Schutzweste - Molle /Unterzieh

Auswahlverfahren und Ausbildung
Inspektor_GER
Corporal
Corporal
Beiträge: 297
Registriert: Do 7. Jul 2011, 19:27

Re: Schutzweste - Molle /Unterzieh

Beitragvon Inspektor_GER » Mi 10. Jun 2020, 16:27

palmair hat geschrieben:
Mi 10. Jun 2020, 15:42
Tatsächlich tragen die meisten ohne ATH den Peiker quer über den Rücken und über die Schulter, so auch ich.
Stört das nicht beim Sitzen? Man hat doch dann beim Anlehnen an eine Rückenlehne immer dieses Spiralkabel im Kreuz.

Also ich trage die Funke in der Funkgerätetasche an der Schutzweste. Die Funke ist mittels Spiralkabel an das Handsprechteil angeschlossen, welches mittels Schlaufe an der linken Schulterpartie der Schutzweste befestigt ist (allerdings deutlich unterhalb der Schulerklappe des Hemdes). Den Kopf muss ich zum Sprechen nicht stark verdrehen, das Mikrofon funktioniert auch, wenn man nicht direkt reinspricht (ähnlich wie bei einem Handy).

Vom Handsprechteil führt dann der In-Ear-Hörschlauch ins Ohr. Früher habe ich es immer abgelehnt, ständig den Schlauch im Ohr stecken zu haben, heute möchte ich nicht mehr darauf verzichten. Auch bei lauten Umgebeungsgeräuschen kann man dem Funk problemlos folgen, das Gegenüber bekommt nichts mit und man muss nicht ständig die Lautstärke hoch und wieder runter drehen. Auch das dürfte ohne ATH problematisch werden.

Allerdings darf man auch die Nachteile der ATH nicht unter den Tisch fallen lassen:

1. Mit der ATH legt man die Weste auf der Dienststelle i.d.R. ab. Da es aber auch auf der Wache (insbesondere mit Publikumsverkehr) zu gefährlichen Situationen kommen kann, ist es aus Gründen der Eigensicherung schon besser, die Weste den ganzen Dienst lang zu tragen.

2. Im Sommer wird das Hemd viel stärker durchgeschwitzt, was man bei unseren mittelblauen Hemden leider deutlich sieht.

Benutzeravatar
palmair
Corporal
Corporal
Beiträge: 211
Registriert: Do 1. Jun 2017, 17:32
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Schutzweste - Molle /Unterzieh

Beitragvon palmair » Mi 10. Jun 2020, 23:38

Ehrlich gesagt hab ich das mit dem sitzen bis zu deiner Anmerkung nie wahrgenommen - denke das spricht für den ausreichend Komfort dieser Lösung ;D Ich denke das Rückenteil der UZW dämpft nochmal zusätzlich ab, zumal unsere meines Wissens nach eine zusätzliche gitterartige Schicht zum Schutz vor Stichverletzungen aufweisen.

In-ear habe ich bisher, abgesehen von der Befestigungsproblematik ohne ATH, als recht unangenehm empfunden. Das dienstliche Ohrteil hat einfach nur gedrückt und war nervig. Allerdings haben einige Kollegen hiermit gute Erfahrungen gemacht:

https://www.amazon.de/dp/B004LWOHGG/ref ... 4Eb5NNGE6A

Aufgrund des doch recht überschaubaren Preises würde ich dem ganzen im nächsten Praktikum eine Chance geben, da dann auch jahreszeittechnisch öfter die Jacke in Gebrauch sein wird und sich somit mehr Befestigungsmöglichkeiten ergeben.

Was die Nachteile angeht bin ich bei dir. Mit Eintritt in die Wache hatten die Kollegen die Weste schon quasi über dem Stuhl im Schreibraum hängen. Auch der WH hatte seine immer im Schrank oder im besten Fall hinter sich auf dem Boden stehen. Die paar Male die ich als SI eingesetzt wurde, waren immer mit UZW. Auch wenn es im Sommer in einer unklimatisierten Wache aus den 70/80er Jahren nicht ganz angenehm war...;D Einen fetten ATH-Abdruck beim ablegen hatte ich im Gegensatz zu den Kollegen dafür nicht. ;D Mal sehen ob sich NRW nun zu Funktionskleidung hinreißen lässt, die das tragen der ATH angenehmer machen würde.
________NRW________

der kanadier
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 612
Registriert: Sa 20. Nov 2010, 13:43

Re: Schutzweste - Molle /Unterzieh

Beitragvon der kanadier » Do 11. Jun 2020, 11:54

Die ATH in der Wache nicht ablegen ist eine Gewohnheitsfrage.
Zu Schichtbeginn anziehen, zum Ende ausziehen, fertig.

Zum Thema in Ear empfehle ich angepasste Ohrteile vom Hörgeräteakustiker. Kosten ab ca. 30€ und sind sehr bequem. Kollege trägt seine seit über 10 Jahren ohne Probleme

Benutzeravatar
Feuerfurz
Corporal
Corporal
Beiträge: 310
Registriert: Sa 6. Nov 2010, 08:42
Wohnort: Berlin

Re: Schutzweste - Molle /Unterzieh

Beitragvon Feuerfurz » Do 11. Jun 2020, 13:43

Wie sind denn bei euch die Wachen angelegt, dass man drinnen eine Schutzweste tragen müsste? Kundenkontakt hat man in der Wache doch normalerweise als Funkwagenbesatzung eher weniger bis gar nicht, also zumindest in den Berliner Abschnitten in denen ich Dienst leisten durfte.

Benutzeravatar
Proud
Corporal
Corporal
Beiträge: 283
Registriert: Mi 27. Jul 2016, 11:59

Re: Schutzweste - Molle /Unterzieh

Beitragvon Proud » Do 11. Jun 2020, 13:54

Wie es der Zufall will, gab es heute für uns die Cliplampen UL10UV.
Sehen ungefähr so aus https://www.amazon.de/NEXTORCH-UL10-Cli ... B07HYQFVWZ

Wie löst man das ohne ATH? :lupe:
Glaube an der Schulterklappe klappt das Ding ein.

scw
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 128
Registriert: Fr 21. Feb 2014, 22:58

Re: Schutzweste - Molle /Unterzieh

Beitragvon scw » Do 11. Jun 2020, 14:26

Proud hat geschrieben:
Di 9. Jun 2020, 15:49
@scw,
Ist das Mitführen vom TONFA jedem PVB selbst überlassen? Dachte der MUSS mit.
Es wäre schön wenn und im Zweifel wird auch jemand dann fragen, ob ich gemäß GDV nicht den Tonfa hätte nutzen können in Situation X.
Da besteht sicherlich ein Restrisiko, allerdings hat er sich für mich einfach nie wirklich ausgezahlt sondern war eher störend.

Und zum Thema Notfallhammer. Den trage ich ganz normal, wie auch ne Taschenlampe mit mir. Da hängt gar nichts und der hat sich tatsächlich als "Musthave" rauskristalisiert.

der kanadier
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 612
Registriert: Sa 20. Nov 2010, 13:43

Re: Schutzweste - Molle /Unterzieh

Beitragvon der kanadier » Do 11. Jun 2020, 14:55

Feuerfurz hat geschrieben:
Do 11. Jun 2020, 13:43
Wie sind denn bei euch die Wachen angelegt, dass man drinnen eine Schutzweste tragen müsste? Kundenkontakt hat man in der Wache doch normalerweise als Funkwagenbesatzung eher weniger bis gar nicht, also zumindest in den Berliner Abschnitten in denen ich Dienst leisten durfte.
Wie man es nimmt. Der Vorraum ist zu, aber kommt die Kundschaft zur Vernehmung sitzt man im selben Bereich. Auch Beschuldigte etc könnten mal mehr mal weniger im Revier rumrennen, je nach Bauart.
Der eigentliche Wachhabende sitzt in der Regel abgeschottet

Benutzeravatar
Feuerfurz
Corporal
Corporal
Beiträge: 310
Registriert: Sa 6. Nov 2010, 08:42
Wohnort: Berlin

Re: Schutzweste - Molle /Unterzieh

Beitragvon Feuerfurz » Sa 13. Jun 2020, 08:24

Ok, wir haben halt die Räume zur Anzeigenaufnahme meist vor dem Wachhabenden, also die Kundschaft sitzt quasi vor einer Schleuse und dort befinden sich auch Räumlichkeiten zur Vernehmung.

Benutzeravatar
Habakuk2
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 198
Registriert: Di 20. Dez 2016, 18:03

Re: Schutzweste - Molle /Unterzieh

Beitragvon Habakuk2 » Di 23. Jun 2020, 16:33

Ich trage die alte Weste und habe mir einen Plattenträger gekauft. Bei Bedarf wird also SK 1 Weste gegen SK 4 Plattenträger getauscht. Die neue Weste ist als eierlegende Wollmilchsau geplant worden und trägt sich auch so ... Molle und Klett laden ja leider bereits Anwärter dazu ein wie ein Weihnachstsbaum herumzulaufen. Ein Blick in unsere Konzeptionen ernüchtert dann schnell den Nutzen von Gerödel an der Weste bzw. deren Erreichbarkeit.

Wenn du als Berufsanfänger alle FEM an deiner Uniform hast und dabei weder private Oberbekleidung noch Patches trägst, machst du im Praktikum nichts falsch. :zustimm:

Benutzeravatar
Proud
Corporal
Corporal
Beiträge: 283
Registriert: Mi 27. Jul 2016, 11:59

Re: Schutzweste - Molle /Unterzieh

Beitragvon Proud » Di 23. Jun 2020, 22:59

Habakuk2 hat geschrieben:
Di 23. Jun 2020, 16:33
Ich trage die alte Weste und habe mir einen Plattenträger gekauft. Bei Bedarf wird also SK 1 Weste gegen SK 4 Plattenträger getauscht. Die neue Weste ist als eierlegende Wollmilchsau geplant worden und trägt sich auch so ... Molle und Klett laden ja leider bereits Anwärter dazu ein wie ein Weihnachstsbaum herumzulaufen. Ein Blick in unsere Konzeptionen ernüchtert dann schnell den Nutzen von Gerödel an der Weste bzw. deren Erreichbarkeit.

Wenn du als Berufsanfänger alle FEM an deiner Uniform hast und dabei weder private Oberbekleidung noch Patches trägst, machst du im Praktikum nichts falsch. :zustimm:
Ergo fährst du auch immer mit 2 Westen raus? Oder versteh ich Plattenträger falsch?
Wenn ja, welches Modell nutzt du da?

lg

Benutzeravatar
Habakuk2
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 198
Registriert: Di 20. Dez 2016, 18:03

Re: Schutzweste - Molle /Unterzieh

Beitragvon Habakuk2 » Mi 24. Jun 2020, 00:03

Ja genau , ich habe zwei Westen .
Der Plattenträger ist von Direct Action , Modell Spitfire.

Benutzeravatar
Proud
Corporal
Corporal
Beiträge: 283
Registriert: Mi 27. Jul 2016, 11:59

Re: Schutzweste - Molle /Unterzieh

Beitragvon Proud » Mi 24. Jun 2020, 13:15

Habakuk2 hat geschrieben:
Mi 24. Jun 2020, 00:03
Ja genau , ich habe zwei Westen .
Der Plattenträger ist von Direct Action , Modell Spitfire.


Danke für die Antwort. Schaue mir das Modell mal an.

Du verstaust somit in deiner 2. Weste, vor jedem Schichtbeginn, die Platten neu?
Liegen m.E nach ja auf dem Wagen.

Benutzeravatar
Habakuk2
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 198
Registriert: Di 20. Dez 2016, 18:03

Re: Schutzweste - Molle /Unterzieh

Beitragvon Habakuk2 » Mi 24. Jun 2020, 13:22

Ja genau, meine Routine bei Fahrzeugübernahme bzw. Schichtbeginn:

-Plattenträger aufrüsten
-Ball. Helm einstellen
-MP kontrollieren und einstellen

dann alles einmal anziehen und die Einstellungen kontrollieren und dann alles auf den Rücksitz packen / die MP natürlich nicht :polizei3: .

Somit habe ich wieder eine "Wiederholungszahl " gemacht. Unsere DGr und die Parallelschicht eines Nachbarabschnittes ist da sehr auf Zack. Da von Einsatztraining nichts kommt, muss man sich eben selbst helfen.

Benutzeravatar
Proud
Corporal
Corporal
Beiträge: 283
Registriert: Mi 27. Jul 2016, 11:59

Re: Schutzweste - Molle /Unterzieh

Beitragvon Proud » Mi 24. Jun 2020, 17:09

Ist ein guter Ersatz.
klingt gut, werde ich mal verinnerlichen. Dank dir :hallo:

Benutzeravatar
cole phelps
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 178
Registriert: Fr 17. Jan 2014, 11:15

Re: Schutzweste - Molle /Unterzieh

Beitragvon cole phelps » Fr 24. Jul 2020, 05:10

Proud hat geschrieben:
Di 9. Jun 2020, 15:51
cole phelps hat geschrieben:
Di 9. Jun 2020, 15:22
Mann, was ihr alles im Dienst mitschleppt... :polizei1:
Was trägst du am Mann? Mutmaße mal kommst auch aus Berlin...
Waffe, Magazin, Handfessel, RSG, Taschenlampe, Leatherman, Handschuhe, Desinfektionsmittel und Schreibkram.
Einstellungszusage: März 1996 :)
Too old to die young...


Zurück zu „Berlin“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende