Bewerbung für die Einstellung im Frühjahr 2019

Auswahlverfahren und Ausbildung
Oli247
Cadet
Cadet
Beiträge: 39
Registriert: Di 13. Mär 2018, 12:48

Re: Bewerbung für die Einstellung im Frühjahr 2019

Beitragvon Oli247 » Sa 1. Dez 2018, 18:22

Ich denke bevor du aus der Liste verschwindest kommt eine Mail mit Stellungnahme dazu.. angeblich bekommt man auch "echte" Post wenn man rausfliegt, also vllt ab und an mal Briefkasten checken :lupe:

mistam
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3489
Registriert: Do 19. Jul 2007, 00:00
Wohnort: Berlin

Re: Bewerbung für die Einstellung im Frühjahr 2019

Beitragvon mistam » Sa 1. Dez 2018, 18:41

Wenn man nicht mehr in der Liste ist, ist man ausgeschieden. Die Absage kommt per Briefpost.

aufAbruf
Cadet
Cadet
Beiträge: 2
Registriert: So 2. Dez 2018, 22:14

Re: Bewerbung für die Einstellung im Frühjahr 2019

Beitragvon aufAbruf » So 2. Dez 2018, 22:20

Liebe hoffentliche-bald-Kollegen,

ich möchte Euch gerne in meiner Sache um Rat bitten.

Ich bin 35 Jahre alt und habe ich mich Ende August beworben. Ich habe mit der Berufsberatung der Berliner Polizei telefoniert und mir wurde mehrfach gesagt, ich könne mich bewerben.
Ich habe allerdings keine abgeschlossene Berufsausbildung sondern ein Vordiplom der Wirtschaftswissenschaften.
Das würde als Ausbildung anerkannt, so die telefonische Beratung.
Dann ging alles seiner Wege und ich bin auf Ranglistenplatz 11 im Team.
Nun aber der Schock: Anruf der Behörde mit der Aussage: Vordiplom gilt NICHT als Berufsausbildung und Absage aus formalen Gründen.
Ich habe den Mitarbeitern dann ausführlich beschrieben, wie es zu meiner Bewerbung kam und dass ich eine Falschauskunft bekommen habe. Sie haben sich mehrfach entschuldigt aber bleiben bei Ihrer Absage.
Was meint ihr? Kann ich noch was machen?
Die schriftliche Absage ist noch nicht eingegangen, von der Rangliste bin ich aber gelöscht.
Ich würde mich sehr über Tipps freuen.
aufAbruf

SebastianB.
Cadet
Cadet
Beiträge: 14
Registriert: So 9. Sep 2018, 09:43

Re: Bewerbung für die Einstellung im Frühjahr 2019

Beitragvon SebastianB. » Mo 3. Dez 2018, 08:49

aufAbruf hat geschrieben:
So 2. Dez 2018, 22:20
Liebe hoffentliche-bald-Kollegen,

ich möchte Euch gerne in meiner Sache um Rat bitten.

Ich bin 35 Jahre alt und habe ich mich Ende August beworben. Ich habe mit der Berufsberatung der Berliner Polizei telefoniert und mir wurde mehrfach gesagt, ich könne mich bewerben.
Ich habe allerdings keine abgeschlossene Berufsausbildung sondern ein Vordiplom der Wirtschaftswissenschaften.
Das würde als Ausbildung anerkannt, so die telefonische Beratung.
Dann ging alles seiner Wege und ich bin auf Ranglistenplatz 11 im Team.
Nun aber der Schock: Anruf der Behörde mit der Aussage: Vordiplom gilt NICHT als Berufsausbildung und Absage aus formalen Gründen.
Ich habe den Mitarbeitern dann ausführlich beschrieben, wie es zu meiner Bewerbung kam und dass ich eine Falschauskunft bekommen habe. Sie haben sich mehrfach entschuldigt aber bleiben bei Ihrer Absage.
Was meint ihr? Kann ich noch was machen?
Die schriftliche Absage ist noch nicht eingegangen, von der Rangliste bin ich aber gelöscht.
Ich würde mich sehr über Tipps freuen.
aufAbruf
Hallo,
ich möchte Dir nicht zu nahe treten, aber folgenden Auszug habe ich dazu gefunden...
"Der Erhalt des Vordiploms war lediglich ein Nachweis über die bis zu diesem Zeitpunkt erbrachten Leistungen. Die Anerkennung bei Unternehmen ist nur sehr gering bis gar nicht vorhanden, da es keinen relevanten Abschluss darstellt. Das heißt nur das abgeschlossene Diplom wurde in der Arbeitswelt als vollwertiger Abschluss akzeptiert."

Was hast Du denn bis jetzt gemacht, wenn Du mit 35 noch keinen Abschluss hast?
:-)
MfG
Sebastian

aufAbruf
Cadet
Cadet
Beiträge: 2
Registriert: So 2. Dez 2018, 22:14

Re: Bewerbung für die Einstellung im Frühjahr 2019

Beitragvon aufAbruf » Mo 3. Dez 2018, 10:54

Hallo Sebastian,
ich verstehe, dass die Behörde das Vordiplom nicht akzeptieren will. Das ist ok. Schade nur dass sie mir vorher gesagt hat es ginge. Die Frage ist also ob ich Vertrauensschutz habe.
Auch weil in der mail mit ser Rangliste 4 Punkte aufgezählt werden die eine Einstellung verhindern können.
Der letzte Punkt lautet: "sollten neue Erkenntnisse auftreten".
Bei mir handelt es sich aber nicht um neue Erkenntnisse da meine Qualifikation seit August bekannt ist. Also triffz keiner der vier genannten Gründe zu.
Also das ist so die einzige Argumentation die mir einfällt. Dazu gerne eure Einschätzung.
Was ich gemacht habe: 10 Jahre voll berufstätig. Dadurch könnte ich möglicherweise die IHK-Prüfung im Sommer auch ohne Ausbildung machen und mich mit diesem Abschluss erneut bei der Polizei bewerben.
Grüße
AufAbruf

SebastianB.
Cadet
Cadet
Beiträge: 14
Registriert: So 9. Sep 2018, 09:43

Re: Bewerbung für die Einstellung im Frühjahr 2019

Beitragvon SebastianB. » Mo 3. Dez 2018, 15:50

AufAbruf,
ich denke, dass Du einfach dranbleiben solltest, wenn Du sonst alles mitbringst.
Manchmal zahlt sich Hartnäckigkeit ja aus und vielleicht hilft es ja, wenn Du Deinen Werdegang und Deine Argumente nochmals deutlich zum Ausdruck bringst.
Ich drücke Dir auf jeden Fall die Daumen und hoffe man sieht sich bald. Gehöre auch zu den etwas älteren Bewerbern;-)

Bis dahin...

mistam
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3489
Registriert: Do 19. Jul 2007, 00:00
Wohnort: Berlin

Re: Bewerbung für die Einstellung im Frühjahr 2019

Beitragvon mistam » Mo 3. Dez 2018, 16:12

Es gibt keinen Vertrauensschutz im Unrecht. Du verfügst nicht über eine abgeschlossene Berufsausbildung.
Das ist so und ändert sich auch nicht dadurch, dass dir eine fehlerhafte Auskunft gegeben wurde, sofern das denn überhaupt der Fall ist.

Edit:

Und doch, es sind neue Erkenntnisse. Alle vorherigen Aussagen wurden auf Grundlage deiner eigenen Angabe getroffen, über eine Berufsausbildung zu verfügen.
Diese Aussage hat sich nun als falsch herausgestellt.

Benutzeravatar
cole phelps
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 175
Registriert: Fr 17. Jan 2014, 11:15

Re: Bewerbung für die Einstellung im Frühjahr 2019

Beitragvon cole phelps » Di 4. Dez 2018, 11:18

mistam hat geschrieben:
Mo 3. Dez 2018, 16:12
Es gibt keinen Vertrauensschutz im Unrecht. Du verfügst nicht über eine abgeschlossene Berufsausbildung.
Das ist so und ändert sich auch nicht dadurch, dass dir eine fehlerhafte Auskunft gegeben wurde, sofern das denn überhaupt der Fall ist.

Edit:

Und doch, es sind neue Erkenntnisse. Alle vorherigen Aussagen wurden auf Grundlage deiner eigenen Angabe getroffen, über eine Berufsausbildung zu verfügen.
Diese Aussage hat sich nun als falsch herausgestellt.
Das Leben ist manchmal hart... :buhu:
Einstellungszusage: März 1996 :)
Too old to die young...

SebastianB.
Cadet
Cadet
Beiträge: 14
Registriert: So 9. Sep 2018, 09:43

Re: Bewerbung für die Einstellung im Frühjahr 2019

Beitragvon SebastianB. » Di 4. Dez 2018, 12:56

mistam hat geschrieben:
Mo 3. Dez 2018, 16:12
Es gibt keinen Vertrauensschutz im Unrecht. Du verfügst nicht über eine abgeschlossene Berufsausbildung.
Das ist so und ändert sich auch nicht dadurch, dass dir eine fehlerhafte Auskunft gegeben wurde, sofern das denn überhaupt der Fall ist.

Edit:

Und doch, es sind neue Erkenntnisse. Alle vorherigen Aussagen wurden auf Grundlage deiner eigenen Angabe getroffen, über eine Berufsausbildung zu verfügen.
Diese Aussage hat sich nun als falsch herausgestellt.
Na da ist ja die Antwort von den Leuten, die sich auskennen.
In diesem Fall finde ich es zwar schade, zumal auch ein guten Ergebnis im PC Test erzielt wurde, aber andererseits auch nachvollziehbar, wenn eine Voraussetzung nunmal die abgeschlossene Berufsausbildung ist...

ThunderBoy
Cadet
Cadet
Beiträge: 13
Registriert: Mo 21. Nov 2016, 11:09

Re: Bewerbung für die Einstellung im Frühjahr 2019

Beitragvon ThunderBoy » Mi 5. Dez 2018, 17:49

Hallo meine Lieben,

ich habe folgende Frage.

Wenn alles sowiet durch ist, Leumund usw. was wird dann noch bei der Beschäftigtenvertretung getan und entschieden ?

Und weiß jemand wie lange die Antwort von dort im Allgemeinen braucht ?

Das Warten macht einen nöch völlig kirre ;-)

Gruß

ThunderBoy

cosmogirl95
Cadet
Cadet
Beiträge: 19
Registriert: Mi 23. Mai 2018, 08:42

Re: Bewerbung für die Einstellung im Frühjahr 2019

Beitragvon cosmogirl95 » Mi 5. Dez 2018, 18:37

Schau mal im `Herbst 18` Beitrag. Da wurde wirklich einiges zum Thema BV geschrieben.
Bei mir kam die Zusage erst Ende August (gD), obwohl ich superfix mit allen Schritten war.
Das Warten gibt einem so ein unterschwellig unsicheres Gefühl, ich weiß wie das war :zustimm: :stupid:
aber ich kann jetzt nur weitergeben: Mach dich nicht verrückt, dass ist wirklich wirklich wirklich ein rein formaler Schritt, wenn dein Leumund sauber ist.

ThunderBoy
Cadet
Cadet
Beiträge: 13
Registriert: Mo 21. Nov 2016, 11:09

Re: Bewerbung für die Einstellung im Frühjahr 2019

Beitragvon ThunderBoy » Do 6. Dez 2018, 12:09

Ok.

Ich danke Dir für deine Antwort.

Wünsche allen schonmal ein schönes Weihnachtsfest.


ThunderBoy

Terrence_TF
Cadet
Cadet
Beiträge: 2
Registriert: Do 6. Dez 2018, 13:25

Re: Bewerbung für die Einstellung im Frühjahr 2019

Beitragvon Terrence_TF » Do 6. Dez 2018, 13:34

Hallo zusammen,
schaffen die im Einstellungsbüro mit der Einstellungszusage zu Ende Januar.
- Ranglistenplatz steht :)
- alle Ja‘s vorhanden
- Vordrucke gestern versendet

Die Kündigung muss ja fristgerecht raus 🤨

KölscheJung
Constable
Constable
Beiträge: 49
Registriert: Do 18. Aug 2016, 12:22

Re: Bewerbung für die Einstellung im Frühjahr 2019

Beitragvon KölscheJung » Do 6. Dez 2018, 16:25

@Terrence_TF: Dass kann dir hier leider niemand sagen. Vorher muss auch noch die Beschäftigtenvertretung zustimmen. Des Weiteren wirst du bis zu deiner Einstellung (mD März, gD April) keine Ernennungsurkunde erhalten, diese gibt es nämlich erst am Tag der Einstellung.

Oli247
Cadet
Cadet
Beiträge: 39
Registriert: Di 13. Mär 2018, 12:48

Re: Bewerbung für die Einstellung im Frühjahr 2019

Beitragvon Oli247 » Do 6. Dez 2018, 17:57

Terrence_TF hat geschrieben:
Do 6. Dez 2018, 13:34
Hallo zusammen,
schaffen die im Einstellungsbüro mit der Einstellungszusage zu Ende Januar.
- Ranglistenplatz steht :)
- alle Ja‘s vorhanden
- Vordrucke gestern versendet

Die Kündigung muss ja fristgerecht raus 🤨
Deine Kündigung musst du, wie jeder andere Bewerber vor dir, auf "Risiko" rausschicken. Vor der tatsächlichen Übergabe der Urkunde ist noch nichts fest. Es gibt so gesehen also keine Einstellungszusage per se, die dir versichert, dass du eingestellt wirst. Das ist alles immer unter dem Vorbehalt, dass du kein Mist baust und gesund bleibst und keine Erkenntnisse erlangt werden, die gegen deine Einstellung sind.

Das klingt jetzt für dich vielleicht alles hart aber du kannst dir eigentlich zu 99% sicher sein, dass bei dir alles klappt - behaupte ich jetzt einfach mal :)

Gruß :zustimm:
Oli247


Zurück zu „Berlin“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende