Nach dem Studium bei der Polizei Hamburg

Auswahlverfahren und Ausbildung
timHH
Constable
Constable
Beiträge: 46
Registriert: Sa 5. Dez 2015, 12:24

Nach dem Studium bei der Polizei Hamburg

Beitragvon timHH » Sa 9. Apr 2016, 08:41

Hallo liebe CopZoner,
Ich hab mal eine Frage bezüglich wo man nach dem Studium anfängt zu Arbeiten? Ich weiß das man nach der Ausbildung (LA I) zuerst bei der Bereitschaftspolizei ist. Ist das bei dem Laufbahnabschnitt II genau so? Ich hab mich nämlich für das Studium beworben und würde gerne danach bei der Bereitschaftspolizei anfangen zu arbeiten.

LG

anfänger15
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 118
Registriert: So 23. Feb 2014, 17:41

Re: Nach dem Studium bei der Polizei Hamburg

Beitragvon anfänger15 » Sa 9. Apr 2016, 09:15

timHH hat geschrieben:Hallo liebe CopZoner,
Ich hab mal eine Frage bezüglich wo man nach dem Studium anfängt zu Arbeiten? Ich weiß das man nach der Ausbildung (LA I) zuerst bei der Bereitschaftspolizei ist. Ist das bei dem Laufbahnabschnitt II genau so? Ich hab mich nämlich für das Studium beworben und würde gerne danach bei der Bereitschaftspolizei anfangen zu arbeiten.

LG
Ja ist genau so (Schupo) und mach dir nicht so viele Gedanken über alles, was danach ist, erst den Einstellungstest bestehen und die Zusage haben.

Viel Glück.

Fusle
Corporal
Corporal
Beiträge: 408
Registriert: Fr 29. Jan 2016, 20:34

Re: Nach dem Studium bei der Polizei Hamburg

Beitragvon Fusle » Di 12. Apr 2016, 07:54

Ich kann schon verstehen das sich der TE im vornherein überlegt was er später machen möchte. Genauso wird es doch woanders im Forum auch immer vorgearbeitet.
Ich würde mich ohne jede Möglichkeit zu kennen und mir schon mal Plan a, b und c zurecht zulegen auch nicht einfach mal für was bewerben das ich die nächsten 45 Jahre machen soll.

Weiter so!



Gesendet von meinem HTC One M8s mit Tapatalk

anfänger15
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 118
Registriert: So 23. Feb 2014, 17:41

Re: Nach dem Studium bei der Polizei Hamburg

Beitragvon anfänger15 » Di 12. Apr 2016, 10:12

Fusle hat geschrieben:Ich kann schon verstehen das sich der TE im vornherein überlegt was er später machen möchte. Genauso wird es doch woanders im Forum auch immer vorgearbeitet.
Ich würde mich ohne jede Möglichkeit zu kennen und mir schon mal Plan a, b und c zurecht zulegen auch nicht einfach mal für was bewerben das ich die nächsten 45 Jahre machen soll.

Weiter so!



Gesendet von meinem HTC One M8s mit Tapatalk
Beworben hat er sich schon längst von daher ist es irgendwie verkehrt sich dann im Nachhinein zu informieren was gemacht wird und ob es passt, wenn man schon in den Vorbereitungen für den Einstellungstest. Also nicht weiter so. :hallo:

Fusle
Corporal
Corporal
Beiträge: 408
Registriert: Fr 29. Jan 2016, 20:34

Re: Nach dem Studium bei der Polizei Hamburg

Beitragvon Fusle » Di 12. Apr 2016, 12:07

Ok den Abschlusssatz hatte ich überlesen.

Da gebe ich dir natürlich Recht.

Gesendet von meinem HTC One M8s mit Tapatalk

_David_
Constable
Constable
Beiträge: 40
Registriert: So 5. Feb 2017, 10:18

Re: Nach dem Studium bei der Polizei Hamburg

Beitragvon _David_ » Di 7. Feb 2017, 18:26

Naja, manche Fragen kommen einem vielleicht erst später auf oder es war schwer an die Information zu gelangen und man hat dann irgendwann dieses Forum entdeckt.
Außerdem, sich doch noch umentscheiden kann man schließlich auch wenn man das EAV gemacht hat, oder?

Von daher eine berechtigte Frage, finde ich. Nicht zuletzt ist das vielleicht einfach sein Präferenzbereich, andere Bereiche hingegen wären eventuell auch gut. :polizei2:
"Aber der Punkt ist nicht der, wie hart einer zuschlagen kann ... Es zählt bloß, wie viele Schläge man einstecken kann und ob man trotzdem weitermacht."

_David_
Constable
Constable
Beiträge: 40
Registriert: So 5. Feb 2017, 10:18

Re: Nach dem Studium bei der Polizei Hamburg

Beitragvon _David_ » Di 7. Feb 2017, 18:31

timHH hat geschrieben: Ist das bei dem Laufbahnabschnitt II genau so?
LG
Also meines Wissens nach ist es (neuerdings) Pflicht, ein halbes Jahr bei der Bereitschaftspolizei abzuleisten, wie es danach abläuft weiß ich leider nicht.

Liebe Grüße :)
"Aber der Punkt ist nicht der, wie hart einer zuschlagen kann ... Es zählt bloß, wie viele Schläge man einstecken kann und ob man trotzdem weitermacht."

Benutzeravatar
Conexxion
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 196
Registriert: Do 8. Nov 2012, 15:14

Re: Nach dem Studium bei der Polizei Hamburg

Beitragvon Conexxion » Do 9. Feb 2017, 17:00

Tatsächlich ist genau das Gegenteil der Fall. Bis vor einem halben Jahr galt es eine Mindestverweildauer von einem Jahr in der Bereitschaftspolizei abzuleisten. Ansonsten konnte man nicht befördert werden.
Das ist nun komplett abgeschafft und die Kollegen gehen nun erstmals nach der Ausbildung direkt an die PKs.

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 15514
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Re: RE: Re: Nach dem Studium bei der Polizei Hamburg

Beitragvon MICHI » Do 9. Feb 2017, 17:33

Conexxion hat geschrieben:Tatsächlich ist genau das Gegenteil der Fall. Bis vor einem halben Jahr galt es eine Mindestverweildauer von einem Jahr in der Bereitschaftspolizei abzuleisten. Ansonsten konnte man nicht befördert werden.
Das ist nun komplett abgeschafft und die Kollegen gehen nun erstmals nach der Ausbildung direkt an die PKs.
Das ist nichts neues, denn die hohen Ausbildungszahlen erlauben eine solch große Rotation in der DE 3 nicht.

Gab es aber auch schon zu anderen Zeiten und hat nichts mit der Änderung von Beförderungsrichtlinien zu tun.

Gruß MICHI
Gruß
MICHI


Take care and have fun!


Zurück zu „Hamburg“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende