Keine Eignung für den Polizeidienst nach Konsum von Cannabis

Auswahlverfahren und Ausbildung
Benutzeravatar
schutzmann_schneidig
Moderator
Moderator
Beiträge: 5291
Registriert: So 24. Apr 2005, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: Keine Eignung für den Polizeidienst nach Konsum von Cannabis

Beitragvon schutzmann_schneidig » Do 19. Jul 2018, 09:48

Nanu hat geschrieben:
Do 19. Jul 2018, 09:24
Das stimmt nicht zwangsläufig: der reine Konsum ist straflos. Wenn z.b. in geselliger Runde ein Joint geraucht wird und man nimmt einen Zug, stellt dies keine Straftat dar.
Das brauchen wir hier nicht zu diskutieren. Bei meinem Beispiel wurde der vorherige strafbare Erwerb/Besitz vorausgesetzt.
- It's a deadly stupid thing to point a gun (real or fake) at a police officer in the dark of night or the light of day -

Nanu
Cadet
Cadet
Beiträge: 14
Registriert: Fr 8. Dez 2017, 16:29

Re: Keine Eignung für den Polizeidienst nach Konsum von Cannabis

Beitragvon Nanu » Do 19. Jul 2018, 10:24

schutzmann_schneidig hat geschrieben:
Do 19. Jul 2018, 09:48
Das brauchen wir hier nicht zu diskutieren. Bei meinem Beispiel wurde der vorherige strafbare Erwerb/Besitz vorausgesetzt.
Ich meine schon, dass dies wichtig ist, denn es geht ja darum, wie in einer Vorlesung behauptet werden kann, kiffen sei legitim. Ich kann mir dies nur unter der Prämisse, dass kein strafbares Vorverhalten vorlag, vorstellen.

Benutzeravatar
schutzmann_schneidig
Moderator
Moderator
Beiträge: 5291
Registriert: So 24. Apr 2005, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: Keine Eignung für den Polizeidienst nach Konsum von Cannabis

Beitragvon schutzmann_schneidig » Do 19. Jul 2018, 10:40

Und daher schrieb ich, dass ich eine pauschale Aussage, dass es unproblematisch sei, kritisch sehe, jedoch den konkreten Sachverhalt, der dieser Aussage zugrunde lag, nicht kenne.
Können wir es nun dabei belassen?
- It's a deadly stupid thing to point a gun (real or fake) at a police officer in the dark of night or the light of day -

Nanu
Cadet
Cadet
Beiträge: 14
Registriert: Fr 8. Dez 2017, 16:29

Re: Keine Eignung für den Polizeidienst nach Konsum von Cannabis

Beitragvon Nanu » Do 19. Jul 2018, 11:11

Gerne. Es ist nicht meine Absicht, mich zu streiten. Es ist mir ein Anliegen, meinen ersten Beitrag zu diesem Thema inhaltlich zu berücksichtigen.
Danke.

naturian
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 124
Registriert: Mi 27. Apr 2016, 15:47

Re: Keine Eignung für den Polizeidienst nach Konsum von Cannabis

Beitragvon naturian » Do 19. Jul 2018, 22:59

Ich meld mich morgen dazu. Dann bringen wir hier Licht ins Dunkel. Mich hat diese Aussage auch schon sehr gewundertm, kenne aber nun schon einige Kollegen, die kiffen, ohne das das bisher irgendwelche Konsequenzen hatte. Gut, ist natürlich die Frage, wie breit die das treten.

Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 16948
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Re: Keine Eignung für den Polizeidienst nach Konsum von Cannabis

Beitragvon Controller » Fr 20. Jul 2018, 00:56

Wäre es das höchste Ziel eines Kapitäns, sein Schiff in Stand zu halten,
so ließe er es auf immer im Hafen. (Thomas von Aquin)

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4449
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Keine Eignung für den Polizeidienst nach Konsum von Cannabis

Beitragvon vladdi » Fr 20. Jul 2018, 07:00

naturian hat geschrieben:

...kenne aber nun schon einige Kollegen, die kiffen, ohne das das bisher irgendwelche Konsequenzen hatte. Gut, ist natürlich die Frage, wie breit die das treten.

Meine persönliche Meinung ist, dass Cannabis/ Kiffen erlaubt werden sollte.
Ich denke, dass der Konsum weniger schädlich als Alkohol ist.
In der Geschichte der Menschheit (Naturvölker) spielt der Rausch immer eine Rolle. Ok, ehrlich gesagt sind dort andere Motive (Hunger, Schmerzen, Religion, Opfergabe, Trance). Alkohol als Droge ist frei, Cannabis nicht. Ich denke, dass das nicht richtig ist.

Fakt ist jedoch, dass Cannabis verboten ist (Straftat).
Das wird auch nicht verändert durch ein geringes Verfolgungs- / Strafinteresse beim Eigenbedarf geringer Mengen.
Unser Strafrecht ist dem Grundgesetz und damit den Grundrechten unterworfen, so dass die Selbstschädigung (hier der Konsum) nicht strafbar ist. Sehr wohl jedoch der Besitz, das Verschaffen, die Weitergabe.
Der straffreie kreisende Joint bleibt eine These von Juristen, der nur in der Theorie funktioniert.

Warum das bei denen Kollegen keine Konsequenzen hatte?
Dazu eine Frage: wurde deren Kiffen schon bei der Staatsanwaltschaft und dem Dienstherrn angezeigt? Ohne Kenntnis natürlich keine Konsequenzen. Ein Strafverfahren hat auch eine dienstrechtliche Prüfung zur Folge. Insbesondere die Frage nach Fahrtüchtigkeit, dem Führen einer Waffe und natürlich das Begehen einer Straftat in der Freizeit.


Unter dieser Betrachtung würde ich keine Kiffer einstellen

1957
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 6194
Registriert: Sa 2. Dez 2006, 00:00

Re: Keine Eignung für den Polizeidienst nach Konsum von Cannabis

Beitragvon 1957 » Fr 20. Jul 2018, 07:09

Ein 40jähriger, der mit 300 ng/ml THC zur Einstellungsuntersuchung bei der Polizei erscheint, ist nicht nur wg. Drogenmissbauch nicht tauglich, sondern auch wg. eines Intelligenzdefizites. Das ist vergleichbar mit jemanden, der mit entsprechendem Alkoholpegel dort eintrudelt.
"Ein Joint verursacht nach ca. 5 Minuten eine maximale Konzentration zwischen 50 und 300 ng/ml THC im Blutserum. Innerhalb von 3 bis 4 Stunden sinkt die Konzentration in den niedrigen Nanogramm-Bereich ab. Der THC-Konzentrationsverlauf ist bei Gelegenheitskonsumenten und starkem Konsum recht unterschiedlich. Im Allgemeinen sinkt bei gelegentlichem Konsum die Konzentration innerhalb von 5 bis 10 Stunden nach dem letzten Konsum auf unter 1 ng/ml ab. Bei starken Rauchern hingegen 24 bis 48 Stunden dauern. Laut einer Untersuchung des rechtmedizinischen Instituts der Universität Heidelberg war THC bei chronischen Konsumenten (mehr als 1 Joint pro Tag) nach 24 bis 48 Stunden noch in Konzentrationen zwischen 1,3 und 6,4 ng/ml Blutserum nachweisbar. Auch bei einem der 11 untersuchten mäßig starken Konsumenten (1 Joint oder weniger pro Tag) war THC nach 24 Stunden noch in einer Serumkonzentration von 1,8 ng/ml vorhanden. Achtung auch auf die Angabe: 1 ng/ml THC im Blut entspricht ca. 2 ng/ml THC im Blutserum" ( Stiftung Maria Ebene,SuchtKrankenhaus )


https://www.strafverteidiger-schueller. ... -und-blut/

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4449
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Keine Eignung für den Polizeidienst nach Konsum von Cannabis

Beitragvon vladdi » Fr 20. Jul 2018, 07:27

1957


Danke für diesen Post.
Interessant




Eine Frage zu den Werten dort:
Welche Konzentration / Werte sind zum Autofahren verboten?

Fusle
Corporal
Corporal
Beiträge: 408
Registriert: Fr 29. Jan 2016, 20:34

Re: Keine Eignung für den Polizeidienst nach Konsum von Cannabis

Beitragvon Fusle » Fr 20. Jul 2018, 07:45

Ab 1ng/ml Thc ist es ein 24a StVG

Edit: im Blutserum

Gesendet von meinem HTC U11 mit Tapatalk




vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4449
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Keine Eignung für den Polizeidienst nach Konsum von Cannabis

Beitragvon vladdi » Fr 20. Jul 2018, 08:12

Also, wenn ich das richtig überschlagen habe, sollte der Gelegenheitskonsument nach 24 Std wieder „klar“ sein.

Fusle
Corporal
Corporal
Beiträge: 408
Registriert: Fr 29. Jan 2016, 20:34

Re: Keine Eignung für den Polizeidienst nach Konsum von Cannabis

Beitragvon Fusle » Fr 20. Jul 2018, 08:28


1957 hat geschrieben:Der THC-Konzentrationsverlauf ist bei Gelegenheitskonsumenten und starkem Konsum recht unterschiedlich. Im Allgemeinen sinkt bei gelegentlichem Konsum die Konzentration innerhalb von 5 bis 10 Stunden nach dem letzten Konsum auf unter 1 ng/ml ab.
Steht doch da.

Gesendet von meinem HTC U11 mit Tapatalk


Benutzeravatar
Ghostrider1
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4002
Registriert: Fr 9. Feb 2007, 00:00
Wohnort: Elbflorenz

Re: Keine Eignung für den Polizeidienst nach Konsum von Cannabis

Beitragvon Ghostrider1 » Fr 20. Jul 2018, 09:26

Wow, wer hier mitdiskutiert bzw. eine Legalisierung fordert, der sollte wissen, dass es einen großen Unterschied in der Anreicherung zwischen Gelegenheitskiffern und Junkies gibt.
Wenn ich dann noch Lesen muss, dass es bei Geisteserkrankung medizinische Vorteile hat/Linderung bringt, und es deswegen u.a. legitimiert werden sollte, dann tränen einem ja die Augen. Es ist bereits heute legal BtM zu besitzen, wenn man die Erlaubnis hat. Deswegen heißt der Tatvorwurf auch meistens "Besitz von BtM ohne Erlaubnis" oder "Illegale Besitz von BtM"

Zum Thema:
Gut das die Nichteignung erkannt wurde. Wer zugedrönnt zum Test kommt, dem ist nicht zu helfen. Solche Leute will ich nicht in meinen Reihen haben.

Benutzeravatar
Ghostrider1
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4002
Registriert: Fr 9. Feb 2007, 00:00
Wohnort: Elbflorenz

Re: Keine Eignung für den Polizeidienst nach Konsum von Cannabis

Beitragvon Ghostrider1 » Fr 20. Jul 2018, 09:34

naturian hat geschrieben:
Do 19. Jul 2018, 22:59
Mich hat diese Aussage auch schon sehr gewundertm, kenne aber nun schon einige Kollegen, die kiffen, ohne das das bisher irgendwelche Konsequenzen hatte. Gut, ist natürlich die Frage, wie breit die das treten.
Wurde es denn dem Dienst- oder Disziplinarvorgesetzen gemeldet? Ich könnte glatt darauf wetten, dass es dann sehrwohl Konsequenzen hat. Es wurden ein Anwärter wegen einer § 24/II StVG positiv getestet.... Schwups und raus....

Benutzeravatar
schutzmann_schneidig
Moderator
Moderator
Beiträge: 5291
Registriert: So 24. Apr 2005, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: Keine Eignung für den Polizeidienst nach Konsum von Cannabis

Beitragvon schutzmann_schneidig » Fr 20. Jul 2018, 12:44

Ganz besonders @ vladdi, aber auch an alle anderen:

In diesem Thread wird keine Diskussion pro/contra Drogenkonsum, Legalisierung o.ä. geführt. Es geht hier ausschließlich um die Entscheidung des VG Berlin hinsichtlich der Eignungsfeststellung für den Polizeidienst.
- It's a deadly stupid thing to point a gun (real or fake) at a police officer in the dark of night or the light of day -


Zurück zu „Berlin“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende