Tattoo-Entfernung

Auswahlverfahren und Ausbildung
mistam
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3724
Registriert: Do 19. Jul 2007, 00:00
Wohnort: Berlin

Re: Tattoo-Entfernung

Beitragvon mistam » Do 13. Jun 2013, 07:59

keviin_ hat geschrieben:Sie werden andere Gründe finden dich nicht nehmen zu müssen ;-)
Für Tattoos im "nicht sichtbaren Bereich" benötigt man keinen Artikel und kein Urteil, sondern nur die Berufsinfo-Seite der Polizei.

Da steht laut und deutlich, dass nur Tattoos einer Einstellung entgegen stehen, die entweder in Sommerkleidung sichbar sind oder deren Inhalt aus unterschiedlichen Gründen nicht akzeptabel ist ...

Gast

Re: Tattoo-Entfernung

Beitragvon Gast » Do 13. Jun 2013, 08:09

mistam hat geschrieben:
keviin_ hat geschrieben:Sie werden andere Gründe finden dich nicht nehmen zu müssen ;-)
Für Tattoos im "nicht sichtbaren Bereich" benötigt man keinen Artikel und kein Urteil, sondern nur die Berufsinfo-Seite der Polizei.

Da steht laut und deutlich, dass nur Tattoos einer Einstellung entgegen stehen, die entweder in Sommerkleidung sichbar sind oder deren Inhalt aus unterschiedlichen Gründen nicht akzeptabel ist ...
In dem Artikel, sind seine Tattoos aber sichtbar, ich bezog mich ledeglich auf den Artikel :-) Und dort sind sie sichtbar. Dort steht halt er darf deswegen nicht nochmal abgelehnt werden. Und deswegen finden sie andere Gründe :zustimm:

mistam
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3724
Registriert: Do 19. Jul 2007, 00:00
Wohnort: Berlin

Re: Tattoo-Entfernung

Beitragvon mistam » Do 13. Jun 2013, 16:18

keviin_ hat geschrieben:
Der Kläger darf nun, wenn er sich im kommenden Jahr wieder für den Polizeidienst bewerben sollte, nicht wegen seiner Tätowierungen zurückgewiesen werden.
Sie werden andere Gründe finden dich nicht nehmen zu müssen ;-)

z.B Hast du im Assesment Center versagt ;-) Oder beim persönlichen Vorstellunggespräch.

Keine Sorge, Tattoos im Sichtbaren "Feld" besser Entfernen lassen, falls es der Traum ist zu Polizei zu kommen.

In dem Sinne, einen sonnigen Donnerstag :zustimm: :zustimm:
In Berlin zumindest muss da niemand unlautere Wege gehen - das Urteil eines "Wald-und -Wiesen-Gerichts" ist hier nicht bindend ...

Abgesehen finde ich es immer wieder großartig, dass Ihr dem möglichen künftigen Arbeitgeber unterstellt, seine Auswahlverfahren mit Tricksereien und willkürlich abzuwickeln ...

Gast

Re: Tattoo-Entfernung

Beitragvon Gast » Do 13. Jun 2013, 16:26

Abgesehen finde ich es immer wieder großartig, dass Ihr dem möglichen künftigen Arbeitgeber unterstellt, seine Auswahlverfahren mit Tricksereien und willkürlich abzuwickeln
Sooo wars doch gar nicht gemeint.. Kams so rüber? Dann Entschuldigung.. :flehan: :flehan:

Sidney_B
Constable
Constable
Beiträge: 68
Registriert: Mo 29. Apr 2013, 14:48

Re: Tattoo-Entfernung

Beitragvon Sidney_B » Mo 17. Jun 2013, 13:48

Und wie war die erste Sitzung ?
Wo hast du es machen lassen? Laderma? Tattoolos?

silverbird
Constable
Constable
Beiträge: 75
Registriert: Fr 15. Feb 2013, 11:30

Re: Tattoo-Entfernung

Beitragvon silverbird » Fr 28. Jun 2013, 12:51

Sidney_B hat geschrieben:Und wie war die erste Sitzung ?
Wo hast du es machen lassen? Laderma? Tattoolos?
Tattoolos und ich kann nur raten, NICHT dort hinzugehen.
Überzogener Preis und man sieht nichts, also wirklich gar nichts und nach der ersten Sitzung ist IMMER etwas zu sehen. Aber zumindest habe ich meine Bescheinigung für die Abschlussuntersuchung und das reicht erstmal.

Lieber gleich vom Hautarzt beraten und entfernen lassen oder bei Model-Agenturen anfragen, welche Studios sie empfehlen.

Gast

Re: Tattoo-Entfernung

Beitragvon Gast » Fr 28. Jun 2013, 13:31

silverbird hat geschrieben:
Sidney_B hat geschrieben:Und wie war die erste Sitzung ?
Wo hast du es machen lassen? Laderma? Tattoolos?
Tattoolos und ich kann nur raten, NICHT dort hinzugehen.
Überzogener Preis und man sieht nichts, also wirklich gar nichts und nach der ersten Sitzung ist IMMER etwas zu sehen. Aber zumindest habe ich meine Bescheinigung für die Abschlussuntersuchung und das reicht erstmal.

Lieber gleich vom Hautarzt beraten und entfernen lassen oder bei Model-Agenturen anfragen, welche Studios sie empfehlen.
Richtig, lieber direkt zu einem Dermatologen :zustimm: :zustimm:

Sidney_B
Constable
Constable
Beiträge: 68
Registriert: Mo 29. Apr 2013, 14:48

Re: Tattoo-Entfernung

Beitragvon Sidney_B » Fr 28. Jun 2013, 14:18

Keine Erfolge bei Tattoolos?
War auch einmal da und man sieht schon ordentlich etwas. Teuer ist es allerdings, kein Zweifel. Das Laderma-Studio fand ich schrecklich.

Was hast du denn tattoowiert und wie groß

Bei mir hat es ca 1-2 Wochen gedauert bis etwas zu sehen war. Hatte mir anfangs auch Sorgen gemacht. Mittlerweile sieht man, dass es ziemlich fleckig ist.

silverbird
Constable
Constable
Beiträge: 75
Registriert: Fr 15. Feb 2013, 11:30

Re: Tattoo-Entfernung

Beitragvon silverbird » Fr 28. Jun 2013, 15:01

Sidney_B hat geschrieben:Keine Erfolge bei Tattoolos?
War auch einmal da und man sieht schon ordentlich etwas. Teuer ist es allerdings, kein Zweifel. Das Laderma-Studio fand ich schrecklich.

Was hast du denn tattoowiert und wie groß

Bei mir hat es ca 1-2 Wochen gedauert bis etwas zu sehen war. Hatte mir anfangs auch Sorgen gemacht. Mittlerweile sieht man, dass es ziemlich fleckig ist.
Es ist ein sehr zartes Tattoo, aber die Sitzung ist jetzt schon einen Monat her und ich fühle mich ehrlich gesagt über den Tisch gezogen. Aber gut - außer Fehlern lernt man!

Benutzeravatar
Berlin85
Corporal
Corporal
Beiträge: 248
Registriert: Do 4. Okt 2012, 12:10

Re: Tattoo-Entfernung

Beitragvon Berlin85 » Fr 28. Jun 2013, 19:22

Das ist abhängig davon wie Tief das Tattoo gestochen ist und wie dick.Das dauert ein bis drei Sitzungen bis man was sieht aber eine Narbe ist auch super

Sidney_B
Constable
Constable
Beiträge: 68
Registriert: Mo 29. Apr 2013, 14:48

Re: Tattoo-Entfernung

Beitragvon Sidney_B » Fr 28. Jun 2013, 20:22

Hätten die keine Testprobe vorher gemacht ?

Bei werden es wohl 8 Sitzungen werden. :(

Benutzeravatar
Kathi_bln
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 701
Registriert: Mo 11. Feb 2013, 12:59
Wohnort: Berlin

Re: Tattoo-Entfernung

Beitragvon Kathi_bln » Fr 28. Jun 2013, 22:10

Ich muss meins auch entfernen lassen aber ich werde mich nicht lasern lassen.

Lasse meins ähnlich wie Tättowieren mit einer physiologische Flüssigkeit entfernen...

http://www.skinial.de

Hab schon die erste Beratung hinter mir und es dauert 3-4 Sitzungen.
"Hinter den Wolken scheint immer die Sonne"

Gast

Re: Tattoo-Entfernung

Beitragvon Gast » Fr 28. Jun 2013, 23:05

Ich kann nur dringend raten, vor irgendeiner Tattooentfernung, sich vom Hautarzt beraten zu lassen! Noch besser ist es, wenn man sich schon eine Methode ausgesucht hat. Der Hautarzt kann am besten die Erfolgsaussichten, Risiken und Alternativen einschätzen. Lasst euch bitte nicht nur bei dem jeweiligen Entferner beraten. Die wollen vor allem ihr Produkt verkaufen. Wenn ich beispielsweise auf der erwähnten Skinial-HP ein bisschen kritisch lese, fällt mir auf, dass die Laserentfernung ziemlich schlecht gemacht wird, die eigene Methode natürlich die modernste und beste ist, aber bei der Frage nach vollständiger Tattooentfernung schnell relativiert wird. Alles in allem etwas unseriös. Wenn ich dann noch lese, dass die Skinial-Entfernung mit Milchsäure erfolgt und ich mit ein bisschen googeln auf diese amtliche Stellungnahme stoße:

Stellungnahme des Bundesinstitut für Risikobewertung

kann ich meinen Rat nur noch einmal wiederholen: Lasst euch vorher vom Hautarzt beraten!

Sidney_B
Constable
Constable
Beiträge: 68
Registriert: Mo 29. Apr 2013, 14:48

Re: Tattoo-Entfernung

Beitragvon Sidney_B » Sa 29. Jun 2013, 09:38

Ich würde dringend von der Methode von Skinial abraten.
Im Netzt ich nur schlechtes gelesen und zudem gab es schon einmal einen negativer Bericht darüber. Findet man auch auf Youtube.
Ich Stimme Kommisar-Zufall absolut zu, ohne wenn und aber !!!

Was hast du dir denn tattoowiert und wo ?


Falls du dich trotzdem dafür entscheidest, berichte bitte :)

Benutzeravatar
very
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8047
Registriert: Di 25. Apr 2006, 00:00
Wohnort: da, wos laut challenger am schönsten ist.....

Re: Tattoo-Entfernung

Beitragvon very » Sa 29. Jun 2013, 09:43

Sidney_B hat geschrieben: Im Netzt ich nur schlechtes gelesen und zudem gab es schon einmal einen negativer Bericht darüber. Findet man auch auf Youtube.
NUR Schlechtes UND EINEN negativen Bericht?


Ne, das kann dann ja echt nichts sein.....
"In den Krimis wird aber nicht gezeigt, dass man vielen Schutzpolizisten die Arbeit bei der Kripo als Sanktion androhen könnte.
Für weitere Fragen diesbezüglich bitte auch die Suchfunktion nutzen."

Kaeptn_Chaos, Juli 2008


Zurück zu „Berlin“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende