Tauglichkeitsuntersuchung - meine Sorge, das Auge

Auswahlverfahren und Ausbildung
mistam
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3723
Registriert: Do 19. Jul 2007, 00:00
Wohnort: Berlin

Re: Tauglichkeitsuntersuchung - meine Sorge, das Auge

Beitragvon mistam » Fr 15. Nov 2019, 20:34

Man kann klare Aussagen treffen. Hat das Einstellungsbüro doch auch getan, wie Du sagst.
Allerdings ist es immer ein Frage von Definitionen, ob man dasselbe meint, wenn man dasselbe sagt.

Also: Grundrechenarten ja, darüber hinaus gehende Mathematik nein.

Penumbra
Cadet
Cadet
Beiträge: 6
Registriert: Mo 11. Nov 2019, 19:23

Re: Tauglichkeitsuntersuchung - meine Sorge, das Auge

Beitragvon Penumbra » Sa 16. Nov 2019, 15:58

Danke für deine Hilfe, ich fand das einfach nur etwas verwirrend.. :)

mistam
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3723
Registriert: Do 19. Jul 2007, 00:00
Wohnort: Berlin

Re: Tauglichkeitsuntersuchung - meine Sorge, das Auge

Beitragvon mistam » Sa 16. Nov 2019, 16:23

Man kann aber auch erwarten, dass Bewerber sich im Vorfeld ein wenig mit Auswahltests befassen
Dann sollte auch klar sein, dass in Intelligenztests regelmäßig viele Aufgaben über Zahlen dargestellt werden.

Penumbra
Cadet
Cadet
Beiträge: 6
Registriert: Mo 11. Nov 2019, 19:23

Re: Tauglichkeitsuntersuchung - meine Sorge, das Auge

Beitragvon Penumbra » Sa 16. Nov 2019, 21:26

Eine nette Anspielung von dir.., tatsächlicherweise habe ich das getan. Zitieren wir mal von der Website heraus was da steht:

Intelligenz- und Persönlichkeitsstrukturtest (z. B. Grundlagen von Auffassungsgabe/Urteilsvermögen, Aspekte der Zuverlässigkeit und psychischen
Belastbarkeit, Hinweise auf Leistungsmotivation und Berufsinteresse)
Deutschtest, bestehend aus Diktat sowie Lücken- und Multiple-Choice-Test (Rechtschreibung, Grammatik, Zeichensetzung)
Politik und Gesellschaft (Allgemeinwissen/interkulturelles Wissen)

Bei den anderen Landespolizeien gibt es zb. oft Prozentrechnung. Das wird auch angegeben. Nur halt leider nicht bei der Berliner Polizei. Das ist auch nicht weiter schlimm, verwirrte mich aber, da ich es nicht abwägen konnte, dass die Berliner Polizei ihre Anforderungen dessen heruntergestellt hat, da bekanntlich viele Menschen Probleme mit Mathematik haben.
Aufgaben mit Zahlen beinhalten für mich nicht direkt mathematische Rechnungen, wie du selbst erwähntest.

mistam
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3723
Registriert: Do 19. Jul 2007, 00:00
Wohnort: Berlin

Re: Tauglichkeitsuntersuchung - meine Sorge, das Auge

Beitragvon mistam » Sa 16. Nov 2019, 21:49

Prozentrechnung ist dem Grunde nach einfache Division und damit auch eine Grundrechenart.
Mathematik ist für einen Polizisten grundsätzlich weitestgehend unerheblich. Nicht aber die Fähigkeit, Gesetzmäßigkeiten bzw. Zusammenhänge zu erkennen, auch wenn die über Zahlen dargestellt sind.

Sich mit der Materie befassen geht über das Lesen der Internetseite hinaus. Dazu zählt beispielsweise die Vorbereitung mit Hilfe einschlägiger Literatur oder zumindest das Absolvieren einiger gängiger Intelligenztests.


Zurück zu „Berlin“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende