Sport im gehobenen Dienst?

Auswahlverfahren und Ausbildung

Moderatoren: bernd, bernd

aloha
Cadet
Cadet
Beiträge: 11
Registriert: Sa 25. Mär 2006, 00:00

Sport im gehobenen Dienst?

Beitragvon aloha » Fr 7. Apr 2006, 16:47

ich hab mir jetzt mal die seite der fachhochschule der bay. polizei durchgelesen, da ich voraussichtlich im märz 07 meine ausbildung bei der polizei im gD beginne.

die fächerkombination finde ich wirklich interessant, aber: wo kommt hier der sport zu tragen?

hab mir bisher nur den ausbildungsweg im mitleren dienst angeschaut, weil ich nicht damit gerechnet hab, dass das doch noch funktioniert und da ist sport ja ziemlich verankert. hab ich das nur überlesen oder hat hier sport keine bedeutung?

vg!

milka-gelöscht
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2283
Registriert: Do 3. Mär 2005, 00:00

Sport im gehobenen Dienst?

Beitragvon milka-gelöscht » Fr 7. Apr 2006, 17:12

mc fly!

einer zu hause?

:lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:

für jeden polizsiten ist sport wichtig!!!
"Wir leben alle unter demselben Himmel, aber wir haben nicht alle denselben Horizont."

wyatt
Constable
Constable
Beiträge: 57
Registriert: Do 8. Sep 2005, 00:00
Wohnort: Bayern

Sport im gehobenen Dienst?

Beitragvon wyatt » Sa 8. Apr 2006, 10:47

Oder sagen wir mal so:

Es sollte wichtig sein. Die Realität sieht leider manchmal anders aus.

wyatt
Constable
Constable
Beiträge: 57
Registriert: Do 8. Sep 2005, 00:00
Wohnort: Bayern

Sport im gehobenen Dienst?

Beitragvon wyatt » Sa 8. Apr 2006, 10:50

@aloha
Um deine Frage noch zu beantworten:

Es ist in der Tat so, dass der Sport in der Ausbildung gD nicht so sehr zum tragen kommt wie im mD. Aber Sport wird auch hier (noch) Bestandteil der Ausbildung sein.

milka-gelöscht
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2283
Registriert: Do 3. Mär 2005, 00:00

Sport im gehobenen Dienst?

Beitragvon milka-gelöscht » Sa 8. Apr 2006, 10:54

bei der bundespolzei müssen zum abschluss gd-ausbildung bestimmte sportleistung und bestimmte punkte erbracht werden.
da die ausbildung eher ein studium ist, so bleibt es in der eigenverantwortung des einzelnen sich sportlich fit zu halten.
das ist nebenbei auch eine beamtenrechtliche pflicht!

also wenn in bayern sport nicht so viel auf dem ausbildungsplan steht, dann weißt du, dass du in deiner freizeit eben sport machen wirst! 8)
"Wir leben alle unter demselben Himmel, aber wir haben nicht alle denselben Horizont."

by-cop
Cadet
Cadet
Beiträge: 32
Registriert: Do 30. Jun 2005, 00:00
Wohnort: Allgäu

Sport im gehobenen Dienst?

Beitragvon by-cop » Sa 8. Apr 2006, 17:57

Hallo!

Wie das mit dem Sport im gD im Vorbereitungsdienst (1. Jahr) ist, weiß ich nicht. Ab dem gemeinsamen Grundstudium mit den Aufsteigern verhält es sich so, dass der Sport von den Studierenden in Eigenverantwortung (als sog. Neigungssport) erbracht werden muss.

Das heißt, dass zu bestimmten Zeit (am Nachmittag) gemeinsam Sport gemacht wird, der von einem Übungsleiter dann in Listen eingetragen wird. Es müssen pro Semster mindestens 15 Doppelstunden Dienstsport nachgewiesen werden.

Gruß

by-cop

aloha
Cadet
Cadet
Beiträge: 11
Registriert: Sa 25. Mär 2006, 00:00

Sport im gehobenen Dienst?

Beitragvon aloha » Sa 8. Apr 2006, 18:32

ah vielen dank für eure antworten! das hört sich ja schon mal ganz positiv an.. :)

aber die klassische selbstverteidigung und fahrtraining und erste hilfe und so fällt das dann auch darunter, also dass man sich in der freizeit dann fortbilden sollte/muss oder wird wenigstens dies dann auch gelehrt?

weil davon stand auch nix in den studieninhalten, obwohl ich das schon ganz interessant finden würde.. :D

vg!

amarillo
Constable
Constable
Beiträge: 55
Registriert: So 24. Apr 2005, 00:00

Sport im gehobenen Dienst?

Beitragvon amarillo » So 9. Apr 2006, 00:21

Ähm Moment mal... bevor du da jetzt nen falschen Eindruck bekommst:
Das mit dem Sport stimmt so zwar fürs Grundstudium, aber im ersten Jahr siehts da ganz anders aus. Da hat man regelmäßig Sport und macht auch den selben Sporttest wie im mittleren ( sprich: 100 und 600m Schwimmen, 100 und 400m Lauf, Koordinationssprung, 30min-Lauf, Bankziehen, Bankdrücken, Springen über Kleinbank und Pendellauf) Also nix is mit im gehobenen macht man keinen Sport...

PMAnw
Cadet
Cadet
Beiträge: 21
Registriert: Sa 19. Feb 2005, 00:00

Sport im gehobenen Dienst?

Beitragvon PMAnw » So 9. Apr 2006, 00:32

stimmt.... das erste halbe jahr ist quasi so ein einführungshalbjahr, in dem man die grundlagen des polizeidienstes so erlernt. aufbau, organisiation etc.... das zweite halbjahr, sprich semester ist dann mehr das praktische, da macht man dann in der II.BPA Eichstätt alle Qualifikationen, die man auch im mD macht... Selbstverteidigung, Schießausbildung, alle Sportprüfungen (30min-Lauf, Bankdrücken, -ziehen, Pendellauf, Springen über Kleinbank), desweiteren Einsatztraining, Stockausbildung, EDV u.s.w.
Dann folgen 4 weitere Semester Hauptstudium, wie das da mit Sport aussieht, weiß ich nicht. Nur soviel: "Der Sport soll von den Studierenden eigenverantwortlich in Neigungsgruppen organisiert werden, wenn möglich unter Leitung eines Studierenden mit Übungsleiterlizenz"


Zurück zu „Bayern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende