objektschutz

Auswahlverfahren und Ausbildung
Zostler
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 115
Registriert: Di 17. Apr 2012, 12:44

Re: Objektschutz

Beitragvon Zostler » Mi 14. Dez 2016, 15:34

Da es uns als TB unmittelbar betrifft: Die Tarifforderungen für die Einkommensrunde 2017 wurden vorhin beschlossen.

http://www.dbb.de/td-ekr-2017/artikel/d ... essen.html

u.a. 6 Prozent Einkommensplus, stufengleiche Höhergruppierung, Überarbeitung der Entgeltordnung

Die Verhandlungen beginnen am 18.01.2017.

Avdula
Cadet
Cadet
Beiträge: 2
Registriert: Do 15. Dez 2016, 23:58

Re: objektschutz

Beitragvon Avdula » Fr 16. Dez 2016, 00:29

Hallo an alle,
ich habe eine Frage;wenn man beim Objektschutz angestellt ist, es erlaubt sich während der Zeit sich für den Mittleren Dienst zu bewerben? Wie viele Std muss man beim Objektschutz arbeiten? LG

sdbln
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 138
Registriert: Do 31. Okt 2013, 10:44

Re: objektschutz

Beitragvon sdbln » Sa 17. Dez 2016, 21:52

Es gibt keine Beschränkung oder der Gleichen. Kannst dich jederzeit Bewerben


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Benutzeravatar
Isopropilprophemil
Constable
Constable
Beiträge: 58
Registriert: Di 28. Apr 2015, 08:52
Wohnort: Bremen

Re: objektschutz

Beitragvon Isopropilprophemil » Sa 24. Dez 2016, 22:06

Wieder da! :polizei1:

Hallo Leute! Mein Name ist Dennis, ich bin 35 Jahre jung, Fachkraft für Schutz und Sicherheit mit langjähriger Berufserfahrung in der privaten Sicherheitswirtschaft sowie (I)HK-geprüfter Ausbilder und als solcher ebenfalls mehrjährig im Wach- und Sicherheitsgewerbe bisher tätig. Ich schreibe hier, da ich hier vielleicht den ein oder anderen für einen freundschaftlichen und kollegialen Austausch finde. In vielen Threads ist ja nicht viel los, bzw. kaum einer aktiv (sowie in "Bremen), was ich sehr schade finde. Ich hatte mich im vergangenen Jahr in Berlin beim ZOS beworben, was auch sehr erfolgreich verlief. Letztendlich erhielt ich dann aufgrund einer ärztlichen Vorgeschichte (5-Jahres-Regel) dann doch eine Absage.

Diese war nun nicht mehr relevant und so bewarb ich mich auf eine entsprechende Ausschreibung in "meinem" Bundesland Bremen. Dort werde ich nun eine neue Anstellung im Bereich "Objektschutz & Verkehrsregelung" am 01. Februar 2016 mit Freude und Neugier antreten. Ich hoffe, dass mir meine bisherigen Kenntnisse helfen und von Vorteil sind.

Über einen entsprechenden Austausch hier, würde ich mich freuen. :)

Liebe Grüße und schöne Feiertage euch und euren Familien! :polizei2:

Dennis
"Auch die längste Reise, beginnt mit einem kleinen, ersten Schritt!"

Benutzeravatar
coco_loco
Moderator
Moderator
Beiträge: 4403
Registriert: Sa 5. Sep 2009, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: objektschutz

Beitragvon coco_loco » So 25. Dez 2016, 22:44

Ein Mal hätte der Beitrag doch genügt... ich verschiebe den aus dem Kontaktbereich in die Gelöschten.
"Every fairy tale needs a good old-fashioned villain" - Moriarty.

sari57
Cadet
Cadet
Beiträge: 3
Registriert: Mi 7. Dez 2016, 12:19

Re: objektschutz

Beitragvon sari57 » Mo 26. Dez 2016, 19:26

hallo liebe Leute,

ich habe mich für die Einstellung im März beim ZOS beworben. Ich bin in der Rangliste in den ersten 10 rängen, habe nur noch das Vorstellungsgespräch und die Leumundsprüfung vor mir. Nun habe ich etwas Muffensausen, weil ich mal Ende 2011 angezeigt wurde, wegen unerlaubtem entfernen vom Unfallort, jedoch wurde das Verfahren eingestellt. An meinem Auto war kein Zeichen von einem Unfall zu sehen und mir war kein Unfall aufgefallen an dem Tag. Ich habe keine Strafe oder der Gleichen bekommen. Wie hoch wäre die Chance raus zu fliegen? Vielleicht hatte jemand mal das gleiche durchmachen müssen, wie ich. Es wäre echt schade, wenn ich wegen sowas meinen guten Rang und die Einstellung verlieren würde :/. Ich bedanke mich bei euch im voraus und wünsche allen einen guten Rutsch jetzt schon ins neue Jahr :)

The-Funky-Beast
Corporal
Corporal
Beiträge: 437
Registriert: Di 24. Jan 2012, 18:52
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: objektschutz

Beitragvon The-Funky-Beast » Mo 26. Dez 2016, 21:39

Wichtig wäre in dem Zusammenhang auch zu wissen ob es wegen Geringfügigkeit oder aus Mangel an beweisen eingestellt wurde.
Liest sich zwar erstmal wie letzteres, aber zwischen Beschreibung und dem was die offizielle Begründung gewesen ist kann ja doch schon mal eine kleine Lücke aufklaffen. :verweis:
"Nur auf das Ziel zu sehen, verdirbt die Lust am Reisen."

sari57
Cadet
Cadet
Beiträge: 3
Registriert: Mi 7. Dez 2016, 12:19

Re: objektschutz

Beitragvon sari57 » Mo 26. Dez 2016, 22:58

ouweier ich weiss gar nicht mehr mit welcher Begründung die Ermittlungen eingestellt wurden. Was wäre denn die Konsequenz beim letzteren? Also welche Begründung (Geringfügigkeit o. mangelnde Beweise) würde denn negative Auswirkungen auf die Entscheidung einer Einerstellung haben? ich habe beim Staatsanwalt einen Termin zur Akteneinsicht, da werde ich dann hoffentlich genaueres wissen bezüglich der Begründung. Es wäre gut, wenn ich dann weiss, ob es negative folgen haben wird. Vielen Dank für die schnelle Antwort

The-Funky-Beast
Corporal
Corporal
Beiträge: 437
Registriert: Di 24. Jan 2012, 18:52
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: objektschutz

Beitragvon The-Funky-Beast » Di 27. Dez 2016, 01:35

Diesbezüglich benutzt du am besten einfach mal die Suche. Wurde hier im Forum schon öfters thematisiert... und das bringt dir sicher zuverlässiger eine Antwort, als wenn ich hier jetzt mein Halbwissen zu dem Thema kundtue. :zustimm:
Alternativ sehe ich aber auch grade, dass Dr. Google da ganz gut Auskunft drüber gibt.
"Nur auf das Ziel zu sehen, verdirbt die Lust am Reisen."

Benutzeravatar
Beverly Hills Cop
Corporal
Corporal
Beiträge: 401
Registriert: Mi 1. Feb 2012, 17:34

Re: objektschutz

Beitragvon Beverly Hills Cop » Di 27. Dez 2016, 13:03

Isopropilprophemil hat geschrieben:Wieder da! :polizei1:

Ich schreibe hier, da ich hier vielleicht den ein oder anderen für einen freundschaftlichen und kollegialen Austausch finde. In vielen Threads ist ja nicht viel los, bzw. kaum einer aktiv (sowie in "Bremen), was ich sehr schade finde.
Wenn Du bei Facebook bist, schau mal da nach der Gruppe Polizei /Zos da sind eine Menge Kollegen, ich glaube knapp 400 die sich zusammengetan haben um miteinander zu kommunizieren. Viele vom ZOS, aber auch von der Schupo,Zoll usw.
„Der Utopist sieht das Paradies, der Realist das Paradies plus Schlange.“

Benutzeravatar
Isopropilprophemil
Constable
Constable
Beiträge: 58
Registriert: Di 28. Apr 2015, 08:52
Wohnort: Bremen

Re: objektschutz

Beitragvon Isopropilprophemil » Di 27. Dez 2016, 14:47

Herzlichen Dank.

Viele Grüße
"Auch die längste Reise, beginnt mit einem kleinen, ersten Schritt!"

OliverW112
Constable
Constable
Beiträge: 40
Registriert: Sa 25. Apr 2015, 07:44

Re: objektschutz

Beitragvon OliverW112 » Di 10. Jan 2017, 13:03

Hallo,
ich habe mal eine Frage :-) Ist jemand von euch zufällig in einer FF und hat sich für Lehrgänge freistellenl lassen ???
Habe jetzt 9 Schichten Sonderurlaub bekommen und wollte mal wissen, wie das mit dem Lohnfortzahlung aussieht.

Danke schonmal

Zostler
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 115
Registriert: Di 17. Apr 2012, 12:44

Re: objektschutz

Beitragvon Zostler » Mi 11. Jan 2017, 11:33

Ich kann dir nur sagen wie es bei der Bundeswehr ist. Bei Wehrübungen auf Grund freiwilliger Verpflichtung stehen dir bis zu sechs Wochen im Jahr unter Fortzahlung der Bezüge zu. Ob es bei der FF genau so ist, weiß ich leider nicht. Aber in dem Bewilligungsschreiben der Behörde über den Sonderurlaub sollte eigentlich drin stehen, ob mit oder ohne Entgeltfortzahlung. Ich kenne lediglich einen Kollegen, der mehrmals im Jahr beim THW ist. Und dort klappt es reibungslos mit der Freistellung/Bezahlung.

Benutzeravatar
Bosper
Corporal
Corporal
Beiträge: 323
Registriert: Mi 5. Aug 2009, 00:00
Wohnort: Berlin

Re: objektschutz

Beitragvon Bosper » Fr 27. Jan 2017, 22:20

Oliver, normal muss der Dienstherr die Lohnfortzahlung weiter leisten. Berlin stellt sich da scheinbar etwas in den weg und schiebt es in den Fällen auf das Bundesland in dem man bei der FF ist. Wenn du in Berlin bist sollte es da zu keinen Prob. kommen, anderenfalls muss man ZSE etwas auf die Füße treten, da die Gemeinde (außerhalb von Berlin) nur an Private Arbeitgeber zu zahlen hat, bei einem Arbeitsverhältnis mit einem Dienstherren dieser aber immer Zahlen muss.
Ich selbst laufe meinem Geld gerade hinterher und auch ein anderer Koll. seit mehr als einem Jahr.
Meine Gemeinde übernimmt aber alles für mich um das zu klären... und wenn sie Klagen muss... da hätte ich Übung :polizei2:

sari57
Cadet
Cadet
Beiträge: 3
Registriert: Mi 7. Dez 2016, 12:19

Re: objektschutz

Beitragvon sari57 » Mi 15. Feb 2017, 17:26

Hi allerseits. Ich hätte da einige Fragen. Wie läuft das ab, nachdem man seine Einstellungszusage per Mail versand hat? bekommt man einen Termin zur Vertragsunterschrift per Mail, Post oder Telefon? Was mich noch interessiert ist, wann man mit der ersten Gehaltszahlung (in der Ausbildung) rechnen kann? kann man sich das vielleicht aussuchen, Anfang, Mitte oder Ende des Monats? Vielen Dank im Voraus für Antworten eurerseits


Zurück zu „Berlin“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende