Verbeamtung auf Lebenszeit

Auswahlverfahren und Ausbildung

Moderatoren: bernd, bernd

Barney01
Cadet
Cadet
Beiträge: 18
Registriert: Di 25. Sep 2007, 00:00

Verbeamtung auf Lebenszeit

Beitragvon Barney01 » Do 27. Sep 2007, 17:53

Hey Leute!
Dies ist ein Threat in dem bitte NUR Kollegen nach der Ausbildung posten. PMAnw, POW´s oder solche die es noch werden sollen bitte nicht mitreden, danke.

Frage:
Es drehen immer wieder Gerüchte die Runde, dass man für die Verbeamtung auf Lebenszeit NICHT untersucht wird oder nur dann, wenn man immer wieder wegen irgendwelcher Wehwehchen beim Arzt war oder z. B. nie Dienstsport (nach der Ausbildung) mitmachen konnte. Stimmt das? Ich dachte es gibt generell diese ärztliche Untersuchung?

MacLoyer
Cadet
Cadet
Beiträge: 10
Registriert: Mi 27. Apr 2005, 00:00

Verbeamtung auf Lebenszeit

Beitragvon MacLoyer » Do 27. Sep 2007, 17:55

Alles klar, ich würde dir die Frage zwar beantworten, jedoch hast du mir leider davon ausgeschlossen. Pech gehabt ;).

Benutzeravatar
amstaff
Captain
Captain
Beiträge: 1805
Registriert: Fr 13. Okt 2006, 00:00
Wohnort: Promised Land, Canada

Verbeamtung auf Lebenszeit

Beitragvon amstaff » Do 27. Sep 2007, 17:57

Ist von Bundesland zu Bundesland verschieden.

Aber wenn du eine gewisse Anzahl von Fehltagen hast, mußt du auf jeden Fall zum AA.

Wenn deine Vorgesetzten Zweifel an deiner Dienstfähigkeit haben, kann dir das auch schon früher passieren.

Viel Glück!
Notes of a dirty old man.

MacLoyer
Cadet
Cadet
Beiträge: 10
Registriert: Mi 27. Apr 2005, 00:00

Verbeamtung auf Lebenszeit

Beitragvon MacLoyer » Do 27. Sep 2007, 18:05

[quote=""amstaff""]Ist von Bundesland zu Bundesland verschieden.
[/quote]..also hier sind wir in Bayern ;)

Barney01
Cadet
Cadet
Beiträge: 18
Registriert: Di 25. Sep 2007, 00:00

Verbeamtung auf Lebenszeit

Beitragvon Barney01 » Do 27. Sep 2007, 18:15

@MacLoyer:
Natürlich darf jeder schreiben der sich mit dem Thema wirklich auskennt. Ich wollte nur vermeiden, dass jemand schreibt der etwas über 1000 Ecken vom Hörensagen gehört hat und sich irgendwann das Thema wieder zum leidigen Einstellungsarzt-Thema ändert :lach:

Also wird nicht grundsätzlich jeder untersucht, also der "normale" Beamte wird einfach so verbeamtet?

Balko
Constable
Constable
Beiträge: 91
Registriert: Sa 11. Sep 2004, 00:00
Wohnort: München

Verbeamtung auf Lebenszeit

Beitragvon Balko » Do 27. Sep 2007, 18:23

Wenn Du in Sachen Krankheitstage nicht negativ aufgefallen bist, wirst Du ohne zusätzliche Untersuchung Beamter auf Lebenszeit.

Benutzeravatar
bernd
Moderator
Moderator
Beiträge: 1485
Registriert: So 25. Jul 2004, 00:00
Wohnort: Bayern

Verbeamtung auf Lebenszeit

Beitragvon bernd » Do 27. Sep 2007, 19:11

Ich denke die Aussagen waren hilfreich! :mrgreen:

Sollte jedoch erkennbar Über- oder Untergewicht bestehen, droht auch der Gang zum Polarzt. Unabhängig davon, ob man viele Krankheitstage hatte oder nicht.

Barney01
Cadet
Cadet
Beiträge: 18
Registriert: Di 25. Sep 2007, 00:00

Verbeamtung auf Lebenszeit

Beitragvon Barney01 » Fr 28. Sep 2007, 10:46

Danke dann.

Der Threat kann dann geschlossen werden denk ich.

Yggdrasil
Captain
Captain
Beiträge: 1528
Registriert: Sa 25. Feb 2006, 00:00
Wohnort: An Ghaeltacht

Verbeamtung auf Lebenszeit

Beitragvon Yggdrasil » Fr 28. Sep 2007, 10:52

eine untersuchung auf polizeidiensttauglichkeit hat eine gültigkeit von 2 jahren und kann, wenn sie vorher schon mal erfolgte, z.b. bei einer z.A.-untersuchung auch für die lebzeituntersuchung übernommen werden, sofern das noch in der frist liegt. ist aber ein Kann und kein Muss. und wie hier schon erwähnt, solten irgend welche anhaltspunkte für eine ungeeignetheit im vorfeld bekannt sein, wird wahrscheinlich nochmals untersucht werden.
Der Wille und die Macht sind die einzigen unveräußerlichen Gesetze dieser Welt


Zurück zu „Bayern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende