Seite 1 von 1

Formular 7 als Beamtenkind

Verfasst: Mi 12. Jun 2019, 20:46
von MoFitti
Da ich durch die Suche irgendwie nicht das Richtige gefunden habe, versuche ich es auf diesem Weg...
und zwar sind Formular 7 und ich nicht so richtig Freunde :D . Habe mich letztes Jahr schonmal an der Bewerbung versucht und da ist es leider an Fristen unendlich Formular 7 gescheitert. Ich hatte nämlich als Feuerwehr-Tochter das Glück über meine Familie privatversichert zu sein, nur ist es da leider nicht ganz so einfach mit dem Thema Krankenhistorie und Hausarzt. Da bin ich z.B. vor längerer Zeit von meiner etwas überfürsorglichen Mutti wegen eines verspannten Nackens zum Orthopäden geschickt worden, weil man ist ja Privatversichert und kennt den Herrn. Das lief dann nicht über den Hausarzt. Oder ich war mal wegen einer Kosmetikbehandlung beim (eigentlich) Hno (die dann als Aknebehandlung abgerechnet wurde). Interessiert das die Damen und Herren die meine Bewerbung bearbeiten? :polizei13: Letztes Jahr hieß es nämlich ich solle bitte die Lücken füllen, aber meine Krankenkasse meint, da wir beihilfeberechtigt sind haben die gar kein „Register“ an Ärzten die ich besucht habe und deren Diagnosen... alles sehr verwirrend und dieses Mal will ich vorbereitet sein.
Vielleicht war ja jemand in einer ähnlichen Situation und kann mit Auskunft geben? Der Einstellungberater war da leider auch nicht so im Thema :/
Vielen Dank und liebe Grüße

Re: Formular 7 als Beamtenkind

Verfasst: Mi 12. Jun 2019, 22:01
von kais1994
viewtopic.php?p=255049&sid=ed46964d5196 ... 66a#255049

Du musst dann jeden Arzt abklappern und ihn mit dem Formular 7 belästigen ^^

Re: Formular 7 als Beamtenkind

Verfasst: Do 13. Jun 2019, 09:29
von MoFitti
So habe ich das letztes Jahr versucht aber irgendwie waren die damit nicht glücklich :/ weil ich halt keine „Lückenlose“ Bestätigung bekomme