Diverse Fragen zu einem Studium an der HWR

Auswahlverfahren und Ausbildung
DerFranzose
Cadet
Cadet
Beiträge: 2
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 14:55

Diverse Fragen zu einem Studium an der HWR

Beitragvon DerFranzose » Mo 3. Okt 2016, 15:19

1.) Ist es richtig, dass man pro Semester nur eine "sportliche Aktivität" hat? Also, durchgehend einmal pro Woche Schwimmen, ESV bzw. Selbstverteidigung etc.?

2.) Wenn dem so sein sollte, ist der Ablauf für alle Jahrgänge der gleiche? Also, die Erstsemestler haben immer Schwimmen, die Zweitsemestler immer...

3.) Versteht man unter einem Semester an der HWR das Gleiche wie bei einer normalen Universität (Bsp. HU-Berlin)? Also, dauert das in dieser Woche beginnende Semester auch bis Februar 2017 und dann hat man bis April frei?

4.) Wie schwer ist das dreijährige Schupo-Studium im Vergleich zur Ausbildung im mittleren Dienst? Viele, mit denen ich darüber bereits gesprochen habe, meinten, dass der Unterschied gar nicht so immens ist, jene haben aber mit dem Studium angefangen und somit keinen wirklichen Vergleich. Gibt es hier jemanden, der aufgestiegen ist oder sich damals während der Ausbildung neu beworben hat und dann aufgestiegen ist und jetzt mal berichten kann?

Hat das Lernpensum enorm zugenommen? Ist das Verstehen bestimmter Sachverhalte durch die Art des Unterrichts leichter geworden oder bedeutend schwieriger? War es für euch von Vorteil, dass ihr im mD begonnen habt?

5.) Ist es überhaupt ratsam im mD anzufangen? Mir wurde gesagt, dass an der Schule der mD in den höchsten Tönen gelobt wird, sogar als die bessere Polizeiausbildung bezeichnet wird, aber von nahezu allen Seiten(!) die Empfehlung gegeben wird, an die HWR zu wechseln, wenn man die Möglichkeit dazu bekommt.

6.) Gibt es gravierende Unterschiede im Lernpensum/ Verständnis etc. zwischen dem gD-Schupo-Studium und dem Kripo-Studium?

7.) Gibt es Parkplätze für Studenten an der HWR oder muss man sich im umliegenden Wohngebiet welche suchen?

8.) Wie viel Freizeit habt ihr - keine allgemeinen Aussagen, bitte, nur auf euch persönlich bezogen - während des Studiums? Wie viel lernt ihr pro Woche?

Ich würde mich über eine rege Beteiligung freuen.

Benutzeravatar
fab131
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 141
Registriert: Mi 17. Sep 2014, 13:54

Re: Diverse Fragen zu einem Studium an der HWR

Beitragvon fab131 » Mo 3. Okt 2016, 18:01

1.) Ja, nur eine Aktivität.
2.) Ja, ist immer gleich.
3.) In der vorlesungsfreien Zeit hat man immer Praktika und zirka 3 Wochen Urlaub. Die Verteilung von Praktika und Urlaub variiert je nach Semester und Studiengruppe.
4.) Dazu kann ich keine qualifizierte Abtwort geben.
5.) Da hat jeder seine eigene Meinung.
6.) Nein.
7.) Du kannst dir einen Parkplatz suchen oder 3€ (?) pro Tag zahlen und auf dem Gelände parken.
8.) Ich lerne vielleicht 15 Stunden pro Woche.

DerFranzose
Cadet
Cadet
Beiträge: 2
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 14:55

Re: Diverse Fragen zu einem Studium an der HWR

Beitragvon DerFranzose » Mo 3. Okt 2016, 19:00

Vielen Dank! :)

Vielleicht noch eine Frage zu den Praktikas in der vorlesungsfreien Zeit... sind diese wie das Schnupperpraktikum welches man zu Beginn hat? Bin ich als SchuPo auf dem Abschnitt/ Hundertschaft oder wie läuft das genau ab?

Benutzeravatar
skyf4ll
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 190
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 13:44

Re: Diverse Fragen zu einem Studium an der HWR

Beitragvon skyf4ll » Mo 3. Okt 2016, 20:34

Bisher ist es so, dass du 6 Wochen auf dem Abschnitt und 6 Wochen auf der EHu verbingst.

Ansonsten hast du noch viele anderen Sachen während der Praxisphase zwischen der Zeit an der Uni. Schießen, Verhaltenstraining, Funklehrgang... und einiges mehr. :zustimm:

Dimpfelmoser
Constable
Constable
Beiträge: 45
Registriert: Fr 18. Mär 2011, 08:48

Re: Diverse Fragen zu einem Studium an der HWR

Beitragvon Dimpfelmoser » Mo 3. Okt 2016, 20:55

1. Theoretisch ja, praktisch werden Dinge wie Ausdauer und Kraft regelmäßig mit trainiert.
2. Ja. Es geht mit Schwimmen im 1. Semester los, damit die Kollegen es dann bis zum 6. Semester auch wirklich alle bestanden haben.
3. Vorlesungszeit liegt analog zu jeder anderen Uni. Die Vorlesungsfreie Zeit teilt sich in praktische Ausbildung, Praktika und Urlaub.
4. Die Lehr-/Lernmethodik ist ne andere. Ob davon was schwerer oder leichter ist, hängt auch von der Persönlichkeit des Kollegen ab.
5. GD verdient im Nachhinein mehr Geld und hat bessere Aufstiegschancen. Welche Ausbildung die bessere ist, ist fraglich.
6. Nein
8. Mehr als genug. Nebenbei Arbeiten, Freunde und Familie, Sport...alles möglich. Spannend wird das erst nach Beendigung der Ausbildung

scw
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 128
Registriert: Fr 21. Feb 2014, 22:58

Re: Diverse Fragen zu einem Studium an der HWR

Beitragvon scw » Mi 5. Okt 2016, 15:30

Hey,

1) Ja, du hast lediglich eine Disziplin pro Semester.
2) Der Ablauf ist im Jahrgang identisch, lediglich die Tage variieren. z.B. würden beim Schwimmen nicht 3-4 Klassen zeitgleich üben/trainieren können, während innerhalb der Kraft/Ausdauer-Einheiten doch auch mal 2 Klassen zeitgleich Unterricht haben.
3) Habe vorher etwas anderes studiert. Meiner Meinung nach (!) ist der Aufbau relativ identisch. Du wirst dich jedoch damit abfinden müssen, dass du keine 2 Monate lang Semesterferien hast, sondern eben Urlaub (wesentlich weniger) und dafür arbeiten wirst. => Praktika, Lehrgänge
4) Ich selber bin direkt in den gD, allerdings hatten wir bei uns sehr viele aus dem mD. Nahezu alle sagten, dass es deutliche Unterschiede gab zwischen der Ausbildung im mD und dem Studium im gD. Aber wenn du dich auf ein Studium einlässt, solltest du in der Regel davon ausgehen, dass dieses nicht so praktisch gestaffelt ist wie eine Ausbildung. Das soll wohl auch einen Unterschied darstellen, dass du mehr "praktisch" im mD gemacht hast. Allerdings relativiert sich das während des Studiums. Klar, am Anfang haben die aus dem mD mehr "Vorwissen" aber nach 2 Semestern geht das auch teilweise unter wenn du dich reinhängst. Viele sagen, dass die Rechtsklausuren z.b im mD nicht so "theoretisch" und "abstrakt" waren wie im gD.
5) Ob es ratsam ist oder nicht, das hängt glaube ich von verschiedenen Faktoren ab. Die einen schaffen möglicherweise die Prüfung nicht für den gD oder kommen nicht weit genug ins Ranking...
Du hast eben durch die Hochschule den Vorteil, dass du direkt im gehobenen Dienst anfängst. Es wird oft gesagt, dass es schwierig ist, direkt aus dem mD ohne Studium in den gD zu gelangen. Der Weg über die Hochschule ist hier wohl schneller, was im Umkehrschluss nicht heißt, dass es nur so geht. Wesentlicher Unterschied ist wohl - so kommt es mir vor, dass der mD mehr praktische Anteile hat innerhalb der Ausbildung als der gD. Der gD dagegen innerhalb der Theorie mehr in die Tiefe geht als im mD. Es ist auch relativ egal wie sehr wer gelobt wird von wem. Am Ende hat der PM die selbe Uniform an wie der PK. Wir sind alle Kollegen und wie gut du bist, das entscheidest am Ende du selber und nicht zwingend die Farbe des Sterns auf deiner Schulter.
6) Kripo und Schupo unterscheiden sich in der Lernintensität nicht. Unterschiede gibt es erst im Laufe des Studiums, da Kripos andere Schwerpunkte haben als Schupos und dementsprechend auch andere Vorlesungen. Da kannst du aber nicht sagen, dass eine ist schwer als das andere - das ist individuell.
8) Freizeit? Du hast mehr als genug Freizeit - sofern du den Vorlesungen folgst. Klar, Nachbereitung gehört dazu, wie intensiv du die betreibst hängt von dir ab. Je intensiver du den Vorlesungen folgst, desto mehr Arbeit sparst du dir zuhause. Hab allerdings von keinem Studenten gehört, der soviel nachbereitet, dass er für nichts und niemanden mehr Zeit hat ;)
Pauschal kann ich dir keine Stundenanzahl nennen. Das variiert nach Lust, Laune und Dringlichkeit. Vor Klausuren aber in der Regel wesentlich mehr.

Liebe Grüße

GD - 2017
Cadet
Cadet
Beiträge: 7
Registriert: Do 27. Okt 2016, 11:03

Re: Diverse Fragen zu einem Studium an der HWR

Beitragvon GD - 2017 » Mo 9. Jan 2017, 15:39

Huhu, ich habe auch noch einmal ein paar Fragen bezüglich des Studiums.

1.) Stimmt es, dass das Semesterbeitrag keine Fahrkarte für die öffentlichen Verkehrsmittel beinhaltet und man sich das noch zusätzlich kaufen muss?

2.) Wo findet der Sportunterricht statt - in Spandau? Und wo ist vor Ort die Schwimmhalle für das Schwimmen im 1. Semester?

Danke schon einmal im Voraus! LG(:

neomed
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 149
Registriert: Di 23. Aug 2011, 15:21
Wohnort: Berlin

Re: Diverse Fragen zu einem Studium an der HWR

Beitragvon neomed » Di 10. Jan 2017, 00:26

1.: Ja
2.: Spandau (beides)
Kürzer geht die Antwort kaum

Gesendet von meinem HTC 10 mit Tapatalk

Benutzeravatar
ineecker
Cadet
Cadet
Beiträge: 4
Registriert: Mo 9. Jan 2017, 21:36

Re: Diverse Fragen zu einem Studium an der HWR

Beitragvon ineecker » Di 24. Jan 2017, 18:59

Hi!
Kann mir jemand sagen ob es möglich ist während Volesungszeiten freie Tage zu bekommen? Fange im April im gd an. Hab zwar davon gelesen dass unter bestimmten Voraussetzungen ein Antrag abgegeben werden kann für eine Beurlaubung pro Semester aber nichts was nur für ein paar Tage gilt?
Eine gute Freundin heiratet im Mai in Amerika wofür ich ja ein paar Tage dafür frei bräuchte - kann ich vergessen oder?

FireCopBerlin
Cadet
Cadet
Beiträge: 6
Registriert: Mo 21. Sep 2015, 22:17

Re: Diverse Fragen zu einem Studium an der HWR

Beitragvon FireCopBerlin » Mi 25. Jan 2017, 11:29

Moin. :hallo:
Du hast die Möglichkeit, im GeZi einen Urlaubsantrag abzugeben, der Urlaub außerhalb der dienstlich gesetzten Urlaubszeiten ermöglicht.

Allerdings muss der Vorgesetzte zustimmen. Fraglich ob du einen Monat nach studienbeginn schon Urlaub nehmen solltest, oder dich vllt erstmal auf das Studium konzentrieren solltest ;-)

Glückwunsch aber zur Berufswahl :-)
Ruhe bewahren - Sicherheit ausstrahlen :zustimm:

Benutzeravatar
ineecker
Cadet
Cadet
Beiträge: 4
Registriert: Mo 9. Jan 2017, 21:36

Re: Diverse Fragen zu einem Studium an der HWR

Beitragvon ineecker » Mi 25. Jan 2017, 19:19

Wow, so lang bist du registriert und der erste Beitrag - mir gewidmet?! Was für eine Ehre ;D
Spass beiseite. Ja, sehr ungünstiger Zeitpunkt das alles.. Das heisst es hängt von der Gutmütigkeit meines Vorgesetzten ab. Hmm
Ja klar will ich mich aufs Studium konzentrieren - aber wenn der beste Kumpel heiratet wär man trotzdem schon gern dabei oder?..
Danke für deine Antwort!

The-Funky-Beast
Corporal
Corporal
Beiträge: 437
Registriert: Di 24. Jan 2012, 18:52
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: Diverse Fragen zu einem Studium an der HWR

Beitragvon The-Funky-Beast » Mi 25. Jan 2017, 19:35

ineecker hat geschrieben:Ja klar will ich mich aufs Studium konzentrieren - aber wenn der beste Kumpel heiratet wär man trotzdem schon gern dabei oder?..
Auf jeden Fall. ;)
"Nur auf das Ziel zu sehen, verdirbt die Lust am Reisen."

Benutzeravatar
ineecker
Cadet
Cadet
Beiträge: 4
Registriert: Mo 9. Jan 2017, 21:36

Re: Diverse Fragen zu einem Studium an der HWR

Beitragvon ineecker » Mi 25. Jan 2017, 21:06

Freut mich dass wir einer Meinung sind ;-)
Noch eine Frage: Hab gelesen dass für den md in Spandau PolizistenWGs entstanden sind. Ist da auch was nahe HWR bekannt? Bestimmte Ecken wo sich Gleichgesinnte tummeln?! Bin aus Bayern und hab erst letzten Monat mit eigenen Augen den Berliner Wohnungswahnsinn erlebt und wäre über Tipps sehr dankbar.

FireCopBerlin
Cadet
Cadet
Beiträge: 6
Registriert: Mo 21. Sep 2015, 22:17

Re: Diverse Fragen zu einem Studium an der HWR

Beitragvon FireCopBerlin » Do 26. Jan 2017, 12:12

Ich würde auch zu der Hochzeit meines besten Kumpels gehen wollen, stimme dir da voll zu

Fraglich nur ob die Ausbildungsleitung da genauso kulant ist.

Zum Punkt WG: über den mD kann ich nichts sagen.

Aber im gD an der HWR weiß ich von solchen Projekten nichts.
Allerdings haben die beiden "ausländischen" Kollegen bei mir in der Klasse (damit meine ich andere Bundesländer) über WG-gesucht.de und ähnliche Webseiten Wohnungen Nahe der HWR gefunden.

Denk aber daran, dass du in den Seminarzeiten und in der Vorlesungszeit mind. 1x pro Woche In Spandau bist. Und daher vllt ein Kompromiss bzgl. der Bezirkswahl Sinn macht :-)

Wenn du noch Fragen hast kannst auch gerne per PN kommen.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Ruhe bewahren - Sicherheit ausstrahlen :zustimm:

Benutzeravatar
ineecker
Cadet
Cadet
Beiträge: 4
Registriert: Mo 9. Jan 2017, 21:36

Re: Diverse Fragen zu einem Studium an der HWR

Beitragvon ineecker » Do 26. Jan 2017, 20:18

Danke für die Antwort- werde auch das Angebot mit der pn im Hinterkopf behalten :)


Zurück zu „Berlin“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende