Bewerber Einstellungsjahrgang 2019

Auswahlverfahren und Ausbildung

Moderator: Polli

Jake21
Constable
Constable
Beiträge: 49
Registriert: Do 14. Jan 2016, 18:34

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2019

Beitragvon Jake21 » Do 31. Jan 2019, 08:40

AlpaKingz33 hat geschrieben:
Do 31. Jan 2019, 04:14
Jake21 hat geschrieben:
Mi 30. Jan 2019, 20:39
AlpaKingz33 hat geschrieben:
Mi 30. Jan 2019, 19:25
Weiß einer zufällig wieso die Personenüberprüfug bei mir erst im März stattfinden kann? :gruebel:
Und sich somit die Einstellungszusage bis dahin zieht ? :pfeif:
Was meinst du denn mit Personenüberprüfung?
Ich habe keine Ahnung :gruebel: ..stand so in der Mail. Ich glaube, dass damit die "Leumundsüberprüfung" gemeint ist :polizei10:
Achso, im Bezug auf den Rufbericht.
Je nachdem wie beschäftigt die Person (evtl. EB oder BD) ist, welche die Überprüfung vornimmt (Urlaub/krank/BD hat sowieso immer zutun ;D ) kann es mal etwas schneller gehen, mal etwas länger dauern.
"Polizeinotruf" :?:
"Bin ich bei der Polizei?" :lupe:
"Nein, ich bin bei der Polizei. Sie sind irgendwo da draußen und telefonieren" :mrgreen:

Benutzeravatar
Sunwalk
Constable
Constable
Beiträge: 83
Registriert: Mi 7. Jul 2010, 00:44

Bewerber Einstellungsjahrgang 2019

Beitragvon Sunwalk » Do 31. Jan 2019, 10:20

Jonny123 hat geschrieben:Reichen für die Beschäftigungsnachweise eine Kopie vom Arbeitsvertrag ?
Ich habe einfach bei meinem AG nach einem Beschäftigungsnachweis gefragt (als Grund habe ich genannt dass eine Versicherung von mir Selbige benötigt). Arbeitsvertrag könnte auch ausreichen, die Details darin möchte aber halt nicht jeder offenlegen. Zumal der Arbeitsvertrag auch nicht aussagt von wann bis wann du beschäftigt warst / bist.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
"Die schwierigste Turnübung ist immer noch, sich selbst auf den Arm zu nehmen."

EJ 2019:
PC-Test: 10.10.2018 :applaus: (114/125)
AC: 04.12.2018 :applaus:
PÄU: 20.12.2018 :applaus:

ROW 107,239
EZ: 06.02.2019

:pfeif:

Benutzeravatar
Thor87
Constable
Constable
Beiträge: 62
Registriert: Di 19. Jun 2018, 11:27
Wohnort: 33330

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2019

Beitragvon Thor87 » Do 31. Jan 2019, 11:49

Sunwalk hat geschrieben:
Do 31. Jan 2019, 10:20
Jonny123 hat geschrieben:Reichen für die Beschäftigungsnachweise eine Kopie vom Arbeitsvertrag ?
Ich habe einfach bei meinem AG nach einem Beschäftigungsnachweis gefragt (als Grund habe ich genannt dass eine Versicherung von mir Selbige benötigt). Arbeitsvertrag könnte auch ausreichen, die Details darin möchte aber halt nicht jeder offenlegen. Zumal der Arbeitsvertrag auch nicht aussagt von wann bis wann du beschäftigt warst / bist.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Habe ich auch so gemacht ☝🏼
ROW: 100.3xx :ja:

VB: 7.11.18 :zustimm:
EZ: 29.11.18 :zustimm:
DAB: :zeitung: :snoopy:

Pullareck
Cadet
Cadet
Beiträge: 3
Registriert: Mo 13. Aug 2018, 20:17

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2019

Beitragvon Pullareck » Do 31. Jan 2019, 18:50

Jonny123 hat geschrieben:
Mi 30. Jan 2019, 23:50
Reichen für die Beschäftigungsnachweise eine Kopie vom Arbeitsvertrag ?
Ja das reicht aus!
Wurde mir im Abschlussgespräch so mitgeteilt und so werde ich es auch machen!
EJ 2019

Rangordnungsgruppe 1

Benutzeravatar
Polli
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 17198
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2019

Beitragvon Polli » Do 31. Jan 2019, 20:06

Jonny123 hat geschrieben:
Mi 30. Jan 2019, 23:50
Reichen für die Beschäftigungsnachweise eine Kopie vom Arbeitsvertrag ?

Hi Jonny,

jepp, die reichen aus. Du brauchst deshalb nicht an deinen Arbeitgeber herantreten und ihm
irgend eine Story :gossip: zu erzählen.

Du kannst (i. d. Regel) die Unterlagen bei deinem zuständigen Einstellungsberater beglaubigen lassen.

Gruß :polizei2:
Polli (NRW)

--> Hier gibt´s Beratung - bitte mal draufklicken :!:



http://polizeistiftung-nrw.de/


Wählen ist wie zähneputzen, wenn mans nicht macht, wirds braun!

Ilker1984
Cadet
Cadet
Beiträge: 34
Registriert: So 15. Jul 2018, 16:17

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2019

Beitragvon Ilker1984 » Fr 1. Feb 2019, 11:38

Als Anmerkung: Für Selbstständige braucht man die Gewerbeanmeldung ;-)
PC-Test: :zustimm:
Doc.: :zustimm:
AC: :zustimm:
ROW: 103,525

dennis2111
Cadet
Cadet
Beiträge: 2
Registriert: So 3. Feb 2019, 16:38

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2019

Beitragvon dennis2111 » So 3. Feb 2019, 16:44

Hallo zusammen,

mein Name ist Dennis und ich habe in 2 Wochen meine polizeiärztliche Untersuchung. Ich bin beim Belastungs-EKG schon mal durchgefallen und bereite mich aktuell intensiv auf meinen nächsten Versuch vor :zustimm:

Mir ist beim letzten Mal aufgefallen, dass neben meinem gemessenen Gewicht nochmals das Gewicht minus 10 Prozent stand... Was hat das zu bedeuten? Wurden die Anforderungen dahingehend gelockert, dass man mit dem reduzierten Gewicht eventuell weniger Watt treten muss?

Ich bedanke mich im Voraus und wünsche allen einen schönen Restsonntag! :polizei1:

Benutzeravatar
Ale
Constable
Constable
Beiträge: 55
Registriert: Fr 5. Mai 2017, 20:55
Wohnort: 47***

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2019

Beitragvon Ale » So 3. Feb 2019, 17:24

Was du an Watt zu treten hast hängt unmittelbar mit deinem Gewicht zusammen. Ich empfehle dir da die Lektüre von Polli's Erläuterungsthreads, da steht das alles sehr gut erklärt drin...
EJ 17 NRW

Benutzeravatar
Polli
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 17198
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2019

Beitragvon Polli » So 3. Feb 2019, 18:16

Hi Dennis,

da du hier neu bist, habe ich hier mal den passenden Thread für dich:

viewtopic.php?p=37979&sid=59e4b9d24de5e ... 028b#37979

zu finden in den 99 Antworten von A - Z:

viewtopic.php?f=25&t=77070

Gruß und viel Erfolg. :polizei2:
Polli (NRW)

--> Hier gibt´s Beratung - bitte mal draufklicken :!:



http://polizeistiftung-nrw.de/


Wählen ist wie zähneputzen, wenn mans nicht macht, wirds braun!

dennis2111
Cadet
Cadet
Beiträge: 2
Registriert: So 3. Feb 2019, 16:38

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2019

Beitragvon dennis2111 » So 3. Feb 2019, 19:30

Danke für die Antworten! Ich wiege 74kg und muss 225 Watt treten. Mit diesen 10% Abzug, der auf meinem Datenblatt bei der letzten Untersuchung vermerkt war, müsste ich gegebenfalls nur 200 Watt treten. Das würde ich gerne vorab wissen. Wisst ihr, von welchem Abzug ich spreche?

Danke und viele Grüße
Dennis

Dennis219
Cadet
Cadet
Beiträge: 21
Registriert: So 22. Apr 2018, 16:57

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2019

Beitragvon Dennis219 » So 3. Feb 2019, 19:54

Hey also bei mir wurde nix abgezogen, wurde exakt das Gwicht genommen was auf der Wage stand

Benutzeravatar
Ale
Constable
Constable
Beiträge: 55
Registriert: Fr 5. Mai 2017, 20:55
Wohnort: 47***

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2019

Beitragvon Ale » So 3. Feb 2019, 20:33

Es zählt, was gewogen wird. Danach wird errechnet was du treten musst.

Machst du dir echt sorgen wegen 25 Watt Unterschied? Ich musste 300 Watt treten, ohne die Möglichkeit frühzeitig aufzuhören. Und ja, natürlich bringe ich mehr auf die Waage. Aber mit 74 Kilo.. behaupte ich mal, solltest du den Unterschied dieser Dimension nichtmal bemerken.
EJ 17 NRW

Benutzeravatar
Polli
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 17198
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2019

Beitragvon Polli » So 3. Feb 2019, 22:42

Hi dennis2111,

ich bin ja hier schon etwas länger aktiv...
Von einem Abzug von 10 % habe ich noch nie etwas gehört. :nixweiss:

Gehe von 225 Watt aus, die du maximal trampeln musst.
Und wenn alles gut geht und dein Puls nicht zu hoch ist, werden die 200 Watt reichen.


Gruß :polizei2:
Polli (NRW)

--> Hier gibt´s Beratung - bitte mal draufklicken :!:



http://polizeistiftung-nrw.de/


Wählen ist wie zähneputzen, wenn mans nicht macht, wirds braun!

Bane771
Cadet
Cadet
Beiträge: 14
Registriert: Fr 1. Feb 2019, 18:17

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2019

Beitragvon Bane771 » Mo 4. Feb 2019, 02:36

So dann sag ich auch mal Hallo in die Runde!

Ich bin noch 22 und mit meinem ROW von 110 im EJ 2019 dabei :polizei7:

Rückblickend beiß ich mir zwar in den Arsch, dass ich 2014 nicht gegen meine Ablehnung durch den Arzt geklagt habe, aber dafür hab ich die 5 Jahre "Bildungsurlaub" ;D gut genutzt. Nun bin ich dank dem Landgericht Köln, dass die PDV 300 mittlerweile relativ entschärft hat und dem Personalmangel doch noch hier gelandet.
Jetzt noch die 3 Jahre Studium absitzen und dann geht es endlich rund :pfeif:

Ich freu mich schon auf einen hoffentlich coolen Kurs

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 15232
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2019

Beitragvon MICHI » Mo 4. Feb 2019, 06:25

Das Landgericht hat die PDV300 entschärft?

Das erklärte mal genauer, wie ein Landgericht in NRW die bundesweit geltende PDV entschärfen kann.
Gruß
MICHI


Take care and have fun!


Zurück zu „Nordrhein-Westfalen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Luck4600 und 4 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende