Bewerber Einstellungsjahrgang 2021

Auswahlverfahren und Ausbildung

Moderatoren: Polli, Polli

Criss_mitchel
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 920
Registriert: Mo 19. Nov 2012, 01:42

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2021

Beitragvon Criss_mitchel » Di 12. Mai 2020, 04:15

Hi Rohandes,

Polli und Bill haben soweit schon alles gesagt.

Nur so am Rande auch der Besitz für den "Eigenbedarf" ist verboten/ strafbar.

Es sei denn du hast eine Erlaubnis für den Erwerb.

Bzgl. Eigenbedarf nach §29 Abs. 5 BtMG KANN das Gericht, bei geringen Mengen zum Eigenbedarf von Strafe, absehen.

Es ist aber ein Irrglaube, dass der Besitz für den Eigenbedarf generell erlaubt sei.

akp_20
Constable
Constable
Beiträge: 46
Registriert: Fr 9. Dez 2011, 09:08

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2021

Beitragvon akp_20 » Di 12. Mai 2020, 11:10

Na ja.. heutzutage kann man ja seinen DA bei Burger King vorzeigen, wenn man seinen gewünschten Burger nicht bekommt und haut anschließend noch zwei Zeugen die Nase kaputt - ist ja nur ne Lappalie.

ED Behandlungen wegen bes. schweren Fall des Diebstahls kommen heraus, wenn der Prakti kurz vorm Praktikum ne gef. kV hinlegt aber NRW nimmt ja eh alles und jeden 🤷🏼‍♂️
also mich wundert hier in diesem Verein nichts
mehr..

Demnach denke ich auch, dass du dir deshalb keine Sorgen machen musst..

Benutzeravatar
Polli
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 17569
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2021

Beitragvon Polli » Di 12. Mai 2020, 23:15

Macht mir den Rohandes jetzt nicht struwwelig. :irre:

Gruß :polizei2:


Rohandes
Cadet
Cadet
Beiträge: 3
Registriert: Mo 11. Mai 2020, 02:21

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2021

Beitragvon Rohandes » Mi 20. Mai 2020, 16:08

Hi auch :hallo: ,
Danke für das Feedback, hab heute meinen Einstellungstag absolviert, ganz ohne struwwelig sein ;-)
Alle PC-Test und Wiener Test liefen super, auch wenn der PC-Test viel komplexer war als gedacht. Ohne
Vorbereitung ist der wirklich kniffelig. Hab im Formal Gespräch alles erwähnt wodurch es länger dauerte als Gewöhnlich. Die Reaktion seitens der Polizei war Verständlicherweise entsprechend bin aber trotzdem guter Dinge, dass bald die Einladung ins AC kommt. Muss jetzt bloß noch den Busgeldbescheid von letztem Jahr nachschicken.

Wenn ich ins AC eingeladen werde, gilt dann auch das Formalgespräch nachträglich als bestanden ?

Grüße ;D :polizei1:

Yen
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 606
Registriert: Do 1. Jan 2015, 18:35

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2021

Beitragvon Yen » Mi 20. Mai 2020, 19:11

akp_20 hat geschrieben:
Di 12. Mai 2020, 11:10
Na ja.. heutzutage kann man ja seinen DA bei Burger King vorzeigen, wenn man seinen gewünschten Burger nicht bekommt und haut anschließend noch zwei Zeugen die Nase kaputt - ist ja nur ne Lappalie.

ED Behandlungen wegen bes. schweren Fall des Diebstahls kommen heraus, wenn der Prakti kurz vorm Praktikum ne gef. kV hinlegt aber NRW nimmt ja eh alles und jeden 🤷🏼‍♂️
also mich wundert hier in diesem Verein nichts
mehr..

Demnach denke ich auch, dass du dir deshalb keine Sorgen machen musst..
Quelle?

Benutzeravatar
Polli
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 17569
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2021

Beitragvon Polli » Mi 20. Mai 2020, 19:11

Rohandes hat geschrieben:
Mi 20. Mai 2020, 16:08

....
Wenn ich ins AC eingeladen werde, gilt dann auch das Formalgespräch nachträglich als bestanden ?

Grüße ;D :polizei1:
Hi Rohandes,
da ist kein Automatismus drin.

GGfls. - falls überhaupt vorhanden - , wird (nach dem AC) noch Akteneinsicht in die Strafakte der Staatsanwaltschaft genommen.

Sollte die Aktenlage mit deiner Schilderung übereinstimmen, dürfte es aus meiner Sicht keine Probs geben.

Gruß :polizei2:


akp_20
Constable
Constable
Beiträge: 46
Registriert: Fr 9. Dez 2011, 09:08

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2021

Beitragvon akp_20 » Mi 20. Mai 2020, 19:38

@yen

Der erste prakti mit der eD Behandlung ist der KA von nem Kumpel von mir und der Burger King „Schläger“ ist (leider immer noch) in meiner Behörde.

Benutzeravatar
Ale
Constable
Constable
Beiträge: 98
Registriert: Fr 5. Mai 2017, 20:55
Wohnort: NRW

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2021

Beitragvon Ale » Do 21. Mai 2020, 14:59

Solche Fälle halte ich für die absolute Ausnahme. In jedem Jahrgang schafft es irgendeiner, sich durch solche oder ähnlich gelagerte Aktionen legendär zu machen, in negativer Weise. An meinem Standort ist indes ein Durchkomen mit Fällen wie von dir beschrieben nahezu undenkbar. Trotz der Tatsache dass die AL damit im EInzelfall viel zu tun bekommt.

Und am Ende ist das Negative immer das was am ehesten auffällt und am meissten Aufmerksamkeit erzeugt. Über die 99 %, wo das System funktioniert, muss man ja nicht reden.
EJ 17 NRW

akp_20
Constable
Constable
Beiträge: 46
Registriert: Fr 9. Dez 2011, 09:08

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2021

Beitragvon akp_20 » Do 21. Mai 2020, 15:36

Ich bin jetzt seit 2014 fertig und arbeite seitdem in meiner Behörde - unter anderem auch als Tutor. Solche Fälle kommen immer wieder vor und ständig fragt man sich, was eigentlich passieren muss, dass die AL tätig wird. Ich könnte dir Diverse Geschichten erzählen..

Daher finde ich leider nicht, dass es Einzelfälle sind. Aber das liegt einfach an unserer AL. Die greifen nicht so durch wie man sich das wünscht.. in Bielefeld hätte es sowas nicht gegeben - daher gebe ich dir recht, dass das an anderen Standorten anders laufen würde..

Benutzeravatar
Ale
Constable
Constable
Beiträge: 98
Registriert: Fr 5. Mai 2017, 20:55
Wohnort: NRW

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2021

Beitragvon Ale » Do 21. Mai 2020, 15:50

Okay, da sind die einzelnen Standorte sicher individuell gestrickt, das kann sein. Ist dann schade, bei solchen Fragen sollte ein gemeinsamer Konsens herrschen, damit genau solche weit auiseinander gehenden Eindrücke vermieden werden.
EJ 17 NRW

akp_20
Constable
Constable
Beiträge: 46
Registriert: Fr 9. Dez 2011, 09:08

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2021

Beitragvon akp_20 » Do 21. Mai 2020, 17:07

Absolut deiner Meinung! Aber ich denke, um Fehlverhalten zu erkennen und entsprechend zu handeln, braucht man eigentlich keine gemeinsamen Richtlinien - die Konsequenzen sollte ja auf der Hand liegen!

coole_socke22
Cadet
Cadet
Beiträge: 1
Registriert: Sa 16. Mai 2020, 15:50

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2021

Beitragvon coole_socke22 » Sa 30. Mai 2020, 21:59

Hallo zusammen,

ich hatte gestern meinen PC-Test und habe diesen erfolgreich bestanden :zustimm: Jetzt müssen weitere Unterlagen eingeschickt werden. Kann mir jemand sagen, wie lange es ungefähr dauert, bis die Einladung zum nächsten Auswahltag kommt (vorausgesetzt alle Angaben entsprechen den Voraussetzungen)? Wie wahrscheinlich ist es, dass man als nächstes zum Doc muss?
Ist hier vielleicht noch jemand, der am 29.05.2020 seinen PC-Test hatte? ;D

Benutzeravatar
Sunwalk
Corporal
Corporal
Beiträge: 301
Registriert: Mi 7. Jul 2010, 00:44

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2021

Beitragvon Sunwalk » So 31. Mai 2020, 12:37

coole_socke22 hat geschrieben:
Sa 30. Mai 2020, 21:59
Hallo zusammen,

ich hatte gestern meinen PC-Test und habe diesen erfolgreich bestanden :zustimm: Jetzt müssen weitere Unterlagen eingeschickt werden. Kann mir jemand sagen, wie lange es ungefähr dauert, bis die Einladung zum nächsten Auswahltag kommt (vorausgesetzt alle Angaben entsprechen den Voraussetzungen)? Wie wahrscheinlich ist es, dass man als nächstes zum Doc muss?
Ist hier vielleicht noch jemand, der am 29.05.2020 seinen PC-Test hatte? ;D
Moin, glückwunsch erstmal.

"Kann mir jemand sagen, wie lange es ungefähr dauert, bis die Einladung zum nächsten Auswahltag kommt (vorausgesetzt alle Angaben entsprechen den Voraussetzungen)?"

Nein, denn wir haben grade eine Krankheit namens Corona die die Behörden ebenfalls etwas belastet. Aber auch ohne Corona Aussage schwierig zu treffen, bei mir (EJ19) hat die Nummer paar Wochen gedauert, bei anderen Monate.


"Wie wahrscheinlich ist es, dass man als nächstes zum Doc muss?"

Ebenfalls keine Aussage drüber zu treffen, hängt schlichtweg von Planung ab, wie ausgelastet der PÄD ist etc. Auch da, gerade im Moment dank Corona mit Sicherheit besondere Lage.

Gedulden, die Einladungen kommen wenn alles passt, danach der DAB und dann der 01.09.21 (schneller als du glaubst). Viel Erfolg dir und hoffentlich viel Spaß im Studium!

Benutzeravatar
Andy92
Cadet
Cadet
Beiträge: 1
Registriert: Sa 6. Jun 2020, 23:36

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2021

Beitragvon Andy92 » Sa 6. Jun 2020, 23:55

Guten Abend,

ich habe gerade dieses Forum entdeckt und dachte, ich stelle mal eine für mich sehr wichtige Frage.

Der Polizeiberuf war schon immer mein Traum. Leider habe ich mich damals jedoch für einen anderen Berufsweg entschieden. Letztendlich für den falschen...

Ich möchte mich deshalb für nächstes Jahr bewerben. Man bekommt im Vergleich zu anderen Ausbildungen relativ viel Geld als Anwärter. Für mich jedoch wird es etwas schwierig, mit dem Geld auszukommen (Wohnung, Auto, andere Fixkosten).

Deshalb die Frage, ob es Möglichkeiten gibt, irgendwelche Beihilfen während des Studiums zu bekommen.

Über Rückmeldungen würde ich mich natürlich sehr freuen.

Viele Grüße

Andy

Fourious17
Cadet
Cadet
Beiträge: 20
Registriert: Mi 12. Jul 2017, 17:43

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2021

Beitragvon Fourious17 » So 7. Jun 2020, 10:24

Also wenn man mit 1300€/ Monat !!!! nicht auskommt, dann sollte man sich ernsthaft mal die Frage stellen, ob man auch erwachsen genug für den Beruf ist.

Fixkosten runterschrauben, Auto ist sicherlich kein Muss. Viele kommen mit der Bahn zu Uni und LAFP.

Sry, aber dein Post löst bei mir nur Kopfschütteln aus.

Wenn du wirklich ,geldprobleme‘ hast, gibt es noch die Möglichkeit einer nebentätigkeit.

Grüße


Zurück zu „Nordrhein-Westfalen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende