Probezeitverkürzung

Auswahlverfahren und Ausbildung

Moderatoren: bernd, bernd

Andy
Corporal
Corporal
Beiträge: 281
Registriert: Mi 28. Jul 2004, 00:00
Wohnort: Bayern

Probezeitverkürzung

Beitragvon Andy » Mi 10. Okt 2007, 16:41

Hi Leute,

ein Kollege hat mir letztens erzählt, dass es angeblich möglich ist, seine Probezeit um 1/2 Jahr zu verkürzen (die laufbahnrechtliche Probezeit nach Ernennung zum PM). Hierzu muss man sich im 1. Fünftel befinden und in der Beurteilung mind. 9 Punkte haben.

Kennt sich von euch jemand damit aus bzw. weiß jemand wie das genau abläuft?
Die 9 Punkte in der Probezeitbeurteilung zu vergeben wäre ja sinnlos, weil die Probezeit dann ja vorbei wäre und somit gar nicht mehr verkürzt werden kann?!
Wirkt sich diese Probezeitverkürzung in irgendeiner Weise auf die Beförderung zum POM bzw. zum PHM aus?

Falls ich selbst neue Erkenntnisse habe, werde ich sie euch natürlich in dieser Form mitteilen!


Grüße,

Andi

Benutzeravatar
bernd
Moderator
Moderator
Beiträge: 1485
Registriert: So 25. Jul 2004, 00:00
Wohnort: Bayern

Probezeitverkürzung

Beitragvon bernd » Mi 10. Okt 2007, 18:02

Soweit ich weiß, gibt es da ne Zwischenbeurteilung und wenn diese 9 Punkte hat, wird verkürzt.

Andy
Corporal
Corporal
Beiträge: 281
Registriert: Mi 28. Jul 2004, 00:00
Wohnort: Bayern

Probezeitverkürzung

Beitragvon Andy » Do 11. Okt 2007, 12:29

Danke für die schnelle Antwort Bernd.

Hast du vielleicht noch weitere Infos für mich?


Grüße,

Andi

Henriette
Cadet
Cadet
Beiträge: 14
Registriert: Sa 28. Apr 2007, 00:00

Probezeitverkürzung

Beitragvon Henriette » Do 11. Okt 2007, 22:44

Hallo,

die Probezeitbeurteilung hat nichts mit Deiner Beförderung zum POM, bzw. PHM zu tun. POM wirst Du nach dem Ablauf der Wartezeit (je nach Fünftel in der Abschlussprüfung). Bei der Beförderung zum PHM zählt die letzte Beurteilung.

Du musst Dir überlegen ob Dir die verkürzte Probezeit so wichtig ist.

Es kommt darauf an wo Du zum Ende der Probezeit Dienst machst und wie Du dort eingestuft wirst. Meistens ist es besser noch zu warten, da Du dann mit Dir Gleichgestellten beurteilt wirst.

Es heißt zwar, dass die Probezeitbeurteilung nichts mit der Regelbeurteilung zu tun hat, aber das handhabt jeder anders.

9 Punkte in der Beurteilung sind nicht der Hit.

cora123
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 135
Registriert: Sa 17. Feb 2007, 00:00
Wohnort: Ba-Wü

Probezeitverkürzung

Beitragvon cora123 » Fr 12. Okt 2007, 19:51

Verordung über die Laufbahn der bay. Polizei:


§ 32 Probezeit

(1) Die Probezeit dauert zwei Jahre.

(2) 1 Die oberste Dienstbehörde kann mit Zustimmung des Landespersonalausschusses für Beamte mit erheblich über dem Durchschnitt liegenden Leistungen die Probezeit bis auf ein Jahr und sechs Monate kürzen. 2 Der Zustimmung des Landespersonalausschusses bedarf es nicht bei Beamten, die in der Anstellungsprüfung eine Platzziffer erreicht haben, die im ersten Fünftel der festgesetzten Platzziffern liegt; dabei darf die Gesamtnote "befriedigend" nicht unterschritten werden.

(3) 1 Die oberste Dienstbehörde soll Zeiten einer Tätigkeit im öffentlichen Dienst, die beim Erwerb der Laufbahnbefähigung noch nicht berücksichtigt worden sind und die nach Art und Bedeutung mindestens der Tätigkeit in einem Amt der betreffenden Laufbahn entsprechen, im Umfang von höchstens einem Jahr auf die Probezeit anrechnen. 2 § 13 Abs. 2 ist entsprechend anzuwenden.

(4) In jedem Fall ist mindestens eine Probezeit von sechs Monaten abzuleisten
18. AS - Königsbrunn :)

Andy
Corporal
Corporal
Beiträge: 281
Registriert: Mi 28. Jul 2004, 00:00
Wohnort: Bayern

Probezeitverkürzung

Beitragvon Andy » Sa 13. Okt 2007, 11:57

Hi ihr,

danke für die Antworten.

Ob eine verkürzte Probezeit wichtig ist? Selbstverständlich ist sie das - du hast einen besseren beamtenrechtlichen Status... Mit der Probezeitbeurteilung hat diese Zwischenbeurteilung übrigens NICHTS zu tun. Mir wurde gesagt, dass es bei der Zwischenbeurteilung keine Quoten gibt und man somit komplett objektiv beurteilt werden kann.

9 Punkte sind übrigens O.K. für einen Dienstanfänger finde ich.

Benutzeravatar
Hans_Dampf
Corporal
Corporal
Beiträge: 394
Registriert: Sa 8. Jul 2006, 00:00
Wohnort: Bayern

Probezeitverkürzung

Beitragvon Hans_Dampf » Sa 13. Okt 2007, 22:21

[quote=""Henriette""]9 Punkte in der Beurteilung sind nicht der Hit.[/quote]

[quote=""Andy""]9 Punkte sind übrigens O.K. für einen Dienstanfänger finde ich.[/quote]

Und da hat Andy recht. Das sich der Maßstab im kpl. Freistaat überall anders bemisst, ist klar. Aber 9 Pkt. in der Probezeitbeurteilung/erste period. Beurteilung sind ja wohl mehr als nur "OK" . Was ist mit denjenigen, welche 5-6 Pkt. abgreifen?
Gesendet von meinem Gameboy Color
_______________________________________

Bayern ist ein Freistaat. Die Landesfarben sind Weiß und Blau. Das Landeswappen wird durch Gesetz bestimmt.

Henriette
Cadet
Cadet
Beiträge: 14
Registriert: Sa 28. Apr 2007, 00:00

Probezeitverkürzung

Beitragvon Henriette » Do 18. Okt 2007, 21:24

Es kommt ganz darauf an wie alt jemand ist und was er/sie noch werden möchte.
Wenn der Beurteilte 20/21 Jahre alt ist, sind 9 Punkte in Ordnung.
Ist er allerdings schon älter, dann wird es schwer noch etwas zu erreichen.
Die meisten Beurteiler gehen bei der nächsten Beurteilung nicht mehr als 3 Punkte nach oben. Dann kommt evtl. noch eine Beförderung dazwischen und somit die Beurteilung wieder 3 Punkte nach unten. So wird das dann nie etwas mit einem Aufstieg.
Ich gehe bei Andy davon aus, dass er/sie (oder der Kollege) noch den Aufstieg erreichen möchte.
Die Probezeitbeurteilung darf zwar keinen Einfluss auf die reguläre Beurteilung nehmen, aber einen Anhaltspunkt liefert sie allemal.

Balko
Constable
Constable
Beiträge: 91
Registriert: Sa 11. Sep 2004, 00:00
Wohnort: München

Probezeitverkürzung

Beitragvon Balko » Mo 22. Okt 2007, 17:28

Es kommt darauf an wo Du zum Ende der Probezeit Dienst machst und wie Du dort eingestuft wirst. Meistens ist es besser noch zu warten, da Du dann mit Dir Gleichgestellten beurteilt wirst.
???
Warten auf was??
Auch bei einer Probezeitverkürzung wirst Du mit Gleichgestellten verglichen! Nämlich - wie Bernd schon gesagt hat - in Form einer Zwischenbeurteilung.
9 Punkte in der Beurteilung sind nicht der Hit.
Wie kommst Du denn darauf?? Mit 9 Punkten in der Probezeitbeurteilung gehörst Du damit zum 1. Drittel!! Das ist auch anhand der LbV ersichtlich:
"Die oberste Dienstbehörde kann mit Zustimmung des Landespersonalausschusses für Beamte mit erheblich über dem Durchschnitt liegenden Leistungen die Probezeit bis auf ein Jahr und sechs Monate kürzen."

Benutzeravatar
bernd
Moderator
Moderator
Beiträge: 1485
Registriert: So 25. Jul 2004, 00:00
Wohnort: Bayern

Probezeitverkürzung

Beitragvon bernd » Mo 22. Okt 2007, 21:38

Danke Kollege!

Frag mich gerade, ob ich ein wunderkind war! :mrgreen:

Hab mit 25 begonnen und hatte in der Probezeitbeurteilung auch 9 Punkte und wenn ich auf die Schulter schaue, sind da jetzt silberne Sterne... wer hat denn da die Farbe geändert.

:lach:

Scherz beiseite, für den Aufstieg gehört natürlich auch eine gehörige Portion Glück und der richtige Platz am richtigen Ort zur passenden Zeit.

:ja:


Zurück zu „Bayern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende