Rund um den mD in HH

Auswahlverfahren und Ausbildung
Jevgenij
Cadet
Cadet
Beiträge: 13
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 21:20

Rund um den mD in HH

Beitragvon Jevgenij » Fr 22. Nov 2013, 08:28

Hey Leut'!

Ich interessiere mich für den mD in HH
Ich würd gern wissen was schlauer oder "besser"

In HH für den mittleren Dienst bewerben
Da nur Realschule und n' Berufsausbildung zur Fachkraft
Für Lebensmitteltechnik habe
Bin 27. und besitze 4 Jahre Berufserfahrung unteranderem auch als
Schichtleiter.
Wenn ich dann genommen werde und die Ausbildung bestehe, wie stehen die Chancen dann das ich die Chance/Möglichkeit bekomme
Ein Studium zu machen für den gD?
Ist es auch möglich sich dann, wenn man die Ausbildung abgeschlossen hat im mD sich in einem anderen BL für den gD zu bewerben?!
Bzw. Wenn es geht, macht es Sinn?

Im Moment empfinde ich es als nicht schlimm nur im mD dann zu arbeiten, da ich
Ja auch immer wieder lese, das sich das Aufgabenfeld nicht immer weit voneinander legt!
Darum geht es mir weniger, sondern eher darum, das man vllt. In Ferner Zukunft nicht mehr unbedingt mit 60 Streife fährt oder auf dem Kiez Patrouilliert!

Inwiefern kann ich mir Meine Laufbahn vorstellen im mD?
Klar abhängig auch von mir selbst etc.

Wenn ich im BuPol Forum so lese, trifft man immer wieder auf Aussagen wie: mD, das sollte man sich besser nicht mehr antun...warum wird leider nicht Begründet... Außer das Beförderung schlecht bis gar nicht vorkommen! Aber immer noch besser seien als bei der Schutzpolizei!!!Oder kann man das so nicht übernehmen bzw. Stimmt dies nicht?!

Welche Optionen stehen einem denn im mD zur Verfügung bzw. Die man noch einschlagen kann? Wenn n Platz frei wäre und man sich bewirbt, könnte man auch zur Hundestaffel trotz' mD? Oder hängt man dann für ewig dort fest?

Oder wäre es schlauer noch 2 Jahre den staatlich anerkannten Techniker zu machen in meinem Berufszweig um A) mich danach im gD bewerben zu können und B) ich natürlich bei Absage nen besseren Abschluss besitze und andere Möglichkeiten habe in der freien Wirtschaft ... Worauf ich eigentlich nicht mehr so Lust habe!

Ich weiss, das ich alleine das entscheiden muss usw. Aber vllt könnt ihr mir helfen mit pro/Kontra.. Die "Richtige" Entscheidung zu treffen?!??


Ps. Auf der HH Seite steht: 1972 Euro Netto als PM!
Kommt das so hin oder muss man davon noch irgendwas abziehen?
Ich weiss netto = was man in der Hand hat!
Aber geht davon nich iwas ab, wie Krankenversicherung o.Ä ??

Ich komme aus Bremen, gibt es während der Ausbildungszeit eine Vergünstigung von Bahntickets, um anfangs erstmal zu pendeln?!

Oder ist das Zeitlich gar nicht möglich?

Vllt. Ist ja jmd dabei der im mD ist oder bald seine Laufbahnprüfung ablegt und Lust hat mir ein wenig davon zu berichten! Gern auch über PN!

An alle schon im Voraus Danke!

jev

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 15730
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Rund um den mD in HH

Beitragvon MICHI » Fr 22. Nov 2013, 11:58

Mit ein wenig Initiative findest du so gut wie alle deine Fragen im Forum beantwortet.
Gruß
MICHI


Take care and have fun!

Benutzeravatar
Dummbeutel
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 115
Registriert: Fr 17. Feb 2006, 00:00

Re: Rund um den mD in HH

Beitragvon Dummbeutel » Fr 22. Nov 2013, 13:20

Puh!

Bei Rechtschreibfehler Nummer 47 habe ich aufgehört ...

So wird das nichts mit dem mD in Hamburg!

Nur so als Tipp ... :pfeif:

Jevgenij
Cadet
Cadet
Beiträge: 13
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 21:20

Re: Rund um den mD in HH

Beitragvon Jevgenij » Fr 22. Nov 2013, 15:41

MICHI hat geschrieben:Mit ein wenig Initiative findest du so gut wie alle deine Fragen im Forum beantwortet.
Ja einiges schon, aber nicht alles...
Und hatte schon nach der Nachtschicht 2 Stunden gelesen.

Jevgenij
Cadet
Cadet
Beiträge: 13
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 21:20

Re: Rund um den mD in HH

Beitragvon Jevgenij » Fr 22. Nov 2013, 15:43

Dummbeutel hat geschrieben:Puh!

Bei Rechtschreibfehler Nummer 47 habe ich aufgehört ...

So wird das nichts mit dem mD in Hamburg!

Nur so als Tipp ... :pfeif:
Ich tippe auf dem Handy da das macBook nicht hier habe! Schaue da jetzt nicht erzwingend drauf, Du verstehst doch aber was ich möchte oder:-)

Danke Dir trotzdem

DerTypda
Constable
Constable
Beiträge: 61
Registriert: So 3. Nov 2013, 12:33

Re: Rund um den mD in HH

Beitragvon DerTypda » Fr 22. Nov 2013, 15:51


Jevgenij
Cadet
Cadet
Beiträge: 13
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 21:20

Re: Rund um den mD in HH

Beitragvon Jevgenij » Fr 22. Nov 2013, 17:30

Danke ...

aber die Seite kenne ich ja schon

und ja ich habe das gelesen was da steht z.B. der Nettoverdienst liegt bei einem PM nach der Ausbildung bei 1975,- Euro

Nur irgendwie verwirren mich andere Beiträge, wo ich dann lese, dass man von diesem Betrag noch eine Krankenversicherung bezahlen muss oder das man doch nur 1700 Euro zum Schluss in der Hand hat!

Was ist nun richtig?

Genau das mit dem Vorwort auf der Seite, das man Aufstiegsmöglichkeiten hat wie z.B. Hundestaffel, wie von mir ja auch konkret gefragt.

Nur hab ich bei solchen Sachen immer Angst, das es nur zu Werbe zwecken da oben drüber steht und dann heißt es später: Nein, das ist bzw. war aber nur auf den gD bezogen ... denn mD und gD werden ja erst danach erläutert!

Darum diese Fragen, denn umso mehr ich durch dieses Forum lese, desto verwirrender werden manche Sachen für mich.

Was genau bedeutet denn nun wenn man im mD irgendwann als POM tätig ist... auf ewig Streifenwagen fahren und auf dem Hamburger Kiez zumzulaufen und voll trunkene in die Davidswache begleiten?

oder wie könnte das ganze im Alter denn noch aussehen?

Freeman12349
Corporal
Corporal
Beiträge: 550
Registriert: So 14. Mär 2010, 17:51
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: Rund um den mD in HH

Beitragvon Freeman12349 » Fr 22. Nov 2013, 17:55

und ja ich habe das gelesen was da steht z.B. der Nettoverdienst liegt bei einem PM nach der Ausbildung bei 1975,- Euro

Nur irgendwie verwirren mich andere Beiträge, wo ich dann lese, dass man von diesem Betrag noch eine Krankenversicherung bezahlen muss oder das man doch nur 1700 Euro zum Schluss in der Hand hat!
Nicht nur nur die nackten Zahlen begucken oder besser lesen, dann hättest du das:
Als Polizeibeamter auf Widerruf haben Sie während der Ausbildung / des Studiums Anspruch auf Heilfürsorge, d.h. Ihr Dienstherr - die Freie und Hansestadt Hamburg - kommt grundsätzlich für die ärztliche Versorgung auf, ohne dass Ihrerseits finanzielle Leistungen zur Krankenversicherung erbracht werden müssen (Ausnahmen sind z.B. Kostenzuschüsse für Brillengestelle). Dieser Anspruch erlischt mit dem Abschluss der Ausbildung. Nach dem Fortfall der Heilfürsorge werden Sie selbst für einen ausreichenden Krankenversicherungsschutz verantwortlich sein. Sie werden die Möglichkeit bekommen, Beihilfe in Anspruch zu nehmen.
gelesen und wüsstest um die Versicherung bescheid.
Steht btw. gleich über dem Verdienst...
Kein PVB

Klagt nicht, kämpft!

Jevgenij
Cadet
Cadet
Beiträge: 13
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 21:20

Re: Rund um den mD in HH

Beitragvon Jevgenij » Fr 22. Nov 2013, 18:17

Freeman12349 hat geschrieben:
und ja ich habe das gelesen was da steht z.B. der Nettoverdienst liegt bei einem PM nach der Ausbildung bei 1975,- Euro

Nur irgendwie verwirren mich andere Beiträge, wo ich dann lese, dass man von diesem Betrag noch eine Krankenversicherung bezahlen muss oder das man doch nur 1700 Euro zum Schluss in der Hand hat!
Nicht nur nur die nackten Zahlen begucken oder besser lesen, dann hättest du das:
Als Polizeibeamter auf Widerruf haben Sie während der Ausbildung / des Studiums Anspruch auf Heilfürsorge, d.h. Ihr Dienstherr - die Freie und Hansestadt Hamburg - kommt grundsätzlich für die ärztliche Versorgung auf, ohne dass Ihrerseits finanzielle Leistungen zur Krankenversicherung erbracht werden müssen (Ausnahmen sind z.B. Kostenzuschüsse für Brillengestelle). Dieser Anspruch erlischt mit dem Abschluss der Ausbildung. Nach dem Fortfall der Heilfürsorge werden Sie selbst für einen ausreichenden Krankenversicherungsschutz verantwortlich sein. Sie werden die Möglichkeit bekommen, Beihilfe in Anspruch zu nehmen.
gelesen und wüsstest um die Versicherung bescheid.
Steht btw. gleich über dem Verdienst...

Jupp Danke... des habe ich gelesen!
Das heißt also das ich von diesem 1975 Euro mich noch zusätzlich selbst versichern lassen muss oder eher gesagt von 1666 Euro?

denn dies wiederum steht nämlich hier bzgl der 1666,- Euro!

http://www.hamburg.de/polizei/ausbildun ... ml#anker_0

Was also nun?


oder sind 1666 Euro ohne Nachtzulagen berechnet ? oder was auch immer ... das sind eben Dinge die mich verwirren, was ich jetzt auch weniger schlimm finde... ich lese schon die dinge und nicht nur die nackten Zahlen!


und kostet mich um schnitt so eine Private Krankenversicherung mit 27 wirklich um die 280 Euro mtl.?

Benutzeravatar
Madcliff
Constable
Constable
Beiträge: 68
Registriert: Mi 10. Apr 2013, 10:48
Wohnort: Osnabrooklyn

Re: Rund um den mD in HH

Beitragvon Madcliff » Di 26. Nov 2013, 23:23

Jevgenij hat geschrieben:
Freeman12349 hat geschrieben:
und ja ich habe das gelesen was da steht z.B. der Nettoverdienst liegt bei einem PM nach der Ausbildung bei 1975,- Euro

Nur irgendwie verwirren mich andere Beiträge, wo ich dann lese, dass man von diesem Betrag noch eine Krankenversicherung bezahlen muss oder das man doch nur 1700 Euro zum Schluss in der Hand hat!
Nicht nur nur die nackten Zahlen begucken oder besser lesen, dann hättest du das:
Als Polizeibeamter auf Widerruf haben Sie während der Ausbildung / des Studiums Anspruch auf Heilfürsorge, d.h. Ihr Dienstherr - die Freie und Hansestadt Hamburg - kommt grundsätzlich für die ärztliche Versorgung auf, ohne dass Ihrerseits finanzielle Leistungen zur Krankenversicherung erbracht werden müssen (Ausnahmen sind z.B. Kostenzuschüsse für Brillengestelle). Dieser Anspruch erlischt mit dem Abschluss der Ausbildung. Nach dem Fortfall der Heilfürsorge werden Sie selbst für einen ausreichenden Krankenversicherungsschutz verantwortlich sein. Sie werden die Möglichkeit bekommen, Beihilfe in Anspruch zu nehmen.
gelesen und wüsstest um die Versicherung bescheid.
Steht btw. gleich über dem Verdienst...


und kostet mich um schnitt so eine Private Krankenversicherung mit 27 wirklich um die 280 Euro mtl.?

Meine Einstellungsberaterin sprach davon, dass die Heilfürsorge kurzfristig wieder für alle (auch nach der Ausbildung/Studium) eingeführt werden soll.
Ältere Kollegen genießen sie wohl noch durch andere Verträge und müssen keine KV-Beiträge zahlen.

Soweit hat sie es mir zumindest gesagt, ich selber habe da wenig Ahnung.. :polizei2:
Die Menschheit wird sich selbst nie verstehen, denn wenn dem so wäre, würde es an Intelligenz fehlen um zu begreifen.

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 15730
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Re: Rund um den mD in HH

Beitragvon MICHI » Di 26. Nov 2013, 23:56

Es ist tatsächlich angedacht, auch für diejenigen, die sich derzeit noch privat zu 50% Krankenversicherung müssen, die Heilfürsorge mit einem Beitrag von 1,6% des Bruttogehaltes zu AOK-Konditionen zu öffnen.

Nur wann, weiß niemand genau.
Gruß
MICHI


Take care and have fun!

Jevgenij
Cadet
Cadet
Beiträge: 13
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 21:20

Re: Rund um den mD in HH

Beitragvon Jevgenij » Mi 27. Nov 2013, 09:12

Also quasi wie in Bremen?


Zurück zu „Hamburg“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende