Masche um Bewerber loszuwerden?

Auswahlverfahren und Ausbildung

Moderatoren: Brot, Old Bill

USIRUK
Constable
Constable
Beiträge: 88
Registriert: Fr 20. Jan 2006, 00:00

Masche um Bewerber loszuwerden?

Beitragvon USIRUK » Do 2. Mär 2006, 23:04

Ich habe am 20.02. meinen ET in Göppingen gehabt. Der schriftliche Test war kein Problem (war einer der Besten mit 116 Punkten), aber dann kam das Belastungs-EKG...
Mein Ruhepuls lag bei 105 und nach 6 Minuten Ruhe, nach der Belastung, war er bei 123. "Leider zu hoch und damit untauglich" wurde mir gesagt.... Eine Welt ist zusammengebrochen. Nach meiner Größe und Gewicht zu urteilen, hätte mein Ruhepuls bei 80 und nach dem EKG maximal bei 100 liegen dürfen. "TOLL!!!" hab ich mir gedacht! "Da wird ja nicht mal Rücksicht auf die Aufregung genommen!"
Nun ja, ich konnte es nicht auf mir sitzen lassen und ging am nächsten Tag zu meinem Hausarzt. Er nahm meinen Puls und er lag bei meinen normalen 70... Als ich ihn den Fall schilderte, meinte er nur: "Einen Ruhepuls von 105, in einer solchen Situation, ist vollkommen normal. Nichts beunruhigendes. Ich kann nicht verstehen warum dies ein solches Problem darstellen sollte."
Das hat mich nur noch mehr aufgeregt. Ich kann nur noch zu dem Schluss kommen, dass die Polizei für 2006 schon alle Stellen besetzt hat und nun nach Möglichkeiten sucht die Bewerber loszuwerden. Immerhin sollen es über 4000 sein für maximal 250 Stellen. Irgendwo müssen die ja hin! Ich bin im Moment einfach dermaßen enttäuscht, werde mich aber nicht unterkriegen lassen und es für März 07´ nochmal versuchen. Die Obermedizinalrätin hat mir das eh vorgeschlagen. Den schriftlichen Teil muss ich zumindest nicht mehr machen.
Mein Vorschlag an alle Bewerber: Wenn es nicht gleich klappen sollte, bleibt dran, versucht es nochmal und gebt dann umso mehr! Ich sehe es als meine Aufgabe, der Polizei zu beweisen, dass ich der Mann bin den sie suchen!
Outer space exists because it's afraid to be on the same planet with Chuck Norris.
Chuck Norris is so fast, he can run around the world and punch himself in the back of the head.

Loree
Constable
Constable
Beiträge: 51
Registriert: Fr 15. Apr 2005, 00:00
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Masche um Bewerber loszuwerden?

Beitragvon Loree » Do 2. Mär 2006, 23:10

Kannst du das EKG nicht wiederholen? Normalerweise müsste das doch möglich sein. Ruf doch mal bei der zuständigen Stelle an und frag nach. Wenn dein Puls in Ordnung ist muss sich da doch was machen lassen!

USIRUK
Constable
Constable
Beiträge: 88
Registriert: Fr 20. Jan 2006, 00:00

Masche um Bewerber loszuwerden?

Beitragvon USIRUK » Do 2. Mär 2006, 23:24

Sie meinte nur, dass aufgrund der Vielzahl von Bewerbern eine Wiederholung des EKG´s nicht möglich ist. Glaub mir, ich habe es versucht. Unser Betreuer hatte vor 4 Jahren das gleiche Problem. Sein Puls lag sogar bei 110. Nur vor 4 Jahren wurden noch 90% aller Berwerber übernommen. Er bekam die Auflage, das EKG bei seinem Hausarzt zu wiederholen und bestand dieses. Ich muss mich wiederrum nochmal komplett neu bewerben und den Ärztlichen-Teil wiederholen. Meine Seh- & Hörkraft lag jeweils bei 100% und mein Lungenvolum über dem Durchschnitt. Ich könnt KOTZEN!
Outer space exists because it's afraid to be on the same planet with Chuck Norris.
Chuck Norris is so fast, he can run around the world and punch himself in the back of the head.

Joken87
Constable
Constable
Beiträge: 48
Registriert: Mo 16. Jan 2006, 00:00

Masche um Bewerber loszuwerden?

Beitragvon Joken87 » Fr 3. Mär 2006, 12:23

wieviel bewerber sind denn an diesem tag wegen dem EKG rausgeflogen? als ich im januar mein ET hatte mussten glaub ich von ca. 20 leuten mindestens 5 wegen zu hohem puls wieder heimgehen!!!

USIRUK
Constable
Constable
Beiträge: 88
Registriert: Fr 20. Jan 2006, 00:00

Masche um Bewerber loszuwerden?

Beitragvon USIRUK » Fr 3. Mär 2006, 13:44

Kann ich nicht genau sagen. Ein paar sind danach, ohne ein Wort, einfach gegangen. Wir waren ganz am Anfang 14 Bewerber. Nach dem Diktat/Sprachverständnistest nur noch 10, nach dem IQ-Test 9. Dann ging es relativ schnell: 2 Mädels waren (nach ihrer eigenen Aussage) insgesamt zu schlecht, einer hat z.B. mit "schiefen Zähnen" ein Problem gehabt, 2 bekamen einen Brief mit dem Inhalt, "Wir werden Sie im Mai verständigen, ob eine Einstellung im Sep.06 möglich ist", 2 weitere Bewerber kamen erst am nächsten Tag dran (keine Ahnung was mit denen geschehen ist) und bei dem letzten hab ich keine Ahnung. Er hatte jedoch das Problem, dass seine Lunge nicht sehr stark war und eine Brille benötigt. Alles in allem war ich, denke ich zumindest, der einzige mit einem zu hohen Puls (bin aber Sportler!) und keiner bekam irgendeine Zusage. Wie gesagt, ich vermute eine Übersätigung des Bewerbermarktes und darum muss die Polizei sehen, wie weiter vogegangen werden kann. Zumindest bekam ich keine 5-Jahres-Sperre. Ich versuch es noch ein einziges mal. Bin immerhin schon 24.
Zuletzt geändert von USIRUK am Sa 4. Mär 2006, 16:25, insgesamt 1-mal geändert.
Outer space exists because it's afraid to be on the same planet with Chuck Norris.
Chuck Norris is so fast, he can run around the world and punch himself in the back of the head.

django
Cadet
Cadet
Beiträge: 24
Registriert: Mi 17. Nov 2004, 00:00
Wohnort: Hamburg

Masche um Bewerber loszuwerden?

Beitragvon django » Fr 3. Mär 2006, 21:27

Moin,

Hatte ein ähnliches Problem mit dem päd.
Du solltest in den nächsten tagen eine offizielle Ablehnung der Behörde bekommen.
Hiergegen kannst du Widerspruch einlegen. Mach bei deinem Hausarzt ein Belastungs-EKG und schick das mit.
Dann muss sich die Behörde dazu äußern, bzw. dich noch mal zum PÄD vorladen. Und zwar ohne neue Bewerbung.
Gruß lars

Benutzeravatar
Polli
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 17482
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Masche um Bewerber loszuwerden?

Beitragvon Polli » Fr 3. Mär 2006, 22:49

Hi USIRUK,

anbei die Bedingungen für das Belastungs-EKG in NRW.

Zumindest die Grundbedingungen dürften ähnlich sein:

bitte draufklicken :mrgreen:


Der Nervösität (Weißkitteleffekt) wird insofern Rechnung getragen,
dass der Ruhepuls 100 Pulsschläge betragen darf.

Normal (ohne nervös zu sein) ist ein Ruhepuls von 60 - 80 Schlägen pro Minute.

Gruß ;)



Polli (NRW)

--> Hier gibt´s Beratung - bitte mal draufklicken :!:



http://polizeistiftung-nrw.de/


Wählen ist wie zähneputzen, wenn mans nicht macht, wirds braun!

Benutzeravatar
epic85
Corporal
Corporal
Beiträge: 204
Registriert: Mo 30. Aug 2004, 00:00
Wohnort: rheinland pfalz

Masche um Bewerber loszuwerden?

Beitragvon epic85 » Fr 3. Mär 2006, 23:38

Die 100 Pulsschläge für die Nervosität in allen Ehren, aber ich glaube nicht, dass man einen Wert für die Aufregung festlegen kann, jeder reagiert anderst, manche haben einen höheren Puls andere nicht.
Natürlich muss man irgendwo die Grenze ziehen, das verstehe ich.

Ich möchte nur selbst als Betroffener dem Thread Ersteller Mut zu sprechen, dass er nicht aufgibt, denn bei mir war es genau das gleiche Problem, mein Ruhepuls war sogar bei 110 bei dem EGK. :cry: :nein:

Ich hatte jedoch Glück, der Arzt war sehr freundlich und ermöglichte mir es, ein neues Gutachten einzureichen, was ich auch prompt am nächsten Tag erledigt habe. Der Internist untersuchte mich genau und lies sich von mir auch genaustenst den Testablauf bei der Polizei schildern und war schon erstaunt von der Testweise der Polizei, da er diese in Bezug auf di eKürze des EKGs nicht nachvollziehen kann. Ob das jetzt persönliche oder andere Gründe sind, sei mal dahingestellt. Auf jeden Fall habe ich dort ein "erstklassiges EKG" (laut Arzt) hingelegt, wo er mir seinen Stempel draufgedrückt und gemeint hat: "Mit so einem guten Ergebnis muss der Polizeiarzt seine Meinung ändern". Voller guter Hoffnungen habe ich das neue EKG abgeschickt und wurde wieder zugelassen, habe den Test mitgemacht, den Sporttest sehr gut abgeschnitten und insg. den Test erfolgreich bestanden. Ob es jetzt für eine Zusage reicht, steht noch nicht fest, aber allein schon die Tatsache, dass ich es doch noch so weit geschafft habe, nachdem ich eigentlich schon aus dem EAV draußen war, zeigt doch, dass man einem Bewerber der vielleicht wirklich einen schlechten Tag erwischt hat, noch eine Chance gibt (so wie mir!). Vielen Dank von hier aus an den Arzt in Mainz. :ja:

USIRUK
Constable
Constable
Beiträge: 88
Registriert: Fr 20. Jan 2006, 00:00

Masche um Bewerber loszuwerden?

Beitragvon USIRUK » Sa 4. Mär 2006, 00:08

Vielen Dank für die unterstützenden Worte epic85! Ich frag mich jetzt natürlich was ich tun sollte! Ich gehe 3-4 mal die Woche ins Karatetraining, habe eine sehr gute Ausdauer und bin sicher, dass ich es schaffen kann. Sollte ich am besten nächste Woche nochmal in Göppingen anrufen und versuchen, trotz "keine Wiederholungsmöglichkeiten für 2006", eine 2. Chance zu erhalten? Die ganze Sache mit dem "Sie müssen sich nochmal komplett bewerben" geht mir gehörig auf den Geist! Ich kann es immer noch nicht glauben! :nein:
Zu django: Eine Ablehnung erhielt ich sofort nach Nichtbestehen. Ich werde auf jeden Fall ein EKG bei meinem Hausarzt machen und das zum nächsten Termin mitnehmen.
Damn regt mich das auf!!!
Zuletzt geändert von USIRUK am Sa 4. Mär 2006, 16:27, insgesamt 1-mal geändert.
Outer space exists because it's afraid to be on the same planet with Chuck Norris.
Chuck Norris is so fast, he can run around the world and punch himself in the back of the head.

Michelle
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 198
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Masche um Bewerber loszuwerden?

Beitragvon Michelle » Sa 4. Mär 2006, 00:13

Hier eine vergleichbare Situation:


http://www.copzone.de/phpbb3/viewtopic.php?t=17806


cu

Ecthelion
Cadet
Cadet
Beiträge: 3
Registriert: Fr 3. Mär 2006, 00:00

Masche um Bewerber loszuwerden?

Beitragvon Ecthelion » Sa 4. Mär 2006, 12:36

Um dir etwas Mut zu machen ... meine Werte lagen auch leicht über den Auflagen und ich habs am Ende doch geschafft ...

Das größere Problem könnte wirklich sein das das Land für 2006 echt wenig Leute eingestellt hat, die Zahlen die oben genannt wurden sollten in etwa stimmen wie ich das gehört habe...

Was du jetzt da machen kannst weiß ich leider auch nicht ... im zweifelsfall bewirb dich halt später nochmal oder probiere es in einem anderem Bundesland, ist zwar kein wirklicher Trost aber eine verzögerung ist immer noch besser als ganz aufgeben.

B_Smith
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 129
Registriert: So 20. Nov 2005, 00:00
Wohnort: Erde
Kontaktdaten:

Masche um Bewerber loszuwerden?

Beitragvon B_Smith » Sa 4. Mär 2006, 14:08

Das find ich jetz n bisschen seltsam...

Hab am 13.02. meinen ET in GP gehabt und hatte n Ruhepuls von 105 und der Höchstgemessene Puls war 175. Trotzdem wurde ich für tauglich erklärt unter der Bedingung nach 3 Monatigem Ausdauertraining den EKG zu wiederholen. Das finde ich jetzt n bisschen unfair. Hängt es eigentlich auch irgendwie mit den erreichten Punkten im schriftlichen Teil zusammen, ob man eine zweite Chance bekommt, weiß das einer???


Greetz Smith
Wichtig sind nicht die Jahre in unserem Leben, sondern das Leben in unseren Jahren...

USIRUK
Constable
Constable
Beiträge: 88
Registriert: Fr 20. Jan 2006, 00:00

Masche um Bewerber loszuwerden?

Beitragvon USIRUK » Sa 4. Mär 2006, 15:08

Weniger. Wie groß und schwer bist du? Es wird immer nach diesen Kriterien berrechnet habe ich gehört. Meine Punktzahl beim IQ lag bei 116. Also einer der Besten des Tages. Die Personalangestellte meinte sogar, einer der Besten insgesamt. Hätte wahrscheinlich für eine Direktzusage gereicht.
Outer space exists because it's afraid to be on the same planet with Chuck Norris.
Chuck Norris is so fast, he can run around the world and punch himself in the back of the head.

B_Smith
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 129
Registriert: So 20. Nov 2005, 00:00
Wohnort: Erde
Kontaktdaten:

Masche um Bewerber loszuwerden?

Beitragvon B_Smith » Sa 4. Mär 2006, 15:26

Achso ja stimmt das kann sein, dass es daran liegt dass ich relativ dünn bin (66kg bei 183cm Körpergröße). Hehe ich hatte 117 Punkte beim IQ Test ;-D wollt ich nur mal gesagt haben.



Greetz Smith
Wichtig sind nicht die Jahre in unserem Leben, sondern das Leben in unseren Jahren...

USIRUK
Constable
Constable
Beiträge: 88
Registriert: Fr 20. Jan 2006, 00:00

Masche um Bewerber loszuwerden?

Beitragvon USIRUK » Sa 4. Mär 2006, 15:44

Verstehe ich jetzt aber nicht: Normalerweise je schwerer und größer, desto höher darf der Puls sein, da man ja mehr Gewicht "herumträgt". Ich bin 1,82 groß und wiege 82 kg und bin sportlich! Ich denk auch, dass dieser eine Punkt im IQ nicht so einen Ausschlag hat (trotzdem Gratulation Hirni ;-D ) Mein Vorteil sollte auch noch zusätzlich daran liegen, dass ich einen ziemlich Verantwortungsvollen Beruf (Fahrdienstleiter bei der DB) schon 6 Jahre ausübe, mit einer vorangegangenen Ausbildung von 3 Jahren und zwischendurch bei der Bundeswehr war. AAHHH!!! WAS IST NUR SCHIEF GEGANGEN!? ICH WILL POLIZIST WERDEN!!!
Outer space exists because it's afraid to be on the same planet with Chuck Norris.
Chuck Norris is so fast, he can run around the world and punch himself in the back of the head.


Zurück zu „Baden Württemberg“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende