Bewerbung für Einstellung Frühjahr 2017

Auswahlverfahren und Ausbildung
Benutzeravatar
Kathi_bln
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 701
Registriert: Mo 11. Feb 2013, 12:59
Wohnort: Berlin

Re: Bewerbung für Einstellung Frühjahr 2017

Beitragvon Kathi_bln » Fr 24. Feb 2017, 16:01

Es findet immer eine ärztliche Untersuchung statt. Da wirst du aber nur gefragt, ob sich etwas verändert hat und sonst nix weiter. Solltest du schwerwiegende Erkrankungen gehabt haben, musst du die Befunde dafür mitbringen.
"Hinter den Wolken scheint immer die Sonne"

Benutzeravatar
Cop2436
Cadet
Cadet
Beiträge: 36
Registriert: Sa 27. Feb 2016, 23:03
Wohnort: Berlin

Re: Bewerbung für Einstellung Frühjahr 2017

Beitragvon Cop2436 » Fr 24. Feb 2017, 16:15

Kathi_bln hat geschrieben:Es findet immer eine ärztliche Untersuchung statt. Da wirst du aber nur gefragt, ob sich etwas verändert hat und sonst nix weiter. Solltest du schwerwiegende Erkrankungen gehabt haben, musst du die Befunde dafür mitbringen.

Oh okay, verstehe

falls ich jetzt denen sagen würde, dass alles im optimalen Bereich ist kriege ich dann quasi direkt eine Einstellungszusage? : D

mfg

SchoenerThunfisch
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 631
Registriert: Sa 9. Aug 2014, 16:01
Wohnort: Berlin

Re: Bewerbung für Einstellung Frühjahr 2017

Beitragvon SchoenerThunfisch » Fr 24. Feb 2017, 17:04

Nein, wenn alles in Ordnung ist, darfst du am darauffolgenden Tag ernannt werden. Die Abschlussuntersuchung ist ja ein Werktag vor der Ernennung. Eine richtige Zusage kriegst du nicht.

Benutzeravatar
Cop2436
Cadet
Cadet
Beiträge: 36
Registriert: Sa 27. Feb 2016, 23:03
Wohnort: Berlin

Re: Bewerbung für Einstellung Frühjahr 2017

Beitragvon Cop2436 » Fr 24. Feb 2017, 22:16

Unglaublich was vor 2 Stunden passiert ist.
Als ich mit meinem Cousin spazieren gewesen bin, sahen wir eine Frau, die auf eine andere Frau losging vor einer Haustür, daraufhin sind wir sofort dahingeeilt um noch größere Streitereien zu verhindern.
Die Angreiferin rannte sofort hoch und das Opfer war völlig unter schock und Stress, sie zitterte.
Sie hat vor uns die Polizei alarmiert und die Polizei erwiderte das dies 2 std dauern würde um eine Streife zu schicken alternativ könnte sie auch
eine Strafanzeige stellen am darauffolgenden Tag.
Sie war uns wirklich sehr dankbar für die Unterstützung und hat uns gebeten im Falle einer Aussage für eine Zeugenaussage bereit zu stehen.
Habe natürlich gesagt dass, das Okay und selbstverständlich wäre.

Nun meine Frage da ich Polizeibewerber bin, müsste ich das beim Personalservice bescheid geben? Oder würde es Konsequenzen geben wenn ich sowas nicht bescheid gebe?(falls es nicht nötig ist)

Sie ist sich aber noch nicht sicher ob sie eine Strafanzeige
stellt.

mfg

SchoenerThunfisch
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 631
Registriert: Sa 9. Aug 2014, 16:01
Wohnort: Berlin

Re: Bewerbung für Einstellung Frühjahr 2017

Beitragvon SchoenerThunfisch » Fr 24. Feb 2017, 22:19

Da bin ich mir nicht sicher, ob das relevant ist für das EB. Geh aber auf Nummer sicher und ruf am Montag mal an. Schlimmstenfalls sagt man dir, dass du dafür nicht hättest anrufen müssen.

Benutzeravatar
Beverly Hills Cop
Corporal
Corporal
Beiträge: 401
Registriert: Mi 1. Feb 2012, 17:34

Re: Bewerbung für Einstellung Frühjahr 2017

Beitragvon Beverly Hills Cop » Fr 24. Feb 2017, 22:37

Warum solltest Du das dem EB melden, dass Du eventuell eine Zeugenaussage machen wirst? :lupe: :lupe: :lupe:
Wenn Du dem Opfer geholfen hast indem du sagen wir mal vielleicht Gewalt angewendet hast, dann würde ich es melden, aber ansonsten....

Was mich aber wundert, die Angreiferin lief hoch? Also die wohnt im gleichen Haus wie das Opfer?
„Der Utopist sieht das Paradies, der Realist das Paradies plus Schlange.“

Benutzeravatar
Cop2436
Cadet
Cadet
Beiträge: 36
Registriert: Sa 27. Feb 2016, 23:03
Wohnort: Berlin

Re: Bewerbung für Einstellung Frühjahr 2017

Beitragvon Cop2436 » Fr 24. Feb 2017, 22:41

Beverly Hills Cop hat geschrieben:Warum solltest Du das dem EB melden, dass Du eventuell eine Zeugenaussage machen wirst? :lupe: :lupe: :lupe:

Was mich aber wundert, die Angreiferin lief hoch? Also die wohnt im gleichen Haus wie das Opfer?

Ne, das Opfer hatte Bücher mit sich tragen, wollte anscheinend diese bei ihr abgeben, aber dann eskalierte es.
Ich kenne die Vorgeschichte gar nicht und wollte nicht eine auf ,,Oberkommisar" machen xD (Amtsanmaßung)
Sie wollte auch gar nicht erst hoch gehen.
Habe nichts angewendet, wie gesagt nur "gesehen"

IndianaBln
Corporal
Corporal
Beiträge: 200
Registriert: Do 18. Aug 2016, 11:46

Re: Bewerbung für Einstellung Frühjahr 2017

Beitragvon IndianaBln » Fr 24. Feb 2017, 23:29

Beverly Hills Cop hat geschrieben:Warum solltest Du das dem EB melden, dass Du eventuell eine Zeugenaussage machen wirst? :lupe: :lupe: :lupe:
Wenn Du dem Opfer geholfen hast indem du sagen wir mal vielleicht Gewalt angewendet hast, dann würde ich es melden, aber ansonsten....

Was mich aber wundert, die Angreiferin lief hoch? Also die wohnt im gleichen Haus wie das Opfer?
Seh ich genauso. Solange du niemanden eine auf die Mütze gegeben hast und ein Ermittlungsverfahren/Strafanzeige eingeleitet/gestellt wurde dürfe das nicht relevant sein.
Und so unglaublich find ich die Situation auch nicht. Was hier in Berlin teilweise abgeht finde ich doch schon schlimmer und dafür muss man nicht bei der Polizei arbeiten um das mitzubekommen.
„Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren.“

Bertolt Brecht

Wölffchen
Cadet
Cadet
Beiträge: 4
Registriert: Mo 14. Nov 2016, 21:47

Re: Bewerbung für Einstellung Frühjahr 2017

Beitragvon Wölffchen » So 26. Feb 2017, 14:14

Hey,
ich fange im April an und frage mich was ich für eine Krankenversicherung brauche und auch sonstige Versicherungen. Was habt ihr für Ideen?

SchoenerThunfisch
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 631
Registriert: Sa 9. Aug 2014, 16:01
Wohnort: Berlin

Re: Bewerbung für Einstellung Frühjahr 2017

Beitragvon SchoenerThunfisch » So 26. Feb 2017, 15:44

Im mD ist man durch die freie Heilfürsorge versichert. Ich glaube, das ist im gD auch so.
Ansonsten ist eine Pflegeversicherung Pflicht. Überlegenswert wäre dazu noch eine dienstliche/private Haftpflichtversicherung. Eine Dienstunfähigkeitsversicherung macht auch Sinn.

EDIT: Anwartschaft hab ich noch vergessen.
Und wenn du einer Gewerkschaft beitrittst, hast du auch noch zusätzliche Versicherungen mit dabei, zB eine Rechtsschutzversicherung. Und der Mitgliedsbeitrag bei den Gewerkschaften kostet fast nix, wenn man Anwärter ist.

Benutzeravatar
Kathi_bln
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 701
Registriert: Mo 11. Feb 2013, 12:59
Wohnort: Berlin

Re: Bewerbung für Einstellung Frühjahr 2017

Beitragvon Kathi_bln » So 26. Feb 2017, 18:10

Man hat nur im mittleren Dienst die freie Heilfürsorge. Im gehobenen Dienst bist du verpflichtet, dich selbst zu versichern.

Schau doch einfach mal im Internet wo du die verschiedenen Versicherungen vergleichen kannst. Du benötigst eine private Krankenversicherung sowie die Pflegeversicherung.
"Hinter den Wolken scheint immer die Sonne"

SchoenerThunfisch
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 631
Registriert: Sa 9. Aug 2014, 16:01
Wohnort: Berlin

Re: Bewerbung für Einstellung Frühjahr 2017

Beitragvon SchoenerThunfisch » So 26. Feb 2017, 18:12

Oh, dann sorry. :D

The-Funky-Beast
Corporal
Corporal
Beiträge: 437
Registriert: Di 24. Jan 2012, 18:52
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: Bewerbung für Einstellung Frühjahr 2017

Beitragvon The-Funky-Beast » So 26. Feb 2017, 19:43

Und man kann sicher auch freiwillig in der gesetzlichen bleiben.
Wobei man da natürlich abwiegen muss inwieweit das Sinn macht. :polizei10:
"Nur auf das Ziel zu sehen, verdirbt die Lust am Reisen."

DomS
Cadet
Cadet
Beiträge: 7
Registriert: Do 8. Sep 2016, 23:36

Re: Bewerbung für Einstellung Frühjahr 2017

Beitragvon DomS » Mo 27. Feb 2017, 10:24

Über einen Elternteil privat-Mitversichert bleiben geht auch? :polizei13:

fuxxeed84
Cadet
Cadet
Beiträge: 20
Registriert: Mo 31. Okt 2016, 15:10

Re: Bewerbung für Einstellung Frühjahr 2017

Beitragvon fuxxeed84 » Mo 27. Feb 2017, 17:22

DomS hat geschrieben:Über einen Elternteil privat-Mitversichert bleiben geht auch? :polizei13:

Ich denke, dass in den Orientierungswochen dazu noch etwas gesagt wird! Fest steht auf jeden Fall, dass man eine Pflegeversicherung nachweisen muss! Ansonsten einfach nochmal nachfragen!

Ein Freund von mir, der in Sachen Versicherungen unterwegs ist, hatte mir da geholfen! Anwartschaft, Pflegeversicherung, BU und Diensthaftpflicht für den schmalen Taler :polizei1:


Zurück zu „Berlin“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende