Sportanforderungen während der Ausbildung

Auswahlverfahren und Ausbildung

Moderatoren: Brot, Old Bill

Tigrus
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 110
Registriert: Di 5. Jun 2012, 17:26

Re: Sportanforderungen während der Ausbildung

Beitragvon Tigrus » Sa 27. Jun 2015, 17:57

zulu hat geschrieben:Als ich in Ausbildung war, wurde das DSA noch nicht gefordert. Daher musste ich auch nicht 100m sprinten. Zum Testen des Sprints haben wir einen Laufparcours in der Halle machen müssen. Bankdrücken, 3000m (später 5000m) Lauf, Polizeiparcours, Weitsprung und 200m Schwimmen waren die anderen Disziplinen. Ansonsten wurde während der Ausbildung noch das DRSA abgelegt, wobei Bronze Pflicht war.

Ich weiß nicht, ob die relevanten Disziplinen in der Ausbildung noch die Gleichen sind wie bei mir. Die ganzen DSA Disziplinen haben wir auch im regulären Sport nicht gemacht. Da wurde viel gelaufen und Kraft-Ausdauer Training gemacht.

Überprüft (als KO Hürde) wurde das nach jedem Kurs, also nach 9 Monaten zum ersten Mal.





Ist immer noch so :zustimm:

Disziplinen sind: Bankdrücken (60% des Körpergewichts bei Männern 40% bei den Frauen), Schnelligkeitstest, 3000m, 5000m, Parcour, Schwimmen, Weitsprung.

Deine Sportnote zählt auch mit hohem Anteil zur Gesamtnote jedes Zwischenzeugnisses, außer im ASK, da zählt die Note nicht mehr in den Schnitt rein. Auch die Disziplinen, die du in jedem Abschnitt ablegen musst, ändern sich.

Der Zeitpunkt der jeweiligen Abnahme wird festgelegt und rechtzeitig bekanntgegeben.

Zwecks DRSA: Dieses musst du während der Ausbildung im Schwimmuntericht ablegen und kannst gegen Ende der Ausbildung noch das goldene machen, falls du das silberne geschafft hast. :ertrink:

Anwärter85
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 119
Registriert: Sa 14. Mär 2015, 21:31

Re: Sportanforderungen während der Ausbildung

Beitragvon Anwärter85 » So 28. Jun 2015, 09:55

Es ist mir auch schon aufgefallen, dass viele Disziplinen, auch in den EAVs vieler Bundesländer, eher auf Kraft-Ausdauer ausgelegt sind. Wieso nicht auch Maximalkraft? Unter Umständen kann ein intensives Kraft-Ausdauer Training auch Muskelabbauend wirken, wenn kein ausgleichendes Muskelaufbautraining erfolgt. Das habe ich zumindest in einem Fitnessmagazin gelesen und auch mehr oder weniger an mir selbst erlebt. Seitdem ich regelmäßig joggen gehe, bin ich weniger muskulös, obwohl ich weiterhin im Fitnessstudio Gerätetraining mache. Vielleicht kommt es mir aber auch nur so vor ...
Wer Яechtschreibfehler findet, darf sie behalten.

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25256
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Sportanforderungen während der Ausbildung

Beitragvon Kaeptn_Chaos » So 28. Jun 2015, 10:09

Weil Kraftausdauer die Grundlage ist.

Wir fahren ja auch Passat und nicht Porsche.
:lah:

andre08
Cadet
Cadet
Beiträge: 30
Registriert: So 22. Feb 2015, 09:29

Re: Sportanforderungen während der Ausbildung

Beitragvon andre08 » So 28. Jun 2015, 10:52

Kaeptn_Chaos hat geschrieben:Wir fahren ja auch Passat und nicht Porsche.

Naja, nicht immer :polizei3:

https://twitter.com/polizeiberlin_e/sta ... 1961707521
Dieser Beitrag wurde maschinell erstellt und ist deshalb ohne Unterschrift gültig.

Tigrus
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 110
Registriert: Di 5. Jun 2012, 17:26

Re: Sportanforderungen während der Ausbildung

Beitragvon Tigrus » So 28. Jun 2015, 11:33

Anwärter85 hat geschrieben:Es ist mir auch schon aufgefallen, dass viele Disziplinen, auch in den EAVs vieler Bundesländer, eher auf Kraft-Ausdauer ausgelegt sind. Wieso nicht auch Maximalkraft? Unter Umständen kann ein intensives Kraft-Ausdauer Training auch Muskelabbauend wirken, wenn kein ausgleichendes Muskelaufbautraining erfolgt. Das habe ich zumindest in einem Fitnessmagazin gelesen und auch mehr oder weniger an mir selbst erlebt. Seitdem ich regelmäßig joggen gehe, bin ich weniger muskulös, obwohl ich weiterhin im Fitnessstudio Gerätetraining mache. Vielleicht kommt es mir aber auch nur so vor ...

Wie Käpt'n schon geschrieben hat: Kraftausdauer ist die Grundlage! Wer meint nur Pumpen zu müssen, wird spätestens bei den 3000m und 5000m Schwierigkeiten bekommen, eine gute Note zu laufen (wird von vielen unterschätzt).

Auch in den Selbstverteidigungsstunden wirst du erfahren, dass die meisten Widerstände im Bodenkampf enden, bei denen dann die Kraftausdauer zählt und nicht die dicksten Oberarme.

Das mit dem Muskelschwund unterschreib ich so nicht. Wenn man auf seine Ernährung achtet, Ruhepausen einlegt und sich nen guten Trainingsplan zusammenstellt, wird man keine Probleme damit haben. Man sollte auch immer seinen BMI im Hinterkopf behalten, der spätestens zur Widereinstellungsuntersuchung von Bedeutung ist. Wenn du dort über dem Max-Wert liegst, interessiert es keinen ob das Muskeln sind oder Fett.

Benutzeravatar
zulu
Captain
Captain
Beiträge: 1646
Registriert: Fr 5. Nov 2010, 11:52

Re: Sportanforderungen während der Ausbildung

Beitragvon zulu » So 28. Jun 2015, 12:56

Ein 55er Bizeps sieht im Hemd zwar brachial aus, bringt aber sonst nichts weiter. Darum wird in der Ausbildung darauf hingearbeitet, dass man kräftig und ausdauernd ist. Dann kann man auch mal 12 Stunden in KSA Leistung bringen.

Schade ist nur, dass später seitens des Dienstherren dafür viel zu wenig Zeit zur Verfügung steht und man sich verstärkt privat kümmern muss.

Anwärter85
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 119
Registriert: Sa 14. Mär 2015, 21:31

Re: Sportanforderungen während der Ausbildung

Beitragvon Anwärter85 » So 28. Jun 2015, 13:09

Tigrus hat geschrieben:Man sollte auch immer seinen BMI im Hinterkopf behalten, der spätestens zur Widereinstellungsuntersuchung von Bedeutung ist. Wenn du dort über dem Max-Wert liegst, interessiert es keinen ob das Muskeln sind oder Fett.
Naja, ich bin mir da nicht so sicher, ob der Polizeiarzt nach BMI oder nur nach BMI geht. Beim EAV wurde auch mein Bauchumfang gemessen. Ich glaube, das auch die Waist to Height Ratio berechnet wird also Taillenumfang in Relation zur Körpergröße.
Wer Яechtschreibfehler findet, darf sie behalten.

Benutzeravatar
zulu
Captain
Captain
Beiträge: 1646
Registriert: Fr 5. Nov 2010, 11:52

Re: Sportanforderungen während der Ausbildung

Beitragvon zulu » So 28. Jun 2015, 13:25

Ist dein BMI über 27,5 musst du abnehmen. Mir ist keine aktuelle Änderung der PDV 300 in diesem Punkt bekannt. Bis 27,5 hat der Arzt Entscheidungsspielraum in Bezug auf Muskelmasse.

Tigrus
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 110
Registriert: Di 5. Jun 2012, 17:26

Re: Sportanforderungen während der Ausbildung

Beitragvon Tigrus » So 28. Jun 2015, 13:28

Anwärter85 hat geschrieben:
Tigrus hat geschrieben:Man sollte auch immer seinen BMI im Hinterkopf behalten, der spätestens zur Widereinstellungsuntersuchung von Bedeutung ist. Wenn du dort über dem Max-Wert liegst, interessiert es keinen ob das Muskeln sind oder Fett.
Naja, ich bin mir da nicht so sicher, ob der Polizeiarzt nach BMI oder nur nach BMI geht. Beim EAV wurde auch mein Bauchumfang gemessen. Ich glaube, das auch die Waist to Height Ratio berechnet wird also Taillenumfang in Relation zur Körpergröße.

Glauben ist nicht Wissen! :polizei2:

Es juckt den Arzt ziemlich wenig wie dein Bauch- und Taillenumpfang bemessen ist, wenn dein BMI über der Grenze liegt. Ich kenne auch den einen oder anderen Fall von Bodybuildern, die eine Auflage bekommen haben und letztendlich Gewicht reduzieren mussten.

Du tust dir und deiner Note einen größeren Gefallen, wenn du eine gesunde Mischung aus Kraft- und Ausdauertraining machst. :mukkies: :runningdog:

Dich zum Arni transformieren kannst du auch später noch in der EHU :polizei7:

Aber letztendlich muss jeder selbst entscheiden was das Richtige für Ihn ist.

Anwärter85
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 119
Registriert: Sa 14. Mär 2015, 21:31

Re: Sportanforderungen während der Ausbildung

Beitragvon Anwärter85 » So 28. Jun 2015, 21:30

Nee ich meinte, dass ich denke, dass auch die WtHR mit reinzählt. Sonst hätten sie nicht mein Taillenumfang gemessen. Wüsste sonst nicht wozu das sonst zu gebrauchen wäre. Ich liege auch so voll im BMI Idealbereich. Daher mache ich mir auch keine Sorgen.

Ich habe auch nicht vor mich zum Megabodybuilder hochzutrainieren aber es ist doch irgendwie blöd ständig darauf achten zu müssen wie der BMI steht. Das ist längst überholt.

Viele 0815 Bodybuilder trainieren meistens nur die Arme, Schulter und Brust, haben aber untenrum eine Wampe. Die würden klar auch nach der WtHR durchfliegen. Wenn aber auch der Bauch gut durch trainiert ist passt das wieder.

Auch sämtliche Topathleten bei den Olympischen Spielen werden wohl nicht im Idealbereich des BMI liegen. Entweder darüber oder sogar darunter.

Ich denke man könnte darüber noch ewig diskutieren aber letztendlich muss ich es sowieso so nehmen wie es ist. :polizei2:

Ich freue mich schon total auf den kommenden Mittwoch, wenn es endlich losgeht und ich meine zukünftigen Kollegen treffe.
Wer Яechtschreibfehler findet, darf sie behalten.

Eichhoernchen89
Cadet
Cadet
Beiträge: 37
Registriert: Sa 14. Jun 2014, 00:44

Re: Sportanforderungen während der Ausbildung

Beitragvon Eichhoernchen89 » Mo 29. Jun 2015, 15:47

Hallo,

also ich habe vorhin mit der Personalabteilung tel., dort sagte man z.B. dass die Mindestanforderung für den Ausdauerlauf über 3.000m eine Mindestzeit von 14:00 Min. geschafft werden muss, man trainiert aber in der Ausbildung auch darauf hin.

Nun würde ich dazu gerne wissen, ob ich der einzige bin, der beim DSA den 3.000m-Lauf es grad so geschafft hat und Schwierigkeiten hätte (jetziger Stand), diese Zeit zu schaffen trotz Training?!
Vielleicht mache ich mir auch unnötig Sorgen weil man dort evtl. genug darauf getrimmt wird, zerbrech mir aber grad schon den Kopf darüber...
Würde mich über Antworten freuen die dabei weiterhelfen können oder um einfach zu wissen ob ich da wirklich so alleine bin...!
Grüße

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25256
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Sportanforderungen während der Ausbildung

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Mo 29. Jun 2015, 15:51

Besserer Beitrag als dein erster Versuch.

Wenn du in der Ausbildung (und auch jetzt) dran bleibst, sollte das klappen.
:lah:

Eichhoernchen89
Cadet
Cadet
Beiträge: 37
Registriert: Sa 14. Jun 2014, 00:44

Re: Sportanforderungen während der Ausbildung

Beitragvon Eichhoernchen89 » Mo 29. Jun 2015, 16:12

Kaeptn_Chaos hat geschrieben:Besserer Beitrag als dein erster Versuch..
Das meinte ich mit "Werten" von Beiträgen, war nämlich rein informativ gefragt und wollte dadurch negative Kommentare, die es sonst leider genug zu Ähnlichem gibt, vermeiden.
Kaeptn_Chaos hat geschrieben:Wenn du in der Ausbildung (und auch jetzt) dran bleibst, sollte das klappen.
Das ist ja das Problem was ich sehe. Ich gehe regelmäßig dafür joggen, komme aber an die Zeit nicht ran, mir fehlt da 1-1,5 Min und ich komme mir langsam vor als ob mir das als (fast) einziger so geht, zumindest habe ich noch von nichts vergleichbarem gelesen.

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25256
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Sportanforderungen während der Ausbildung

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Mo 29. Jun 2015, 16:46

Die Gruppe wird dich mitziehen.
:lah:

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4451
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Sportanforderungen während der Ausbildung

Beitragvon vladdi » Mo 29. Jun 2015, 16:53

Naja... 3.000 Meter in 14 Minuten ist kein so super schnelles Lauftempo.

Ein junger Polizeianwärter sollte das schon laufen können.

Durch ein regelmäßiges Training sollte man das aber schnell erreichen.


Zurück zu „Baden Württemberg“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende