Die Polizei wird umgebaut

Auswahlverfahren und Ausbildung

Moderatoren: Brot, Old Bill

Knaecke77
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4401
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 00:00
Wohnort: Baden-Württemberg

Die Polizei wird umgebaut

Beitragvon Knaecke77 » Sa 21. Jan 2012, 09:09

Baden-Württemberg
21.01.2012 .
Die Polizei wird umgebaut

Innenminister Reinhold Gall (SPD) trieb seine Polizeistrukturreform keineswegs heimlich voran. Im September 2011 bereits stellte er sein Projekt „Struktur Polizei Baden-Württemberg“ vor.

Ein Lenkungskreis tagte regelmäßig, der Zollernalb-Landrat Günther-Martin Pauli saß dort ebenso wie Freiburgs OB Dieter Salomon – und natürlich geballter polizeilicher Sachverstand. Damals war alles noch „völlig offen“. Nun scheint alles klar. Der Auftrag leitete sich aus der Koalitionsvereinbarung ab: „Angestrebt wird, die Basisdienststellen zu stärken, Freiräume für operative Schwerpunkte zu schaffen und die Aufgaben bei flachen Hierarchien noch besser zu erfüllen.“ Gall fand, das es weniger darauf ankommt, ob ein Polizeiposten von acht bis 17.30 Uhr besetzt ist, sondern darauf, ob etwa bei Schlägereien zwei Streifen statt bislang eine bereit stünden.

Polizeigewerkschafter Joachim Lautensack (DpolG), der in der Projektgruppe saß, hatte schon im Herbst 2011 unserer Zeitung gesagt: „Wenn wir ehrlich sind, hätte man das auch von der alten Regierung erwartet.“ Der Ansatz sei richtig: „Wir brauchen mehr Leute an der Basis.“ Solche im Ort verwurzelten Polizisten, die „ihre Pappenheimer“ kennen würden. Die SPD hält ein oder zwei Hierarchieebenen schon lange für verzichtbar. 1992 versuchte der Innenminister der Großen Koalition, Frieder Birzele (SPD), Polizeidirektionen zusammenzulegen – und scheiterte am Widerstand des Koalitionspartners CDU. Eine Unternehmensberatung hatte vorgeschlagen, aus 37 Polizeidirektionen zur „Optimierung“ rund 20 zu machen. Etwa 1000 bis 1200 Polizeibeamte sollten nach dem Wunsch Galls am Ende der Reform mehr auf Streife sein. Nun, wenige Tage bevor Details der Strukturreform vorgelegt werden, ist von gut der Hälfte die Rede.

http://www.suedkurier.de/news/baden-wue ... 21,5333522

Benutzeravatar
zulu
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1466
Registriert: Fr 5. Nov 2010, 11:52

Re: Die Polizei wird umgebaut

Beitragvon zulu » Sa 21. Jan 2012, 11:16

In der Lokalzeitung las ich gestern ein Artikel in welchem stand, dass es auch durchaus möglich sei, die Polizei nach bayrischem Vorbild umzubauen. Danach sollen anstatt den 36 Direktionen noch 12 Präsidien bestehen. Also vier für jedes Regierungspräsidium.

Da besagte Lokalzeitung aber derart fortschrittlich ist, gibt es den Artikel wohl nicht digital.

Brot
Moderator
Moderator
Beiträge: 3354
Registriert: Mi 31. Dez 2008, 00:00
Wohnort: BW

Re: Die Polizei wird umgebaut

Beitragvon Brot » Sa 21. Jan 2012, 14:33

Strukturreform - Landkreise verlieren ihre Polizeidirektionen
Hier heißt es auch 37 Polizeidirektionen zu 12 Polizeipräsidien und Auflösung der vier Landespolizeidirektionen.

Siehe auch die SWR Landesschau vom 19.01.2012:
http://swrmediathek.de/player.htm?show= ... 26b975f2e6

Ab Mittwoch wird Herr Gall genaue Infos bekanntgeben. Ich bin mal gespannt über die Vor- und Nachteile.

Gast

Re: Die Polizei wird umgebaut

Beitragvon Gast » Sa 21. Jan 2012, 22:14

zulu hat geschrieben:In der Lokalzeitung las ich gestern ein Artikel in welchem stand, dass es auch durchaus möglich sei, die Polizei nach bayrischem Vorbild umzubauen.
Das wollen wir doch für Baden-Württemberg nicht hoffen. Auch bei uns wurden vorher irgendwelche Phantasiezahlen kolportiert, wieviel Polizisten dann mehr auf der Straße seien. Das war alles Unfug, alles schöngeredet und gelogen. Eine Idee der Staatskanzlei, nicht der Polizei.

Man kann sich mal Gedanken machen wie sich das wohl auf der Straße auswirkt, wenn ein paar Oberräte und EPHK´s nicht mehr im Stab einer Direktion rumsitzen. Die werden bestimmt viel Sicherheit produzieren, wenn sie auf Streife mal zu einer Schlägerei auf einen Diskoparkplatz fahren. Fast hätte ich gelacht.

Die Dienstgrade auf die es draußen ankommt, erstrecken sich von POM zum PHK, mit Schwerpunkt beim Hauptmeister. Und von diesen war schon vorher niemand bei einer Direktion, die mit einer Reform aufgelöst werden soll. Die wirklich wichtigen Leute treiben sich alle in den Dienstgruppen rum, und diese sind von diesen Reformen so gut wie nie betroffen.

Ein paar Direktionsleiter im Spätherbst ihrer Karriere können mit einer Reform Präsidenten werden. Und Vizepräsi. Und im gD kann man dann nicht mehr Leiter einer Polizeiinspektion werden, weil da ein PR draufsitzt, weil man sonst nicht weiß, wo hin mit ihm.

Und - um beim bayerischen Beispiel zu bleiben - man will ja Geld sparen. Das ist der einzige Hintergrund einer solchen Reform. "Effektivitätssteigerung" und Optimierung bedeutet, den Personalstand zu verringern, weniger Leute einzustellen, und die Verbliebenen immer mehr auszupressen, unter Inkaufnahme aller Nebenwirkungen, an die vorher niemand denken wollte.

Hoffentlich machen sie es bei euch besser.
Oder zumindest...ehrlicher.

Benutzeravatar
Majestro
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 928
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 00:00
Wohnort: Bayern

Re: Die Polizei wird umgebaut

Beitragvon Majestro » So 22. Jan 2012, 07:08

Gaggo hat geschrieben:Und - um beim ............. Beispiel zu bleiben - man will ja Geld sparen. Das ist der einzige Hintergrund einer solchen Reform. "Effektivitätssteigerung" und Optimierung bedeutet, den Personalstand zu verringern, weniger Leute einzustellen, und die Verbliebenen immer mehr auszupressen, unter Inkaufnahme aller Nebenwirkungen, an die vorher niemand denken wollte.
Setze anstatt "bayerische" eine x-beliebige andere Polizeibehörde.

Wie sich die Dinge doch überall gleichen :polizei2:
"dass" / "das"

Gast

Die Polizei wird umgebaut

Beitragvon Gast » Mo 23. Jan 2012, 17:09

Knaecke77 hat geschrieben: Gall fand, das es weniger darauf ankommt, ob ein Polizeiposten von acht bis 17.30 Uhr besetzt ist, sondern darauf, ob etwa bei Schlägereien zwei Streifen statt bislang eine bereit stünden.
Hört, hört. Lösen wir doch gleich den Posten auf und stecken alle ohne Rücksicht aufs Alter in den Streifendienst. Dann klappts auch mit dem zweiten Streifenwagen.

Ich wette, dass auf meiner Dienststelle trotz Reform die nächsten 5 Jahre keine zusätzliche Stelle besetzt wird, das Gegenteil wird der Fall sein. Wie bei den letzten beiden Reformen auch.

Benutzeravatar
Eisscrat
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 827
Registriert: Mi 2. Mär 2011, 13:23
Wohnort: Bayern

Re: Die Polizei wird umgebaut

Beitragvon Eisscrat » Mo 23. Jan 2012, 18:48

Gaggo ich kann dir nur zustimmen.

Wir werden nie erleben das nach einer irgendeiner Reform jemand aus der Teppichetage plötzlich Streifendienst leistet und Dienst am Bürger tun muss anstatt sich vom Schreibtisch aus selbst zu verwalten.

Das ist doch alles verarsche.

Im 60 Jahre Bayerische Polizei Jübiläumsbüchlein war eine Grafik über die Stellenverteilung von mittlerem gehobenen und höherem Dienst der mich sprachlos machte aber erhlich hats mich eigentlich nicht gewundert.

Heute sind in der Bayerischen Polizei ca. 45%mD 55%gD und 10%hD!
Also haben wir mittlerweile mehr Führer als Leute die die spinnerten Ideen von denselben auch umsetzen sollen. :stupid:
Für mich wäre eine gesunde hirachische Verteilung wie 1960 89%mD 10%gD und 1%hD
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“ Albert Einstein

Benutzeravatar
Challenger
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 6259
Registriert: So 11. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: Die Polizei wird umgebaut

Beitragvon Challenger » Mo 23. Jan 2012, 18:59

Gaggo hat geschrieben:Man kann sich mal Gedanken machen wie sich das wohl auf der Straße auswirkt, wenn ein paar Oberräte und EPHK´s nicht mehr im Stab einer Direktion rumsitzen. Die werden bestimmt viel Sicherheit produzieren, wenn sie auf Streife mal zu einer Schlägerei auf einen Diskoparkplatz fahren. Fast hätte ich gelacht.
Mab darf das nicht zu eindimensional sehen: In einer Direktion sitzen pauschal nicht nur Oberräte und EPHK. Wenn man da mal genauer hinschaut wird man feststellen, daß von der Besoldungsbandbreite her auch einiges von A9-A11 dort vertreten ist und auch nicht nur Ü40-Kaliber!

Das ist zumindest bei uns der Fall, aber dürfte anderswo auch nicht unähnlich sein.
Challenger


"Wenn Du willst, daß Dir die Leute auf die Schulter klopfen und sich überschlagen vor Dankbarkeit, hast Du den falschen Beruf gewählt."

Benutzeravatar
Hans_Dampf
Corporal
Corporal
Beiträge: 394
Registriert: Sa 8. Jul 2006, 00:00
Wohnort: Bayern

Re: Die Polizei wird umgebaut

Beitragvon Hans_Dampf » Mo 23. Jan 2012, 19:04

Eisscrat hat geschrieben:Im 60 Jahre Bayerische Polizei Jübiläumsbüchlein war eine Grafik über die Stellenverteilung von mittlerem gehobenen und höherem Dienst der mich sprachlos machte aber erhlich hats mich eigentlich nicht gewundert.

Heute sind in der Bayerischen Polizei ca. 45%mD 55%gD und 10%hD!
Ohne nun nachzulesen oder konkrete Zahlen im Kopf zu haben, vermutete ich aber, daß bei den 55% gD auch alle prüfungsfrei / nach 14 LbVPol Aufgestiegenen wiederzufinden sind. 2006 gabs dieses Qualifikationsebenendings noch nicht. Vllt. kann da - auch wenn im falschen Topic - jmd. mal aktuelle Zahlen nennen?

Ontopic, an die westlichen Nachbarn: Möget ihr an der Basis den uns versprochenen Synergieeffekt erleben! Wir durften es nicht :polizei10:

Gast

Re: Die Polizei wird umgebaut

Beitragvon Gast » Mo 23. Jan 2012, 19:29

Challenger hat geschrieben:Mab darf das nicht zu eindimensional sehen: In einer Direktion sitzen pauschal nicht nur Oberräte und EPHK. Wenn man da mal genauer hinschaut wird man feststellen, daß von der Besoldungsbandbreite her auch einiges von A9-A11 dort vertreten ist und auch nicht nur Ü40-Kaliber
Ich weiß nicht wie es in Hessen ist. Aber ich weiß noch gut, wie unsere Direktion strukturiert war. Direktor PD, Vertreter POR, Stabsstellen alle EPHK. Die Stabsstellen hatten alle einen Schreibsklaven des lebensälteren gehobenen Dienstes. Beim E3-Verbrechensbekämpfung waren die hoffnungsvollen Aufsteiger angekettet, die tagtäglich mit "machensema ne Ausarbeitung bis morgen"- oder "erstellnsema ein Konzept bis morgen"-Aufträgen traktiert worden sind. 2-3 hörsturzgefährdete Leute, die bei der ersten Gelegenheit geflohen sind. Die waren ohnehin von den Dienststellen abgeordnet, und haben wieder auf der Straße gefehlt.

Leute im streifenfähigen Alter existierten eigentlich nur in der EDV, WuG, und beim Einsatzzug. Und...wer will einen nach 10 Jahren Netzwerktechnik oder Winterreifenbestellen auf dem Bock haben? Die sind schlecht vermittelbar, und ohnehin unwillig.

Irgendwann hat man gemerkt, daß die EDV und die WuG-Geschichten eben nicht vom fernen Präsidium aus gesteuert werden können. Also blieben sie vor Ort, machen das selbe wie vorher, nur unter anderen, klangvollen Namen. Der Einsatzzug hat weniger Leute als je zuvor. Die Leuts da stopfen Löcher in verschiedenen Dienststellen, und sind ansonsten irgendwo in der Fremde bei Drittligafußballspielen.

Halt stimmt - die vier Funksprecher der aufgelösten Einsatzzentrale, von denen ist ein Teil (...) in die Schicht gekommen. Der Rest der Besatzung sitzt auf neu geschaffenen Pöstchen, wo sie nichts zu tun haben. Streifenwagen? Kein einziger, nicht mehr als A12.

Über die Veränderung der Schichtstärken sage ich nichts, das ist mir verboten. Aber wenn die Leute wüssten wie die Wirklichkeit außerhalb der Ballungsräume aussieht...ohne Worte...

Benutzeravatar
Challenger
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 6259
Registriert: So 11. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: Die Polizei wird umgebaut

Beitragvon Challenger » Mo 23. Jan 2012, 20:39

Gaggo hat geschrieben:Der Rest der Besatzung sitzt auf neu geschaffenen Pöstchen, wo sie nichts zu tun haben. Streifenwagen? Kein einziger,
Ich denke, daß hier das Kernproblem liegt: Da nützt auch die beste Umorganisation nichts!

Aber neue Pläne müssen ja nicht zwangsläufig immer schlecht sein. Und Änderungen bedingen nun mal Umorganisation. Wenn beim Land nicht plötzlich der unverhoffte Reichtum ausbricht, dann kann man für ein 'mehr' an Polizeibeamten an der Basis nicht auf höhere Einstellungszahlen bauen. Da sind andere Ideen gefragt. Und manche davon müssen gar nicht mal so schlecht sein. So liest es sich zumindest. Wie viel Augenwischerei dahinter steckt, wird sich zeigen. Aber so etwas wirkt sich auch nicht immer gleich von heute auf morgen aus, so daß man manchmal einfach abwarten muß, was kommt.

Was wären denn die Alternativen für eine personelle Stärkung der Basis, bei einem (angenommenen) gleichbleibendem Etat? :gruebel: :nixweiss:
Challenger


"Wenn Du willst, daß Dir die Leute auf die Schulter klopfen und sich überschlagen vor Dankbarkeit, hast Du den falschen Beruf gewählt."

wb23b4mw
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 132
Registriert: So 6. Nov 2011, 19:00

Re: Die Polizei wird umgebaut

Beitragvon wb23b4mw » Mo 23. Jan 2012, 21:03

Eisscrat hat geschrieben:Heute sind in der Bayerischen Polizei ca. 45%mD 55%gD und 10%hD!
:polizei13: :polizei13: :polizei13:

Kein Wunder, daß Bayern immer als Polizeistaat gilt - bei 110% Polizei...

;D ;D ;D

Da müssen im mittleren Dienst aber noch 10% abgebaut werden...

Benutzeravatar
chigurh
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1178
Registriert: Mo 4. Apr 2011, 19:28

Re: Die Polizei wird umgebaut

Beitragvon chigurh » Mo 23. Jan 2012, 21:22

Eisscrat hat geschrieben:Heute sind in der Bayerischen Polizei ca. 45%mD 55%gD und 10%hD!
Also haben wir mittlerweile mehr Führer als Leute die die spinnerten Ideen von denselben auch umsetzen sollen. :stupid:
Für mich wäre eine gesunde hirachische Verteilung wie 1960 89%mD 10%gD und 1%hD
Deine Zahlen stimmen erstens nicht und zweitens sind dort auch die dabei was du sicher auch mal werden möchtest: prüfungsfreie Ober & Hauptkommissare. Früher ging man noch als Hauptmeister in Pension....

Ansonsten kann ich dem sachlichen Beitrag von Gaggo nur zustimmen. Wenn ihr das bayerische Vorbild bekommt, kriegt ihr das beschriebene.

Die Bayerische Polizeireform wird übrigens momentan von einer "externen Kommission" (alle samt Präsidenten etc. aus aller Herren Bundesländer) überprüft...ob da was dabei rauskommt?
http://www.mit-sicherheit-anders.de
Ab 2018 Bewerbungen bis 31J möglich!

Benutzeravatar
Eisscrat
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 827
Registriert: Mi 2. Mär 2011, 13:23
Wohnort: Bayern

Re: Die Polizei wird umgebaut

Beitragvon Eisscrat » Mo 23. Jan 2012, 22:10

wb23b4mw hat geschrieben:
Eisscrat hat geschrieben:Heute sind in der Bayerischen Polizei ca. 45%mD 55%gD und 10%hD!
:polizei13: :polizei13: :polizei13:

Kein Wunder, daß Bayern immer als Polizeistaat gilt - bei 110% Polizei...

;D ;D ;D

Da müssen im mittleren Dienst aber noch 10% abgebaut werden...
Upps da sind mir wohl einige % durch die Lappen gegen ^^

Naja ich werd in der nächsten schicht nochmal genau kucken.
Auf jeden fall waren es mehr gehobene als mittler und ein Haufen höhere.
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“ Albert Einstein

PolBert
Captain
Captain
Beiträge: 1824
Registriert: So 8. Nov 2009, 18:15

Re: Die Polizei wird umgebaut

Beitragvon PolBert » Mo 23. Jan 2012, 22:37

eisscrat,

ich denke, du hast beim hD zu hoch gegriffen...

Nach meiner Kenntnis dürfte der Anteil des hD bundesweit bei etwa 1,7% liegen.


Gruß, der PolBert
Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt.
Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

- Henry Ford -
______________________


Zurück zu „Baden Württemberg“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 5 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende