Eingestellt trotz Vorstrafe?!

Auswahlverfahren und Ausbildung
Mimo1992
Cadet
Cadet
Beiträge: 16
Registriert: So 4. Dez 2016, 01:14

Eingestellt trotz Vorstrafe?!

Beitragvon Mimo1992 » Fr 9. Dez 2016, 23:33

Guten Abend,
kennt ihr einen Fall bei dem jemand eingestellt wurde obwohl er Vorstrafen hatte?
Weil ich habe welche und bin am überlegen ob ich mich überhaupt bewerben soll.

Liebe Grüße :polizei1:

Jan86
Corporal
Corporal
Beiträge: 201
Registriert: So 10. Mär 2013, 18:14

Re: Eingestellt trotz Vorstrafe?!

Beitragvon Jan86 » Sa 10. Dez 2016, 00:07

Nabend,
Welche? Über was reden wir denn hier, irgendwelche Jugendsünden oder mehr?
Ich fürchte ohne etwas konkreter zu werden wird dir hier niemand helfen können.
KA
NRW 2015

Mimo1992
Cadet
Cadet
Beiträge: 16
Registriert: So 4. Dez 2016, 01:14

Re: Eingestellt trotz Vorstrafe?!

Beitragvon Mimo1992 » Sa 10. Dez 2016, 00:17

Hmm, mit 14 gemeinschaftliche Sachbeschädigung (verlassene Lagerhalle mit 7 anderen) dann mit 16 den Roller etwas frisiert und mit 18 etwas mitgehen lassen im Wert von 3€ (Total dumm, ich weis -.-') habe deswegen sogar 2 Jahre Bewährung bekommen. Inzwischen bin ich 24.. ist also schon ca.6 Jahre her.

Mimo1992
Cadet
Cadet
Beiträge: 16
Registriert: So 4. Dez 2016, 01:14

Re: Eingestellt trotz Vorstrafe?!

Beitragvon Mimo1992 » Sa 10. Dez 2016, 00:18

Fällt alles unter die Kategorie jugendstrafrecht.

Mimo1992
Cadet
Cadet
Beiträge: 16
Registriert: So 4. Dez 2016, 01:14

Re: Eingestellt trotz Vorstrafe?!

Beitragvon Mimo1992 » Sa 10. Dez 2016, 00:20

Und die Bewährung wurde getilgt

IndianaBln
Corporal
Corporal
Beiträge: 200
Registriert: Do 18. Aug 2016, 11:46

Re: Eingestellt trotz Vorstrafe?!

Beitragvon IndianaBln » Sa 10. Dez 2016, 00:26

Mimo1992 hat geschrieben:Hmm, mit 14 gemeinschaftliche Sachbeschädigung (verlassene Lagerhalle mit 7 anderen) dann mit 16 den Roller etwas frisiert und mit 18 etwas mitgehen lassen im Wert von 3€ (Total dumm, ich weis -.-') habe deswegen sogar 2 Jahre Bewährung bekommen. Inzwischen bin ich 24.. ist also schon ca.6 Jahre her.
2 Jahre Bewährung für ein Diebstahl in Wert von 3€? Bin ja nicht vom Fach, aber das scheint mir einbisschen viel für 3€ Diebesgut :gruebel:
„Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren.“

Bertolt Brecht

Deep Blue
Corporal
Corporal
Beiträge: 206
Registriert: Do 20. Aug 2015, 22:38

Re: Eingestellt trotz Vorstrafe?!

Beitragvon Deep Blue » Sa 10. Dez 2016, 00:58

Äähm nein. "Bewährung" für zwei Jahre sind bei solchen Delikten wohl nicht möglich! Da erzählst du uns anscheinend nicht die ganze Wahrheit. :polizei1:
Das heißt "Thread" und nicht "Fred"!

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Fred

Mimo1992
Cadet
Cadet
Beiträge: 16
Registriert: So 4. Dez 2016, 01:14

Re: Eingestellt trotz Vorstrafe?!

Beitragvon Mimo1992 » Sa 10. Dez 2016, 01:13

Leute bitte, was würde es mir bringen wenn ich hier lügen würde, ich war in 4 Jahren 3 mal bei dem selben Richter. Am Ende wurde ich wegen Diebstahl verurteilt und mir wurden 2 Jahre Bewährung aufgedrückt. :polizei10:

Criss_mitchel
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 884
Registriert: Mo 19. Nov 2012, 01:42

Re: Eingestellt trotz Vorstrafe?!

Beitragvon Criss_mitchel » Sa 10. Dez 2016, 01:19

Das ist auch die Regel mit dem selben Richter.
Aber für eine Sachbeschädigung, Fahren ohne und geringwertigem Diebstahl 2 Jahre auf Bewährung zu bekommen ist eine Hausnummer. Das steht ja vollkommen außer Verhältnis. Oder wirkte bei dem Eigentumsdelikt etwas strafverschärfend?
Ein paar Details wären interessant

Ich kannte Leute die hatten das zehnfache an Straftaten und da gab es teilweise nicht einmal 2 Jahre auf Bewährung.

Was gab es zu den 2 Jahren auf Bewährung noch dazu ?
Sozialstunden? Freizeitarrest?

Mimo1992
Cadet
Cadet
Beiträge: 16
Registriert: So 4. Dez 2016, 01:14

Re: Eingestellt trotz Vorstrafe?!

Beitragvon Mimo1992 » Sa 10. Dez 2016, 01:33

Für die lagerhalle gab es 50 Sozialstunden, für den Roller 25 und für den Diebstahl wie gesagt 2 Jahre und 800€ für eine gemeinnützige Institution

Criss_mitchel
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 884
Registriert: Mo 19. Nov 2012, 01:42

Re: Eingestellt trotz Vorstrafe?!

Beitragvon Criss_mitchel » Sa 10. Dez 2016, 01:39

Am besten du sprichst mal mit einem Einstellungsberater ggf. kann er noch deine Sachverhalte einsehen und dir sagen wie die Chancen stehen.

Mimo1992
Cadet
Cadet
Beiträge: 16
Registriert: So 4. Dez 2016, 01:14

Re: Eingestellt trotz Vorstrafe?!

Beitragvon Mimo1992 » Sa 10. Dez 2016, 01:52

Die Sache ist, ich hab mich in Baden-Württemberg schon beworben und deswegen eine Absage für den Einstellungstest bekommen. Meine Hoffnung ist dass sie in Berlin etwas toleranter mit der Sache umgehen, zumal ich meine Vorstrafen erst am Prüfungstag angeben muss und evtl. persönlich Stellung dazu nehmen kann.

mistam
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3724
Registriert: Do 19. Jul 2007, 00:00
Wohnort: Berlin

Re: Eingestellt trotz Vorstrafe?!

Beitragvon mistam » Sa 10. Dez 2016, 07:59

Dazu sagt man Dir im EB vorab nichts. Allenfalls ganz pauschal, dass Deine Einstellungschancen sich mit der Vorbelastung sicher nicht verbessern. Das ist eine Einzelfallprüfung, für die alle Fakten und Vorgänge vorliegen müssen. Diese Prüfung wird wegen des Aufwands aber nicht "vorab" auf Anfrage vorgenommen.
Eine persönliche Stellungnahme wird nur im Ausnahmefall gefordert. Im Regelfall wird nach Aktenlage entschieden.

Mimo1992
Cadet
Cadet
Beiträge: 16
Registriert: So 4. Dez 2016, 01:14

Re: Eingestellt trotz Vorstrafe?!

Beitragvon Mimo1992 » Sa 10. Dez 2016, 12:19

Besteht denn überhaupt eine realistische Chance für eine Zusage bei vorhandenen Vorstrafen? Ich meine kennt ihr jemanden der eingestellt wurde trotz Ermittlungsverfahren?

IndianaBln
Corporal
Corporal
Beiträge: 200
Registriert: Do 18. Aug 2016, 11:46

Re: Eingestellt trotz Vorstrafe?!

Beitragvon IndianaBln » Sa 10. Dez 2016, 12:45

Mimo1992 hat geschrieben:Besteht denn überhaupt eine realistische Chance für eine Zusage bei vorhandenen Vorstrafen? Ich meine kennt ihr jemanden der eingestellt wurde trotz Ermittlungsverfahren?
Es wurden auch schon Leute eingestellt trotz Ermittlungsverfahren. Da mistam ja sagte, das es Einzelfallentscheidungen sind, bleibt dir nur ein Möglichkeit: Ausprobieren!
Hier wird keiner sein der genau die gleichen Ermittlungsverfahren aufweist wie du und dir somit sagen kann ob es sich lohnt.
Muddi sachte immer: "Versuch macht klug, mein Junge."
„Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren.“

Bertolt Brecht


Zurück zu „Berlin“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende