Seite 1 von 1

Wahlaufruf - JAV-Wahlen v. 04. - 06.06.19

Verfasst: Sa 27. Apr 2019, 18:18
von Polli
Hi Leute,

als Direkteinsteiger hat man nicht nur Pflichten, sondern auch Rechte. :schlaumeier:

So gibt es für euch die Jugend- und Auszubildendenvertretung (JAV).

Am Studienstandort wird die örtliche JAV, und für die Landesebene die
Haupt-JAV gewählt.
Die JAV hat bei Belangen, welche die Auszubildenden betreffen,
sogenannte Beteiligungsrechte.

Grundlage der JAV ist das Landes-Personalvertretungsgesetz. (LPVG)

Die JAV vertritt die Interessen der Auszubildenden gegenüber den Polizeibehörden.

Was macht die JAV konkret:

Z. B.: Volles Mitbestimmungsrecht bei Entlassung eines Direkteinsteigers.
Volles Mitbestimmungsrecht, wenn es um die Kürzung von Bezügen eines
Direkteinsteigers geht.

Erfolge in der Vergangenheit:

Z. B.: Verteilung von Schutzwesten für jeden,
während des Praktikums in den Polizeibehörden.

Z. B.: Geringere. bzw. gar keine Kürzung der Anwärterbezüge.

Das Recht auf eine eigene Auszubildenden-Vertretung wurde der Polizei von der Politik nicht geschenkt, sondern wie so oft, von den Gewerkschaften erkämpft.

Auch in den Zeiten von Individualisierungsprozessen in unserer Gesellschaft
gilt der alte Spruch nach wie vor:

Einigkeit macht stark.

Als Einzelner ist man letztendlich nicht in der Lage, seine berechtigten Interessen durchzusetzen.
Das funktioniert nur, wenn man in einer Gemeinschaft organisiert ist.

Daher mein Appell an Euch, sein Wahlrecht zu nutzen und nicht die Briefwahlunterlagen zu Hause „vergammeln“ zu lassen. :-)

Nehmt euch die 5 Minuten, füllt die Unterlagen aus und schickt diese zurück zu eurem zuständigen Wahlvorstand. :zustimm:


In diesem Sinne...


Gruß :polizei2: