Einstellungsjahrgang 2019

Auswahlverfahren und Ausbildung

Moderatoren: Polli, Polli

Benutzeravatar
Polli
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 17628
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2019

Beitragvon Polli » Di 6. Feb 2018, 23:38

Yen hat geschrieben:
Di 6. Feb 2018, 22:59
Wobei sich der Name des Themas hier liest, als wäre das hier der Einstellungsjahrgang 2019 und nicht die Bewerber :lupe:
Hi Yen,

ich habe den Namen des Threads ein wenig geändert... :polizei1:

ToWeg
Corporal
Corporal
Beiträge: 264
Registriert: Sa 13. Feb 2016, 20:06

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2019

Beitragvon ToWeg » Mi 7. Feb 2018, 15:25

Kaeptn_Chaos hat geschrieben:
Di 6. Feb 2018, 23:12
Eigentlich liest sich das hier so, als ob der chat kaputt wäre und man hier in 12 Monaten, wenn es im EJ 19 um die Wurst geht, keine einzige Info finden wird....
Ich muss dem Käptn zustimmen.

Wenn ihr Fragen untereinander habt, dann nutzt doch bitte die Chat Funktion, sonst quillt der Thread über und niemand findet mehr irgendwas. :ja:


LG
:hallo: :hallo: :hallo:

Benutzeravatar
Luck4600
Constable
Constable
Beiträge: 96
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 11:16

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2019

Beitragvon Luck4600 » Fr 16. Feb 2018, 16:59

Hallo mein Name ist Luca :hallo:
Ich habe mich vor kurzem registriert und möchte mich zunächst einmal vorstellen.
Ich bin momentan 17 Jahre alt und mache momentan mein Abitur. Relativ zu Beginn der folgenden Bewerbungsphase möchte ich mich dann für das EJ 2019 bewerben.
Ich denke momentan nur noch darüber nach, wie ich mich optimal vorbereiten kann und was alles schief laufen kann... :stupid: Ich mache mich dadurch nur selber verrückt. Habe mir dann soeben das hier heiß angepriesene Hesse&Schrader 2000+ bestellt und werde dann wohl in den Osterferien anfangen mich damit vorzubereiten. Zeitlich wird das doch reichen, oder?
Außerdem habe ich vor kurzem mit dem Krafttraining angefangen und beziehe natürlich auch die Oberschenkel mit ein (Belastungs-EKG). Da ich täglich mit dem Fahrrad zur Schule fahre, ist das bestimmt schon mal vorteilhaft; wenn auch (noch) nicht ausreichend. Da ich nicht ins Fitnessstudio gehe, wollte ich zudem mal fragen, wie ich mich zusätzlich darauf vorbereiten bzw. mich testen kann? :gruebel:
Mein letztes Anliegen ist das Bewerbungsformular. Da ich in den letzten drei Jahren nicht beim Arzt war, müsste ich ja theoretisch eine Bescheinigung der Kasse vorlegen. Ich denke aber mal, dass es beim PÄD besser aussieht, wenn ich zuvor trotzdem habe einen Check-Up machen lassen. Sollte ich dafür vielleicht noch einen Termin machen? In dem Fall könnte der Arzt das Formular ja ganz normal ausfüllen und das kommt - wie gesagt - dann wohl auch besser beim PÄD!? :polizei13:

Ich hoffe ihr könnt mir die Fragen beantworten und, dass diese hier überhaupt richtig platziert sind. Wie angesprochen: Habe mich erst vor kurzem registriert. ;D
NRW - EJ 2019

Benutzeravatar
Polli
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 17628
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2019

Beitragvon Polli » Fr 16. Feb 2018, 23:26

Hi Luca.

herzlich willkommen in der CopZone, im Forum NRW. :knuddel:

Wenn du dich, beginnend in der Osterferien mit dem Hesse/Schrader 2000+ vorbereitest und regelmäßig übst,
wird das alle Male ausreichen. :ja:

Um dich für das Belastungs-EKG vorzubereiten spricht nichts dagegen, zusätzliche Strecken mit dem Rad zu fahren.
Eine Anmeldung im Muskelbunker :mukkies: ist wirklich nicht erforderlich. :polizei1:

Ebenfalls ist es absolut nicht erforderlich einen Gesundheitscheck :lupe: durchführen zu lassen.
Das kannst du gerne für dich selbst machen. :ja:

Dem polizeiärztlichen Dienst :onceldoc: ist das egal...

Hier weitere Infos - falls noch nicht entdeckt:
viewtopic.php?f=25&t=22350

viewtopic.php?f=25&t=77070


Gruß und viel Erfolg :polizei2:






Benutzeravatar
Bones65
Captain
Captain
Beiträge: 1743
Registriert: So 22. Feb 2015, 10:18
Wohnort: Pott

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2019

Beitragvon Bones65 » Fr 16. Feb 2018, 23:27

Hallo Luca,
Du machst dir Gedanken über deine Vorbereitung. Das ist gut. Mach dich trotzdem nicht verrückt. Mit gründlicher Vorbereitung mit dem H&S liegst du gut.
Guck dass du die Systematik hinter den Aufgaben verstehst, das ist die halbe Miete.
Zum Sport: Krafttraining und regelmässiges Fahrradfahren sind gut, trainiere auch deine Ausdauerleistung mit laufen und schwimmen und eigne dir dabei dann auch evtl. noch fehlende schwimmerische Fertigkeiten an.
Wenn du nicht beim Arzt warst, hol dir zum passenden Zeitpunkt darüber die Bescheinigung und gut isses. Sofern es keine Gründe gibt ist ein Checkup-Termin und für den PÄD nicht erforderlich. Das macht auch kein besseres Bild.
Du wirst beim PÄD nach polizeiärztlichen Gesichtspunkten sowieso komplett untersucht und beurteilt.

Viel Erfolg!
Edit: Polli war schneller :hallo:
:snoopy:

Yellowstone
Cadet
Cadet
Beiträge: 32
Registriert: Di 9. Jan 2018, 19:08

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2019

Beitragvon Yellowstone » Sa 17. Feb 2018, 06:35

Zum Thema Belastungs EKG. Du kannst bei den meisten Fitnessstudios einmalig ein kostenloses Probetrainig machen. Da würde ich einfach hingehen. Dort am Fahrrad die entsprechenden Wattzahlen einstellen und schon weißt du kostenlos, wie dein Stand ist.

Benutzeravatar
Luck4600
Constable
Constable
Beiträge: 96
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 11:16

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2019

Beitragvon Luck4600 » Sa 17. Feb 2018, 11:10

Danke erstmal für die Beantwortung meiner Fragen! :polizei1:
Nochmal eine letzte Frage zum Check-Up: Wenn ich diesen dann (für mich) durchführen lasse, wie Polli schon sagte, müsste ich dann noch zusätzlich die Bescheinigung der Krankenkasse vorlegen? Das könnte mir der Arzt ja dann einfach inklusive des Check-Ups vermerken, oder?
NRW - EJ 2019

Benutzeravatar
Bones65
Captain
Captain
Beiträge: 1743
Registriert: So 22. Feb 2015, 10:18
Wohnort: Pott

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2019

Beitragvon Bones65 » Sa 17. Feb 2018, 11:23

Nein. Du warst ja dann innerhalb der letzten 3 Jahre bei deinem Arzt.
Das gilt natürlich nur, wenn du schon länger als drei Jahre bei diesem Arzt als Patient geführt wirst.
Auf dem Formular wird ja auch vermerkt seit wann du da Patient bist.
:snoopy:

Benutzeravatar
Luck4600
Constable
Constable
Beiträge: 96
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 11:16

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2019

Beitragvon Luck4600 » So 18. Feb 2018, 12:03

Danke :zustimm:
Nun meine hoffentlich letzte Frage :polizei3: : Ich bin mit meinen Noten überall im guten Bereich, bis auf die Mathe-Note. Die macht mir dieses Schuljahr besonders zu schaffen. Mit 4 Punkten nicht ganz so erfreulich. Nun weiß ich zwar, dass online in den Voraussetzungen nix von Schulnoten steht. Trotzdem frag ich mich, ob die Noten evtl. ausschlaggebend bspw. in der Vorauswahl sein könnten, sodass ich erst gar nicht zum EAV eingeladen werde? Sollte das so sein, würde ich bis zum nächsten Zeugnis warten, da sich die Note dann wohl verbessern wird. Lieber würde ich mich aber - wie angesprochen - direkt zu Beginn bewerben, um alles schnellstmöglich hinter mir zu haben... :steinigung:
NRW - EJ 2019

Benutzeravatar
Bones65
Captain
Captain
Beiträge: 1743
Registriert: So 22. Feb 2015, 10:18
Wohnort: Pott

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2019

Beitragvon Bones65 » So 18. Feb 2018, 12:15

Entscheidend ist deine Leistung im Auswahlverfahren.
:snoopy:

Benutzeravatar
CHRiS.96
Constable
Constable
Beiträge: 95
Registriert: Mo 2. Nov 2015, 12:23
Wohnort: NRW

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2019

Beitragvon CHRiS.96 » So 18. Feb 2018, 17:38

Hi Luca,

ich habe vor ca. einem Monat damit begonnen zu lernen. Ich kann dir nur eins ans Herz legen: Schau vielleicht, dass du dir noch ein zweites Buch, welches nicht von Hesse&Schrader ist, kaufst, damit du mehr und vor allem andere Aufgaben hast. Denn ich bin mittlerweile an dem Punkt angelangt, dass ich die Aufgaben aus dem Buch auswendig kann. Natürlich habe ich das System verstanden, aber ich übe weiter, um auch bloß nicht das System zu vergessen. Ich fahre dabei sehr gut mit dem Buch von Duden. Hat mich, sofern ich mich richtig erinnere, 17,99 € gekostet.

Liebe Grüße :)
Bewerber NRW - EJ 2019
End-ROW --> 107,974 :zustimm:
30.7.19 - DAB --> Wunschort erhalten :flehan:

Benutzeravatar
Luck4600
Constable
Constable
Beiträge: 96
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 11:16

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2019

Beitragvon Luck4600 » So 18. Feb 2018, 20:07

CHRiS.96 hat geschrieben:
So 18. Feb 2018, 17:38
Ich fahre dabei sehr gut mit dem Buch von Duden. Hat mich, sofern ich mich richtig erinnere, 17,99 € gekostet.
Danke für deine Empfehlung. Kannst du mir sagen, wie das Buch heißt und, was das Buch von Hesse&Schrader unterscheidet? Oder sind die Aufgabentypen gleich und hast es dir nur geholt, um weitere Aufgaben zum üben zu haben?
Außerdem: Bereitest du dich aktuell "nur" auf den PC-Test vor oder gleich auch für das AC mit? Meine Vorgehensweise ist nämlich aktuell erstmal den PC-Test zu überstehen und danach hat man ja wohl nochmal ein paar Wochen, um sich explizit darauf vorzubereiten :/
Wie bereitest du dich auf das Belastungs-EKG vor? :gruebel:
NRW - EJ 2019

Benutzeravatar
CHRiS.96
Constable
Constable
Beiträge: 95
Registriert: Mo 2. Nov 2015, 12:23
Wohnort: NRW

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2019

Beitragvon CHRiS.96 » So 18. Feb 2018, 20:56

Luck4600 hat geschrieben:
So 18. Feb 2018, 20:07
CHRiS.96 hat geschrieben:
So 18. Feb 2018, 17:38
Ich fahre dabei sehr gut mit dem Buch von Duden. Hat mich, sofern ich mich richtig erinnere, 17,99 € gekostet.
Danke für deine Empfehlung. Kannst du mir sagen, wie das Buch heißt und, was das Buch von Hesse&Schrader unterscheidet? Oder sind die Aufgabentypen gleich und hast es dir nur geholt, um weitere Aufgaben zum üben zu haben?
Außerdem: Bereitest du dich aktuell "nur" auf den PC-Test vor oder gleich auch für das AC mit? Meine Vorgehensweise ist nämlich aktuell erstmal den PC-Test zu überstehen und danach hat man ja wohl nochmal ein paar Wochen, um sich explizit darauf vorzubereiten :/
Wie bereitest du dich auf das Belastungs-EKG vor? :gruebel:
Also ich lege meinen Fokus auch auf den 1. Testtag, sprich den PC-Test. Allerdings kommt es hin und wieder mal vor, dass ich meine Freundin darum bitte, dass sie Themen auf Zetteln notiert und ich davon einen wähle. Diesen trage ich dann vor, mit der aus dem AC entsprechenden Zeit.
Auf das B.-EKG bereite ich mich mit Fahrrad- und Lauftraining vor. Außerdem gehe ich hin und wieder schwimmen. In letzter Zeit sogar wöchentlich, weil ich das Abzeichen absolviert habe. Dies ist allerdings jetzt vorbei.

Liebe Grüße
Bewerber NRW - EJ 2019
End-ROW --> 107,974 :zustimm:
30.7.19 - DAB --> Wunschort erhalten :flehan:

Yellowstone
Cadet
Cadet
Beiträge: 32
Registriert: Di 9. Jan 2018, 19:08

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2019

Beitragvon Yellowstone » So 18. Feb 2018, 23:17

Hesse Schrader reicht an sich komplett aus. Wenn man das Buch schon auswendig kann, dann ist der PC Test fast geschenkt. Wenn man darüber hinaus noch üben will, dann sind Rechtschreib und Grammatikregeln empfehlenswert.

chris3795
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 142
Registriert: Mo 4. Jul 2016, 17:03
Wohnort: NRW

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2019

Beitragvon chris3795 » Mo 19. Feb 2018, 07:28

Hesse Schrader an sich ist schon sehr gut, das stimmt. Es ist nur ein wenig doof, dass bei 1-2 Themengebieten relativ wenig Aufgaben drin enthalten sind. Für Leute, die sich schon früh vorbereiten, daher ein wenig doof, weil man halt irgendwann alles zum dritten oder vierten Mal macht und die Aufgaben dann wirklich auswendig kann :polizei1: :polizei1: . Daher sollte man auch nicht unbedingt zu früh anfangen mit dem Lernen. Grundsätzlich sollte das Buch aber ausreichend sein, das stimmt. Gerade zum Thema Rechtschreibung oder auch Wortanalogie gibt es dann ja auch genug Aufgaben.
Bewerber NRW 2019

Pc-Test :zustimm:
Arzt :zustimm:
AC :zustimm:


Zurück zu „Nordrhein-Westfalen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende