Trennungsgeld in der Einsatzshundertschaft?

Auswahlverfahren und Ausbildung

Moderator: bernd

Stephanie18
Corporal
Corporal
Beiträge: 323
Registriert: Do 1. Mär 2012, 17:11

Trennungsgeld in der Einsatzshundertschaft?

Beitragvon Stephanie18 » So 28. Feb 2016, 16:13

Hi :)

Also ich wurde jetzt nach der Ausbildung zur Hundertschaft nach München versetzt. Ich habe keinen eigenen Hausstand. Die Entfernung von meinem Heimatort und München sind ca. 330km.
Ich hab mich mal bisschen eingelesen aber bin mir noch nicht sicher, ob ich wirklich Trennungsgeldberechtigt bin.

Viele meinten man brauch n eigenen Hausstand aber ich hab mal gelesen, dass ledige ohne eigener Wohnung 6,xx bekommen. Also was stimmt jetzt?

Danke :)

Benutzeravatar
expotitter91
Constable
Constable
Beiträge: 88
Registriert: Sa 13. Feb 2016, 01:15

Re: Trennungsgeld in der Einsatzshundertschaft?

Beitragvon expotitter91 » So 28. Feb 2016, 19:31

Ich werd mich morgen mal erkundigen.. sollte eh morgen in BR drankommen.. , :polizei7:
8. AS Eichstätt, 03.2014 -> PP MFR

Stephanie18
Corporal
Corporal
Beiträge: 323
Registriert: Do 1. Mär 2012, 17:11

Re: Trennungsgeld in der Einsatzshundertschaft?

Beitragvon Stephanie18 » So 28. Feb 2016, 20:19

Danke :)
Kannst ja dann auch noch fragen, ob es da eine Frist gibt das Trennungsgeld zu beantragen

Benutzeravatar
DonFalcone
Corporal
Corporal
Beiträge: 353
Registriert: Sa 21. Jun 2014, 23:00

Re: Trennungsgeld in der Einsatzshundertschaft?

Beitragvon DonFalcone » So 28. Feb 2016, 21:21

Für was solltest Du denn da Trennungsgeld bekommen? :gruebel:

Benutzeravatar
expotitter91
Constable
Constable
Beiträge: 88
Registriert: Sa 13. Feb 2016, 01:15

Re: Trennungsgeld in der Einsatzshundertschaft?

Beitragvon expotitter91 » So 28. Feb 2016, 21:25

Stephanie18 hat geschrieben:Danke :)
Kannst ja dann auch noch fragen, ob es da eine Frist gibt das Trennungsgeld zu beantragen

klar mach ich =)
8. AS Eichstätt, 03.2014 -> PP MFR

springer
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 5426
Registriert: Mi 16. Nov 2005, 00:00
Wohnort: Hessen

Re: Trennungsgeld in der Einsatzshundertschaft?

Beitragvon springer » So 28. Feb 2016, 22:52

Trennungsgeld muss grundsätzlich innerhalb von 6 Monaten beantragt werden; hier gibts aber höchstwahrscheinlich keines, da es sich um eine Versetzung an den eigentlichen Dienstort handelt.

Da wird vom Beamten dann erwartet, dass er umzieht oder eben entsprechend Zeit auf den Straßen oder im Zug verbringt.

Stephanie18
Corporal
Corporal
Beiträge: 323
Registriert: Do 1. Mär 2012, 17:11

Re: Trennungsgeld in der Einsatzshundertschaft?

Beitragvon Stephanie18 » Mo 29. Feb 2016, 09:03

Laut Landesamt für Finanzen hat man Anspruch darauf wenn man dienstlich versetzt wird. Aber eine nähere Erläuterung steht auch nicht dabei.

Ich muss vielleicht auch noch dazu sagen, dass ich nicht Rangliste München bin.

@DonFalcone Super Antwort :applaus: . Wenn ich mich mit dem Trennungsgeld auskennen würde, hätte ich hier keine Frage gestellt.

@Springer Okay, danke für die Antwort

octodon-degus
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1038
Registriert: Fr 20. Feb 2009, 00:00
Wohnort: Bayern

Re: Trennungsgeld in der Einsatzshundertschaft?

Beitragvon octodon-degus » Mo 29. Feb 2016, 09:10

Eventuell werden hier die Umzugskostenbeihilfe und das Trennungsgeld verwechselt? Meines Wissens nach wird Trennungsgeld bezahlt, wenn man z. B. aus dienstlichen Gründen an einen anderen Dienstort abgeordnet wird.

Dies ist bei einer Versetzung ja nicht der Fall, da die neue Dienststelle gleich dem neuen Dienstort ist.

Vielleicht gibt es hier ja noch Trennungsgeld-Profis :polizei13:

don_johnson
Cadet
Cadet
Beiträge: 6
Registriert: Do 21. Mai 2015, 21:18

Re: Trennungsgeld in der Einsatzshundertschaft?

Beitragvon don_johnson » Mo 29. Feb 2016, 14:18

Hallo,

also Trennungsgeld gibt es wie bereits gesagt nur, wenn die Dienststelle bei der man eingesetzt ist eine andere ist als die Stammdienststelle (Bspw. Abordnung etc.). Ebenso ist ein eigener Hausstand definitiv von nöten um anspruchsberechtigt zu sein.

Da die Hunderschaft in München ja aber dann deine neue Dienststelle ist und du keine andere hast, gibts auch kein Trennungsgeld.

Viele Grüße

Stephanie18
Corporal
Corporal
Beiträge: 323
Registriert: Do 1. Mär 2012, 17:11

Re: Trennungsgeld in der Einsatzshundertschaft?

Beitragvon Stephanie18 » Mo 29. Feb 2016, 22:04

Also habe mich direkt bei der Hundertschaft informiert und ich bekomme Trennungsgeld :zustimm:

don_johnson
Cadet
Cadet
Beiträge: 6
Registriert: Do 21. Mai 2015, 21:18

Re: Trennungsgeld in der Einsatzshundertschaft?

Beitragvon don_johnson » Mo 29. Feb 2016, 23:14

Oha, war mir eigentlich sicher, dass es so ist. Ok, sorry dann lag ich wohl völlig daneben. Aber umso besser für dich und viele andere :zustimm:

Benutzeravatar
Hans_Dampf
Corporal
Corporal
Beiträge: 394
Registriert: Sa 8. Jul 2006, 00:00
Wohnort: Bayern

Re: Trennungsgeld in der Einsatzshundertschaft?

Beitragvon Hans_Dampf » Mi 23. Mär 2016, 10:52

Stephanie18: Zwischenzeitlich dürftest du erfahren haben, daß du - wie von DonFalcone u.a. hier schon richtig festgestellt - keinen Anspruch auf Trennungsgeld hast, sofern du keine 'Probleme auf dem Wohnungsmarkt' hast. Vielleicht gibst du kurz Feedback. :)

Benutzeravatar
zulu
Captain
Captain
Beiträge: 1646
Registriert: Fr 5. Nov 2010, 11:52

Re: Trennungsgeld in der Einsatzshundertschaft?

Beitragvon zulu » Mi 23. Mär 2016, 11:06

Zahlt Bayern tatsächlich Trennungsgeld für die Wiedereinstellung am neuen Dienstort nach dem Ende der Ausbildung? Das würde so meines Wissens nach keiner sonst machen. In BW gibt es dafür nichteinmal UKV.

Benutzeravatar
Hans_Dampf
Corporal
Corporal
Beiträge: 394
Registriert: Sa 8. Jul 2006, 00:00
Wohnort: Bayern

Re: Trennungsgeld in der Einsatzshundertschaft?

Beitragvon Hans_Dampf » Mi 23. Mär 2016, 11:30

Der Begriff 'Wiedereinstellung' sagt mir nichts, nach der Ausbildung folgt die Versetzung. Entsprechend gibts Umzugskostenvergütung, Trennungsgeld gem. BayRKG nur bei Abordnungen oder nachweisbar erfolgloser Wohnungssuche wenn umzugswillig.

Benutzeravatar
zulu
Captain
Captain
Beiträge: 1646
Registriert: Fr 5. Nov 2010, 11:52

Re: Trennungsgeld in der Einsatzshundertschaft?

Beitragvon zulu » Mi 23. Mär 2016, 13:41

Vielleicht hängt das mit dem früheren Befördern zusammen. In BW wird man zum Ausbildungsende hin entlassen und als PM wieder neu eingestellt. Da man beim Dienstort dann "neu" anfängt spart das Land sich UKV und TG. Ausgefuchst.


Zurück zu „Bayern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende