Auswahlverfahren, es geht los... oder mein Weg zur Polizei??

Auswahlverfahren und Ausbildung

Moderator: Polli

chris0211
Corporal
Corporal
Beiträge: 469
Registriert: Di 14. Sep 2004, 00:00
Wohnort: Mettmann
Kontaktdaten:

Auswahlverfahren, es geht los... oder mein Weg zur Polizei??

Beitragvon chris0211 » Di 8. Feb 2005, 09:43

So,
nun ist es nicht mal mehr eine Woche bis zum Auswahltest bei der Polizei in Münster. :/ Ich habe an diesem Wochenende schon mal wieder gelernt und mich auch sportlich auf den Test vorbereitet. :zustimm:

Ich hoffe mit dem Diktat, sowie mit den Dominos, Flussdiagrammen, Zahlensymbolen und Figurensequenzen keine Probleme mehr zu haben. Die Syllogismen sind meiner Ansicht nach Glücksache. Zumindest, wenn die im Hesse/Schrader Buch zum Vergleich nimmt. Ich erkenne halt nicht immer gleich auf Anhieb den Zusammenhang. Aber gut. Ich hoffe in Münster klappt das. :verweis:

Die auswendiglernerei der Wörter habe ich gestern auch mal im laufenden Fersehbetrieb getestet. Also mit Ablenkung. Ich muss sagen, dass ich von dem Erbebniss überrascht war. Obwohl ich mich wirklich habe ablenken lassen, konnte ich mir aus 3 Geschichten schon mal 18 Wörter in der richtigen Reihenfolge merken. Hoffentlich klappt das auch im Test so gut! Naja, es dürfen dann auch mehr sein;-) 21 wären ganz ok. :hm:

Zum Bericht: Ich hoffe das ich es noch hinbekommen werde einen Bericht, bzw. eine Nacherzählung zu schreiben. Worum es in den Filmen im allgemeinen geht ist ja eigentlich hinlänglich bekannt und wird auch zum Teil von den EB´s verraten. Ich denke man kann sich hier sehr gut auf die Einzelheiten im Film konzentrieren und muss das geschehen nur noch am Rande aufnehmen.
Ich habe mir mal einige Berichte durch gelesen, die meine Freundin in Ihrer Polizeiausbildung damals in Stukenbrock schreiben musste. Ich hoffe, dass wenn ich mich an diese Muster halte, am Ende doch ein akzeptabler Bericht rauskommen sollte.

Tja, ich hoffe ich habe zum theoretischen Teil nun nichts mehr ausgelassen.

Den Sporttest werde ich hoffentlich schaffen. Ich habe ein einem Test vorher schon 20 Punkte in den beiden Diziplinen: Schlusssprünge und Medizinballwurf erreicht. Damit wäre man ja, vorausgesetzt man schafft immer einen Punkt in den beiden restlichen Disziplinen, schon durch und hätte den Sporttest bestanden. :mukkies:
Beim 2000m lauf habe ich auch gestern eine für mich beachtlche Zeit eingelaufen. Nach einer halben Stunde Hardcoreergometer strampeln auf 150-170Watt habe ich dann die 2000m auf dem Laufband in 9min und 30sek geschafft. Ich hoffe, dass wenn ich am Dienstag noch dabei sein sollte, ich dann unter Druck die 2000m noch schneller laufen kann.

Tja, nun zum Arzt: :onceldoc:
Ich weiß auch nicht. Ich bin 178cm groß. Wenn ich mich kerzengerade hinstelle vielleicht 179cm. Nicht gerade schmächtig gebaut (ob mit Fettringe oder ohne). Habe halt von Natur aus eine sehr kräftige Figur. Wiege somit noch zwischen 79 und 80 KG. Naja, ich hoffe mal, dass der Arzt mein Gewicht nicht bemängelt. Und erstrecht dann nicht, wenn ich Ihm sage, dass ich extra für die Polizei mittlerweile 16KG abgenommen habe. Naja, wenn er etwas gegen mein Gewicht haben sollte, dann will ich mal hoffen, dass er mir die Chance gibt, den Rest der Kilos bis zum 01.09 abzuspecken. Ansonsten weiß ich, dass ich 100%ig gute sehen kann, und auch nicht Nachtblind oder Farbenblind bin. Ich hatte im vorigen Jahr, eine augenärztliche Untersuchung für die Polizei gemacht und der Arzt bescheinigte mir auf jedem Auge fast 100%. Den Lungenfunktions- und den Hörtest habe ich vor knapp 7 Monaten mal wieder bei der Feuerwehr machen müssen. Bei beiden Tests mal wieder keine Beanstandung. Ich hoffe, dass der COP-DOC das genau so sehen wird.
MIt der Wirbelsäule das weiß ich natürlich nicht. Aber ich werde es ja sehen. So lange der nicht röngt ist eh alles ok;-)
Das Belastungsekg werde ich vermutlich auch bestehen. Ich habe jetzt gut 4 Monate fast täglich auf dem Fahrradergometer gesessen und mich dafür fit gemacht. Von einem anfänglichen Belastungspuls am Ende der 6Minuten war ich immer auf dem oberen drittel der 160! Und ich war nach 5 min auch nicht wieder unter der erforderlichen Pulsgrenze. Nun schaffe ich es mit meinem Puls selbst bei einer Belastung von jeweils 10 Watt mehr auf nicht mehr als 135 Schläge in der Minute zu kommen.
Sprich: 110 Watt 3 min und 160Watt 3 min. :sport: :sport:
Mein Ruhepuls vor dem Training pendelt sich im sitzen zwischen 58 und 62 ein. Ich denke das wird in Ordnung sein. Im liegen komme ich auf gut 52! Gegen einen etwas erhöhten Blutdruck hat das viele Cardiotraining und die zunahme von Vitamin C auch eine Menge geholfen. Für den Arztbesuch am Dienstag werde ich mir auf jeden Fall noch mal eine Handvoll Baldrian einschmeißen :fastfood: . Ich hoffe die Werden dann auch der Aufregung den Gar ausmachen.

Ich hätte niemals gedacht, dass der pure Wille etwas unbedingt zu schaffen, Berge versetzten kann. Das gute alte Sprichwort scheint also wirklich zu stimmen. Wenn ich mir anschaue, welchen Lebenswandel ich in den letzten 12 Monaten vollzogen habe, dann kann ich mir glaube ich (will nicht arrogant kningen) selber auf die Schulter klopfen. Für einen wirklichen Wunschtraum kann ein Mensch so vieles opfern. Echt krass, hätte ich vorher nie gedacht. Selbst einige Freundschaften mussten ein wenig leiden, weil ich einfach am Samstag abend nicht mehr mit in die Altstadt gezogen bin um ein Bier zu trinken. Oder abends lieber zum Sport gegangen bin, als mit Freunden gemütlich zusammen zu seitzen. :sport:

Ich habe noch vor einem Jahr nicht weniger als 1,5 Packungen Zigaretten am Tag geraucht. Den einzigen Sport den ich getrieben habe war, die Treppen von der Haustüre bis zum Auto herunter zu gehen, um dann die den schwierigen Weg bis zum Zigarettenautomaten und zurück zu absolvieren. Und als Hardcoreraucher sind so ein paar Treppen schon die ober Hürde;-). Ich habe damals Alkohol bis zum abwinken getrunken. In der Woche auch hin und wieder abends oder am Wochenende wirklich mit den Freunden einen trinken gewesen.

Als ich dann meiner Freundin zu liebe das Rauchen aufgegeben habe habe ich mir gedacht, wenn Du das packst, dann schaffst du auch die Kilos abzuspecken, die ich für den Einstellungstest runter haben muss. Und siehe da, ohen die Zigaretten tat das Atmen beim Sport auf einmal gar nicht mehr weh! Und es viel mir leichter etwas zu tun. Meine Freundin nahm mich mit zum Sport und ist mit mir gelaufen was das Zeug hält. Ich schaffte zunächst mal keine 2KM durch zu laufen. Aber es ging immer zügiger bergauf mit mir und nun schaffe ich auch die 5KM in 27min. Ich denke es ist ein akzeptables Ergebnis.

Ich hoffe die ganze Mühe und Disziplin haben sich gelohnt. Ich werde im Laufe der Woche noch ein wenig Sport machen und für den Test lernen. Am Freitag laufe ich noch einmal die 2KM auf Hardcore, und ich bin schon jetzt auf das Ergebnis gespannt. Dann ist erstmal Schluss. Kein Sport mehr bis zum Test. Ich hoffe das sich bis dahin dann die Beine top erhohlt haben, und ich beim Test einen funken mehr Leistung bringen kann;-)
Das lernen für die Theorie werde ich dann am Samstag einstellen. Einen Tag vor dem Test lernen halte ich nicht für sinnvoll.

Wäre schön wenn Ihr mir für Montag und Dienstag die Daumen drücken könntet. Es geht um so viel für mich. Es würde sich nicht nur ein Wunschtraum erfüllen, sondern es würde das Leben für mich im Augenblick viel viel einfacher machen. Es würde mich finanziell ganz schön entlasten und ich und meine Freundin könnten etwas hoffnungsvoller in einer unkopliziertere Zukunft blicken. Ich denke jeder weiß was es heißt wenn es zwei Beamte in einer Familie gibt. Naja, wer einen Partner bei der Polizei hat, und selber zu Polizei möchte oder gar bei der Polizei ist, der weiß wovon ich rede.

Ich hoffe die Götter sind mit gnädig...
:sport:
Wenn Du Dich mit dem Teufel einlässt, dann verändert sich nicht der Teufel, der Teufel verändert Dich!

chris0211
Corporal
Corporal
Beiträge: 469
Registriert: Di 14. Sep 2004, 00:00
Wohnort: Mettmann
Kontaktdaten:

Auswahlverfahren, es geht los... oder mein Weg zur Polizei??

Beitragvon chris0211 » Di 8. Feb 2005, 09:51

Ach ja, ganz vergessen. Ich möchte hier einfach allen Danken die mich in den letzten Monaten mit wichtigen Informationen und sonstigen Hilfestellungen unterstützt haben. Einen Dank an alle, die mit psychisch und moralisch unter die Arme gegriffen haben, und fest an mich glauben.

Ich habe selten, eigentlich noch nie, in einem Forum eine solch große Anteilnahme erlebt wie hier. Ich denke wir sitzen alle in einem Boot und sind auf die gegenseitige Unterstützung angewiesen.

Das fängt hier im Forum, also im kleinen an. Und steckt sich über die Ausbildung bis in den Job. Denn was will man später mit einem Kollegen, auf den man sich nicht verlassen kann. Man braucht einfach nette hilfsbereite Menschen für diesen Job. Denn alleine ist man da immer verloren!
Wenn Du Dich mit dem Teufel einlässt, dann verändert sich nicht der Teufel, der Teufel verändert Dich!

Anonym

Auswahlverfahren, es geht los... oder mein Weg zur Polizei??

Beitragvon Anonym » Di 8. Feb 2005, 10:01

Aber es ging immer zügiger bergauf mit mir und nun schaffe ich auch die 5KM in 27min. Ich denke es ist ein akzeptables Ergebnis.
Du bist aber ein recht schlapper Vogel!
Alleine für das Sportabzeichen darfst du nur 23 min Laufen. Sportabzeichenerfüllung sollte für die Ausbildung glaube ich Standart sein!!!!!!!
Üb recht schön weiter, damit auch die Leber etwas davon hat und nicht nur die Lunge!

Gast[/quote]

chris0211
Corporal
Corporal
Beiträge: 469
Registriert: Di 14. Sep 2004, 00:00
Wohnort: Mettmann
Kontaktdaten:

Auswahlverfahren, es geht los... oder mein Weg zur Polizei??

Beitragvon chris0211 » Di 8. Feb 2005, 10:07

hm,
ich mag leute, die immer alles besser können.

mir ist schon klar, dass ich nicht der beste 5km läufer bin, der hier auf diesem planeten rumrennt. ich gehöre da glaube ich zum letzten drittel. aber dennoch finde ich, wenn man noch nie im leben großartig sport gemacht hat, und erst vor knapp einem jahr damit angefangen hat und die konsequenz hatte es durch zuziehen, ist das ein durchaus akzeptables ergebnis!!

und lieber anonym: für die Ausbildung steht zwar ein 5000m Lauf an, aber soviel ich weiß in 25min. Aber ob 25 oder 23. Dann wäre dies halt die nächste Hürde dich ich zu bewältigen habe. auch dies ist mit genügend disziplin zu schaffen.
und man bedenke: selbst beim einstelllungstest zum MEK werden bloß 30min gefordert.
Üb recht schön weiter, damit auch die Leber etwas davon hat und nicht nur die Lunge!
verstehe ich nicht wirklich. muss ich das?
Wenn Du Dich mit dem Teufel einlässt, dann verändert sich nicht der Teufel, der Teufel verändert Dich!

KA_Gast-geloescht
Corporal
Corporal
Beiträge: 338
Registriert: Do 14. Okt 2004, 00:00

Auswahlverfahren, es geht los... oder mein Weg zur Polizei??

Beitragvon KA_Gast-geloescht » Di 8. Feb 2005, 10:30

Laß Dich nicht von irgendwelchen Klugscheißern nervös machen, Chris. Hört sich doch bis jetzt alles gut an, was Du da schreibst. 9:30 Minuten auf 2000m nach einer vorhergehenden Belastungseinheit sind auch nicht so schlecht (es reicht auf jeden Fall), und unter dem Druck in MS läuft man tatsächlich schneller (eigene Erfahrung :) )

Und es stimmt, in der Ausbildung muß man(n) die 5000m in maximal 25 Minuten hinter sich bringen. Und dafür hast Du dann ein Jahr Vorbereitungszeit. Habe mir sagen lassen, daß es schon Leute gab, denen die Kniescheibe rausgesprungen ist, oder die nen Bänderriß hatten, und das dann trotzdem in respektablen Zeiten gelaufen sind.

Alles eine Willensfrage.

Also: Viel Erfolg in Münster. Und wenn Du beim 2000m-Lauf einen Leistungseinbruch hast, denke einfach: "Verdammt. Wofür habe ich mich jetzt die letzten Monate gequält. Wenn ich jetzt aufgebe, war alles umsonst. Also weiter!"

Daniel
Auf eigenen Wunsch am 28.09.07 geloescht.

chris0211
Corporal
Corporal
Beiträge: 469
Registriert: Di 14. Sep 2004, 00:00
Wohnort: Mettmann
Kontaktdaten:

Auswahlverfahren, es geht los... oder mein Weg zur Polizei??

Beitragvon chris0211 » Di 8. Feb 2005, 10:32

danke für die netten worte... ich werde beim sporttest daran denken;-)

ganz bestimmt!

wird schon schiefgehen denke ich mal!

apropos... weiß jemand wie viel runden 2000m in der Sporthalle sind??

wäre mal schön zu wissen falls ich doch drinnen laufen muss!
Wenn Du Dich mit dem Teufel einlässt, dann verändert sich nicht der Teufel, der Teufel verändert Dich!

KA_Gast-geloescht
Corporal
Corporal
Beiträge: 338
Registriert: Do 14. Okt 2004, 00:00

Auswahlverfahren, es geht los... oder mein Weg zur Polizei??

Beitragvon KA_Gast-geloescht » Di 8. Feb 2005, 10:35

Uff. Ich bin damals die 2000m auch in der Sporthalle gelaufen. Nicht schlachten, wenn es nicht stimmt, aber ich meine mich an 40 Runden zu erinnern.
Auf eigenen Wunsch am 28.09.07 geloescht.

chris0211
Corporal
Corporal
Beiträge: 469
Registriert: Di 14. Sep 2004, 00:00
Wohnort: Mettmann
Kontaktdaten:

Auswahlverfahren, es geht los... oder mein Weg zur Polizei??

Beitragvon chris0211 » Di 8. Feb 2005, 10:37

na, ich hoffe mal, ich kann die fraußen laufen! abwohl in der halle natürlich fast eine minute mehr zeit gegeben wird! finde das schon prima! aber egal ob halle oder sportplatz! ich werde die 2000 meter laufen wie noch nie!

uhr an, und schon kann es losgehen! ;-) 2000m = max. 2min pro Runde auf 400 Bahn;-) das weiß ich schon mal!
Wenn Du Dich mit dem Teufel einlässt, dann verändert sich nicht der Teufel, der Teufel verändert Dich!

Anonym

Auswahlverfahren, es geht los... oder mein Weg zur Polizei??

Beitragvon Anonym » Di 8. Feb 2005, 10:41

Oder waren es doch 20 Runden? Auf jeden Fall ist es in der Halle voll eklig. *G*

Packst Du schon.

KA_Gast-geloescht
Corporal
Corporal
Beiträge: 338
Registriert: Do 14. Okt 2004, 00:00

Auswahlverfahren, es geht los... oder mein Weg zur Polizei??

Beitragvon KA_Gast-geloescht » Di 8. Feb 2005, 10:45

...und automatisches Ausloggen finde ich unflätig. Also, Ohren steifhalten. Test durchziehen. Viel Erfolg.
Auf eigenen Wunsch am 28.09.07 geloescht.

chris0211
Corporal
Corporal
Beiträge: 469
Registriert: Di 14. Sep 2004, 00:00
Wohnort: Mettmann
Kontaktdaten:

Auswahlverfahren, es geht los... oder mein Weg zur Polizei??

Beitragvon chris0211 » Di 8. Feb 2005, 10:47

und automatisches Ausloggen finde ich unflätig
wie meinen??


naja, logisch! hintern zusammen kneifen, augen zu... und ab durch!
Wenn Du Dich mit dem Teufel einlässt, dann verändert sich nicht der Teufel, der Teufel verändert Dich!

GastTR
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 717
Registriert: Do 20. Jan 2005, 00:00
Wohnort: Aachen

Auswahlverfahren, es geht los... oder mein Weg zur Polizei??

Beitragvon GastTR » Di 8. Feb 2005, 12:35

Also,...

ich würd mich auch anschliessen und dir sagen,dass du dich wirklich nict von irgendwelchen sinnlosen Aussagen fertig machen,bzw. deien Motivation sollte darunter nicht leiden.So wie du beschrieben hast ,hast du eine lange Leidenszeit hinter dir um deinen Traum von der Polzei zu verwirklichen.Und dies verdient eher Respekt,als Deine erbrachten Leistungen immer noch zu kritisieren.

Zu den Runden kann ich dir sagen,dass wie du es auch wissen wirst 2000m normalerweise 5Runden sind,aber in Münster sind es 6 1/2 Runden ,da es dort keine durchgehende Bahnen gibt!
Falls ihr in der Halle laufen müsst ,darfst du dich auf 20 Runden freuen!

Lieber Chris,ich wünsche dir für deinen Test in Münster viel Glück und erfolg!

In diesem Sinne....

GastTR
In diesem Sinne...


GastTR

chris0211
Corporal
Corporal
Beiträge: 469
Registriert: Di 14. Sep 2004, 00:00
Wohnort: Mettmann
Kontaktdaten:

Auswahlverfahren, es geht los... oder mein Weg zur Polizei??

Beitragvon chris0211 » Di 8. Feb 2005, 12:50

Danke GastTR,

solche aufbauenden Worte tun gut! Ich werde mir in Münster jedenfalls die Mühe meines Lebens geben, und hoffen den Test einigermaßen gut zu bestehen!


Und da nur verlierer sagen: "Ich werde mein bestes geben?" werde ich mir das mal verkneifen! Ich setze das einfach vorraus;-)
Wenn Du Dich mit dem Teufel einlässt, dann verändert sich nicht der Teufel, der Teufel verändert Dich!

Holzpfosten
Cadet
Cadet
Beiträge: 4
Registriert: Do 27. Jan 2005, 00:00
Wohnort: Kassel

Auswahlverfahren, es geht los... oder mein Weg zur Polizei??

Beitragvon Holzpfosten » Di 8. Feb 2005, 13:45

Hallo chris,

versuch locker zu bleiben. Ich weiß wie du dich fühlst.
Habe in einer Woche meinen Test.
Aber so, wie sich das anhört, hast du wirklich alles dafür gegeben.

PS: Nicht jeder hört extra mit Rauchen auf :ja:
Und das zeigt doch schon was

chris0211
Corporal
Corporal
Beiträge: 469
Registriert: Di 14. Sep 2004, 00:00
Wohnort: Mettmann
Kontaktdaten:

Auswahlverfahren, es geht los... oder mein Weg zur Polizei??

Beitragvon chris0211 » Di 8. Feb 2005, 14:07

wann genau hast du deinen test! wenn es in einerwoche ist, vielleicht sind wir ja zusammen da!

ich bin am montag und dienstag den 14. und 15.02 dran! wie schaut das bei dir??
Wenn Du Dich mit dem Teufel einlässt, dann verändert sich nicht der Teufel, der Teufel verändert Dich!


Zurück zu „Nordrhein-Westfalen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Hendrik_M und 8 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende