Alles zum Thema Bewerbung in Brandenburg

Auswahlverfahren und Ausbildung

Moderator: DerLima

Benutzeravatar
Polli
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 17367
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Alles zum Thema Bewerbung in Brandenburg

Beitragvon Polli » So 5. Dez 2004, 22:23


Hi Leute,

hier ein paar Infos :gossip: zum Thema Bewerbung in Brandenburg: :jump:


Zunächst ein
Link zur offiziellen Seite der Polizei Brandenburg. :les:

Dort kann man eine Menge an Infos zum Thema Polizeiberuf finden :!:
Zusätzlich gibt es seit dem Jahr 2016 eine Karriere-Website der Polizei des Landes Brandenburg, welche auch durchaus lohneswert ist: Karriere bei der Polizei Brandenburg

Ein B(K)lick lohnt sich. :yau:


Weitere Infos findet ihr in Antworten von A – Z im Forum
Einstellung und Ausbildung.

Hier der Link:
bitte draufklicken :mrgreen:



- Hier ein Auszug des Originaltextes der Webseite:



Wir beraten Sie gern in unserem Hause oder bei unseren Ansprechpartnern- bitte draufklicken :mrgreen:

Schauen Sie bei uns vorbei.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch. :jump:



Einstellungsvoraussetzungen


Sie können Polizeivollzugsbeamtin bzw. Polizeivollzugsbeamter
des Landes Brandenburg werden,
wenn Sie:


:arrow: die Gewähr dafür bieten, jederzeit für die freiheitliche demokratische Grundordnung einzutreten,

:arrow: charakterlich geeignet sind,

:arrow: mit dem Gesetz noch nicht in Konflikt geraten sind,

:arrow: in geordneten wirtschaftlichen Verhältnissen leben,

:arrow: die gesundheitlichen Anforderungen für den Polizeivollzugsdienst erfüllen,

:arrow: in einem Auswahlverfahren für die angestrebte Laufbahn Ihre Eignung unter Beweis gestellt haben,

:arrow: für den gehobenen Polizeivollzugsdienst

zum Zeitpunkt der Einstellung
eine zu einem Hochschulstudium berechtigende Schulbildung
oder einen als gleichwertig anerkannten Bildungsstand besitzen.

:arrow: für den mittleren Polizeivollzugsdienst

das 16. Lebensjahr vollendet haben und zum Zeitpunkt der Einstellung
mindestens die Fachoberschulreife,
den Realschulabschluss oder einen als gleichwertig anerkannten Bildungsstand besitzen.

Sie erfüllen diese Voraussetzung auch, wenn Sie die
Berufsbildungsreife, den erfolgreichen Besuch einer Hauptschule
oder einen als gleichwertig anerkannten Bildungsstand
sowie eine förderliche abgeschlossene Berufsausbildung oder
eine abgeschlossene Ausbildung in einem öffentlich-rechtlichen Ausbildungsverhältnis besitzen.

:arrow:Die Körpergröße beträgt einheitlich 1,60 cm..

An Ihre Staatsangehörigkeit sind keine besonderen Voraussetzungen geknüpft. Alle Bewerber/-innen deutscher bzw. ausländischer Herkunft sollen über gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift verfügen.


Zwar gibt es noch einen Bewerbungsvordruck, doch grundsätzlich wird der erste Teil der Bewerbung online - bitte draufklicken abgewickelt.

Bewerbungsvordruck

http://www.internetwache.brandenburg.de ... cookie=set




Weiterführende Hinweise zum Auswahlverfahren

Das Auswahlverfahren
Die Entscheidung für den Polizeiberuf ist zumeist eine Entscheidung
für das ganze Berufsleben.
Im Verlaufe des Auswahlverfahrens testen wir,
ob Sie den Anforderungen, die der Polizeiberuf mit sich bringt, entsprechen.
Mit dem Ausgang des Auswahlverfahrens bewerten wir nicht Ihre Eignung für andere Berufe.

1. Tag

:arrow: psychologisches Messverfahren
:arrow: Diktat
:arrow: Sporttest und Körpereignungstest


2. Tag

:arrow: polizeiärztliche Untersuchung
:arrow: Rollenspiel und Einzelgespräch

Sie müssen Ihre Kommunikationsfähigkeit unter Beweis stellen
und Fragen zu Ihrer Person beantworten.
Eine Auswahlkommission bewertet Ihr Auftreten und
Ihre Eignung für den Polizeiberuf.

Die Disziplinen:

:arrow: 1a. Klimmzüge (nur für Männer)

Anforderung: 3
Reckhöhe: sprunghoch
Griffart: Rist- oder Kammgriff
Beginn: aus dem Streckhang
Das Kinn muss über die Reckstange gebracht werden. Die Arme sind vor jedem Zug gestreckt zu halten.

:arrow: 1b. Liegestütze (nur für Frauen)

Anforderung: 10
Bei der Durchführung muss der Körper vom Schultergürtel bis zu den Füßen eine Gerade bilden.

:arrow: 2. Dreierhop
Anforderung: 6,30 m Männer, 5,30 m Frauen
Aus der Schrittstellung von der Absprunglinie durch Körperschwung mit dem Sprungbein abspringen, 2. Sprung mit dem gleichen Bein und Landung auf beiden Beinen. Gemessen wird der Abstand zwischen Absprungstelle und dem Berühren des Bodens nach dem dritten Sprung.

:arrow: 3. Pendellauf (4x18m)
Anforderung: 16,5 Sek. Männer, 18,5 Sek. Frauen

Start: aus der Schrittstellung
Lauf zur gegenüberliegenden Markierung und Staffelstab
aufnehmen, Rücklauf zur Startlinie und Stab ablegen,
erneuter Lauf zur gegenüberliegenden Linie,
Aufnahme des 2. Staffelstabes und Rücklauf zur Startlinie.
Die Zeit wird mit dem Durchlaufen der Startlinie gemessen.

:arrow: 4. Ausdauerlauf über 2.000 m

Anforderungen:

Frauen bis 29 Jahre 11:20 min

Frauen ab 30 Jahre 11:50 min

Männer bis 29 Jahre 09:20 min

Männer ab 30 Jahre 09:50 min

:arrow: 5. Körpereignungstest
Die körperliche Eignung für den Umgang mit der Waffe
und dem Schutzschild der Polizei wird geprüft.

:arrow: 6. Schwimmen
Die Bewerber müssen nachweisen, dass sie mindestens im
Besitz des Deutschen Schwimmabzeichens in Silber (über 18 Jahre)
bzw. des Deutschen Jugendschwimmabzeichens in Silber sind.
Neben den vier Disziplinen geht auch das Schwimmzeugnis
in die Wertung ein.

Hinweis: Alle Disziplinen müssen bestanden werden.
Für Bewerber, die die Anforderungen des Sporttestes nicht erfüllen,
endet das Auswahlverfahren. :sad:



Die Ausbildung für den mittleren Polizeivollzugdienst


Einstellungsort:

Dienstort der Fachhochschule der Polizei, Oranienburg

Ausbildungsdauer:

2 1/2 Jahre

Beispiel des Ausbildungsverlaufes - bitte draufklicken :mrgreen:

Ausbildungsorte:
An der Fachhochschule der Polizei des Landes Brandenburg
bzw. während des Praktikums in einer Polizeidienststelle
des Landes Brandenburg

Unterbringung:
am Ausbildungsort NICHT möglich

Anwärterbezüge:
ca. 800 Euro

Ernennung nach der Ausbildung:
zum Polizeimeister/zur Polizeimeisterin

Verwendung nach der Ausbildung:
im gesamten Zuständigkeitsbereich der
Brandenburger Polizei nach Bedarf in der FDBD Einsatzhundertschaft oder in der Regel im Wach- und Wechseldienst (Schutzpolizei)


Die Ausbildung für den gehobenen Polizeivollzugdienst

Einstellungsort:
Dienstort der Fachhochschule der Polizei, Oranienburg

Studiendauer :
3 Jahre

Beispiel des Studien/Ausbildungsverlaufes - bitte draufklicken :mrgreen:

Studienorte:
an der Fachhochschule der Polizei des Landes Brandenburg
bzw. während des Praktikums in einer Polizeidienststelle
des Landes Brandenburg

Unterbringung:
am Studienort NICHT möglich

Anwärterbezüge:
ca. 850 Euro

Ernennung nach dem Studium:
zum Polizeikommissar/zur Polizeikommissarin

Verwendung nach dem Studium:
im gesamten Zuständigkeitsbereich der Brandenburger Polizei;
nach Bedarf in der FDBD Einsatzhundertschaft oder im Wach- und Wechseldienst (Schutzpolizei), danach ist auch eine Verwendung als Sachbearbeiter in der Kriminalpolizei möglich



Ich wünsche euch viel Erfolg :gut:

Gruß ;)

Zurück zu „Brandenburg“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende