Seite 1 von 1

Bundeslandswechsel

Verfasst: So 25. Mai 2008, 17:14
von Hohmer
Hallo Leute.

Gleich mal vorweg. Ich weis, dass ich hier eventuell nicht in der richtigen Kategorie bin. Aber da es ja weitläufig was mit Bayern zu tun hat, hab ich gedacht, ich probier es hier mal.

Ich hab mich ja für Sept. 08 RL Bayern beworben. Da ich jetzt aber nicht 100%ig weis, ob ich genommen werde, wollte ich mich sicherheitshalber auch in Baden-Württemberg bewerben. Hab jetzt meine Unterlagen dafür bekommen. Jetzt musste ich mit entsetzten folgenden Satz lesen: "Bitte beachten Sie, dass Sie nach Ihrer Ausbildung Angehöriger der Polizei des Landes Baden-Württemberg sein werden und ein Wechsel in ein anderes Bundesland nicht möglich ist."

Das erschüttert mich gerade, da ich, wenn es in Bayern nichts wird, ich mich ja in Ba-Wü bewerben wollte und dann später nach Bayern wechseln wollte.

Hat das schon jemand mit Erfolg gemacht, oder ist es wirklich komplett verboten von Ba-Wü in ein anderes Bundesland zu wechseln!?

Ich hoffe, ihr könnt mir eine schnelle Antwort geben, denn ich muss die Unterlagen diese Woche noch wegschicken.

Gruß, Hohmer.

Bundeslandswechsel

Verfasst: So 25. Mai 2008, 17:21
von Kaeptn_Chaos
Schneller als die schnellste Antwort ist die SuFu.

Bundeslandswechsel

Verfasst: So 25. Mai 2008, 17:50
von bernd
Mit einem Tauschpartner aus dem anderen Bundesland geht es schon, aber das ist nie eine Garantie!!!

Bundeslandswechsel

Verfasst: So 25. Mai 2008, 19:02
von Hohmer
Seltsam, das dann geschrieben wird, dass das nicht geht. Gibt es eigentlich viele Kollegen, die tauschen!?

@Kaeptn_Chaos

Ja eigentlich stimmt das schon. Aber ich hab bis jetzt eigentlich immer länger gesucht als eine Antwort bekommen. Deshalb habe ich die SuFu jetzt mal außer acht gelassen. Normalerweise nutze ich die schon.

Nun gut, ich werde mich halt mal bewerben. Aber eigentlich hoffe ich ja auf Bayern. Abpropo. Hab am Samstag ein Schreiben aus München bekommen. Darin ging es um meine instandzusetzende Zähne. Warum bekomme ich das Schreiben ausgerechnet jetzt geschickt? Ist das vielleicht ein Indiz, dass es in meine Notenrichtung geht!?

Achja. Über weitere Antworten bin ich natürlich weiterhin dankbar. :ja:

Gruß, Hohmer.

Bundeslandswechsel

Verfasst: So 25. Mai 2008, 20:11
von xy02
keine Sorge mit Tauschpartner ist grundsätzlich ein Wechsel möglich. AAABBBEEERRR stellt dir das nicht zu leicht vor. Du musst erst mal einen geeigneten Tauschpartner finden.

In der Regel kannst du erst nach Ableistung deiner Hundertschaftzeit wechseln, d.h. nach Ausbildung in der Regel noch mal zwei Jährchen. Ab da wäre es dann theoretisch möglich.

Ich denke realistisch sind mit der Ausbilung bei vorhandenem Tauschpartner dass du ca. 5-6 Jahre in BaWü verbringen wirst.

Bundeslandswechsel

Verfasst: So 25. Mai 2008, 21:22
von Hohmer
Ein geeigneter Tauschpartner?

Was bedeutet das? Muss der Tauschpartner gewissen Voraussetzungen erfüllen!?

Die 5-6 Jahre hab ich mir schon gedacht, dass es so lange dauern würde. Müsste ich mich halt seelisch darauf einstellen. Aber es ist ja momentan immer noch der Notfallplan.

Gruß, Hohmer.

Tauschpartner

Verfasst: So 25. Mai 2008, 22:55
von Thomas83
Tauschpartner bedeutet, dass jemand aus einem anderen Bundesland, also bei dir Bayern, nach Baden-Würtemberg möchte. Das klingt zunächst mal nicht so schlimm. Aber du musst bedenken, dass dieser Kollege dann deine Stelle übernimmt. D.h. er muss erstmal deinen Dienstgrad haben und dann auch noch in die Stadt in BW wollen, wo du auch arbeitest.

Bundeslandswechsel

Verfasst: So 25. Mai 2008, 23:01
von bernd
[quote=""Hohmer""]Seltsam, das dann geschrieben wird, dass das nicht geht. Gibt es eigentlich viele Kollegen, die tauschen!?

@Kaeptn_Chaos

Ja eigentlich stimmt das schon. Aber ich hab bis jetzt eigentlich immer länger gesucht als eine Antwort bekommen. Deshalb habe ich die SuFu jetzt mal außer acht gelassen. Normalerweise nutze ich die schon.

Nun gut, ich werde mich halt mal bewerben. Aber eigentlich hoffe ich ja auf Bayern. Abpropo. Hab am Samstag ein Schreiben aus München bekommen. Darin ging es um meine instandzusetzende Zähne. Warum bekomme ich das Schreiben ausgerechnet jetzt geschickt? Ist das vielleicht ein Indiz, dass es in meine Notenrichtung geht!?

Achja. Über weitere Antworten bin ich natürlich weiterhin dankbar. :ja:

Gruß, Hohmer.[/quote]


Nein, eher darum, dass es hierbei um Fristen geht!

Ich denke, dass du spätestens im Juli die Kauleiste auf Vordermann haben musst.

Bundeslandswechsel

Verfasst: Mo 26. Mai 2008, 18:25
von Hohmer
@bernd

So schauts aus. Hat mein EB mir heute morgen bestätigt.

Bundeslandswechsel

Verfasst: Do 29. Mai 2008, 20:54
von xy02
@Thomas83

nein, das stimmt so nicht. Der muss weder den gleichen Dienstgrad haben noch muss er die Stelle übernehmen.

Geeignet heißt, dass der Tauschpartner gewissen Voraussetzungen erfüllen muss. Er muss in der gleichen Laufbahn sein, darf nicht zu alt sein, sollte keinen schlechte Lehrgangsnote haben, darf keinerlei Disziplinaßnahmen gehabt haben. d.h. die Personalakte muss komplett sauber sein und die Beurteilungen sollten auch nicht zu schlecht sein.

Einziges Problem für den, der nach BaWü wechselt. Er sollte möglichst kein Hauptmeister sein, da es sonst schwierig wird eine Stelle zu finden. Aber PM oder POM ist in der Regel egal.

Dann muss er die komplette ärztliche 'Untersuchung über sich ergehen lassen und muss komplett fit sein.

Dann wenn du nach BY wechselt, kannst du in der Regel zwischen München und Mittelfranken wählen. Alle anderen Präsidien werden dir im Normallfall NICHT angeboten. EGAL wohr dein Tauschpartner kommt. Diese Stelle, ausgenommen München, wird mit dir nicht nachbesetzt.

So das wäre mal ein kleiner Umriss.