Nachversicherung nach Entlassung Wiedereinstellung

Auswahlverfahren und Ausbildung

Moderator: Polli

crespo2021
Cadet
Cadet
Beiträge: 5
Registriert: Sa 4. Sep 2021, 00:59

Nachversicherung nach Entlassung Wiedereinstellung

Beitragvon crespo2021 » Sa 4. Sep 2021, 01:14

Hallo liebes Forum ,

ich habe eine Frage bezüglich der Nachversicherung nach unfreiwilligem ausscheidem aus dem Polizeidienst. Ich wurde aufgrund einer Prüfung im HS Modul entlassen.

Ich war eine schwierige Zeit für mich und hatte verschludert das Infoblatt für die LBV zurückzuschicken. Ich wurde ohne Zustimmung bei meiner letzten gesetzliche Versicherung nachversichert.

Nun hatte ich Widerspruch eingelegt und vom Prüfungsamt wurde die Bewertung aufgehoben. Ist eine Verbeamtung bei mir nicht mehr möglich? Ich bedanke mich für die Antworten.

Criss_mitchel
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1128
Registriert: Mo 19. Nov 2012, 01:42

Re: Nachversicherung nach Entlassung Wiedereinstellung

Beitragvon Criss_mitchel » Sa 4. Sep 2021, 07:15

Worum gehts denn jetzt.
Prüfung? Nachversicherung? Verbeamtung?

Bzgl. Nachversicherung ja wenn du dich nicht selbst kümmerst wird halt der einfachste Weg genommen, weil du Krankenversichert sein musst.

Widerspruch gegen die Prüfung bzw. das Ergebnis? Da hast du Recht bekommen und bist jetzt wieder im Dienst?

Sollte dem so sein wärst du ganz normal wieder Beamter auf Widerruf.

crespo2021
Cadet
Cadet
Beiträge: 5
Registriert: Sa 4. Sep 2021, 00:59

Re: Nachversicherung nach Entlassung Wiedereinstellung

Beitragvon crespo2021 » Sa 4. Sep 2021, 07:22

ok ich habe die Frage sehr komplex gestellt, es geht darum, dass ich gegen eine Prüfung Widerspruch eingelgt habe, dieser wurde zu meinen Gunsten entschieden.

Die Sache hat allerdings einige mehrere Monate gedauert. Jetzt heißt es im Fax vom Prüfungsamt der HSPV, dass ich eingestellt werde und über diese Einstellung die Ausbildungsleitung zu entscheiden hat.

Ich habe gelesen, dass Beamte, welche von sich aus gehen und nachversichert werden in NRW nicht mehr eingestellt werden.

Bei mit ist dies unfreiwillig geschehen , nur habe ich bei einem Thread hier gelesen, dass wenn man nachversichert wird keine Chance hat auf Wiedereinstellung?

Benutzeravatar
SHEPHERD
Corporal
Corporal
Beiträge: 232
Registriert: Mi 15. Jun 2011, 01:00
Wohnort: NRW

Re: Nachversicherung nach Entlassung Wiedereinstellung

Beitragvon SHEPHERD » Sa 4. Sep 2021, 07:45

@crespo2021

Also die Nachversicherung bezieht sich rein auf die Rentenversicherung, da man natürlich keinen Anspruch mehr auf Ruhegehalt hat.
(vgl. § 8 SGB VI)
Eingezogen werden alle Sozialversicherungsbeiträge über die GKV, daher entsteht das manchmal ein falscher Eindruck.

@criss_mitchell

Die erneute Anmeldung in einer gesetzlichen Krankenversicherung ist von der Nachversicherung völlig unabhängig und hat absolut nichts miteinander zutun. Auch wenn der Nachschub für Nachversicherung beantragt wird tritt man, wenn man wieder der Sozialversicherung unterliegt ganz normal in eine GKV ein.

@crespo2021

Wie man sowas wichtiges verschludern kann ist mir nahezu unerklärlich.
Das die LaPo NRW so verfährt habe ich schon mehrfach gehört, kenne aber die Rechtsgrundlage (ein Erlass vom MIK evtl.?) und die Intention nicht.

Ich kenne definitiv Fälle von Beamten die nach längerem ausscheiden wieder verbeamtet wurden, trotz Nachversicherung. Die Ruhegehaltsfähigen Zeiten aus dem ersten Beamtenverhältnis sind halt futsch.

Aber in deinem Fall würde ich, wenn nicht bereits geschehen, einen guten Verwaltungsrechtler an Bord holen! Am besten gestern!

Sollst du neu eingestellt werden oder wird die Entlassung zurückgenommen?
Was soll da die Ausbildungsleitung genau entscheiden?
Vorurteile sind unsichtbare Handschellen...

crespo2021
Cadet
Cadet
Beiträge: 5
Registriert: Sa 4. Sep 2021, 00:59

Re: Nachversicherung nach Entlassung Wiedereinstellung

Beitragvon crespo2021 » Sa 4. Sep 2021, 07:57

@ Shepherd, die Entlassung wurde vom Land NRW aufgehoben, Es wird eine Wiedereinstellung erfolgen heißt es, und dies soll durch die Al erfolgen.

Meines Wissens, geht es doch um die freiwillig aus dem Dienst ausgeschiedenen Bediensteten?

Auf dem Zettel Der LBV sollte lediglich angegeben werden, ob man die Absicht hat innerhalb von 2 Jahren wieder in das Beamtenverhältnis eingestellt zu werden, diese Einschätzung müssten sich Laut LBV auf Tatsachen stützen, damit ich ein Aufschub bekommen hätte, dies wäre entweder eine Zusage von einer anderen öffentlichen Stelle oder die Erfolgsgarantie bei der Bewerbung, hatte ich damals beides nicht.

Hier nachzulesen unter Punkt 16:

https://www.finanzverwaltung.nrw.de/de/nachversicherung

Benutzeravatar
SHEPHERD
Corporal
Corporal
Beiträge: 232
Registriert: Mi 15. Jun 2011, 01:00
Wohnort: NRW

Re: Nachversicherung nach Entlassung Wiedereinstellung

Beitragvon SHEPHERD » Sa 4. Sep 2021, 08:06

Das LBV benötigt einzig und allein die Zusicherung des Beamten, dass man wieder in ein sozoalversicherungsfreies Dienstverhältnis beabsichtigt einzutreten. (Beamter, Richter etc.)
Eine Zusage o.ä. ist da nicht nötig.

Nachversichert wird eigentlich auch erst, wenn der Beamte sich dazu geäußert hat.
„Mal eben“ machen die das nicht. Dann kommt der Fragebogen im Zweifel nochmal.

Mich hat das LBV sogar beim Wechsel vom Landes- zum Bundesbeamten angeschrieben und wollte wissen wie es mit Nachversicherung aussieht… :polizei4: (Fehler der abgebenden Dienststelle)


P.S. Ich kenne definitiv Fälle von ehemaligen Beamten, die nach einigen Jahren wieder eingestellt wurden und zuvor auf Antrag ausgeschieden waren. (Nicht LaPo NRW)
Was da bei der LaPo NRW entgegensteht weiß ich jedoch nicht.
Vorurteile sind unsichtbare Handschellen...

Benutzeravatar
SHEPHERD
Corporal
Corporal
Beiträge: 232
Registriert: Mi 15. Jun 2011, 01:00
Wohnort: NRW

Re: Nachversicherung nach Entlassung Wiedereinstellung

Beitragvon SHEPHERD » Sa 4. Sep 2021, 08:14

Das sollte der Anwalt versuchen zu erreichen:
(SOLLTE die Nachversicherung überhaupt schon stattgefunden haben! Durch die Rücknahme der Entlassung sollte das möglich sein.)


Wird die Erklärung erst nach Durchführung der Nachversicherung beim LBV NRW eingereicht, kann das LBV NRW die Aufschubbescheinigung nachträglich an den Rentenversicherungsträger mit der Bitte übersenden, die Nachversicherungsbeiträge zurück zu erstatten. Bei diesem Verfahren obliegt dem Nachzuversichernden jedoch ein besonderes Maß an Mitwirkungs- und Nachweispflicht, weil der Rentenversicherungsträger genau überprüft, ob der angegebenen Aufschubgrund tatsächlich zum Zeitpunkt des Eintritts der Voraussetzungen für die Nachversicherung erfüllt worden ist.

Vorurteile sind unsichtbare Handschellen...

crespo2021
Cadet
Cadet
Beiträge: 5
Registriert: Sa 4. Sep 2021, 00:59

Re: Nachversicherung nach Entlassung Wiedereinstellung

Beitragvon crespo2021 » Sa 4. Sep 2021, 08:17

ah ok, vielen Dank :flehan:

Benutzeravatar
SHEPHERD
Corporal
Corporal
Beiträge: 232
Registriert: Mi 15. Jun 2011, 01:00
Wohnort: NRW

Re: Nachversicherung nach Entlassung Wiedereinstellung

Beitragvon SHEPHERD » Sa 4. Sep 2021, 11:35

Gerne. Und viel Glück im Studium :) .🙏🏻
Vorurteile sind unsichtbare Handschellen...

Criss_mitchel
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1128
Registriert: Mo 19. Nov 2012, 01:42

Re: Nachversicherung nach Entlassung Wiedereinstellung

Beitragvon Criss_mitchel » So 5. Sep 2021, 07:28

SHEPHERD hat geschrieben:
Sa 4. Sep 2021, 07:45

@criss_mitchell

Die erneute Anmeldung in einer gesetzlichen Krankenversicherung ist von der Nachversicherung völlig unabhängig und hat absolut nichts miteinander zutun. Auch wenn der Nachschub für Nachversicherung beantragt wird tritt man, wenn man wieder der Sozialversicherung unterliegt ganz normal in eine GKV ein.
Der Ablauf mit der Nachversicherung ist mir schon bekannt.
Nur ging aus dem kryptischen Eingangspost nicht hervor was er meint.
Und da er von "in der letzten gesetzlichen" geschrieben hat bin ich davon ausgegangen das er die GKV meint, weil es meines Wissens nach nur eine Rentenkasse bzw. eine gesetzliche Rentenversicherung gibt und es da sowieso keine Wahlmöglichkeit gegeben hätte und somit keinen Sinn ergeben hätte.


@Crespo
Du musst dir eigentlich keine Sorgen machen.
Du wirst ganz normal wieder Baw.

crespo2021
Cadet
Cadet
Beiträge: 5
Registriert: Sa 4. Sep 2021, 00:59

Re: Nachversicherung nach Entlassung Wiedereinstellung

Beitragvon crespo2021 » So 5. Sep 2021, 17:58

@criss_mitchell

vielen Dank für die Antwort.


Zurück zu „Nordrhein-Westfalen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende