Seite 3 von 3

Re: Freie Heilfürsorge & BePol-Zulage für das Land Brandenburg

Verfasst: Fr 1. Dez 2017, 19:25
von berlinmitteboy
Sorry aber, ich dachte bei 300 Euronen für die PKV seist du eher nicht so der anspruchslose Typ. Natürlich ist die Entscheidung sehr individuell. Für mich war damals auch die Heilbehandlung nen großes Thema, was durch meine Heilfürsorge nicht abgedeckt war. Du glaubst gar nicht,was man für ne ReHa hinblättert... Schon alleine die große Anwartschaft+Zahnversicherung+ ReHa (Heilbehandlung)etc.. lag ich schon bei knapp 110 Euro. Wenn ich jetzt noch nen Chefarzt für ne OP, nen Zimmer mit Meerblick erhascht bekomme,dann gebe ich die Differenz (derzeit 180 Euro PKV) gerne dafür her.Aber wie gesagt;es muss jeder für sich selbst entscheiden.
Schlussendlich zahlst du bei der Heilfürsorge ebenso viel,wenn du die gleichen Leistungen wie bei der PKV haben möchtest...

Edit:Ansonsten empfehle ich doch Mal den Fred Heilfürsorge vs. Beihilfe...da kann man auch ganz gut schnuppern
Gesendet von meinem ALE-L21 mit Tapatalk



Re: Freie Heilfürsorge & BePol-Zulage für das Land Brandenburg

Verfasst: Fr 1. Dez 2017, 22:02
von DonRob
Ich hatte mal mit 60 DM angefangen für die 50%ige PKV und bin mittlerweile bei 290 Euro angekommen.
Bei mir ist noch Chefarzt & 2-Bettzimmer in der PKV mit dabei aber defakto nutze ich das nicht, weil die Beihilfe das nicht mehr bezahlt.
Leider werde ich diese beiden Bausteine in der PKV nicht mehr los (Versicherung besteht dann auf neuem Vertrag und das kann ich nicht machen, weil ich ein medizinisches Vollwrack bin).
Jedenfalls habe ich jetzt verstanden, dass freie Heilfürsorge keine Totalbefreiung von Kosten ist und man trotzdem noch Zusatzversicherungen braucht... danke.

Damit verringert sich mein "Neidfaktor" auf die Brandenburger erheblich, bin dennoch begeistert was das Land für seine PVB's auf den Weg gebracht hat.

Schönen Abend noch und ein erholsames Wochenende, falls vorhanden.