Schutzweste - Molle /Unterzieh

Auswahlverfahren und Ausbildung
Benutzeravatar
Proud
Corporal
Corporal
Beiträge: 279
Registriert: Mi 27. Jul 2016, 11:59

Re: Schutzweste - Molle /Unterzieh

Beitragvon Proud » Mo 8. Jun 2020, 21:00

Ahh..danke! :zustimm: Bodycam kennen wir in Berlin nicht :hallo:

scw
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 128
Registriert: Fr 21. Feb 2014, 22:58

Re: Schutzweste - Molle /Unterzieh

Beitragvon scw » Di 9. Jun 2020, 04:52

Also bei mir war es:

SFP + Holster (Oberschenkel) - ja dadurch machst du dir eben ne Beintasche erstmal kaputt, aber war für mich angenehmer zu tragen da die Hüfte entlastet wird. Leider halt recht unpassend gewesen im Basisdienst bei ner gewissen Körpergröße. Hab das dann umgebaut, dann gings. Aber dennoch in meinen Augen sehr suboptimal bei den aktuellen Fahrzeuggrößen in Berlin.

-Handfesseln
-Taschenlampe
-Multitool
-TQ
-Mini-Ifak (halt nur der nötigste Kram für die Erstversorgung)
-Funkgerät + Sprechgarnitur
-Nothammer
-Karabiner für allerlei
-Magpouch
-Handschuhe
-RSG
-Block / Stift

Nun tragen einige Kollegen zusätzlich noch 'nen Tonfa.

Das alles an der Koppel fände ich echt recht viel. Wüsste auch nicht wie ich das sinnvoll anordne. Ich war da ganz froh ne Weste mit Setup zu haben wo ich das nach meinen Wünschen alles befestigen kann. Hat wunderbar geklappt und die ganzen Rennereien waren auch problemlos möglich. Sicherlich ließe sich aber drüber diskutieren ob man gewisse Dinge braucht. Natürlich ist auch klar, dass du für alles, was du für dich entscheidest mit dir zu führen an Geschwindigkeit einbüßen wirst irgendwo - insbesondere wenn du dich diesbezüglich nicht fit hältst.

nashman
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 128
Registriert: So 30. Mär 2008, 00:00

Re: Schutzweste - Molle /Unterzieh

Beitragvon nashman » Di 9. Jun 2020, 06:34

Proud hat geschrieben:
So 7. Jun 2020, 15:04
Das klingt für mich schon mal gut. Ich bin bis jetzt auch eher ein Freund von Unterziehwesten. Ich habe die von der Behörde, würde mir aber auch privat eine anschaffen, wenn diese komfortabler bzw. besser ist.
Wie kommst du mit den FEM‘s klar? Der Platz an der Weste fehlt ja damit.
Wie meinst du das mit den Balistikplatten? Fährst du dann stets mit zwei Westen raus?
Meine FEMs habe ich alle am Koppel.
Den "Behörden"-Westenbezug habe ich im Fahrzeug als Plattenträger.
scw hat geschrieben:
Mo 8. Jun 2020, 12:42
Gar nicht. Du kannst die FEMs schlichtweg nicht alle am Gürtel anbringen. ...
Ich schaffs alle FEM am Koppel unterzubringen - und das obwohl ich eher "schmal" bin:

Im "Uhrzeigersinn" vom "rechts" nach "links":
- RSG
- Beltkeeper
- Holster (SFP9, Safariland)
- Handfessl #1
- Beltkeeper
- Handfessel #2
- Handschuhe
- Beltkeeper
- Funkgerät
- Tonfa
- Taschenmesserholster
- Beltkeeper
- Magazintasche
- Schlüsselkarabiner

Die 2. Handfessel hat sich als praktisch erwiesen

Benutzeravatar
palmair
Corporal
Corporal
Beiträge: 209
Registriert: Do 1. Jun 2017, 17:32
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Schutzweste - Molle /Unterzieh

Beitragvon palmair » Di 9. Jun 2020, 11:37

nashman hat geschrieben:
Di 9. Jun 2020, 06:34
Die 2. Handfessel hat sich als praktisch erwiesen
Das hab ich ganz vergessen: viele Kollegen hier tragen zusätzlich zu den dienstlichen Stahlfesseln entsprechend große & dicke Kabelbinder bei sich. Seit der Einführung der ATH werden diese meist als "8" verbunden an einer beliebigen Kletttasche befestigt. Viele, vor allem Kollegen ohne ATH, tragen die Kabelbinder aber auch am Koppel. Dabei werden diese einfach entlang des Koppelverlaufs hinter die FEM "eingefädelt" und können bei Bedarf dann rausgezogen werden. :zustimm:
________NRW________

Benutzeravatar
Feuerfurz
Corporal
Corporal
Beiträge: 309
Registriert: Sa 6. Nov 2010, 08:42
Wohnort: Berlin

Re: Schutzweste - Molle /Unterzieh

Beitragvon Feuerfurz » Di 9. Jun 2020, 12:23

Kabelbinder waren mWn. in Berlin nicht erlaubt.

Ich trug an meiner ATH:

Funke plus HSG, Taschenlampe, Tasche mit Schreibzeug und Kleinzeug. Noch zusätzlich eine Kopflampe an der Schulter befestigt um die Hände freizuhaben (mit Rotlichtfunktion)

Am Koppel hab ich eigentlich nur Magazin, Leatherman, RSG und Tiefziehholster getragen. Handfessel 1x und Gearkeeper mit langem Handfesselschlüssel.

Einsatzhandschuhe in der Beintasche der Einsatzhose.

Bedenke, wenn du mehrere Stunden auf dem GruKw oder überhaupt im Fahrzeug unterwegs bist, dann ist es um einiges angenehmer so wenig wie möglich am Gürtel zu tragen. Ich habe jedoch die grundlegensten Sachen am Gürtel gelassen, damit ich im Fall der Fälle, dass ich doch mal die Weste ablege, die notwendigsten Ausrüstungsgegenstände am Mann habe.

der kanadier
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 607
Registriert: Sa 20. Nov 2010, 13:43

Re: Schutzweste - Molle /Unterzieh

Beitragvon der kanadier » Di 9. Jun 2020, 14:32

Das sind auch Einwegschließen und keine Kabelbinder. Mit abgerundeten Kanten und einem vielfach höheren Preis...

Benutzeravatar
cole phelps
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 178
Registriert: Fr 17. Jan 2014, 11:15

Re: Schutzweste - Molle /Unterzieh

Beitragvon cole phelps » Di 9. Jun 2020, 15:22

Mann, was ihr alles im Dienst mitschleppt... :polizei1:
Einstellungszusage: März 1996 :)
Too old to die young...

der kanadier
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 607
Registriert: Sa 20. Nov 2010, 13:43

Re: Schutzweste - Molle /Unterzieh

Beitragvon der kanadier » Di 9. Jun 2020, 15:42

Vom Demo Einsatz wollen wir gar nicht erst anfangen...

Benutzeravatar
Proud
Corporal
Corporal
Beiträge: 279
Registriert: Mi 27. Jul 2016, 11:59

Re: Schutzweste - Molle /Unterzieh

Beitragvon Proud » Di 9. Jun 2020, 15:49

Also ich muss wirklich sagen, mega cool. Für was es alles Gadgets gibt. Ich kann leider dazu nichts beitragen, da ich denke das solche Gadgets/FEM´s immer auf Erfahrung berufen. Bei manchen Dingen, wie z.B. dem Nothammer, muss ich echt grinsen. Stelle mir dann vor wie der an der ATH baumelt ;D.
Aber ja, viele Gadgets machen Sinn und haben irgendwo bestimmt auch einen greifbaren Grund für´s Mitführen.

@nashman,
ergo hast du ATH immer hinten im Wagen und Weste drunter? Ansonsten schlüssige sowie gute Auflistung.

@scw,
Ist das Mitführen vom TONFA jedem PVB selbst überlassen? Dachte der MUSS mit.

@Feuerfurz,
den Aspekt mit dem Sitzen auf dem Wagen verstehe ich. Dadurch wird die Hüfte, wie ich hier jetzt schon oft rausgelesen habe, entlastet.

Benutzeravatar
Proud
Corporal
Corporal
Beiträge: 279
Registriert: Mi 27. Jul 2016, 11:59

Re: Schutzweste - Molle /Unterzieh

Beitragvon Proud » Di 9. Jun 2020, 15:51

cole phelps hat geschrieben:
Di 9. Jun 2020, 15:22
Mann, was ihr alles im Dienst mitschleppt... :polizei1:
Was trägst du am Mann? Mutmaße mal kommst auch aus Berlin...

Benutzeravatar
Feuerfurz
Corporal
Corporal
Beiträge: 309
Registriert: Sa 6. Nov 2010, 08:42
Wohnort: Berlin

Re: Schutzweste - Molle /Unterzieh

Beitragvon Feuerfurz » Di 9. Jun 2020, 19:05

@Proud

Nö, Tonfa muss nicht mit und haben auf der geschlossenen Einheit auch die Wenigsten am Mann geführt

nashman
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 128
Registriert: So 30. Mär 2008, 00:00

Re: Schutzweste - Molle /Unterzieh

Beitragvon nashman » Di 9. Jun 2020, 23:26

Proud hat geschrieben:
Di 9. Jun 2020, 15:49
@nashman,
ergo hast du ATH immer hinten im Wagen und Weste drunter? Ansonsten schlüssige sowie gute Auflistung.
Korrekt. :polizei2:

Benutzeravatar
Proud
Corporal
Corporal
Beiträge: 279
Registriert: Mi 27. Jul 2016, 11:59

Re: Schutzweste - Molle /Unterzieh

Beitragvon Proud » Mi 10. Jun 2020, 12:07

Ich danke euch. :zustimm:

Inspektor_GER
Corporal
Corporal
Beiträge: 294
Registriert: Do 7. Jul 2011, 19:27

Re: Schutzweste - Molle /Unterzieh

Beitragvon Inspektor_GER » Mi 10. Jun 2020, 14:53

Obwohl ich an der ATH nur Funke (inkl. Handsprechteil), Block und Stift trage, möchte ich nicht mehr darauf verzichten. Wo bringen Kollegen, welche die Weste drunter tragen, denn das Handsprechteil unter? An der Knopfleiste des Hemdes? An der Schulterklappe? Kann mir nicht vorstellen, dass das gut hält.

Benutzeravatar
palmair
Corporal
Corporal
Beiträge: 209
Registriert: Do 1. Jun 2017, 17:32
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Schutzweste - Molle /Unterzieh

Beitragvon palmair » Mi 10. Jun 2020, 15:42

Inspektor_GER hat geschrieben:
Mi 10. Jun 2020, 14:53
Obwohl ich an der ATH nur Funke (inkl. Handsprechteil), Block und Stift trage, möchte ich nicht mehr darauf verzichten. Wo bringen Kollegen, welche die Weste drunter tragen, denn das Handsprechteil unter? An der Knopfleiste des Hemdes? An der Schulterklappe? Kann mir nicht vorstellen, dass das gut hält.
Ich gehe mal davon aus, dass du mit Handsprechteil das via Spiralkabel mit dem HRT verbundene Gerät meinst (in NRW umganssprachlich Peiker genannt). Tatsächlich tragen die meisten ohne ATH den Peiker quer über den Rücken und über die Schulter, so auch ich. Das HRT trage ich zwecks Vermeidung unabsichtlicher Betätigung beim sitzen und schnellem Kanalwechsel vorne, da wir für Abfragen nochmal einen eigenen Kanal haben (zusätzlich zu 2m und 4m). Ich bin echt nicht groß, aber der "Weg" von HRT über den Rücken und die Schulter bis hin zur Brust ist echt schon problematisch. Die Clipper am Peiker sind schon ziemlich ausgelutscht und fliegen beim rennen schnell ab, da es an der Knopfleiste des Hemds oder der Jacke einfach sehr bescheiden hält. Missen möchte ich das Ding aber nicht, ich höre so einfach besser (näher an den Ohren) und muss zum sprechen nicht erst das HRT vom Koppel abfriemeln. Gibt auch Kollegen die das Moped an der Schlaufe für die DGA befestigen. Davon bin ich jedoch absolut kein Fan, da die Ergonomie wegen der ausgeprägten Kopfdrehung beim sprechen Käse ist. ;D

Seit der Einführung der ATH tragen viele das HRT aber "nackt" an den Klickfast-Adaptern auf Sprechhöhe oder mit Spiral-Ohrhörer inkl. Faustmikrofon an der Brust.
________NRW________


Zurück zu „Berlin“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende