Infos für die Bewerbung und das Eignungsauswahlverfahren

Auswahlverfahren und Ausbildung

Moderatoren: Brot, Old Bill

GSG9
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 624
Registriert: So 1. Okt 2006, 00:00

Infos für die Bewerbung und das Eignungsauswahlverfahren

Beitragvon GSG9 » So 26. Nov 2006, 10:54

Erklärvideo zum Bewerbungsverfahren

Bild http://medienportal-polizei.land-bw.de/ ... 9c494681c9

Erklärvideo zum Auswahltest

Bild http://medienportal-polizei.land-bw.de/ ... f34111d16c

Bekanntgabe der aktuellen Testwerte

Bild https://nachwuchswerbung.polizei-bw.de/ ... -testwerte

__________________________________________________________________________________________________________________

Für die, die kurz vor dem Eignungsauswahlverfahren in Baden-Württemberg stehen!
  • Aufgrund der immer wieder auftauchen Fragen bezüglich des aktuellen EAVs in Baden-Württemberg versuch ich hier mal eine Zusammenfassung zu geben:
Der Ablauf im Groben

Sprachverständnistest

erste Auswertung und Aussortierung

Rechtschreibung (Lückentext, ersetzt das Diktat)

zweite Auswertung und Aussortierung

Computergestützter Intelligenztest

dritte Auswertung und Aussortierung

Auswahlgespräch - Multimodales Interview

vierte Auswertung und Aussortierung

"Sporttest"

Die ehemaligen Disziplinen im Rahmen des Auswahlverfahrens sind weggefallen. Es gibt nun 2 Alternativen:
1.) Deutsches Sportabzeichen (DSA) in Silber im Vorfeld oder
2.) Sportleistungstest (3000-Meter-Lauf) im Rahmen des Auswahltests


Die amtsärztliche Untersuchung findet nach bestandenem Auswahltest an einem anderen Tag statt!

Nun die einzelnen Test in näherer Ausführung

Sprachverständnistest

Es folgen 30 Fragen am PC.
Zu jeder Frage gibt es 3 Antwortmöglichkeiten.
Die Fragen zielen auf das Sprachgefühl ab.

Bearbeitungszeit: 15 Minuten

Rechtschreibung

Du hörst am PC über einen Kopfhörer einen gesprochenen Text. Diesen Text siehst Du abschnittsweise auf dem Bildschirm, allerdings mit Textlücken. In diese Textlücken musst Du die vorgesprochenen ca. 60 fehlenden Wörter über die Tastatur in richtiger Schreibweise eintragen. Der Rechtschreibungstest dauert ca. 30 Minuten.

Computergestützter Intelligenztest :schreiben:

Der Test (am PC) besteht aus drei Aufgabenbereichen:

1. Sprachverständnis
2. Mathematik
3. räumliches Denken / Abstraktionsfähigkeit

Jeder Bereich besteht wiederum aus 3 Blocks mit je 20 Aufgaben.

Diese Aufgaben müssen in einer vorgegebenen Zeit (Pro Block zwischen 6 und 10 min) bearbeitet werden. Hierbei darf man seine eigene Uhr stellen!

Innerhalb eines Blocks können Aufgaben übersprungen werden und dann, sofern die Zeit nicht abgelaufen ist, später wieder aufgenommen werden.
Der Computer zeigt einem die verbleibende Zeit nicht an, sondern bricht nach Beendigung abrupt ab. :computer:
Jedoch können es durchaus sein, dass die eigenen Uhren gestellt werden dürfen. Einfach vorher nachfragen. So hat man einen zeitlichen Anhaltspunkt.

Vor jedem der neun Blocks bekommt man eine ausführliche Erklärung mit Beispielen zu den folgenden Aufgaben. Da diese Zeit nicht in die limitierte Bearbeitungszeit fällt kann man auf die Toilette gehen, oder einen Schluck trinken; die Aufgaben beginnen erst dann, wenn man es durch drücken auf einen Button befiehlt.

Die Abfolge der Aufgabenbereiche und Blöcke kann von Teilnehmer zu Teilnehmer variieren, wegen abschreiben etc.

Zum Bestehen brauchen Bewerber für den gD mindestens 104 Punkte.
Die Zahl für die Bewerber des mD mindestens 98 Punkte.
Man bekommt einen "Schmierzettel" für Nebenrechnungen gestellt!

Bearbeitungszeit: ca. 90 Minuten

Auswahlgespräch - Multimodales Interview :gossip:

Das ist ein halbstündiges Gespräch mit einem Prüfer, welches dazu dient, den Bewerber näher kennen zu lernen, und seine charakterliche Eignung für den Beruf festzustellen. Es beginnt mit der persönlichen Vorstellung. Danach folgen Fragen zur sozialen Kompetenz, Belastbarkeit, Leistungsmotivation, Selbstkontrolle und Selbstständigkeit.

Besonders wird auch auf Auftreten, Umgangsformen, Sprachfähigkeit und Ausdrucksvermögen geachtet.

Man hat auch die Möglichkeit, Testergebnisse aus den vorangegangenen Tests ins "rechte Licht" zu rücken.

Bewerber für den gehobenen Dienst müssen mindestens 95 Punkte erreichen um diese Teilprüfung zu bestehen.
Für den mittleren Dienst sind es nach Informationen einer kürzlichen Absolventin 94 Punkte :gruebel: .

"Sporttest" :mukkies:
:schaf:

Es gibt nun 2 Alternativen:
1.) DSA in Silber im Vorfeld oder
2.) Sportleistungstest (3000-Meter-Lauf) im Rahmen des Auswahltests

Bei Alternative 1, DSA in Silber, sind folgende Leistungen zu erbringen:

ab dem 18. Lebensjahr:
- Ausdauer (3000m)
- Kraft (Disziplin frei wählbar)
- Schnelligkeit (100m)
- Koordination (Disziplin frei wählbar)

bis zum 18. Lebensjahr:
- Ausdauer (800m)
- Kraft (Disziplin frei wählbar)
- Schnelligkeit (100m)
- Koordination (Disziplin frei wählbar)

Außerdem muss für das Deutsche Sportabzeichen die Schwimmfertigkeit nachgewiesen werden. Dies kann durch den für die Bewerbung erforderlichen Schwimmleistungsnachweis erfolgen (Männer haben 200m in unter 6:00 min, Frauen in unter 6:40 min zu schwimmen).

Informationen zu den Zeiten und Werten des Deutschen Sportabzeichens unter www.deutsches-sportabzeichen.de oder Google

Die Alternative 2, 3000-Meter-Lauf, ist möglich, wenn das DSA nicht vorhanden ist bzw. zum Zeitpunkt der Bewerbung nicht abgelegt werden konnte. Es ist dabei mindestens die Zeit zu erbringen, welche beim DSA in Silber in der jeweiligen Altersklasse für die 3000m benötigt wird.
Beachte: Wird dieser 3000-Meter-Lauf am Tag des Auswahltests nicht erfolgreich absolviert, gilt der gesamte Auswahltest als nicht bestanden und kann frühestens nach einem Jahr wiederholt werden.

Amtsärztliche Untersuchung :onceldoc:

Die amtsärztliche Untersuchung erfolgt erst nach Bestehen des Auswahlverfahrens an einem separaten Termin, ca. 2-4 Wochen nach dem Auswahlverfahren.

Zu Beginn muss ein Fragebogen zu vorhandenen Krankheiten und dem Gesundheitszustand ausgefüllt werden. :vielposten:

Überprüft wird:

Block 1

- Urinprobe (Drogenscreening)
- Größe und Gewicht (BMI)
- Brust, Taille und Halsumfang

Block 2

- Zähne
- Ohren
- Wirbelsäule
- Bein und Fußstellung
- Gelenke
- Knie - Reflex
- "Körperöffnungen" (Hämorriden etc., nur bei Männern)

Block 3

EKG – Belastungstest (6 min Radfahren mit unterschiedlicher Belastung; Puls und Blutdruck)
3 Belastungsstufen, alle 2 Minuten wird hochgesetzt.
Ständiges messen von Puls und Blutdruck.

Block 4

- Sehtest (normales Sehen, Sehen bei Nacht, Sehen bei Nacht mit Blendung (Nachtfahrtauglichkeit), Farbsehen, räumliches Sehen (3D))
- Hörtest
- Lungenvolumen

Anhand der Ergebnisse entscheidet der Arzt auf Polizeidiensttauglichkeit, bzw. -untauglichkeit. :flehan:

Wer es nicht abwarten kann sollte direkt nach dem Teiltest nachfragen wie er abgeschnitten hat. Häufig wird darüber Auskunft gegeben

Wer diesen Teil überstanden hat bekommt muss sich noch privat die Lunge röntgen lassen.
Den Frauen steht noch der Besuch beim Gynäkologen bevor, aber auch zu Hause.
Eventuell bekommt man noch Extra-Auflagen.


Hier einige Gründe die zur Polizeidienstuntauglichkeit führen können:






Internetseite der Polizei Baden-Württemberg

:lupe: Hier klicken :polizei11:

Speziell Infos für die Ausbildung:

:arrow: Hier klicken :polizei9:


Bewerbungszeugnis

mittlerer Dienst:

Vorraussetzung ist die mittlere Reife, bzw. ein gleichwertiges Zeugnis.

Man kann sich, wenn man die Schule noch nicht beendet hat, auch mit dem letzten Zeugnis (i.d.R. 9. Klasse) bewerben. Man muss aber bis zum Einstellungstermin den geforderten Schulabschluss vorweisen können.

gehobener Dienst:

Vorraussetzung ist Abitur, Fachhochschulreife (der schulische Teil ist NICHT ausreichend!) oder ein gleichwertiges Zeugnis.

Man kann sich, wenn man die Schule noch nicht beendet hat, auch mit dem letzten Zeugnis (i.d.R. Halbjahr 11/2) bewerben. Man muss aber bis zum Einstellungstermin den geforderten Schulabschluss vorweisen können.


Zeugnisschnitt im Bewerbungszeugnis

Vor Beginn der Rechnung muss zuerst, wenn ein Zeugnis im Punktesystem vorliegt, dieses in das Notensystem umgerechnet werden.

Umrechnung:

15,14,13 Punkte = Note 1 (sehr gut)

12,11,10 Punkte = Note 2 (gut)

9,8,7 Punkte = Note 3 (befriedigend)

6,5,4 Punkte = Note 4 (ausreichend)

3,2,1 Punkte = Note 5 (mangelhaft)

0 Punkte = Note 6 (ungenügend)

Dann geht es mit den NOTEN weiter zur Schnittbetrechnung.

Der Schnitt wird folgendermaßen errechnet:

- Deutsch, Mathematik und beste Fremdsprache zählen doppelt (diese Fächer zählen einfach)
- alle anderen Fächer zählen einfach
- Wahlfächer zählen gar nicht

Man muss mindestens folgenden Schnitt im Bewerbungszeugnis vorweisen können:

gehobener Dienst: 3,0
mittlerer Dienst: 3,2

Für alle Bewerber gilt: Die Deutschnote im Bewerbungszeugnis muss mindestens die Note 3 sein (7 Punkte)!!! (Die Deutschnote wird nicht mehr berücksichtigt)

Berechnung des Notenschnitts im Abiturzeugnis

Wie oben beschrieben.
Die Fächer, die nach der 11. Klasse abgewählt wurden, stehen zwar im Zeugnis, werden aber NICHT miteingerechnet!
Die Abitursprüfungen werden nicht gesondert gerechnet!

Zur Schnittbestimmung wird der Schnitt der Halbjahresnoten in den Fächern genommen. Beispielsweise steht da:

13 ; 12 ; 9 ; 11 = gut

Das „gut“ ist die Note, die zählt.


Bewerbungsschluss

mittlerer Dienst:

15. November für die Herbsteinstellung am 1. September des Folgejahres.

15. Mai für die Frühjahrseinstellung am 1. März des Folgejahres.

gehobener Dienst:

30. September für die Einstellung am 1. Juli des Folgejahres.

Auf der folgenden Webseite führt euch Bild: DIESER LINK direkt zum zuständigen Einstellungsberater


Wertung der einzelnen Teilprüfungen

folgende Teilprüfungen werden NICHT in Ranglistennote miteinberechnet, sondern müssen lediglich bestanden werden:

Deutsches Sportabzeichen
Sporttest
Amtsärztliche Untersuchung

(Die abgelieferten Leistungen tragen zum Gesamtbild, welches man abgibt, bei. Sollten zwei Bewerber die gleiche Punktzahl haben, können diese, nicht ranglistenrelevanten Teiltests darüber entscheiden, wer von beiden an erster Stelle auf der Liste steht!)

Folgende Teilprüfungen bilden die Ranglistennote:

gehobener Dienst:

Computergestützter Intelligenztest (3/5 der Note) und multimodales Interview (2/5 der Note)
(Das Bewerbungszeugnis muss lediglich den geforderten Notenschnitt vorweisen, geht aber NICHT in die Ranglistennote mit ein.)

(der Intelligenztest zählt 3/5, das Interview 2/5. Die daraus entstehende Note wird zu 2/3 mit dem Bewerbungszeugnisschnitt (1/3) verrechnet.)


mittlerer Dienst:

Computergestützter Intelligenztest (3/5 der Note) und multimodales Interview (2/5 der Note)
(Das Bewerbungszeugnis muss lediglich den geforderten Notenschnitt vorweisen, geht aber NICHT in die Ranglistennote mit ein.)


Speziell für die Bewerber für den gehobenen Dienst

Sollte man bei einer Prüfung, bei der unterschiedliche Anforderungen für gD und mD vorhanden sind (Diktat, Sprachverständnistest, Intelligenztest, Interview), die Anforderungen für den gD nicht erfüllt haben, so bekommt man die Chance, sofern das Ergebnis noch den Anforderungen für den mD entspricht, den Test fortzuführen, allerdings nur noch für den mD.


Anreise :urlaub:

Es wird einem die Möglichkeit gegeben, am Vortag anzureisen. Es empfiehlt sich das zu tun! :ja:
Denn wenn man aus irgendwelchen Gründen am Prüfungstag zu spät kommt, ist man aus dem Test ausgeschlossen! :cry:

Meistens muss man bei der BePo übernachten, da sich das Testverfahren für gewöhnlich über zwei Tage erstreckt. :snoopy:


Orte zum Absolvieren des Auswahlverfahrens

Biberach

Lahr

Böblingen


Ergebnisbekanntgabe / Auswertung :pale: :freude:

Nach jedem Teiltest werden die Ergebnisse ausgewertet.

Die Ergebnisse bekommt man erst an der Abschlussbesprechung mitgeteilt (entweder nach dem Interview, oder wenn man frühzeitig ausscheidet.)
Es werden keine Zwischenergebnisse bekannt gegeben!


Direktzusagen :respekt:

Direktzusagen (DZ) bekommen Bewerber, die den Test außergewöhnlich gut absolviert haben. :gut: Wer diese erhält, kann sich sicher sein, eingestellt zu werden und muss nicht mehr auf die Rangliste! (Vorrausgesetzt man erfüllt die Auflagen rechtzeitig, lässt sich nichts zu Schulden kommen und bleibt weiterhin polizeidiensttauglich).

Der Punktwert, den es für eine DZ zu erreichen gilt, schwanken ständig.


Wie kann ich üben? :schlaumeier:

Folgende Bücher sind zu empfehlen, um sich auf den EAV vorzubereiten:

- "Testtraining 2000plus" von Hesse und Schrader ; ISBN: 3821838981 ; Preis: 22,90 €

- "Testtraining Polizei und Feuerwehr" von Hesse und Schrader ; ISBN: 382183899X ; Preis: 19,90 €

Wer sich speziell noch mit der neuen deutschen Rechtschreibung vertraut machen will, und die Übungen in den beiden obigen Büchern nicht ausreichen:

- "Testtraining neue deutsche Rechtschreibung" von Hesse und Schrader ; ISBN: 3821838434 ; Preis: 8,95 €
(Oder auch folgende ISBN für aktuellere Version: 3821859326)

- "Duden - So schreibt man jetzt!" von Christian Stang ; ISBN:3411061944 ; Preis: 9,95 €


Krankheit oder Verletzung :krank: :ill:

Wer krank oder verletzt sein sollte, versucht am besten den Termin zu verschieben. (Rechtzeitig :!: :!: )
Nur teilnehmen, wenn man sich fit fühlt!



Für die CopZone-User:

Wenn jemand von euch Aktualisierungen hat, Fehler entdeckt, oder gerne noch was hinzugefügt haben möchte, so schreibt bitte eine PN an mich.
Ich werde es dann gegebenenfalls ändern/hinzufügen.
:)
:arrow: PN an einen Admin dieses Forums :polizei2:
Im Vorraus schon ein herzliches Bild für eure Mithilfe.
:keks:


Gruß :hallo:
GSG9

Brot hat geschrieben:Stand: 10.05.2016

Alle Angaben ohne Gewähr, da sich die Voraussetzungen und Verfahrensabläufe regelmäßig in unregelmäßigen Abständen ändern.
Quelle:
u.a. www.polizei-der-beruf.de
Zuletzt geändert von GSG9 am Do 18. Sep 2008, 13:05, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Polli
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 17013
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Infos für die Bewerbung und das Eignungsauswahlverfahren

Beitragvon Polli » So 26. Nov 2006, 12:15

Hi GSG 9,

im Namen aller Interessenten und Bewerber danke ich dir recht herzlich :hearts:
für deinen übersichtlichen und informativen Beitrag. :gut:

Gruß ;)
Polli (NRW)


--> Hier gibt´s Beratung - bitte mal draufklicken :!:



http://polizeistiftung-nrw.de/


Wählen ist wie zähneputzen, wenn mans nicht macht, wirds braun!

Gast

Re: Infos für die Bewerbung und das Eignungsauswahlverfahren

Beitragvon Gast » Fr 20. Sep 2013, 18:14

Liebe Bewerber, ich habe nach einem Hinweis von User Estarriol, der das EAV kürzlich durchlaufen hat, ein paar Änderungen vorgenommen. Bitte um Beachtung und vielen Dank, Estarriol, für den nützlichen Hinweis!

Benutzeravatar
Old Bill
Moderator
Moderator
Beiträge: 1545
Registriert: So 27. Apr 2014, 22:27

Re: Infos für die Bewerbung und das Eignungsauswahlverfahren

Beitragvon Old Bill » Fr 9. Mai 2014, 20:09

HIER

hat man auf der offiziellen Webseite der Polizei B-W einige Fragen beantwortet, die hier auch immer wieder gestellt werden.
Ein Blick auf diese Seite ist immer wieder hilfreich.
Am Arsch vorbei geht auch ein Weg

Brot
Moderator
Moderator
Beiträge: 3355
Registriert: Mi 31. Dez 2008, 00:00
Wohnort: BW

Re: Infos für die Bewerbung und das Eignungsauswahlverfahren

Beitragvon Brot » Sa 20. Sep 2014, 00:56

Ich habe ein paar Änderungen vorgenommen. Nun müsste alles aktuell sein.

Bei Fehlern oder neuen Infos einen zuständigen Moderator anschreiben, dann wird der erste Beitrag wieder aktualisiert.


Zurück zu „Baden Württemberg“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Royle88 und 3 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende