Teilzeit ohne Grund

Auswahlverfahren und Ausbildung

Moderator: Polli

jodler
Cadet
Cadet
Beiträge: 3
Registriert: Sa 16. Okt 2021, 22:07

Teilzeit ohne Grund

Beitragvon jodler » Sa 20. Nov 2021, 14:44

Hallo zusammen,

ich gehöre seid 3 Jahren (EJ 2015) zum Wachdienst einer kleinen KPB in NRW und bin auch eigentlich ganz glücklich dort. Mein Lebenspartner ist selbstständig und betreibt seit geraumer Zeit ein Unternehmen.

Meine Problemstellung:
Meinem Lebenspartner geht es seit geraumer Zeit aufgrund einer zurückliegenden Covid Erkrankung gesundheitlich nicht mehr ganz so gut (Long Covid), so dass er mit der Arbeit in der Firma nicht mehr hinterher kommt. Ich würde ihm gerne ein wenig unter die Arme greifen und meine Stunden (ca. auf 50 %) reduzieren um das Ganze überhaupt neben der Wechselschichtarbeit schmeißen zu können. Finanziell wäre das absolut machbar.
Mein Partner kann die Lücke nicht durch das Einstellen von Angestellten kompensieren. Ebenso ist es aufgrund der Betriebsstruktur schwierig einfach weniger zu machen.

Deswegen meine Frage an euch: Ist es möglich, dass man seine Stunden auch ohne familiäre Gründe etc. reduzieren kann? Pflege als Grund scheidet aus, dafür ist mein Partner noch fit genug. Wie realistisch ist es das einem solchen Antrag entsprochen wird?

Vg !

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 26345
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Teilzeit ohne Grund

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Sa 20. Nov 2021, 15:41

Kann man anständig begründet versuchen. Spannender wäre sicherlich die Genehmigung der Nebentätigkeit.
Beide Sachen würde ich vor Antragstellung mit PR und GBA besprechen, dann können die bei ZA schon mal den Weg bereiten.
:lah:

Benutzeravatar
Polli
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 17810
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Teilzeit ohne Grund

Beitragvon Polli » Sa 20. Nov 2021, 17:33

Kaeptn_Chaos hat geschrieben:
Sa 20. Nov 2021, 15:41
Kann man anständig begründet versuchen. Spannender wäre sicherlich die Genehmigung der Nebentätigkeit.
Beide Sachen würde ich vor Antragstellung mit PR und GBA besprechen, dann können die bei ZA schon mal den Weg bereiten.
Hi jodler,

den Ausführungen vom Käptn schließe ich mich an. :ja:

Gruß und viel Erfolg :polizei2:

jodler
Cadet
Cadet
Beiträge: 3
Registriert: Sa 16. Okt 2021, 22:07

Re: Teilzeit ohne Grund

Beitragvon jodler » Sa 20. Nov 2021, 20:37

Danke! Macht es vllt auch einen Unterschied in welcher OE man arbeitet? Also ist es vllt besser wenn man irgendwo arbeitet wo die Personalnot nicht ganz so groß ist, oder ist das Schnuppe?

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 26345
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Teilzeit ohne Grund

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Sa 20. Nov 2021, 21:02

Das ist schnuppe, wenn es vernünftig eingestielt wird.

Mit einem regen PR und einer fitten Gleichstellung kann man da viel machen.

Es gibt vergleichbare Fälle, in denen zB der fehlende Stundenanteil als timesharing besetzt wurde. Die ausgelastete Kripo Tante bleibt also zu Hause, die Teilzeitmutti von der Wache kann ihren Stundenanteil erhöhen und arbeitsteilig K Sachbearbeitung betreiben. Wer will, der kann.

Sinnvoll wäre vielleicht eine homeoffice fähige Stelle, um Fahrzeiten zu minimieren und flexibler am Tag arbeiten zu können.
:lah:

anschu
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2791
Registriert: Do 23. Mär 2006, 00:00
Wohnort: Lower Saxony...bei den sieben Zwergen

Re: Teilzeit ohne Grund

Beitragvon anschu » So 21. Nov 2021, 08:23

Entscheiden wird aber letztendlich ein Personaldezernat oder wie auch immer eure Organisationstruktur aufgestellt ist.
Da ist ein PR und auch die GBA nur schmückendes Beiwerk.

Einen Anteil von 50 % Stundenreduzierung halte ich mit den Gründen für schon sehr schwierig.
Individuelle Lösungen sind natürlich immer denkbar, daher mal Gespräche mit allen Beteiligten führen.

In meiner PD (NI) wäre dies nicht möglich. :hallo:

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 26345
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Teilzeit ohne Grund

Beitragvon Kaeptn_Chaos » So 21. Nov 2021, 08:50

Dafür hat das 'Beiwerk' aber bei uns ziemlich viel erreicht beim Personaldezernenten.

Ua. Ausweitung der Heimarbeitsplatzlizenzen (schon vor Corona), eben die Schaffung diverser Timesharing Stellen und auch Erschaffung von Rotationsstellen.

Die schenkt einem der PP ja nicht, die muss das Beiwerk schon artig und wohlfein begründet beantragen.
:lah:

jodler
Cadet
Cadet
Beiträge: 3
Registriert: Sa 16. Okt 2021, 22:07

Re: Teilzeit ohne Grund

Beitragvon jodler » So 21. Nov 2021, 14:30

Hat vllt auch der direkte Vorgesetzte, in meinem Fall der DGL, einen Einfluss auf die Entscheidung und sollte man den auch großzügig mit einbeziehen?

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 26345
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Teilzeit ohne Grund

Beitragvon Kaeptn_Chaos » So 21. Nov 2021, 15:14

Ob der großen Einfluss nehmen kann weiß ich nicht und ist auch immer einzelfallabhängig - aber ihn zu informieren würde sich m. E. n. zumindest so gehören.
:lah:


Zurück zu „Nordrhein-Westfalen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende