objektschutz

Auswahlverfahren und Ausbildung
mistam
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3660
Registriert: Do 19. Jul 2007, 00:00
Wohnort: Berlin

Re: objektschutz

Beitragvon mistam » Fr 11. Dez 2015, 21:44

Crunk87 hat geschrieben:Naja, dass die neuen Kollegen nicht mehr vom gleichen Schlag wie vor einigen Jahren sind, ist deutlich zu spüren...
So so, ist das so?

Ich kann das nicht feststellen. Dass es Straftaten schon während der Ausbildung gab, ist zwar bedauerlich aber auch nicht neu ...

Zostler
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 115
Registriert: Di 17. Apr 2012, 12:44

Re: objektschutz

Beitragvon Zostler » Fr 11. Dez 2015, 23:43

mistam hat geschrieben:
Crunk87 hat geschrieben:Naja, dass die neuen Kollegen nicht mehr vom gleichen Schlag wie vor einigen Jahren sind, ist deutlich zu spüren...
Kann ich ebenfalls bestätigen! Was die letzten Monate so an neuem Personal beim ZOS aufgeschlagen ist, da fragt man sich wirklich, wie manch einer den Test bestanden hat.
Aber ist auch kein Wunder, wenn Lehrgänge mit Bewerbern ins Leben gerufen werden, die es ursprünglich nicht geschafft haben. Somit sinkt auch zwangsläufig das Niveau an Neueinstellungen.

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25251
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: objektschutz

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Fr 11. Dez 2015, 23:59

SirJames, was sagt noch mal der Herr Cicero zu diesem Thema?
:lah:

Rogalsky
Constable
Constable
Beiträge: 76
Registriert: Di 1. Dez 2015, 14:43
Wohnort: zu Hause

Re: objektschutz

Beitragvon Rogalsky » Sa 12. Dez 2015, 00:05

War die Weihnachtsfeier zu gut? Ich denke, du meinst Sokrates. :polizei1:

Benutzeravatar
DerLima
Moderator
Moderator
Beiträge: 4949
Registriert: Di 30. Jun 2009, 00:00
Wohnort: 167**

objektschutz

Beitragvon DerLima » Sa 12. Dez 2015, 00:36

Kaept'n:
Lasst jedermann das tun, was er am besten versteht.
;-)
1. Kalenderführer und Nachkoster von Kaept`n´s WtjTBdageuM-Club

projekt:UNVERGESSEN

mistam
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3660
Registriert: Do 19. Jul 2007, 00:00
Wohnort: Berlin

Re: objektschutz

Beitragvon mistam » Sa 12. Dez 2015, 09:16

Zostler hat geschrieben:Was die letzten Monate so an neuem Personal beim ZOS aufgeschlagen ist, da fragt man sich wirklich, wie manch einer den Test bestanden hat.
Aber ist auch kein Wunder, wenn Lehrgänge mit Bewerbern ins Leben gerufen werden, die es ursprünglich nicht geschafft haben. Somit sinkt auch zwangsläufig das Niveau an Neueinstellungen.
Welch ein Unsinn. Wer eingestellt wurde, hat die Tests bestanden, deren Anforderungen auch nicht gesenkt wurden.

Dass Leute eingestellt werden, die im vorherigen Verfahren an der Bestenauslese gescheitert sind, ist zweifellos so, war aber auch schon immer so.
Inwiefern sind die Neuen denn schlechter? Dieses Pauschalgejammer über angeblich schlechte Neukollegen finde ich ziemlich unerträglich.

Tendenziell sind die Tests (vor ca. drei Jahren) deutlich anspruchsvoller geworden, was die intellektuellen Fähigkeiten betrifft. Möglicherweise ist genau das das Problem? Intelligentere Leute sind schneller unzufrieden und lassen sich schwerer führen? Dann hätte möglicherweise ZOS das Anforderungsprofil (das Testgrundlage ist) anders formulieren müssen!

Zostler
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 115
Registriert: Di 17. Apr 2012, 12:44

Re: objektschutz

Beitragvon Zostler » Sa 12. Dez 2015, 11:41

mistam hat geschrieben: Welch ein Unsinn. Wer eingestellt wurde, hat die Tests bestanden, deren Anforderungen auch nicht gesenkt wurden.

Dass Leute eingestellt werden, die im vorherigen Verfahren an der Bestenauslese gescheitert sind, ist zweifellos so, war aber auch schon immer so.
Inwiefern sind die Neuen denn schlechter? Dieses Pauschalgejammer über angeblich schlechte Neukollegen finde ich ziemlich unerträglich.

Tendenziell sind die Tests (vor ca. drei Jahren) deutlich anspruchsvoller geworden, was die intellektuellen Fähigkeiten betrifft. Möglicherweise ist genau das das Problem? Intelligentere Leute sind schneller unzufrieden und lassen sich schwerer führen? Dann hätte möglicherweise ZOS das Anforderungsprofil (das Testgrundlage ist) anders formulieren müssen!
Ich habe auch nicht behauptet, dass hier irgendwer durchgewunken wird (obwohl das auf die "persönliche Vorstellung" fast zutrifft). Es geht darum, dass hier Bewerber, die anfangs weit abgeschlagen in der Rangliste geführt wurden, urplötzlich auf Einstellungsplätzen landen. Und dadurch werden Personen eingestellt, die unter regulären Voraussetzungen keine Chance gehabt hätten.
Und dieses Ergebnis erleben wir dann draußen im täglichen Dienst, mit was für "Spezialisten" wir uns da begnügen müssen. Und glaub mir, dass ist keine Einzelmeinung meinerseits. Diese Einschätzung teilen viele Kollegen, über PStF bis hin zum LOE.

mistam
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3660
Registriert: Do 19. Jul 2007, 00:00
Wohnort: Berlin

Re: objektschutz

Beitragvon mistam » Sa 12. Dez 2015, 11:46

Wir können gern mal ein paar der brillanten älteren OS durch den Test schicken und ich bin sicher, dass viele ihn nicht bestehen.

Wer abgeschlagen in der Rangliste ist, hat trotzdem die Tests bestanden. Wenn es bessere gäbe, würden bessere eingestellt. Ihr habt die Wahl: Diese oder keine ...

mistam
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3660
Registriert: Do 19. Jul 2007, 00:00
Wohnort: Berlin

Re: objektschutz

Beitragvon mistam » Sa 12. Dez 2015, 11:50

Ach ja, was in der PV geschieht, liegt allein in der Verantwortung der Dir ZA.
Wenn die eingesetzten Bewerter nicht gewillt oder in der Lage sind, Ablehnungen angemessen zu begründen und deshalb Bewerber "durchwinken", liegt das in Eurer Verantwortung!

Benutzeravatar
Crunk87
Corporal
Corporal
Beiträge: 345
Registriert: So 15. Mai 2011, 17:11

Re: objektschutz

Beitragvon Crunk87 » So 13. Dez 2015, 09:46

DerLima hat geschrieben:Objektiv und subjektiv verwechselt?
Richtig! Danke DerLima, ist mir beim erneuten lesen auch aufgefallen.

Das der Computertest anspruchsvoller als der alte schriftliche Test ist, wird hier wohl niemand abstreiten. Und wegen dem Vergleich mit den älteren Kollegen... Etliche Autofahrer, die ihre Fahrerlaubnis vor 30 Jahren erhalten haben, würden die Theorie sicherlich auch nicht mehr auf Anhieb bestehen. Versteh mich nicht falsch, wir sind über jeden neuen Kollegen froh, dennoch werden andere Leute als damals eingestellt. Zudem ensteht Unzufriedenheit nicht durch einen zu hohen I.Q.; wir haben etliche ältere Kollegen, die jahrzehnte auch in Führungspositionen oder anspruchsvollen Jobs in der freien Wirtschaft gearbeitet haben und vorbildlich und zufrieden ihren Dienst versehen.

Das Hauptproblem ist die persönliche Einstellung. Es wird sich wegen Murks gemeckert, die Motivation tendiert teilweise bei null, wer mal eine Stunde mehr vor der Tür steht als die anderen ruft gleich den SB oder den L OE an. Natürlich sind nicht alle neueren Kollegen so, wir haben auch viele gute Kräfte dazu bekommen. :zustimm: Mal abwarten, was 2016 so bringt!
Zuletzt geändert von Crunk87 am So 13. Dez 2015, 10:06, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Der Duke
Constable
Constable
Beiträge: 94
Registriert: Do 17. Mär 2011, 21:28

Re: objektschutz

Beitragvon Der Duke » So 13. Dez 2015, 10:06

Crunk87 hat geschrieben:
DerLima hat geschrieben:Objektiv und subjektiv verwechselt?
Richtig! Danke DerLima, ist mir beim erneuten lesen auch aufgefallen. ;D

Wieso? Objektschutz=objektiv ;D ;D ;D
Du kannst alles erreichen,Du musst es nur wollen!!!!!!!!!!!!!

mistam
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3660
Registriert: Do 19. Jul 2007, 00:00
Wohnort: Berlin

Re: objektschutz

Beitragvon mistam » So 13. Dez 2015, 10:36

Crunk87 hat geschrieben: dennoch werden andere Leute als damals eingestellt.

Das Hauptproblem ist die persönliche Einstellung. Es wird sich wegen Murks gemeckert, die Motivation tendiert teilweise bei null,
Ja, dasselbe habe ich mir auch schon vor fünf Jahren angehört.
Es sind immer die gerade zuletzt Eingestellten, die angeblich völlig unmöglich sind. Vielleicht weil sie noch nicht ZOS-sozialisiert sind?

Es wurden noch nie gute Leute eingestellt. Gute Leute werden gemacht. Von der Behörde, in der Behörde.

Was 2016 passiert, kann ich dir sagen. Irrwitzige Einstellungszahlen + schlechte Bewerberlage = Einstellung aller gerade noch Geeigneten und Verfehlen der Zielzahlen.

Zostler
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 115
Registriert: Di 17. Apr 2012, 12:44

Re: objektschutz

Beitragvon Zostler » So 13. Dez 2015, 17:05

Die Behörde sollte die Tätigkeit beim ZOS einfach mal angemessen vergüten, dann gibt's auch mit Sicherheit qualifiziertere Bewerber.

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25251
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: objektschutz

Beitragvon Kaeptn_Chaos » So 13. Dez 2015, 17:07

Was wäre denn deiner Meinung nach angemessen?
:lah:

Zostler
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 115
Registriert: Di 17. Apr 2012, 12:44

Re: objektschutz

Beitragvon Zostler » So 13. Dez 2015, 17:18

Dieses Thema hatten wir hier schon öfter diskutiert und die Meinungen gehen da weit auseinander. Am besten macht sich der Vergleich mit ähnlichen Tätigkeiten, z.B. WaPo Hessen, AOD Berlin, BUK Bundespolizei.


Zurück zu „Berlin“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende