen soll, diese Meinung kann ich 0,0 teilen. Das einzige, wo ich Natascha zustimme, ist, dass ich die Aufgaben bei Tatsache und Meinung auch deutlich schwerer fand in Münster, aber letztlich das Übungsbuch für das Nichtbestehen verantwortlich zu machen, kann ich nicht nachvollziehen.

Kann dir/euch dann nur raten, beim nächsten Mal die Systematik dahinter vllt noch mehr zu verinnerlichen und eventuell auch viel im Internet oder in einem weiteren Übungsbuch zu üben. Von den Aufgabentypen her ist das Hesse Schrader als Vorbereitung allerdings top und ich kann Luck nur zustimmen, dass sich Bewerber, die den Test noch machen müssen, sich deswegen nicht verrückt machen sollen.
Bewerber NRW 2019

Pc-Test :zustimm:
Arzt :zustimm:
AC :zustimm:

Gesamt-ROW: 111,177 :applaus:

Iluvmoney5
Cadet
Cadet
Beiträge: 30
Registriert: Mi 29. Nov 2017, 13:59

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2019

Beitragvon Iluvmoney5 » Do 10. Jan 2019, 09:34

Jeder hat da seine eigene Meinung! Ich fand die Flussidagramme schon ziemlich schwierig und überhaupt kaum vergleichbar mit den Aufgaben aus dem HS.Ich würde ja gerne meine Meinung begründen, aber dann würde ich Testinhalte verraten🤷‍♂️

Es ist ja schön von euch, wie ihr hier auf zukünftige Bewerber aufpasst, aber etwas Kritik darf man doch auch ausüben?

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 24964
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2019

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Do 10. Jan 2019, 09:38

Wo steht denn, dass du das nicht dürftest? Zumal es hier auch kaum jemanden interessieren dürfte, wenn du Hesse Schrader kritisierst.
:lah:

Sunwalk
Constable
Constable
Beiträge: 48
Registriert: Mi 7. Jul 2010, 00:44

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2019

Beitragvon Sunwalk » Do 10. Jan 2019, 09:44

Iluvmoney5 hat geschrieben:
Do 10. Jan 2019, 09:34
Jeder hat da seine eigene Meinung! Ich fand die Flussidagramme schon ziemlich schwierig und überhaupt kaum vergleichbar mit den Aufgaben aus dem HS.Ich würde ja gerne meine Meinung begründen, aber dann würde ich Testinhalte verraten🤷‍♂️

Es ist ja schön von euch, wie ihr hier auf zukünftige Bewerber aufpasst, aber etwas Kritik darf man doch auch ausüben?
du darfst ein Buch kritisieren, wir dürfen deine Meinung dazu kritisieren (mit Argumenten). Es wirkt halt seltsam, wenn ausschließlich Personen die den Test nicht bestanden haben das meist empfohlene Buch, mit dem tausende Bewerber bestanden haben kritisieren. Daher der Gegendwind aus einigen Richtungen. :polizei2:
"Die schwierigste Turnübung ist immer noch, sich selbst auf den Arm zu nehmen."

EJ 2019:
PC-Test: 10.10.2018 :applaus: (114/125)
AC: 04.12.2018 :applaus:
PÄU: 20.12.2018 :applaus:

ROW 107,239
:pfeif:

Benutzeravatar
niwa
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 142
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 14:47

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2019

Beitragvon niwa » Do 10. Jan 2019, 10:13

Sunwalk hat geschrieben:
Iluvmoney5 hat geschrieben:
Do 10. Jan 2019, 09:34
Jeder hat da seine eigene Meinung! Ich fand die Flussidagramme schon ziemlich schwierig und überhaupt kaum vergleichbar mit den Aufgaben aus dem HS.Ich würde ja gerne meine Meinung begründen, aber dann würde ich Testinhalte verratenBildBild

Es ist ja schön von euch, wie ihr hier auf zukünftige Bewerber aufpasst, aber etwas Kritik darf man doch auch ausüben?
du darfst ein Buch kritisieren, wir dürfen deine Meinung dazu kritisieren (mit Argumenten). Es wirkt halt seltsam, wenn ausschließlich Personen die den Test nicht bestanden haben das meist empfohlene Buch, mit dem tausende Bewerber bestanden haben kritisieren. Daher der Gegendwind aus einigen Richtungen. :polizei2:
Wir sind hier nicht bei der Führerscheinprüfung, bei der es nur ums stupide auswendig lernen geht, sondern im Bewerbungsprozess der Polizei, bei dem man deine persönlichen Kompetenzen ermitteln möchte. Dass die Aufgaben Inhaltlich von denen aus dem Buch abweichen, sollte wohl jedem Bewerber klar sein.

Das zuvor bezeichnete Buch ist meiner Meinung nach ein gutes Werkzeug, um sich mit den Aufgabentypen des PC-Tests vorab vertraut zu machen. Das gilt auch für die CD-ROM „Testtraining Plus“ vom selbigen Verlag, die dem Buch als „Light-Version“ beiliegt. Das Buch ist aber definitiv nicht als eine Art allgemein-gültiges Lösungsbuch zu verstehen, bei dem man nur noch die Inhalte auswendig lernen und anschließend reproduzieren muss.

Lass den Kopf aber nicht hängen. Jetzt weißt du, was dich im nächsten Jahr noch einmal erwartet und wirst dann sicherlich ein besseres Ergebnis erreichen ;)!
Zuletzt geändert von niwa am Do 10. Jan 2019, 17:32, insgesamt 2-mal geändert.
PVB :zustimm:

AlpaKingz33
Cadet
Cadet
Beiträge: 9
Registriert: Do 12. Apr 2012, 00:03

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2019

Beitragvon AlpaKingz33 » Do 10. Jan 2019, 17:29

Ich finde die Aufgaben in Münster teilweise etwas schwieriger, aber wie einige sicherlich festgestellt haben, kann man trotzdem wunderbar damit lernen. :applaus: :polizei10: Man sollte die Logik hinter den Aufgaben verstehen und da hilft meiner Meinung nach das Buch Testknacker, ebenfalls von hs.

Kann mir einer von euch verraten wie lang man auf seine EZ wartet, nachdem man die Unterlagen eingereicht hat ? :gruebel:
Ich vermute, dass in Münster einiges los ist .. :pfeif:
EJ 2019 ROW 108,xx

Benutzeravatar
Polli
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 17171
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2019

Beitragvon Polli » Do 10. Jan 2019, 18:27

Hi AlpaKingz33,

die Wartezeit :time: beträgt zwischen 2 - 4 Wochen.

Gruß :polizei2:

Polli (NRW)

--> Hier gibt´s Beratung - bitte mal draufklicken :!:



http://polizeistiftung-nrw.de/


Wählen ist wie zähneputzen, wenn mans nicht macht, wirds braun!

Highway85
Cadet
Cadet
Beiträge: 28
Registriert: Do 4. Okt 2018, 09:51

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2019

Beitragvon Highway85 » Do 10. Jan 2019, 18:45

Geh mal eher von 4 Wochen aus ;-)
NRW EZ 2019: :zustimm:

Ilker1984
Cadet
Cadet
Beiträge: 28
Registriert: So 15. Jul 2018, 16:17

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2019

Beitragvon Ilker1984 » Fr 11. Jan 2019, 08:48

Ich warte auch schon sehnsüchtig auf die EZ. Noch 3 Tage dann sind 4 Wochen um. Aber ich denke mal, da Weihnachten und Neujahr dazwischen liegen, darf ich wohl noch ein zwei Wochen länger warten Hahaha...

Zum Thema Hesse und Schrader. Ich verstehe nicht was einige Bewerber daran auszusetzen haben. Wenn ihr früher für eine Klausur gelernt habt, habt ihr doch auch nicht die selben aufgaben in der Klausur erhalten, wie bei der Vorberetung. Oder musstet ihr nur die Zahlen auswendig lernen? Die Aufgabentypen sind demnach genau so wie in dem Buch presentiert. Natürlich sind die im Test anders gestellt. Ist ja zweck des tests. Wenn man den Typ der Aufgabe verstanden hat, dann ist es verständlich und man kann diese lösen. Ich fand die Aufgaben während des tests auch schwieriger, keine Frage. Aber es wäre kein Test und Bestenauslese, wenns nicht so wäre ;-)

Für all die die noch den PC teil machen müssen, macht euch nicht verrückt. Auswendig lernen bringt nichts. Versteht die Aufgabenbildung und der Rest geht von alleine :polizei2:
PC-Test: :zustimm:
Doc.: :zustimm:
AC: :zustimm:
ROW: 103,???

Miss Marple 2017
Cadet
Cadet
Beiträge: 14
Registriert: Sa 8. Apr 2017, 11:39

Hesse und Schrader als Vorbereitung

Beitragvon Miss Marple 2017 » So 13. Jan 2019, 14:05

Kommt vielleicht auch drauf an in welchem Umfeld man sich gerade befindet, wenn der erste
Testtag absolviert wird.

Bei meinem Testtag war ich in der 12. Klasse und bis dahin ununterbrochen in der schulischen
Ausbildung. Die in Münster abgefragten Aufgaben waren mir alle geläufig und ich habe eine sehr gute Punktzahl erreicht.

Die Postkorbübung und das Kollegengespräch hat mich dann etwas runtergezogen. Punkten kann aber bei den anderen Aufgaben, wenn man sich gut informiert.

Das Buch von Hesse und Schrader war für mich aber informativ, da die geforderten Aufgaben, zwar einfach aber doch vollständig, behandelt werden.
EZ 2017

Benutzeravatar
Polli
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 17171
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Hesse und Schrader als Vorbereitung

Beitragvon Polli » So 13. Jan 2019, 22:33

Miss Marple 2017 hat geschrieben:
So 13. Jan 2019, 14:05


Das Buch von Hesse und Schrader war für mich aber informativ, da die geforderten Aufgaben, zwar einfach aber doch vollständig, behandelt werden.
Hi Leute,

und das ist genau der Grund, weshalb ich seit 15 Jahren das Buch von Hesse und Schrader,
Testtraining 2000 + empfehle, ohne jemals eine Tantieme für diese Empfehlung erhalten zu haben. :polizei1:

viewtopic.php?p=21600#21600

Gruß :polizei2:

Polli (NRW)

--> Hier gibt´s Beratung - bitte mal draufklicken :!:



http://polizeistiftung-nrw.de/


Wählen ist wie zähneputzen, wenn mans nicht macht, wirds braun!

Benutzeravatar
Sabrina89
Cadet
Cadet
Beiträge: 1
Registriert: So 23. Sep 2018, 19:33

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2019

Beitragvon Sabrina89 » Di 15. Jan 2019, 16:08

Hay Chris,

ich habe mich letztes Jahr für das 09/2019 Beworben.

ich habe ähnlich wie Du eine Ausbildung gemacht, studiert und zusätzlich sechs Jahre Berufserfahrung.
Hast Du schon eine Einladung nach Münster erhalten.
Wie ist dein Stand der Dinge?

LG Sabrina89
CHRiS.96 hat geschrieben:
Di 28. Nov 2017, 14:22
Hallo zusammen,

ich werde mich für das Einstellungsjahr 2019 bewerben.
Zu mir: Ich bin 21 Jahre alt, komme aus dem Rheinland und habe 2015, nach Erhalt der Fachoberschulreife, meine schulische Ausbildung zum Rettungsassistenten abgeschlossen. Seit 2016 bin ich als Rettungsassistent angestellt.
Erfreulicherweise ist es ja mittlerweile möglich, mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung und min. 3 Jahren Berufserfahrung, den Schritt zur Polizei NRW zu gehen. Der BBHVZO sei Dank! :zustimm:


Wer hat denn bisher noch vor sich zu bewerben?

Ich hoffe, dass man sich untereinander gut austauschen kann.

Viel Erfolg allen! :) :) :)


Zurück zu „Nordrhein-Westfalen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende