Bewerber für das Jahr 2015 m.D und g.D

Auswahlverfahren und Ausbildung
Benutzeravatar
Kathi_bln
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 701
Registriert: Mo 11. Feb 2013, 12:59
Wohnort: Berlin

Re: Bewerber für das Jahr 2015 m.D und g.D

Beitragvon Kathi_bln » Mi 26. Aug 2015, 17:40

Welche Versicherung verlangt denn bitte die Ernennungsurkunde als Nachweis? :polizei4:

Genauso wenig würde ich mich bei einer gesetzlichen Versicherung privat versichern. Die Ernüchterung kommt nach der Ausbildung, da diese wesentlich teurer sind als die privaten.

Man sollte eventuell auch mal eher anfangen, nach einer Versicherung zu schauen und nicht drei Tage vor Beginn der Ausbildung!
"Hinter den Wolken scheint immer die Sonne"

Kyron
Constable
Constable
Beiträge: 56
Registriert: Fr 30. Jan 2015, 13:12

Re: Bewerber für das Jahr 2015 m.D und g.D

Beitragvon Kyron » Mi 26. Aug 2015, 18:27

Mal eine andere Frage zu Versicherungen.
Wie sieht das mit Haftpflicht aus? Bis zu einem bestimmten Alter
greift ja die Haftpflicht über die Eltern. Manche Versicherungen sprechen aber von
einer "Diensthaftpflicht". Wenn ich also Dienstschlüssel verliere, einen STW kaputt fahre, oder auch innerhalb des Dienstes Körperschaften die nicht zur Polizei gehören, Schaden zufüge, möchte ich gerne versichert sein. Aber wie? Diensthaftpflicht? Normale Haftpflicht? Haftpflicht der Eltern?

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 15486
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Re: Bewerber für das Jahr 2015 m.D und g.D

Beitragvon MICHI » Mi 26. Aug 2015, 18:32

Am günstigsten über die Gewerkschaften. Ist im Beitrag mit eingeschlossen.
Normale Haftpflicht wird kaum Schäden im Umgang mit Schußwaffen, Diensthunden usw. abdecken. Und wenn bestimmt bei hohen Beiträgen. Private Haftpflicht wird es nicht abdecken. Die benötigt man zusätzlich. Eigentlich eine der wichtigsten Versicherungen überhaupt.
Gruß
MICHI


Take care and have fun!

Ranglistenjäger
Cadet
Cadet
Beiträge: 13
Registriert: Di 7. Okt 2014, 19:09

Re: Bewerber für das Jahr 2015 m.D und g.D

Beitragvon Ranglistenjäger » Mi 26. Aug 2015, 18:35

@Kathi_Berlin

Die KKH zum Beispiel!
Allgemeine Frage: Wer kennt ein Versicherungsunternehmen, bei der man keine Urkunde vorlegen muss?
Wäre ja einfacher!

cbeella
Cadet
Cadet
Beiträge: 25
Registriert: So 25. Mai 2014, 17:31

Re: Bewerber für das Jahr 2015 m.D und g.D

Beitragvon cbeella » Mi 26. Aug 2015, 18:42

Bei mir hat für die Beantragung der Pflegeversicherung die Einstellungszusage gereicht. Ich solle aber die Ernennungsurkunde, sobald es geht, nachreichen.

Kyron
Constable
Constable
Beiträge: 56
Registriert: Fr 30. Jan 2015, 13:12

Re: Bewerber für das Jahr 2015 m.D und g.D

Beitragvon Kyron » Mi 26. Aug 2015, 18:47

Danke MICHI, dann check ich das mal darüber.

Was die PV angeht, ich musste nichts vorlegen.

SchoenerThunfisch
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 631
Registriert: Sa 9. Aug 2014, 16:01
Wohnort: Berlin

Re: Bewerber für das Jahr 2015 m.D und g.D

Beitragvon SchoenerThunfisch » Mi 26. Aug 2015, 18:47

Ranglistenjäger hat geschrieben:@Kathi_Berlin

Die KKH zum Beispiel!
Allgemeine Frage: Wer kennt ein Versicherungsunternehmen, bei der man keine Urkunde vorlegen muss?
Wäre ja einfacher!
Debeka.

Benutzeravatar
Beverly Hills Cop
Corporal
Corporal
Beiträge: 401
Registriert: Mi 1. Feb 2012, 17:34

Re: Bewerber für das Jahr 2015 m.D und g.D

Beitragvon Beverly Hills Cop » Mi 26. Aug 2015, 19:51

Zahle knapp 50cent zu meiner privat Haftpflicht damit ich auch dienstlich abgesichert bin (amtshaftpflicht). Also bezahlbar...
„Der Utopist sieht das Paradies, der Realist das Paradies plus Schlange.“

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 15486
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Re: Bewerber für das Jahr 2015 m.D und g.D

Beitragvon MICHI » Mi 26. Aug 2015, 19:59

Was deckt die denn alles ab?
Gruß
MICHI


Take care and have fun!

Benutzeravatar
Beverly Hills Cop
Corporal
Corporal
Beiträge: 401
Registriert: Mi 1. Feb 2012, 17:34

Re: Bewerber für das Jahr 2015 m.D und g.D

Beitragvon Beverly Hills Cop » Mi 26. Aug 2015, 20:25

Hab das mal nur kopiert und eingefügt.




Leistungen der Berufshaftpflichtversicherung für den öffentlichen Dienst

Amtshaftpflichtversicherung

Zur Privathaftpflichtversicherung für Angehörige des öffentlichen Dienstes gehört eine Amtshaftpflichtversicherung. Sie deckt dienstlich verursachte Personen- und Sachschäden bis zu 50 Millionen Euro je Schadensereignis.

In diesem Versicherungsschutz sind beitragsfrei eingeschlossen:

die Haftpflicht wegen des Abhandenkommens von Dienstschlüsseln bis 100.000 Euro
Regressansprüche des Dienstherrn bis zu 50.000 Euro beim Gebrauch von Dienstfahrzeugen
die Haftpflicht aus dem Abhandenkommen von fisikalischem Eigentum und persönlichen Ausrüstungsgegenständen bis 2.500 Euro je Schadensereignis bei uniformierten Beamten
Vermögensschadenhaftpflichtversicherung

Die meisten Schäden, die im Bereich der öffentlichen Verwaltung verursacht werden, sind reine Vermögensschäden, die sich nicht aus Personen- und Sachschäden herleiten. Die Vermögensschadenhaftpflichtversicherung deckt solche Schäden bis zu der von Ihnen gewählten Deckungssumme zwischen 50.000 und 1.000.000 Euro.
„Der Utopist sieht das Paradies, der Realist das Paradies plus Schlange.“

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 15486
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Re: Bewerber für das Jahr 2015 m.D und g.D

Beitragvon MICHI » Mi 26. Aug 2015, 20:30

Was ist mit regresspflichtigen Schäden durch den Gebrauch von Einsatzmitteln?
Gruß
MICHI


Take care and have fun!

vanymo
Corporal
Corporal
Beiträge: 553
Registriert: Mo 24. Jun 2013, 14:12

Re: Bewerber für das Jahr 2015 m.D und g.D

Beitragvon vanymo » Mi 26. Aug 2015, 21:05

Die Krux bei ner Diensthaftpflichtversicherung ist doch, dass sie grobe Fahrlässigkeit abdeckt. Das würde ich eher sicherstellen, als die Schäden durch FEM. Eine normale Versicherung deckt nämlich nur einfache Fahrlässigkeit ab. Das braucht man aber nicht für den Dienst, da man bei einfacher Fahrlässigkeit nicht zahlen muss.

Benutzeravatar
Kathi_bln
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 701
Registriert: Mo 11. Feb 2013, 12:59
Wohnort: Berlin

Re: Bewerber für das Jahr 2015 m.D und g.D

Beitragvon Kathi_bln » Mi 26. Aug 2015, 21:51

Was die Diensthaftpflicht angeht, hat Michi vollkommen recht! Über die Gewerkschaft machen und es ist wesentlich günstiger und es ist alles abgedeckt.

@Ranglistenjäger

Die KKH ist eine gesetzliche Versicherung und keine private. Da würde ich eh nicht abschließen, viel zu teuer. Schau doch mal im Internet welche private Versicherungen Beamte abdecken. Ich selber bin bei der Debeka.

Habe mich aber schon 4 Monate vor der Ausbildung über alles informiert und abgeschlossen.
"Hinter den Wolken scheint immer die Sonne"

vanymo
Corporal
Corporal
Beiträge: 553
Registriert: Mo 24. Jun 2013, 14:12

Re: Bewerber für das Jahr 2015 m.D und g.D

Beitragvon vanymo » Mi 26. Aug 2015, 22:12

Eine freiwillige gesetzliche Versicherung kann wesentlich günstiger sein, als jede private. Je nachdem, ob man die Familienversicherung nutzt oder nicht. Das muss jeder selber durchrechnen.

Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8907
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

Re: Bewerber für das Jahr 2015 m.D und g.D

Beitragvon Diag » Mi 26. Aug 2015, 23:12

Das dürften aber nur Sonderfälle sein.


Zurück zu „Berlin“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende