verstoß gegen StVO gegen einstellung

Auswahlverfahren und Ausbildung

Moderator: bernd

dyr
Constable
Constable
Beiträge: 72
Registriert: Do 17. Jul 2008, 00:00
Wohnort: München

verstoß gegen StVO gegen einstellung

Beitragvon dyr » Mo 25. Mai 2009, 19:41

sers leute,

wollte fragen ob ein eher gröberer verstoß gegen die StVO probleme bei der einstellung machen könnte?!

danke im voraus
RL München 09/09 ~ EAV 2,25 - PDT - ..19 AS. Königsbrunn..

Gast

verstoß gegen StVO gegen einstellung

Beitragvon Gast » Mo 25. Mai 2009, 19:45

Butter bei die Fische, was hast Du angestellt?
So pauschal kann ich das nicht beantworten.

dyr
Constable
Constable
Beiträge: 72
Registriert: Do 17. Jul 2008, 00:00
Wohnort: München

verstoß gegen StVO gegen einstellung

Beitragvon dyr » Mo 25. Mai 2009, 19:54

auf der autobahn war auf einmal ein paar meter 80km/h angesagt; ich habs halt übersehn und bin mit ca. 130km/h geblitzt worden.. %) *schande*
RL München 09/09 ~ EAV 2,25 - PDT - ..19 AS. Königsbrunn..

Gast

verstoß gegen StVO gegen einstellung

Beitragvon Gast » Mo 25. Mai 2009, 19:57

Ich denke nicht, dass das einen Ausschließungsgrund darstellt. So etwas kann passieren.

dyr
Constable
Constable
Beiträge: 72
Registriert: Do 17. Jul 2008, 00:00
Wohnort: München

verstoß gegen StVO gegen einstellung

Beitragvon dyr » Mo 25. Mai 2009, 20:00

ist es generell möglich das verstöße gegegen die StVO gegenfalls einen asuschluss bewirken?! bzw was muss man anstellen um ausgeschlossen zu werden, außer natürlich kriminell zu werden..
RL München 09/09 ~ EAV 2,25 - PDT - ..19 AS. Königsbrunn..

xara
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 102
Registriert: Di 17. Mär 2009, 00:00

verstoß gegen StVO gegen einstellung

Beitragvon xara » Mo 25. Mai 2009, 20:07

Also als ich damals auf dem Vorstellungstag in München war, meinte der Herr Polizeikomissar das wenn du mehrfach wegen Alkohol und oder Drogen aus dem Verkehr gezogen wurdest oder im Straßenverkehr Menschenleben fahrlässig gefährdet hast, das durchaus ein Ausschlusgrund sein kann.

Aber ne owi oder ähnliches auf keinenfall.....

dyr
Constable
Constable
Beiträge: 72
Registriert: Do 17. Jul 2008, 00:00
Wohnort: München

verstoß gegen StVO gegen einstellung

Beitragvon dyr » Mo 25. Mai 2009, 20:14

muss man eine owi melden oder melden die sich selber wenn sies intressiert?! %)
RL München 09/09 ~ EAV 2,25 - PDT - ..19 AS. Königsbrunn..

Milker
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 961
Registriert: So 18. Jan 2009, 00:00

verstoß gegen StVO gegen einstellung

Beitragvon Milker » Mo 25. Mai 2009, 20:18

[quote=""dyr""]ist es generell möglich das verstöße gegegen die StVO gegenfalls einen asuschluss bewirken?..[/quote]


Was ist die Aufgabe eines Polizisten?

Ist das nicht irgendwie verwunderlich, wenn jemand für Recht und Gesetz einstehen will, sich selber nicht an die Regeln hält?

Dieses Verhalten kann also zum Ausschluss führen.



Auch bei einem ausgebildeten Polizisten kann das Fehlverhalten im Straßenverkehr zu dienstrechtlichen Folgen führen. Und genauso kann es während der Ausbildung und nach der Ausbildung und vor der Ausbildung dazu führen, dass jemand ungeeignet erscheint.
:schlaumeier:Milker



"Der Skandal fängt an, wenn die Polizei ihm ein Ende bereitet."



Karl Kraus

Benutzeravatar
Michemike
Corporal
Corporal
Beiträge: 353
Registriert: Sa 2. Feb 2008, 00:00
Wohnort: Oberbayern

verstoß gegen StVO gegen einstellung

Beitragvon Michemike » Mo 25. Mai 2009, 20:18

Wem willst du des melden?
Der Polizei? Die weiß es doch schon ;-D

MaKe
Constable
Constable
Beiträge: 98
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:00

verstoß gegen StVO gegen einstellung

Beitragvon MaKe » Mo 25. Mai 2009, 20:22

Hand aufs Herz, es ist doch schon jedem einmal passiert das er zu schnell gefahren ist. Sollte es also nun nur bei dieser Geschwindigkeitsübertretung bleiben, solltest du dir keine Gedanken machen! Du solltest aber mal deinem EB einfach darüber Informieren ;-)
RL Bayern EAV 2,55 ; Sport 1,6 - Zusage!!

dyr
Constable
Constable
Beiträge: 72
Registriert: Do 17. Jul 2008, 00:00
Wohnort: München

verstoß gegen StVO gegen einstellung

Beitragvon dyr » Mo 25. Mai 2009, 20:22

@ milker

muss ich mir jetzt gedanken machen?! is mein verstoß gegen die StVO jetzt auch schon eher etwas "grobes" oder fällt das unter "das kann mal passiern"?!
RL München 09/09 ~ EAV 2,25 - PDT - ..19 AS. Königsbrunn..

springer
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 5426
Registriert: Mi 16. Nov 2005, 00:00
Wohnort: Hessen

verstoß gegen StVO gegen einstellung

Beitragvon springer » Mo 25. Mai 2009, 20:37

@milker
Es gibt verschiedene Verstöße, und mache stuft der Gesetzgeber selbst recht gering ein, wenn man sich mal anschaut, wie das geahndet wird.

Wenn man etliche Jahre (im zweistelligen Bereich definitiv) Kfz fährt, dann verstößt man kurz über lang mal gegen die StVO. Natürlich ist das nicht gut und natürlich sollte man versuchen sowas zu vermeiden, aber gerade gerinde Verstöße passieren.

Solltest Du (milker) dem für dich widersprechen, so gibt es 2 Möglichkeiten:

1. Du erkennst regelmäßig tatsächliche Verkehrsregelungen nicht; dann sollte man sich Gedanken über Deine Eignung machen, ein Kfz zu führen

2. Du lügst

Eine dritte Möglichkeit gibts nicht!

Gruß,
Springer

Cooper101
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 171
Registriert: Di 17. Jan 2006, 00:00
Wohnort: Holledau

verstoß gegen StVO gegen einstellung

Beitragvon Cooper101 » Di 26. Mai 2009, 08:20

Auch ich wurde, trotz 1M Fahrverbot (in der Vergangenheit), eingestellt.

Ohne Probleme.
Im Verkehr hat nur einer Recht:
Der Verkehrspolizist!

- Heinz Erhardt alias Inspektor Dobermann -

Milker
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 961
Registriert: So 18. Jan 2009, 00:00

verstoß gegen StVO gegen einstellung

Beitragvon Milker » Di 26. Mai 2009, 17:01

Können heißt nicht, dass etwas tatsächlich unbedingt erfolgen MUSS.


Wenn wir schimpfen, sollten wir unser Wissen bezüglich:

Deutsch, der Grammatik und des Konjunktives


überprüfen.




In der Tat kann es passieren, wie ich es oben schrieb.
Ist das nicht irgendwie verwunderlich, wenn jemand für Recht und Gesetz einstehen will, sich selber nicht an die Regeln hält?

Dieses Verhalten kann also zum Ausschluss führen.



Auch bei einem ausgebildeten Polizisten kann das Fehlverhalten im Straßenverkehr zu dienstrechtlichen Folgen führen. Und genauso kann es während der Ausbildung und nach der Ausbildung und vor der Ausbildung dazu führen, dass jemand ungeeignet erscheint.


Geschwindigkeitsverstoß 42 km/h drüber:

Beispiel A:

Autobahn - 6 spurig - nix los - Tempo aufgrund einer (schon abgebauten Baustelle) auf 80 km/h reduziert.
Vorher keine Beschränkung.
Das Stück ist ca. 500 Meter lang.

Beispiel B:

Innenstadt - verkehrsberuhigter Bereich (Schrittgeschwindigkeit) - nähe Fußgängerzone direkt am Kindergarten. Es ist gerade Schluss und die Kinder rennen aus dem Kindergarten.



In beiden Fällen (außer der kleine Schönheitsfehler - außer und innerorts) eine VerkehrsOwi.

Aber trotzdem gänzlich anders zu bewerten.

Wer das nicht tut...
1. Du erkennst regelmäßig tatsächliche Verkehrsregelungen nicht; dann sollte man sich Gedanken über Deine Eignung machen, ein Kfz zu führen

2. Du lügst

Eine dritte Möglichkeit gibts nicht!
:schlaumeier:Milker



"Der Skandal fängt an, wenn die Polizei ihm ein Ende bereitet."



Karl Kraus

dyr
Constable
Constable
Beiträge: 72
Registriert: Do 17. Jul 2008, 00:00
Wohnort: München

verstoß gegen StVO gegen einstellung

Beitragvon dyr » Di 26. Mai 2009, 21:50

andere frage: braucht man während der ersten monate ausbildung seinen Führerschein?! also um an der ausbildung teilnehmen zu können?!
RL München 09/09 ~ EAV 2,25 - PDT - ..19 AS. Königsbrunn..


Zurück zu „Bayern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende