Widerspruch beim AC

Auswahlverfahren und Ausbildung

Moderator: Polli

Kxdir50
Cadet
Cadet
Beiträge: 6
Registriert: Mi 4. Jul 2018, 20:06

Widerspruch beim AC

Beitragvon Kxdir50 » Do 18. Jul 2019, 14:59

Guten Tag,
ich hatte heute mein AC und habe anscheinend nur ein ROW von 84 erhalten, was ich überhaupt nicht nachvollziehen kann.
Ich war wirklich nicht schlecht, aber auch nicht sonderlich gut und der Prüfer hat am Ende nochmal Gründe genannt; die aber wirklich nichts mit mir zutun hatten.
Gründe wie z.B ich hätte zu oft nachgefragt beim Postkorb oder mein Vortrag war nicht so gut, obwohl ich alles gut beschrieben hatte.

Ich verstehe die Bewertung nicht, macht es da Sinn ein Widerspruch einzulegen und wie wären meine Chancen.
Möchte nicht wegen einem Punkt rausfliegen, der hätte da sein müssen!

Mit freundlichen Grüßen

Benutzeravatar
Sunwalk
Corporal
Corporal
Beiträge: 215
Registriert: Mi 7. Jul 2010, 00:44

Re: Widerspruch beim AC

Beitragvon Sunwalk » Do 18. Jul 2019, 15:37

Grade beim AC ist es eine reine Ermessenssache der Rater, selbst beim PC Test hätte ein Widerspruch mehr Chancen als beim AC. Wie willst du den Widerspruch begründen ? „ich war gut genug meiner Meinung nach „ ?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Iluvmoney5

Re: Widerspruch beim AC

Beitragvon Iluvmoney5 » Do 18. Jul 2019, 16:27

Ich denke hier kann dir niemand helfen. Weder wissen wir nicht, wie du das AC gemacht hast, noch wissen wir nicht, was da alles passiert ist. Vielleicht hast du beim Interview einfach deine Berufsmotivation nicht verdeutlicht? Allein beim Interview sammelt man die meisten Punkte. Freunde von mir haben bei der Postkorbübung voll verhauen, aber dafür beim Interview total überzeugt. Kann ja nicht sein, dass du nur wegen der Postkorbübung und dem Vortrag durchgerasselt bist.

Du warst nicht schlecht, aber auch nicht sonderlich gut das hört sich für mich an, dass du dich nicht richtig vorbereitet hast.

Aber wenn du der Meinung bist, dass du mit der Bewertung nicht zufrieden bist, kannst du es ja mal versuchen. Nur wie willst du das begründen? Du sagtest ja selber, dass du nicht sonderlich gut warst. Hast du die 5 min beim Vortrag eingehalten? Mimik, Gestik? Einleitung, Hauptteil, Schluss?

Kxdir50
Cadet
Cadet
Beiträge: 6
Registriert: Mi 4. Jul 2018, 20:06

Re: Widerspruch beim AC

Beitragvon Kxdir50 » Do 18. Jul 2019, 16:40

5 Minuten wurden nicht eingehalten, jedoch war die Gliederung drin und hab auch die Aufgabe komplett ausführlich erläutert.

Postkorb war nicht schlecht, musste nur 1-2 nachfragen, was aber nicht schlimm ist!

Kxdir50
Cadet
Cadet
Beiträge: 6
Registriert: Mi 4. Jul 2018, 20:06

Re: Widerspruch beim AC

Beitragvon Kxdir50 » Do 18. Jul 2019, 16:43

Das Interview habe ich sogar alles gut beschrieben, deswegen macht es auch keinen Sinn, warum ich so wenig Punkte erhalten habe?

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 15589
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Re: Widerspruch beim AC

Beitragvon MICHI » Do 18. Jul 2019, 16:46

Kxdir50 hat geschrieben:5 Minuten wurden nicht eingehalten, jedoch war die Gliederung drin und hab auch die Aufgabe komplett ausführlich erläutert.

Postkorb war nicht schlecht, musste nur 1-2 nachfragen, was aber nicht schlimm ist!
Die wurde mitgeteilt, warum es nicht gereicht hat.

Bei ausreichend Bewerbern wird man den Maßstab im Rahmen der Bestenauslese entsprechend gesteckt haben.

Wenn man nicht darunter fällt, ist man eben raus.
Gruß
MICHI


Take care and have fun!

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 15589
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Re: Widerspruch beim AC

Beitragvon MICHI » Do 18. Jul 2019, 16:48

Kxdir50 hat geschrieben:Das Interview habe ich sogar alles gut beschrieben, deswegen macht es auch keinen Sinn, warum ich so wenig Punkte erhalten habe?
Was willst du den Prüfern denn unterstellen?

Aus Erfahrung kann ich sagen, dass sich selbst ein Großteil der zu beurteilenden Beamten für besser hält, als sie tatsächlich sind.
Gruß
MICHI


Take care and have fun!

SolidSnake
Cadet
Cadet
Beiträge: 30
Registriert: Di 25. Jun 2019, 13:18

Re: Widerspruch beim AC

Beitragvon SolidSnake » Do 18. Jul 2019, 18:52

Sorry auch wenn es mit deinem eigentlichen Thema nichts zutun hat aber für welches Jahr hast du dich beworben 2019 oder 2020?

Christian_1990
Cadet
Cadet
Beiträge: 25
Registriert: Mo 3. Jun 2019, 08:25

Re: Widerspruch beim AC

Beitragvon Christian_1990 » Do 18. Jul 2019, 19:43

Widerspruch beim AC

Ungelesener Beitragvon Kxdir50 » Do 18. Jul 2019, 14:59
Guten Tag,
ich hatte heute mein AC und habe anscheinend nur ein ROW von 84 erhalten, was ich überhaupt nicht nachvollziehen kann.
Ich war wirklich nicht schlecht, aber auch nicht sonderlich gut und der Prüfer hat am Ende nochmal Gründe genannt; die aber wirklich nichts mit mir zutun hatten.
Gründe wie z.B ich hätte zu oft nachgefragt beim Postkorb oder mein Vortrag war nicht so gut, obwohl ich alles gut beschrieben hatte.

Ich verstehe die Bewertung nicht, macht es da Sinn ein Widerspruch einzulegen und wie wären meine Chancen.
Möchte nicht wegen einem Punkt rausfliegen, der hätte da sein müssen!

Mit freundlichen Grüßen
Du würdest hier nicht nur wegen einem Punkt rausfliegen. 84 würde ja bedeuten du hast eine Leistung gebracht die Absolut nicht überzeugt, da dir ein teil ja schon vom Tag 1 angerechnet wird! Desweiteren liegt die selbsteinschätzung meistens echt voll daneben, dadrauf würde ich mich nicht verlassen. Außerdem muss man berücksichtigen, das dich auch midnestens 2 Beamte bewerten und beurteilen, somit kann es kein "nasenfaktor" gewesen sein...

Ich vermute das deine Chancen für einen positiven Einspruch sehr schlecht sind. Eine in meinen Augen bessere alternative ist es, sich für nächstes Jahr einfach besser drauf vorzubereiten.
Du warst nicht schlecht, aber auch nicht sonderlich gut das hört sich für mich an, dass du dich nicht richtig vorbereitet hast.
Da kann ich nur zustimmen.
EJ 2019

Benutzeravatar
Polli
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 17446
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Widerspruch beim AC

Beitragvon Polli » Do 18. Jul 2019, 21:07

Hi Kxdir50,

ich beschäftige mich seit vielen Jahren mit dem Thema Einstellung und Ausbildung.
Aus meiner Sicht wäre ein Widerspruch für dich nicht zielführend.
Die Bewertung würde nicht angehoben.

Man würde dir (lediglich) schriftlich erklären, weshalb du das AC nicht geschafft hast. :verweis:

Darüber hinaus würde der eine Punkt (insgesamt dann 85 Punkte) zwar dazu führen, dass du das Testverfahren bestanden hättest, aber dieser ROW von 85,000 Punkten wird definitiv für eine Einstellung nicht ausreichen.

Meine Empfehlung wäre, falls du die Lust nicht verloren hast, sich für den nächsten Einstellungstermin neu zu
bewerben.

Gruß :polizei2:





Polli (NRW)

--> Hier gibt´s Beratung - bitte mal draufklicken :!:



http://polizeistiftung-nrw.de/


Wählen ist wie zähneputzen, wenn mans nicht macht, wirds braun!

Kxdir50
Cadet
Cadet
Beiträge: 6
Registriert: Mi 4. Jul 2018, 20:06

Re: Widerspruch beim AC

Beitragvon Kxdir50 » Do 18. Jul 2019, 23:14

Die Punkte die ich im PC Test in Münster bekommen habe, werden doch auch dazu gerechnet, also wäre auch ein ROW von 85 im AC eigentlich nicht schlecht.

Marceyy
Cadet
Cadet
Beiträge: 7
Registriert: Do 20. Jun 2019, 12:37

Re: Widerspruch beim AC

Beitragvon Marceyy » Do 18. Jul 2019, 23:42

Kxdir50 hat geschrieben:
Do 18. Jul 2019, 23:14
Die Punkte die ich im PC Test in Münster bekommen habe, werden doch auch dazu gerechnet, also wäre auch ein ROW von 85 im AC eigentlich nicht schlecht.
Ja richtig, der ROW ist der Wert, der sich aus der Punktzahl vom Computertest und AC zusammensetzt.
Du sagtest, dass dein ROW bei 94 liegt. Und dieser Wert wurde mit den Punkten vom PC-Test und dem AC, die du da erreicht hast, berechnet.

Wie bereits Polli schon sagte, auch mit einem ROW von 85 würdest du keine Zusage erhalten. Momentan liegt der ROW für eine Zusage bei 92+, und es sind auch nicht mehr viele Bewerber, die das Verfahren durchlaufen müssen. Es ist vollkommen unrealistisch und unmöglich, dass der End-ROW bei 85 landet.

Auch wenn du der Meinung bist, dass du beim AC unfair bepunktet wurdest, sehe ich es genau wie die Anderen, dass du mit einem Widerspruch nicht weiterkommen wirst. Die Gründe wurden ja bereits genannt.
Viel mehr wird es sich für dich auch nicht lohnen, da der ROW einfach für keine Zusage genügen würde.

Bewirb dich einfach für das nächste Jahr nochmal. Es ist zwar ärgerlich, aber da muss man halt durch. Beim nächsten Mal weißt du, was du anders bzw. besser machen musst.

Criss_mitchel
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 884
Registriert: Mo 19. Nov 2012, 01:42

Re: Widerspruch beim AC

Beitragvon Criss_mitchel » Fr 19. Jul 2019, 00:42

Kxdir50 hat geschrieben:
Do 18. Jul 2019, 23:14
Die Punkte die ich im PC Test in Münster bekommen habe, werden doch auch dazu gerechnet, also wäre auch ein ROW von 85 im AC eigentlich nicht schlecht.
Doch ist er. Da braucht man nichts schön Reden.

Es ist bei mir zwar schon ein paar Jährchen her. Aber wenn es nicht geändert wurde
(was nicht auszuschließen ist, weil inzwischen vergleichsweise niedrige ROW für eine Einstellung reichen) brauchte man mindestens 85 Punkte beim PC Test um eine Runde weiter zukommen und beim AC brauchte man mindestens 85 Punkte um zu bestehen bzw. überhaupt einen ROW zu erzielen.

Also einfach gesagt mit 84 Punkten in einem der Teilabschnitte hast du das Auswahlverfahren nicht bestanden.

Der ROW ist die Gesamtwertung der beiden Testtage.
Die Werte werden jedoch nicht einfach addiert.
Einfach gesagt wird aus den Werten eine "Art" Durchschnittswert ermittelt (Polli korrigier mich bitte wenn ich da falsch liege).
Dabei werden die einzelnen Ergebnisse jedoch unterschiedlich gewichtet.
Der AC Wert hat dabei mehr Gewicht als der PC Test. Das genaue Verhältnis kann ich dir leider nicht sagen.

Bereite dich beim nächsten Mal besser vor und hinterfrage deine Leistung mal selbstkritisch.
Dann könntest du bei der nächsten Bewerbung bessere Werte erzielen.

Gruß
Criss

Benutzeravatar
mimote
Constable
Constable
Beiträge: 85
Registriert: Fr 29. Jun 2018, 09:34

Re: Widerspruch beim AC

Beitragvon mimote » Fr 19. Jul 2019, 10:08

Wo hattest du dein AC?

Gesendet von meinem EML-L29 mit Tapatalk

Versuch #1
TAG 1 :. : 99/99 :zustimm:
TAG 2 : PÄU ohne auflage :zustimm:
TAG 3: :polizei13:

Huntelaar91
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 132
Registriert: Di 5. Jul 2016, 22:51

Re: Widerspruch beim AC

Beitragvon Huntelaar91 » Fr 19. Jul 2019, 22:06

Sorry, aber da muss ich Criss beipflichten.

Es gibt diesbezüglich nix schönzureden - der Wert ist einfach zu schwach. Selbst ein Punkt mehr würde niemals zu einer Einstellung genügen. Und man muss mal ganz ehrlich sein: Die Anforderungen sind bereits gesunken, mit den ROWs die hier heutzutage so erzielt werden, hätte man noch vor wenigen Jahren nicht den Hauch einer Chance gehabt.

Wieso der Wert bei dir zu niedrig ausfiel um das Auswahlverfahren überhaupt zu überstehen und einen Wert zu erzielen, wird hier niemand wissen und auch niemand beantworten können. Wir waren alle nicht dabei. Es wird aber seine Gründe gehabt haben - und ein Wert unter 85 ist schon wirklich schwach. Ich persönlich habe mich auf das AC damals nicht vorbereitet (finde hier wird zu viel Panik gemacht - Polizei lebt von Spontanität - muss aber jeder für sich entscheiden), aber vielleicht wäre es in deinem Fall wirklich ratsam, sofern du denn eine neue Bewerbung anstrebst.

Ein Widerspruch würde definitiv verpuffen, da es überhaupt keine triftigen Argumente gibt. Und ich glaube dass die Kollegen nicht grundlos so bewertet haben.

Übe dich mehr in Selbstkritik, statt die eigene „Leistung“ irgendwie schönzureden. Bringt jetzt eh nix mehr. Und dann vielleicht beim nächsten Mal draus lernen und besser machen. Auch das ist Teil des Berufs.
Polizei NRW


Zurück zu „Nordrhein-Westfalen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende