Einstieg mit Studium und allgemeine Frage zur Karrieremöglichkeit

Auswahlverfahren und Ausbildung

Moderatoren: Polli, Polli

Zocop
Cadet
Cadet
Beiträge: 16
Registriert: Di 20. Apr 2021, 04:48

Einstieg mit Studium und allgemeine Frage zur Karrieremöglichkeit

Beitragvon Zocop » Di 20. Apr 2021, 05:28

Guten Morgen!

Ich habe ein paar Fragen zur allgemeinen Karrieremöglichkeit im Polizeidienst als Spät-/Quereinsteiger:

Wenn ich die Ausbildung im gehobenen Polizeivollzugsdienst angehe und bereits ein Masterstudium mitbringe,
ist es dann möglich nach der Ausbildung und Einstieg mit A9 in absehbarer Zeit sich intern weiter zu bewerben und auf A12/A13 zu springen?
Lt. eigener Recherche ist es in einer Laufbahn ausgeschlossen Besoldungsgruppen zu überspringen, jedoch frage ich mich, ob die Möglichkeit besteht mit dem Masterstudium später in eine andere Laufbahn aufzusteigen und somit zu springen?

Zum anderen Interessiere ich mich auch sehr für die Auslandsmöglichkeiten, jedoch bedarf es für eine Verwendung einer relativen langen Dienstzugehörigkeit.
Da ich bis ich die erreiche auch nicht mehr ganz zu den jungen Hasen zählen werde, würde mich vorab interessieren ob es für eine Versetzung/Einsatz im Ausland Altersgrenzen gibt, oder nur die medizinische Tauglichkeit relevant ist?

Last but not least, habe ich gesehen dass es beim BKA im dua­len Stu­di­um zum Kriminal­kommissar eine Verkürzung für Einsteiger mit abgeschlossenem Studium angeboten wird, bei der Landespolizei ist eine Verkürzung in jeglicher Hinsicht nicht geplant/möglich?

Danke vorab!
VG :)

Criss_mitchel
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1024
Registriert: Mo 19. Nov 2012, 01:42

Re: Einstieg mit Studium und allgemeine Frage zur Karrieremöglichkeit

Beitragvon Criss_mitchel » Di 20. Apr 2021, 08:35

Welches Bundesland?

Zocop
Cadet
Cadet
Beiträge: 16
Registriert: Di 20. Apr 2021, 04:48

Re: Einstieg mit Studium und allgemeine Frage zur Karrieremöglichkeit

Beitragvon Zocop » Di 20. Apr 2021, 09:13

NRW

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 15849
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Re: Einstieg mit Studium und allgemeine Frage zur Karrieremöglichkeit

Beitragvon MICHI » Di 20. Apr 2021, 09:15

Zocop hat geschrieben:NRW
Warum dann nicht gleich dort eingestellt?

Verschoben.
Gruß
MICHI


Take care and have fun!

Benut
Constable
Constable
Beiträge: 40
Registriert: Do 26. Jan 2017, 23:27

Re: Einstieg mit Studium und allgemeine Frage zur Karrieremöglichkeit

Beitragvon Benut » Di 20. Apr 2021, 09:24

Hallo,

Das Masterstudium bringt Dir im gehobenen Dienst in erster Linie (Nischen-)Wissen und Erfahrung. Direkte Vorteile wirst Du nicht finden können. Außer im Bka-Studium wie Du schon erwähnt hast.

Es wird befördert nach Leistung, Eignung und Befähigung. Die Leistung kommt durch den Dienst. Fraglich, ob Dich ein Masterstudium befähigt oder Dir eine Eignung gibt für eine rasche Durchbeförderung.

Es ist möglich Besoldungsgruppen zu überspringen, jedoch so nicht vorgesehen. Darüber entscheidet der Personalausschuss.

Weiterhin wirst Du in den drei Jahren Probezeit nach Ende der Ausbildung/Studiums nicht befördert werden. Bei den Landespolizeien ist eine Verkürzung des Studiums aufgrund eines vorangegangenen Studiums so weit ich weiß nicht möglich.

Wenn Du dich sehr über Deinen Master definierst bzw. darauf aufbauen möchtest, solltest Du versuchen, Dich direkt im höheren Dienst auf geeignete Stellen zu bewerben. Die Stellen, die gesucht werden, sollten Dir auch Aufschluss geben können, wie sehr Dein Fachgebiet bei der Polizei benötigt wird.

Setze Dich bitte mit der Arbeit und dem Selbstverständnis des Berufsbildes auseinander. Vielleicht solltest Du einmal die Einstellungsberatung kontaktieren.

Zum Schluss: Alles Gute für Deine Zukunft!

Zocop
Cadet
Cadet
Beiträge: 16
Registriert: Di 20. Apr 2021, 04:48

Re: Einstieg mit Studium und allgemeine Frage zur Karrieremöglichkeit

Beitragvon Zocop » Di 20. Apr 2021, 10:35

@michi
Habe es erstmal allgemein wissen wollen aber konkreter ist NRW interessant, daher nicht direkt gepostet -sry dafür.

Danke für die schnelle Antwort @benut.
Was heißt definieren; Es wäre einfach nett gewesen mein Studium verbinden/nutzen zu können und so auch die Jahre etwas aufzuholen beim Späteinstieg. Vor meinem 40. Lebensjahr findet demnach keine Beförderung statt und ich frage mich was ich Karrieretechnisch erwarten kann, als grobe Einschätzung?
Also wäre ich mich mit 60Jahren ungefähr da wo ein Beamter mit 40Jahren ist, wenn er mit 20 einstieg? - oder lässt sich das so nicht pauschalisieren?

Ich würde gerne nach der Ausbildung noch Erfahrung im Wach- und Wechseldienst sammeln- bewerbe ich mich nun direkt im höheren Dienst fällt das aber wohl weg. Zumal auch gerade in der Richtung nichts ausgeschrieben ist, stellt sich die Frage, ob ich dann nicht später nochmal in den höheren Dienst wechseln kann und die Ausbildung im gehobenen Dienst dann ein Vorteil ist?

Aber ich merke schon, dass man wohl in der Hinsicht wenig vorab planen kann, wohin die Reise geht und zügige Beförderungen/Aufstiege auch eher schwer sind.

Ich bin wirklich motiviert und sehe in Leistung und Engagement kein Problem, aber nach meinem Verständnis sind Beförderungen auch mit vielen Wartezeiten verbunden und da ich nicht mit Anfang 20 beginne, kommen da denke ich recht legitime Fragen auf, um das ganze zumindest grob einschätzen zu können.

Das Selbstverständnis des Berufsbildes im Sinne der Hingabe und Pflichterfüllung- ich denke das meintest du- verstehe ich natürlich und dem möchte ich gerecht werden.

Das hört sich von mir nun sehr Karriere fixiert an und kommt ggfs. negativ rüber, so ist es jedoch nicht gemeint. Ich möchte nur gerne etwas erreichen und bin bereit dafür viel zu tun und muss aufgrund begrenzter Zeit etwas Gas geben und versuche herauszufinden ob ein gewisses "Aufholen" möglich ist.

Jack Bauer
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 118
Registriert: Sa 4. Nov 2017, 17:01

Re: Einstieg mit Studium und allgemeine Frage zur Karrieremöglichkeit

Beitragvon Jack Bauer » Di 20. Apr 2021, 10:39

Interessant wäre ja, wie alt du bist, worin du deinem Masterabschluss hast und was du unter Auslandsmöglichkeiten verstehst.

Du masst natürlich hier nicht deine Bewerbungsunterlagen posten, aber etwas mehr Informationen wären schon hilfreich.

1957
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 7009
Registriert: Sa 2. Dez 2006, 00:00

Re: Einstieg mit Studium und allgemeine Frage zur Karrieremöglichkeit

Beitragvon 1957 » Di 20. Apr 2021, 10:54

Mai eben in den h. D. wechseln ist nicht.
Dazu gehört ein Auswahlverfahren und ein Studium an der Hochschule der Polizei in Münster.

Das man in NRW In einer Laufbahn Ämter überspringen kann, wäre mir neu.

Es ist aber durchaus möglich, innerhalb von 20 Jahren und deutlich weniger bis a13 Im g. D. zu kommen.
Das muss man aber wollen und dran arbeiten.

Zocop
Cadet
Cadet
Beiträge: 16
Registriert: Di 20. Apr 2021, 04:48

Re: Einstieg mit Studium und allgemeine Frage zur Karrieremöglichkeit

Beitragvon Zocop » Di 20. Apr 2021, 11:27

@jack bauer
Hi, natürlich.

Wäre bei Einstieg ca.mitte 30.
Master im Bereich Wirtschaftswissenschaften.

Für das Ausland würde ich gerne im Bereich Frontex agieren. Interpol/Europol ist auch sehr interessant und ich könnte mir eine Verbindungstätigkeit (wie) beim BKA vorstellen.

Mein Englisch ist durch viele Stationen in meinem bisherigen Werdegang kein Hindernis. Nutze es auch fast täglich.
Spanisch ist im Aufbau und Französisch was in dieser Hinsicht wichtig ist, möchte ich intensiver angehen.

Jedoch könnte ich mich für so eine Aufgabe frühestens mit ca. 43Jahren bewerben (8Jahre Dienstzugehörigkeit) und da weiß ich nicht wie schwer es generell ist eine Stelle zu bekommen und ob es dafür Altersgrenzen gibt. Sportlich sehe ich da weniger eine Hürde.

Der nächste Punkt ist dann auch Familie, die bisher nicht existiert, aber in 8-10Jahren bestimmt. Wenn sich aber gewisse Chancen auftun wird sich das auch vereinbaren lassen. Schade das man halt so lange warten muss und in der noch flexiblen Zeit nicht die Möglichkeit dazu hat.

Ich möchte da auch nicht ungeduldig rüber kommen, aber informieren und ggfs schon die richtigen Schritte am Anfang machen ist vll. nicht so verkehrt als alles dem Zufall zu überlassen.

Zocop
Cadet
Cadet
Beiträge: 16
Registriert: Di 20. Apr 2021, 04:48

Re: Einstieg mit Studium und allgemeine Frage zur Karrieremöglichkeit

Beitragvon Zocop » Di 20. Apr 2021, 11:35

@1957
Wie gesagt an Fleiß soll es nicht mangeln.
Und das es nicht mal eben so passiert ist mir bewusst. Aber da ich ja ein Studium mitbringe, was ggfs. auch zur Polizei passt hätte es ja durchaus sein können das ich mich intern in einem Auswahlverfahren hätte bewerben können umso nach X Jahren in den h.D aufzusteigen und/oder es andere Möglichkeiten gibt wie zB bei der Bundeswehr. Mir ging es ja per se um die Perspektive. Aber so gesehen wäre für mich die Laufbahn dann einfach gesetzt und bei A13 Schluss bzw. müsste ich, wenn ich das recht verstehe nochmal.einen neuen Master in Münster an der Polizeihochschule absolvieren.

Jack Bauer
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 118
Registriert: Sa 4. Nov 2017, 17:01

Re: Einstieg mit Studium und allgemeine Frage zur Karrieremöglichkeit

Beitragvon Jack Bauer » Di 20. Apr 2021, 11:57

Wie sagt eine meiner Kollegen immer so schön...PUH...

Alter: Bist schon ganz schön alt :polizei2: . In NRW wäre ja der Direkteinstieg in den höheren Dienst in deinem Alter noch möglich, aber ich glaube dein Abschluss reicht da nicht, zumindest Aktuell (sowas ändert sich ja alle Nase lang). Mit dem Aufstiegt, also die Bewerbung aus dem gehobenen Dienst in den höheren Dienst, wirst du einige Zeit brauchen und dann bist du halt noch älter.
Für das Ausland würde ich gerne im Bereich Frontex agieren. Interpol/Europol ist auch sehr interessant und ich könnte mir eine Verbindungstätigkeit (wie) beim BKA vorstellen.
Aber das sind jetzt nicht direkt Auslandstätigkeiten. Mal abgesehen vom Verbinder im Ausland.

Auslandstätigkeiten, warum man das auch immer tun will, gibt es ja wirklich manigfaltige in den Behörden. Von Kurzaufenthalten im Rahmen von Einsätzen, wie grenzüberschreitende Observationen oder Gefangenenüberführungen, bis hin zu längerfristigen Aufenthalten, von Intelligence bis Aubildung.

Da kommt es halt darauf an, was man allgemein so machen will, die meisten davon sind im Bereich der Kriminalpolizei verhaftet.

Was die allgemeinen Karieriemöglichkeiten angeht...naja, wie hier schon geschrieben, ist dass innerhalb einer Laufbahn recht individuell, theoretisch kannst du aber mit Mitte 40 schon im Bereich A 12-13 sein. Kommt halt darauf an, wie das jeweilige Bundesland so gestrickt ist.

Die Einstellungsberater drücken sich da oft leider (gefühlt) recht schwammig aus, weil sie dir eben nichts versprechen können/wollen.

Vielleicht solltest du dich mal um ein Praktikum bemühen, um (Live)Kontakt zu aktiven Polizeibeamten in den von dir angestrebten Bereichen zu bekommen.

1957
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 7009
Registriert: Sa 2. Dez 2006, 00:00

Re: Einstieg mit Studium und allgemeine Frage zur Karrieremöglichkeit

Beitragvon 1957 » Di 20. Apr 2021, 11:59

Ja..

Deine Verwendungsvorstellungen sind ja schon recht speziell.
Die Auslandsverwendungen der Polizei NRW sind meist zeitlich befristet. Es gibt einen "POOL"
entsprechend fortgebildeter Kollegen,
die dann für mehrere Woche /Monate
abgeordnet werden. Man kann dort auch in "höherem" Alter mitmachen.

Mit deinem Master sehe ich dich aber eher im Bereich Kripo Wirtschaftskriminalitat etc. Dort besteht auch die Möglichkeit, als Sachbearbeiter mit schwierigen Aufgaben zügig, A12 zu werden.


A13sind überwiegend Führungsaufgaben

Zocop
Cadet
Cadet
Beiträge: 16
Registriert: Di 20. Apr 2021, 04:48

Re: Einstieg mit Studium und allgemeine Frage zur Karrieremöglichkeit

Beitragvon Zocop » Di 20. Apr 2021, 13:47

Danke euch für die Einblicke!

Ja ;)
Alter ist relativ. Fühle mich auch nicht alt aber es geht oft nicht nach Gefühl, sondern gesetzten Anforderungen.

Frontex Missionen sind doch auch klassische Auslandsmissionen, hin zu ausländische Behörden auszubilden!?

Die anderen Tätigkeiten hätte ich u.a. eher der Bundespolizei als der Kripo zugeordnet.
Wenn das nicht alles als Auslandseinsatz zählt, braucht es ggfs auch keine 8jährige Dienstzugehörigkeit um sich dafür zu qualifizieren. Ich mag Abwechslung, Sprache, Kultur, Herausforderung- zudem ist es auch für Karriere meist ein Plus-Punkt - daher die Auslandsverwendung. Und bevor ich später bei zB. der Kripo mehr im Büro agiere, würde ich vorab gerne noch etwas aktiver sein. Anders als sich viele den Polizeiberuf vorstellen, ist die Arbeit der Kripo zum größten Teil wohl Innendienst.

Ob meine Wünsche/Vorstellungen speziell sind kann ich nicht sagen, aber ich habe schon ein flexibles Ziel vor Augen.
Ich hatte es mir so vorgestellt klassisch im Wach- und Wechseldienst zu beginnen, ggfs. vorab noch BePo/Objektschutz Erfahrung zu sammeln und dann weiter durch Auslandseinsätze Weiterbildung zu erfahren und mich so hochzuarbeiten. Nach der Rückkehr in der Behörde hätte ich dann den Schritt zur "Spezialisierung" zB. Kripo Wirtschaft, Drogen, Zielfahndung etc. angegangen. So war die grobe 10Jahresplan Vorstellung ;)

Möchte ich nun aber in den h.D bleibt mir die "Straße" wohl so erstmal fern.
Ebenso wenn ich direkt beim BKA nach Möglichkeiten schaue.
Ggfs. wäre später auch eine Versetzung möglich (BKA) oder halt der Schritt hin nach der Ausbildung beim Land zur Kripo, jedoch ist der Einstieg zur Kripo (hörensagen) auch nicht leicht.

Aber es ist schon gut zu wissen das generell ein zügiges vorankommen möglich ist. Noch ist mir der genaue Ablauf des Besoldungsapparats etwas undurchsichtig.

Am Ende bleibt wohl einfach nur die Möglichkeit ins kalte Wasser zu springen und kräftig zu schwimmen ;)
-und natürlich auch ein wenig Glück.

Ich werde mal schauen wie ich weiter an Einblicke und Infos komme ggfs durch Live Kontakt da für mich den richtigen Weg zu finden/einzuschlagen. :polizei1:

1957
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 7009
Registriert: Sa 2. Dez 2006, 00:00

Re: Einstieg mit Studium und allgemeine Frage zur Karrieremöglichkeit

Beitragvon 1957 » Di 20. Apr 2021, 13:59

Du wirst deinen Weg schon finden.

Jack Bauer
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 118
Registriert: Sa 4. Nov 2017, 17:01

Re: Einstieg mit Studium und allgemeine Frage zur Karrieremöglichkeit

Beitragvon Jack Bauer » Di 20. Apr 2021, 14:02

Frontex Missionen sind doch auch klassische Auslandsmissionen, hin zu ausländische Behörden auszubilden!?
Naja, eigentlich nicht wirklich. Klar, nicht ausgeschlossen, das du im Rahmen von Austausch etc mal irgendwo zur Hospitation oder nur zu Besuch bist, aber grundätzlich ist Frontex einfach nur EU-Außengrenzschutz und wird von den Behörden vor Ort praktisch umgesetzt.

Ansonsten sind Auslandsverwendung keine garantierten Karrierebooster. Im Prinzip ist es in D den Leuten eigentlich ziemlich egal, wenn du aus einem Auslandseinsatz kommst. Stell dir zB. vor, du arbeitest auf Wache XY und warst ein Jahr in Afgahnistan und hast dort Personalakten von afgahnischen Polizeianwärtern sortiert. Was soll das dann hier auf Wache XY bringen?


Zurück zu „Nordrhein-Westfalen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende