Y-Ausbildung in der 3. QE

Auswahlverfahren und Ausbildung

Moderator: bernd

Wamsei
Cadet
Cadet
Beiträge: 24
Registriert: Do 22. Nov 2012, 20:15

Y-Ausbildung in der 3. QE

Beitragvon Wamsei » Fr 14. Dez 2012, 19:17

Hab im Wikipedia Eintrag zur Polizeiausbildung in Bayern was von einer Y-Ausbildung (Trennung in Schutz- und Kriminalpolizei) gelesen.
Meine Frage wäre jetzt, ob man direkt zur Kripo kommt, wenn man diese Spezialisierung absolviert und wie ausgwählt wird wer die Y-Ausbildung machen darf?
Zuletzt geändert von chigurh am Fr 14. Dez 2012, 20:51, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Titel angepasst
2.QE 3/13 - 25.AS Nabburg
3.QE seit 01.09.2013

amarillo
Constable
Constable
Beiträge: 55
Registriert: So 24. Apr 2005, 00:00

Re: Y-Ausbildung

Beitragvon amarillo » Fr 14. Dez 2012, 19:36

Die Y-Ausbildung bezeichnet einen Teil des letzten Halbjahres in der Ausbildung des gehobenen Dienstes. Wenn ich mich noch richtig erinnere waren das 6 Wochen. In dieser Zeit wird tatsächlich in Kripo und Schutzpolizei unterteilt. Die K-Klasse lernt dann zum Beispiel verschiedene Todesarten (Brand oder Strom, Erhängen etc) zu unterscheiden, während die S-Klasse zum Beispiel etwas über Gefahrguttransporte lernt (nur ein kleines Beispiel). Aus den Themen, die in der Y-Ausbildung unterrichtet werden setzt sich dann auch die 1. von 2 mündlichen Prüfungen zusammen. Als Direkteinsteiger/ Umsteiger hast du keine Wahl in welche Klasse du möchtest. Du besuchst die S-Klasse, da du zur Schutzpolizei kommen wirst. Die Aufsteiger können auch in die K-Klasse kommen, wobei hier auch darauf geachtet wird, dass dies nach dem Tätigkeitsbereich ausgewählt wird, in dem sie später arbeiten sollen. Das klappt aber auch nicht in allen Fällen ;-) Aber der Grundgedanke dahinter wäre schon, dass du die Klasse besuchst, in der die Themen unterrichtet werden, die du im Anschluss an die Ausbildung eher brauchst, sprich Schutzpolizei (eher Verkehrsrechtslastig) oder Kripo (eher Kripo-Themen)
So war das zumindest bei mir damals, denke aber nicht dass sich da so viel geändert hat. Falls doch, dann korrigiert mich bitte.

Wamsei
Cadet
Cadet
Beiträge: 24
Registriert: Do 22. Nov 2012, 20:15

Re: Y-Ausbildung

Beitragvon Wamsei » Fr 14. Dez 2012, 19:39

Vielen Dank für die Antwort!
Als Direkteinsteiger hat man quasi keine Chance zur K-Klasse zu kommen auch wenn man möchte. Richtig?
2.QE 3/13 - 25.AS Nabburg
3.QE seit 01.09.2013

amarillo
Constable
Constable
Beiträge: 55
Registriert: So 24. Apr 2005, 00:00

Re: Y-Ausbildung

Beitragvon amarillo » Fr 14. Dez 2012, 19:40

Richtig. :-)

Wamsei
Cadet
Cadet
Beiträge: 24
Registriert: Do 22. Nov 2012, 20:15

Re: Y-Ausbildung

Beitragvon Wamsei » Fr 14. Dez 2012, 19:41

Danke für die Infos :)
2.QE 3/13 - 25.AS Nabburg
3.QE seit 01.09.2013

Wamsei
Cadet
Cadet
Beiträge: 24
Registriert: Do 22. Nov 2012, 20:15

Re: Y-Ausbildung

Beitragvon Wamsei » Fr 14. Dez 2012, 19:43

Eine Frage hätt ich dann doch noch: Wenn man schon keine Chance auf die K-Klasse hat, wie lange dauerts denn nach dem Studium bis man realsitische Chancen bei der Kripo genommen zu werden?
2.QE 3/13 - 25.AS Nabburg
3.QE seit 01.09.2013

amarillo
Constable
Constable
Beiträge: 55
Registriert: So 24. Apr 2005, 00:00

Re: Y-Ausbildung

Beitragvon amarillo » Fr 14. Dez 2012, 19:46

Normalerweise kommst du als Direkteinsteiger erst mal nach München. Dort bist du die ersten 2 Jahre in der Schicht, also bei der Schutzpolizei. Nach 2 Jahren kommen dann die meisten zur Kripo. Ich weiß auch von einem Fall, da hat es schon nach 1 Jahr geklappt. Das dürfte aber die absolute Ausnahme sein.

Benutzeravatar
Lipton
Constable
Constable
Beiträge: 55
Registriert: Di 22. Mär 2011, 09:48
Wohnort: München

Re: Y-Ausbildung

Beitragvon Lipton » Fr 14. Dez 2012, 19:49

amarillo hat geschrieben:Die Y-Ausbildung bezeichnet einen Teil des letzten Halbjahres in der Ausbildung des gehobenen Dienstes.
...
So war das zumindest bei mir damals, denke aber nicht dass sich da so viel geändert hat. Falls doch, dann korrigiert mich bitte.
Gut erklärt und alles korrekt...

Ach halt nee, es heißt doch jetzt 3. QE und nicht gehobener Dienst... klingt doch viel tollerer :polizei10:

Wamsei hat geschrieben:Eine Frage hätt ich dann doch noch: Wenn man schon keine Chance auf die K-Klasse hat, wie lange dauerts denn nach dem Studium bis man realsitische Chancen bei der Kripo genommen zu werden?
Jetziger Stand:
Du kommst nach der Ausbildung 3. QE zuerst normalerweise 2 Jahre zur Schutzpolizei beim PP München, danach kommst du zur Regel zu nem Kripokommissariat in Muc.
Ausnahmen bestätigen die Regel.
"DON'T BE STUPID."

amarillo
Constable
Constable
Beiträge: 55
Registriert: So 24. Apr 2005, 00:00

Re: Y-Ausbildung

Beitragvon amarillo » Fr 14. Dez 2012, 19:51

Verzeihung! :flehan: Wie konnte ich nur die 3. QE als gehobenen Dienst bezeichnen? Ich gelobe selbstverständlich Besserung! ;D

FlashBang
Corporal
Corporal
Beiträge: 279
Registriert: Mi 11. Jan 2006, 00:00
Wohnort: Bayern / RLP

Re: Y-Ausbildung

Beitragvon FlashBang » Fr 14. Dez 2012, 19:59

Abordnungen kommen teilweise schneller als gedacht... Aber ansonsten stimmen die Aussagen natürlich.

Benutzeravatar
DocSnuggles
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1373
Registriert: Sa 17. Apr 2010, 20:24

Re: Y-Ausbildung

Beitragvon DocSnuggles » Fr 14. Dez 2012, 20:04

Ich kann diesem System mit der Spezialisierung im letzten Semester nichts abgewinnen. Natürlich sollte die eine Sparte wissen, was die andere macht / kann, aber diese Schnellbesohlung am Ende finde ich nicht gut.

Bei uns (oberes Ende der Republik) erfolgt die Spezialisierung von Anfang an. Einblicke in die andere Sparte erhält man durch längere Praktika. Die "grüne" äh "blaue" Ausbildung in der Abteilung macht man zusammen.

Vorteil an der Paralellauasbildung ist doch, dass man von Anfang an auf seine Verwendung vorbereitet wird und nicht unnötigen Lernballast hat.
"Oft ist "kritisch" eine gute Eigenschaft, manchmal aber auch ein Synonym für "keine Ahnung, aber für alles eine Meinung"."
Hessen78

Sig
Cadet
Cadet
Beiträge: 35
Registriert: Mo 27. Jul 2009, 00:00
Wohnort: Unterfranken

Re: Y-Ausbildung

Beitragvon Sig » Fr 14. Dez 2012, 20:07

amarillo hat geschrieben:Normalerweise kommst du als Direkteinsteiger erst mal nach München. Dort bist du die ersten 2 Jahre in der Schicht, also bei der Schutzpolizei. Nach 2 Jahren kommen dann die meisten zur Kripo.
Ist der Wechsel zur Kripo verpflichtend oder kann man auch bei der Schutzpolizei bleiben?

FlashBang
Corporal
Corporal
Beiträge: 279
Registriert: Mi 11. Jan 2006, 00:00
Wohnort: Bayern / RLP

Re: Y-Ausbildung

Beitragvon FlashBang » Fr 14. Dez 2012, 20:17

Danach wirst du eher selten gefragt. Hin und wieder darf mal jemand bei S bleiben, der Großteil findet sich jedoch nach den 2 Jahren bei K wieder...

amarillo
Constable
Constable
Beiträge: 55
Registriert: So 24. Apr 2005, 00:00

Re: Y-Ausbildung

Beitragvon amarillo » Fr 14. Dez 2012, 20:17

Du kannst auch bei der Schutzpolizei bleiben, allerdings muss dafür dort auch eine Stelle frei sein, die du dann auch noch bekommen musst. Die Wahrscheinlichkeit, dass du bleiben kannst ist geringer, als die, dass du zur Kripo kommst. In meinem Jahrgang konnten etwa 25% bei der Schutzpolizei bleiben. Sehr viel mehr waren es die letzten Jahre eigentlich nicht.

Wamsei
Cadet
Cadet
Beiträge: 24
Registriert: Do 22. Nov 2012, 20:15

Re: Y-Ausbildung

Beitragvon Wamsei » Fr 14. Dez 2012, 20:18

Und wie lange muss bzw. darf man bei der Kripo bleiben?
2.QE 3/13 - 25.AS Nabburg
3.QE seit 01.09.2013


Zurück zu „Bayern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende