Neuregelung zu Tätowierungen, Piercings etc.

Auswahlverfahren und Ausbildung

Moderatoren: Brot, Old Bill

DaioD
Cadet
Cadet
Beiträge: 14
Registriert: Mo 27. Jun 2016, 17:52

Neuregelung zu Tätowierungen, Piercings etc.

Beitragvon DaioD » Do 5. Jan 2017, 13:06

Seit 1. Januar 2017 gelten neue Regelungen zum Thema Tätowierungen, Brandings und ähnlichem Körperschmuck bei Polizeibeamtinnen und Polizeibeamten:
Dezente und inhaltlich nicht zu beanstandende Tätowierungen, Brandings oder ähnlicher Körperschmuck dürfen im Dienst im Bereich der Ober- und Unterarme und an den Händen sichtbar getragen werden.
An sonstigen Körperstellen dürfen im Dienst – ausgenommen beim Dienstsport – jegliche Tätowierungen, Brandings oder ähnlicher Körperschmuck nicht sichtbar sein.
Entsprechende Darstellungen – auch an durch Kleidung abgedeckten Körperstellen – dürfen nicht gegen die freiheitlich-demokratische Grundordnung verstoßen sowie keine diskriminierenden, gewaltverherrlichenden oder sonstigen gesetzlich verbotenen Motive enthalten oder nach dem Erscheinungsbild und der inhaltlichen Aussage im Einzelfall einen achtungs- und vertrauensunwürdigen Eindruck erwecken.
Nähere Informationen erhalten Sie bei Ihrer zuständigen Einstellungsberatung.
Quelle

Heißt es werden Tattoos, im sichtbaren Bereich, nicht mehr kategorisch abgelehnt, was mMn ein Schritt in die richtige Richtung ist.
Vom "Personalmangel" dazu bewogen oder doch sich der "Zeit" angepasst. Ist ja doch ein viel diskutiertes Thema seit Jahren.

Grüße
Daio

Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8907
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

Re: Neuregelung zu Tätowierungen, Piercings etc.

Beitragvon Diag » Do 5. Jan 2017, 13:27

Bevor wieder Diskussionen hier losgehen rege ich Schließung und Anpinnen an. ;-)

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 15573
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Re: RE: Re: Neuregelung zu Tätowierungen, Piercings etc.

Beitragvon MICHI » Do 5. Jan 2017, 15:49

Diag hat geschrieben:Bevor wieder Diskussionen hier losgehen rege ich Schließung und Anpinnen an. ;-)
Jo

Gruß MICHI
Gruß
MICHI


Take care and have fun!

Brot
Moderator
Moderator
Beiträge: 3510
Registriert: Mi 31. Dez 2008, 00:00
Wohnort: BW

Re: Neuregelung zu Tätowierungen, Piercings etc.

Beitragvon Brot » So 12. Mär 2017, 03:46

Noch eine kleine Ergänzung:
Tätowierungen - Erklärung zur Bewerbung (Stand: 01/2017) hat geschrieben:[...]
Die Bewertung von Tätowierungen, Brandings oder ähnlichem Körperschmuck im sichtbaren Bereich erfolgt ausschließlich durch die zuständige Prüfungskommission.
[...]
Dezente und inhaltlich nicht zu beanstandende Tätowierungen, Brandings oder ähnlicher Körperschmuck im Bereich der Ober- und Unterarme und an den Händen dürfen – nach Bewertung durch die zuständige Prüfungskommission – im Dienst sichtbar getragen werden. An sonstigen Körperstellen dürfen im Dienst – ausgenommen beim Dienstsport – jegliche Tätowierungen, Brandings oder ähnlicher Körperschmuck nicht sichtbar sein. Entsprechende Darstellungen dürfen nicht gegen die freiheitlich-demokratische Grundordnung verstoßen sowie keine diskriminierenden, gewaltverherrlichenden oder sonstigen gesetzlich verbotenen Motive enthalten oder im Einzelfall einen achtungs- und vertrauensunwürdigen Eindruck erwecken.
Zur Beurteilung durch die zuständige Prüfungskommission werden folgende Angaben benötigt:
- Inhalt, Position und Abmessungen (kurze Beschreibung, Foto(s))
- persönliche Motivlage für die Entstehung
- Bedeutung
- ggf. Übersetzung

Weitere Informationen zu diesem Thema sind aus den Bewerbungsunterlagen zu entnehmen bzw. beim zuständigen Einstellungsberater zu erhalten.



Das Thema wurde auf Wunsch zum Austausch von Erfahrungen wieder geöffnet. Beiträge zu einer Pro-/Kontra-Diskussion sind nicht erwünscht und werden kommentarlos entsorgt.

Benutzeravatar
Morty
Corporal
Corporal
Beiträge: 281
Registriert: Do 12. Jan 2017, 17:02

Re: Neuregelung zu Tätowierungen, Piercings etc.

Beitragvon Morty » Mo 13. Mär 2017, 11:22

Seit 01.01.2017 dürfen dezente und inhaltlich nicht zu beanstandende Tätowierungen, Brandings oder ähnlicher Körperschmuck im Bereich der Ober- und Unterarme und an den Händen im Dienst sichtbar getragen werden.
Ob die Tätowierungen inhaltlich zu beanstanden sind muss jedoch jeder selbst einschätzen da eine vorherige Überprüfung des geplanten Tattoos nicht stattfindet

Daniel-1993
Cadet
Cadet
Beiträge: 3
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 20:33

Re: Neuregelung zu Tätowierungen, Piercings etc.

Beitragvon Daniel-1993 » Do 1. Jun 2017, 06:52

Guten morgen zusammen,

hat schon ein Bewerber erste Erfahrungen gesammelt bezüglich großflächigeren Tattoos im sichtbaren Bereich ?

Gruß Daniel

Wozee
Cadet
Cadet
Beiträge: 18
Registriert: Di 25. Jan 2011, 13:15

Re: Neuregelung zu Tätowierungen, Piercings etc.

Beitragvon Wozee » Fr 2. Jun 2017, 15:43

Nein, bin untätowiert.

Es könnte durchaus sein, dass großflächige Tattoos trotz dieser Lockerung weiterhin zur Ablehnung führen. Zugelassen sind nach der Neuregelung nur dezente und inhaltlich nicht zu beanstande Tätowierungen erlaubt. Es ist zwar weder großflächig noch dezent genauer definiert allerdings widerspricht sich das nach dem allgemeinen Verständnis.
Somit gehe ich davon aus, dass man mit einem großflächigen Tattoo für PDU erklärt wird.

Eine verlässliche Aussage kann dir nur die Behörde selber sagen. Daher am besten Kontakt mit dem EB aufnehmen, er oder sie wird wahrscheinlich im Vorfeld der Bewerbung Bilder der Tattoos an die entscheidenden Stellen weiterleiten und erst mit der Genehmigung von denen das eigentliche Bewerbungsverfahren einleiten.

Benutzeravatar
Ale
Constable
Constable
Beiträge: 68
Registriert: Fr 5. Mai 2017, 20:55
Wohnort: 47***

Re: Neuregelung zu Tätowierungen, Piercings etc.

Beitragvon Ale » Fr 2. Jun 2017, 18:54

Mein PÄU ist einen Monat her und da wurde einer mit Hinweis auf sein, den halben Unterarm bedeckendes, Tattoo nicht zugelassen. Zuvor am ersten Testtag wurde mir noch seitens des Polizeibeamten im Gespräch ziemlich deutlich gemacht, dass gut sichtbare Tattoo's nicht erwünscht sind.
EJ 17 NRW

Knaecke77
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4784
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 00:00
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Neuregelung zu Tätowierungen, Piercings etc.

Beitragvon Knaecke77 » Sa 14. Okt 2017, 09:24

Aus einem anderen geschlossenen Thread hierher kopiert:

Zitat User Theodorant vom 10. Oktober 2017:
Was genau passt da nicht zusammen? Also wo ist das konkrete Problem von Tätowierungen und Amtsträgern in Uniform?
Bilder sagen mitunter mehr als 1000 Worte:

https://www.google.de/search?q=US+Poliz ... MLQAvb8-nM:

https://www.google.de/search?q=US+Poliz ... ZnpdNOaSsM:

https://www.google.de/search?client=ms- ... ZCWL7Z4ocM:

https://www.google.de/search?client=ms- ... dorKBP9eOM:

Ich bin mir sicher, dass die jetzige Neuregelung sofort neue Begehrlichkeiten wecken wird.
Meine Meinung hierzu ist ziemlich klar:
Wer meint, ohne sichtbare Tattoos nicht leben zu können, der soll sich eben einen anderen Beruf suchen.
Wer im Dienst Uniform trägt, der repräsentiert in erster Linie den Staat und nicht sich selbst. Schon alleine deshalb passen für mich Tattoos und Dienstkleidung nicht zusammen.

Als Bankkunde oder Kunde eines Autohauses würde ich auch nicht erwarten, auf Mitarbeiter zu stoßen, die Tattoos offen zur Schau stellen.

Ganz abgesehen davon, dass die meisten Motive die ich bisher gesehen habe, nur bedingt vom hohen künstlerischen Können des "Künstlers" gezeugt haben.

Es mag ja sein, dass die Gesellschaft momentan diesem Trend positiv gegenübersteht , dies muss aber nicht immer so bleiben.
Der Staat ist meiner Überzeugung nach gut beraten, nicht jedem einigermaßen stabilen Modetrend nachzugeben.

Habe in meiner Jugendzeit auch einen Ohrring getragen. Im Dienst wurden der eben abgemacht.
Später fand ich auch den Ohrring nicht mehr wirklich angebracht und habe keinen mehr getragen.....von einem hässlichen Tattoo kann man sich da nicht so einfach trennen. :ja:

Aldous
Corporal
Corporal
Beiträge: 530
Registriert: Di 5. Mär 2013, 17:11

Re: Neuregelung zu Tätowierungen, Piercings etc.

Beitragvon Aldous » Sa 14. Okt 2017, 09:48

Knaecke77 hat geschrieben:
Sa 14. Okt 2017, 09:24
Wer im Dienst Uniform trägt, der repräsentiert in erster Linie den Staat und nicht sich selbst. Schon alleine deshalb passen für mich Tattoos und Dienstkleidung nicht zusammen.
Wie siehst du das im Bezug auf Bärte? Also alles was über einen Dreitagebart hinausgeht.

Benutzeravatar
Morty
Corporal
Corporal
Beiträge: 281
Registriert: Do 12. Jan 2017, 17:02

Re: Neuregelung zu Tätowierungen, Piercings etc.

Beitragvon Morty » Sa 14. Okt 2017, 10:15

Jo Knaecke kann man so sehen wenn der Dienst der Lebensmittelpunkt ist

Knaecke77
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4784
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 00:00
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Neuregelung zu Tätowierungen, Piercings etc.

Beitragvon Knaecke77 » Sa 14. Okt 2017, 11:56

Aldous hat geschrieben:
Sa 14. Okt 2017, 09:48
Wie siehst du das im Bezug auf Bärte? Also alles was über einen Dreitagebart hinausgeht.
So etwas würde ich als unangemessen empfinden:

https://www.google.de/search?client=ms- ... RI9dplS40M:

Durchaus akzeptabel:
https://www.google.de/search?client=ms- ... O4z-OEGEdM:

Mir ist bewusst, dass vieles schlicht Geschmackssache ist, dennoch bin ich der Meinung , dass zu extravagantes Auftreten von Uniformträgern von der Mehrheitsgesellschaft weiterhin abgelehnt wird.
Morty hat geschrieben:
Sa 14. Okt 2017, 10:15
Jo Knaecke kann man so sehen wenn der Dienst der Lebensmittelpunkt ist
Ist das so? Wenn ich schick Essen gehen will, erwarte ich, dass das Personal entsprechend gekleidet ist. Was der Kellner oder der Koch nach seinem Dienst trägt interessiert mich hingegen nicht.


Gehe ich sonntags zur Messe, gehe ich davon aus, dass der Pfarrer / Pastor ein dem sakralen Rahmen würdige Bekleidung trägt. Meist eben ein Messgewand.

Weshalb also sollte die Gesellschaft es gerade bei Uniformträgern goutieren, wenn diese nicht so auftreten, wie es ihrem Berufsstand entspricht (entsprechen sollte)? Eher gehe ich davon aus, dass ein aus dem Rahmen fallende Äußeres regelmäßig zu Provokationen seitens dem polizeilichem / zöllnerischem Gegenüber führen wird.
Hierzu zählen für mich auch sichtbare Tattoos.

Wer seine sichtbaren Tattoos gerne zur Schau stellen will, kann dies in deiner Freizeit gerne tun.
Dienst ist Dienst und Schnaps........

Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 16949
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Re: Neuregelung zu Tätowierungen, Piercings etc.

Beitragvon Controller » Sa 14. Okt 2017, 14:04

lol

oh ja, er hier:

Bild

sieht absolut vertrauenserweckend aus, besonders sein "Visier" verschärft diesen Eindruck !
Wäre es das höchste Ziel eines Kapitäns, sein Schiff in Stand zu halten,
so ließe er es auf immer im Hafen. (Thomas von Aquin)

Benutzeravatar
Morty
Corporal
Corporal
Beiträge: 281
Registriert: Do 12. Jan 2017, 17:02

Re: Neuregelung zu Tätowierungen, Piercings etc.

Beitragvon Morty » Sa 14. Okt 2017, 15:05

Und wenn er keine Tattoos hätte würdest du ihm sicher umgehend deine Kreditkarteninformationen anvertrauen.
Die Neuregelung besagt eindeutig dass es um dezente Tattoos geht. Im Jahre 2017 kann man von einer Polizeibehörde erwarten dass sie es ihren Angehörigen zugesteht ihre Persönlichkeit dahingehend entfalten.
Dass das Alteingesessenen immer noch ein Dorn im Auge und "fremd" ist, ist wohl so und bedarf deshalb letztendlich auch keiner Diskussion da Einsicht eh nicht eintreten wird.

Benutzeravatar
Officer André
Captain
Captain
Beiträge: 1646
Registriert: Do 7. Apr 2016, 20:29
Wohnort: Hamburg

Re: Neuregelung zu Tätowierungen, Piercings etc.

Beitragvon Officer André » Sa 14. Okt 2017, 17:33

vladdi hat geschrieben:
Sa 14. Okt 2017, 17:14
Was, wenn der sportliche tatowierte Polizist alt und die dick wird?
Und mit den nicht tätowierten Kollegen, die alt und dick werden? Vermutlich wird man sie ja gleich behandeln.
Ihr schlittert mit euren Ärschen über verdammt dünnes Eis und wenn es bricht, warte ICH im Wasser auf euch!


Zurück zu „Baden Württemberg“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende