Höherwertiger Schulabschluss nach Beendigung der Ausbildung im mD?

Auswahlverfahren und Ausbildung
JohnC
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 150
Registriert: Mo 9. Jan 2012, 20:20
Wohnort: Berlin

Höherwertiger Schulabschluss nach Beendigung der Ausbildung im mD?

Beitragvon JohnC » Mo 30. Apr 2018, 12:08

Hallo liebes Forum,

ich hoffe, dass mir hier jemand ne Auskunft geben kann, ob man mit Bestehen der Ausbildung im mD automatisch einen höherwertigen Schulabschluss (Mittlere Reife oder das Abitur) erhält, der einen befähigt extern in der Uni studieren zu gehen.

Bisher konnte mir weder die Personalabteilung, Arbeitsagentur noch die Senatsverwaltung für Bildung/Schule eine Auskunft geben. So langsam bin ich echt am verzweifeln :gruebel:

Ich freue mich über jede Information!
Lieben Gruß
Be the change you want to see in the world.

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 15593
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Re: Höherwertiger Schulabschluss nach Beendigung der Ausbildung im mD?

Beitragvon MICHI » Mo 30. Apr 2018, 12:35

Der Abschluss nach Ausbildung im mD ermöglicht dir keinen Studiengang an einer Universität.
Gruß
MICHI


Take care and have fun!

JohnC
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 150
Registriert: Mo 9. Jan 2012, 20:20
Wohnort: Berlin

Re: Höherwertiger Schulabschluss nach Beendigung der Ausbildung im mD?

Beitragvon JohnC » Mo 30. Apr 2018, 12:45

Erhalte ich denn einen höherwertigen Schulabschluss, sodass ich die allg. Hochschulreife nachholen kann?

Es gibt Berufe nach dem IHK-Modell, wodurch man automatisch (!) nach Abschluss einer Berufsausbildung (wie zB. Einzelhandelskaufmann, Verwaltungsfachangesteller usw.) einen höherwärtigen Schulabschluss erhält.

Hauptschulabschluss -> Erweiterter HSA
EHA -> Mittlere Reife
Mittlere Reife -> Fachhochschulreife
Zuletzt geändert von JohnC am Mo 30. Apr 2018, 12:50, insgesamt 1-mal geändert.
Be the change you want to see in the world.

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 15593
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Re: Höherwertiger Schulabschluss nach Beendigung der Ausbildung im mD?

Beitragvon MICHI » Mo 30. Apr 2018, 12:50

Ich weiß nicht, was in Berlin zu den üblichen Fächern noch gelehrt und geprüft wird, die einen entsprechenden Schulabschluss begründen könnten.

Vom Grundsatz her würde ich zu einem Nein tendieren.
Gruß
MICHI


Take care and have fun!

mistam
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3724
Registriert: Do 19. Jul 2007, 00:00
Wohnort: Berlin

Re: Höherwertiger Schulabschluss nach Beendigung der Ausbildung im mD?

Beitragvon mistam » Mo 30. Apr 2018, 13:25

Nein, du hast keinen höherwertigen Schulabschluss nach der Ausbildung

Bist du denn schon eingestellt? Unter den Eingestellten tendiert die Zahl derer mit erweiterter Berufsbildungsreife gegen Null.

JohnC
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 150
Registriert: Mo 9. Jan 2012, 20:20
Wohnort: Berlin

Re: Höherwertiger Schulabschluss nach Beendigung der Ausbildung im mD?

Beitragvon JohnC » Fr 25. Mai 2018, 02:04

mistam hat geschrieben:
Mo 30. Apr 2018, 13:25
Nein, du hast keinen höherwertigen Schulabschluss nach der Ausbildung

Bist du denn schon eingestellt? Unter den Eingestellten tendiert die Zahl derer mit erweiterter Berufsbildungsreife gegen Null.
Ich habe die Ausbildung bereits abgeschlossen und versehe meinen Dienst auf einem A. Jedoch überlege ich das Abitur nachzuholen.

Schade, dass mir die Beamtenausbildung keine Vorteile bietet...
Be the change you want to see in the world.

Fusle
Corporal
Corporal
Beiträge: 411
Registriert: Fr 29. Jan 2016, 20:34

Re: Höherwertiger Schulabschluss nach Beendigung der Ausbildung im mD?

Beitragvon Fusle » Fr 25. Mai 2018, 08:01

Bei welcher Berufsausbildung erhält man denn mit dem Abschluss ohne weiteres die Fachhochschulreife?

Gesendet von meinem HTC U11 mit Tapatalk


Leslie
Cadet
Cadet
Beiträge: 6
Registriert: Fr 16. Aug 2013, 19:57

Re: Höherwertiger Schulabschluss nach Beendigung der Ausbildung im mD?

Beitragvon Leslie » Sa 2. Jun 2018, 15:24

Das dir da niemand die Antwort geben konnte, finde ich sehr komisch. Wenn es dir um das Studieren geht und nicht nur um das Abitur für ggf. andere Zwecke, dann verschafft ein Blick in das Gesetz über die Hochschulen im Land Berlin hilfe:

§ 11
Hochschulzugang für beruflich Qualifizierte
...
(2) Wer

1.
in einem zum angestrebten Studiengang fachlich ähnlichen Beruf eine durch Bundes- oder Landesrecht geregelte mindestens zweijährige Berufsausbildung abgeschlossen hat und

2.
im erlernten Beruf mindestens drei Jahre tätig war,

ist berechtigt, ein seiner bisherigen Ausbildung entsprechendes grundständiges Studium an einer Hochschule aufzunehmen (fachgebundene Hochschulzugangsberechtigung). Abweichend von Satz 1 Nummer 2 gilt für Stipendiaten und Stipendiatinnen des Aufstiegsstipendienprogramms des Bundes eine Mindestdauer der Berufstätigkeit im erlernten Beruf von zwei Jahren. Die Mindestdauer der Berufstätigkeit verdoppelt sich jeweils für Zeiten einer Teilzeitbeschäftigung von bis zur Hälfte der vollen Beschäftigungszeit. Bei der Ermittlung der Dauer der Berufstätigkeit nach Satz 1 Nummer 2 werden Zeiten einer Freistellung nach den gesetzlichen Regelungen zum Mutterschutz, zur Elternzeit oder zur Pflegezeit sowie Zeiten, in denen unbeschadet einer Beschäftigung nach Satz 1 Nummer 2 die Voraussetzungen für eine Freistellung nach diesen Vorschriften vorlagen, angerechnet, insgesamt höchstens jedoch ein Jahr.

(3) Wer über eine fachgebundene Hochschulzugangsberechtigung nach Absatz 2 Satz 1 verfügt, ist berechtigt, an einer Hochschule in einem gewählten grundständigen Studiengang ein Studium aufzunehmen, wenn er oder sie die Studierfähigkeit in dem Fach in einer Zugangsprüfung nachgewiesen hat. Bei der Festlegung der Prüfungsinhalte sind die Vorkenntnisse, die im Rahmen des Besuchs einer berufsbildenden Schule erworben werden, in angemessener Weise zu berücksichtigen.

(4) Wer auf Grund einer beruflichen Qualifikation ein mindestens einjähriges Hochschulstudium in einem anderen Bundesland erfolgreich absolviert hat, kann unbeschadet des Absatzes 2 das Studium in einem ähnlichen Studiengang an einer Berliner Hochschule fortsetzen.

(5) Eine Hochschulzugangsberechtigung nach Absatz 1 oder Absatz 2 erhält auch, wer eine berufliche Ausbildung im Ausland nachweist, die denen der Absätze 1 oder 2 entspricht.

(6) Das Nähere regeln die Hochschulen durch die Zugangssatzung.

Somit brauchst du drei Berufsjahre zum Zeitpunkt der Bewerbung. Praktika und Hospitationen zählen nicht dazu. Das Fach muss allerdings eine Ähnlichkeit nachweisen. Viele in der Behörde tendieren zu Rechtswissenschaften, in der die Humboldt-Universität Berlin eine ausreichend fachliche nähe sieht.
Im Endeffekt nicht das Abitur, aber eine Möglichkeit zu studieren.

1957
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 6259
Registriert: Sa 2. Dez 2006, 00:00

Re: Höherwertiger Schulabschluss nach Beendigung der Ausbildung im mD?

Beitragvon 1957 » Sa 2. Jun 2018, 16:17

Oder die Suchfunktion. Das war bereits mehrfach Thema.

Ycie
Corporal
Corporal
Beiträge: 210
Registriert: Sa 10. Nov 2007, 00:00
Wohnort: Berlin

Re: Höherwertiger Schulabschluss nach Beendigung der Ausbildung im mD?

Beitragvon Ycie » Do 2. Aug 2018, 13:30

Ergänzend zum zuvor ausgeführten: Wenn du das Aufstiegsstudium zum gD erfolgreich absolviert hast, geht damit die Verleihung der Allgemeinen Hochschulreife einher. Dann kannst du auch anderweitig studieren.


Zurück zu „Berlin“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende