Besoldungsrunden und deren Ergebnisse

Auswahlverfahren und Ausbildung
berlinmitteboy
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1019
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 00:00

Re: Besoldungsrunden und deren Ergebnisse

Beitragvon berlinmitteboy » Di 14. Mär 2017, 23:54

Dieser Artikel ist,nach meiner Sicht der Dinge, etwas zu Wischiwaschi.
Der Kofferraum-Kaufmann wird zum Sinnbild/Opfer verfehlter Allimentationspolitik herbeigeredet, obwohl es zwei völlig unterschiedliche paar Schuhe sind!Werde ich jetzt kriminell weil ich nicht so viel verdiene wie meine Kollegen aus anderen Bundesländern?
Ich kann euch versprechen,dass es solche Fehleinstellungen auch in Behörden gibt die deutlich mehr bezahlen als die Berliner Polizei;nur ist der Umgang,sowohl nach Innen als auch nach Außen ein anderer Bzw. man geht nach meiner Erfahrung damit konsequenter um.Mit dem Gehalt was ich hier in Berlin bekomme,lässt es sich,je nach Ansprüchen, recht gut leben.Und wenn ich meinen Kumpels ( insbesondere Bauarbeiter,Kfz Schlosser) diesen Thread hier zeigen würde,müsste Ick die nächste Runde schmeißen...
Gruß

Gesendet von meinem ALE-L21 mit Tapatalk

naturian
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 124
Registriert: Mi 27. Apr 2016, 15:47

Re: Besoldungsrunden und deren Ergebnisse

Beitragvon naturian » Mi 15. Mär 2017, 12:10

Naja, gemessen daran lachen die natürlich darüber.. Beamter, privat versichert etc pp.. Es geht nur eben um die Arbeit der anderen im gleichen Beruf.. Dass einige eben bis zu 500€ mehr für die gleiche Arbeit bekommen. Niemand unterstellt ja, dass hier nur korrupte eingestellt werden. Es ist aber eben bezeichnend, dass in den letzten 1-2 Jahren (angebliche) Vorfälle innerhalb der Polizei zugenommen haben. Man muss das schon kritisch betrachten.

mistam
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3724
Registriert: Do 19. Jul 2007, 00:00
Wohnort: Berlin

Re: Besoldungsrunden und deren Ergebnisse

Beitragvon mistam » Mi 15. Mär 2017, 17:50

Tja, Naturian, Du musst ja wissen, ob der Artikel die Wirklichkeit wiedergibt. 90% davon sind Unfug, insbesondere bezüglich der abgesenkt Anforderungen. Aber woher soll Herr Grasshoff es auch wissen? Allerdings halte ich die Klappe, wenn ich keine Ahnung habe. Er nicht. Jeder wie er meint.
Bist Du nun der Meinung, es wurden ein Hehler und ein Pornodsrsteller eingestellt, weil sie so dringend gebraucht werden? Oder bist Du der irrigen Meinung, man müsste es im Verfahren merken, dass die etwas derartiges tun werden?
Häufung? Zatsächlich? Wie viele Fälle waren es denn? Und wie viele waren es in den Jahren zuvor?
Hauptsache was gesagt ...

War das nicht der Kollege, der für seine Initiative das dienstliche Mailsystem (und seine Arbeitszeit ) genutzt hat? Aber sich über Andere beklagen ...
Und wer bekommt bei der Polizei Berlin eigentlich A4?

naturian
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 124
Registriert: Mi 27. Apr 2016, 15:47

Re: Besoldungsrunden und deren Ergebnisse

Beitragvon naturian » Mi 15. Mär 2017, 23:45

Hey hey hey, no offense. Ich kann nur als Anwärter berichten, was mich umgibt. Was selbst nach Friedrichsfelde von Ruhleben aus rüberschwappt. Mir geht es jetzt nicht primär um den Korruptionsgehalt, sogar eher nur quartär. Ich höre immer wieder nur, wie die Qualität der Anwärter angeblich brutal gesunken sei. Die Qualität der Einstellungstest stagniert seit Jahren. Lösungen für den Test wurden zum Teil angeblich an der HU ausgelegt.

Wenn ich auch noch von den Diplomern höre, was damals alles getan werden musste im Vergleich zu früher, dann stell ich mir natürlich auch die Frage, ob die Anforderungen nicht wirklich gesunken sind. Aber das tut ja jetzt nichts zu Sache.

Es geht hier ja im eigentlichen um die Ergebnisse der Besoldungsrunden und der Diskussion darüber.

mistam
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3724
Registriert: Do 19. Jul 2007, 00:00
Wohnort: Berlin

Re: Besoldungsrunden und deren Ergebnisse

Beitragvon mistam » Do 16. Mär 2017, 06:05

Dann beschränke Dich doch einfach auch in Deinen Aussagen darauf und trage nicht irgendwelche "Scheißhausparolen" weiter und stelle die als Tatsachen dar. Dass selbstverständlich in der verklärten Rückschau das eigene Auswahlverfahren das schwerste und die eigene Generation Polizisten die besten waren, ist nun nicht neu.
Selbstreflexion gehört leider häufig nicht zu den Stärken der meisten Kollegen.

MisterMonsieur
Cadet
Cadet
Beiträge: 7
Registriert: Do 9. Nov 2017, 10:45

Re: Besoldungsrunden und deren Ergebnisse

Beitragvon MisterMonsieur » Do 9. Nov 2017, 19:23

Laut dem Verdienstbeispiel verdient ein frisch gemachter Kommissar in Berlin 2548€.
Wie viel wird denn da normalerweise für die Versicherung und alles weitere draufgehen? Gab es ne Solderhöhung oder wieso sieht das nicht mal
so unattraktiv aus? In NRW verdient ein Kommissar ca 2200-2300netto. Möcht mich aber entweder in Berlin oder Hessen bewerben, da die Bewerbungszeiträume für 2018 in fast alle anderen Bundesländer schon vorbei sind...

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25300
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Besoldungsrunden und deren Ergebnisse

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Do 9. Nov 2017, 19:53

Der in NRW genießt jedoch freie Heilfürsorge.
:lah:

MisterMonsieur
Cadet
Cadet
Beiträge: 7
Registriert: Do 9. Nov 2017, 10:45

Re: Besoldungsrunden und deren Ergebnisse

Beitragvon MisterMonsieur » Fr 10. Nov 2017, 21:56

Wie viel bleibt denn einem frisch gebackenen Schutzpolizisten in Berlin mit allen Abzügen?
Ich hab in der Sufu alte Daten von 2013-2014 gefunden, wo von 1950€ ~~ die Rede war. Das ist ja ein Riesenunterschied. Hat sich da mittlerweile was getan?


Zurück zu „Berlin“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende