Jeder siebte Polizist hat ganz offiziell einen Nebenjob

Auswahlverfahren und Ausbildung
Konspi
Corporal
Corporal
Beiträge: 260
Registriert: So 24. Jan 2016, 20:09

Jeder siebte Polizist hat ganz offiziell einen Nebenjob

Beitragvon Konspi » Mo 30. Okt 2017, 07:32

Hallo nach Hamburg,

ist die finanzielle Lage tatsächlich so dramatisch? Diverse Tageszeitungen (z.B. Hamburger Abendblatt) berichten heute darüber.
Und was gedenkt der Senat zu unternehmen bzw. wird das Problem politisch als solches gesehen?

Grüße
konspi
Man darf eine Meinung haben, man muss nicht! Wenn man keine Ahnung hat - einfach mal "Fresse halten"! Dieter NUHR
"Glück ab"!

Benutzeravatar
Morty
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 147
Registriert: Do 12. Jan 2017, 17:02

Re: Jeder siebte Polizist hat ganz offiziell einen Nebenjob

Beitragvon Morty » Mo 30. Okt 2017, 08:14

Die Ausübung eines Nebenjobs ist nicht gleichzusetzen mit finanzieller Not

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2908
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Jeder siebte Polizist hat ganz offiziell einen Nebenjob

Beitragvon vladdi » Mo 30. Okt 2017, 08:52

Es gibt finanzielle Not bei Polizisten. Wer in München, Frankfurt oder Stuttgart leben muss, kommt schnell an die Grenzen des Poilizeisolds.

Ein anderer Aspekt, der sich stark auf die Grenzen des Geldes auswirkt ist die Scheidung und der dadurch resultierende Unterhalt.

Alleinerziehende Polizeimütter in Teilzeit haben auch kaum Geld, jedoch haben die keine Möglichkeit auf einen Nebenjob.


Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8478
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

Re: Jeder siebte Polizist hat ganz offiziell einen Nebenjob

Beitragvon Diag » Mo 30. Okt 2017, 09:10

vladdi, was genau möchtest Du jetzt sagen?

@Morty: So isset. Manche finanzieren sich so den ein oder anderen Zusatzurlaub, andere produzieren Strom...

Es gibt natürlich auch Polizisten mit finanzieller Not. Da jetzt aber ein flächendeckendes Problem sehen? Nö.

Benutzeravatar
schutzmann_schneidig
Moderator
Moderator
Beiträge: 4715
Registriert: So 24. Apr 2005, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: Jeder siebte Polizist hat ganz offiziell einen Nebenjob

Beitragvon schutzmann_schneidig » Mo 30. Okt 2017, 11:28

Diag hat geschrieben:
Mo 30. Okt 2017, 09:10
Da jetzt aber ein flächendeckendes Problem sehen? Nö.
Eben. Das wäre in etwa so sinnvoll, wie aus so einer Meldung zu folgern, dass die Belastung im Polizeidienst derart gering sei, dass so viele Kollegen noch freie Kapazitäten für Nebentätigkeiten haben...
- It's a deadly stupid thing to point a gun (real or fake) at a police officer in the dark of night or the light of day -

Konspi
Corporal
Corporal
Beiträge: 260
Registriert: So 24. Jan 2016, 20:09

Re: Jeder siebte Polizist hat ganz offiziell einen Nebenjob

Beitragvon Konspi » Mo 30. Okt 2017, 14:31

@vladdi
Du vermittelst auf meine konkrete Frage zu HH nur Allgemeinwissen. Als Landeshauptstadtbewohner und PVB ist mir die grundsätzliche Problematik ebenfalls bekannt.

Meine Frage ging dahin, wie sehen sich oder es die Hamburger Kollegen?

Grüße
konspi
Man darf eine Meinung haben, man muss nicht! Wenn man keine Ahnung hat - einfach mal "Fresse halten"! Dieter NUHR
"Glück ab"!

scw
Cadet
Cadet
Beiträge: 26
Registriert: Fr 21. Feb 2014, 22:58

Re: Jeder siebte Polizist hat ganz offiziell einen Nebenjob

Beitragvon scw » Mo 30. Okt 2017, 15:02

Finanzielle Not ist auch so eine Formulierung..wann tritt die ein ? Ist doch individuell sehr unterschiedlich.

Hängt am Ende doch auch von so vielen Faktoren ab. Unabhängig von den Gründen eines Nebenjobs - die ebenfalls so vielfältig sein können.

Wenn ich mal davon ausgehe als PVB (A9?) ca. 2000€ zu verdienen. Wohne ich alleine und versorge nur mich selbst sollte das doch möglich sein. Klar hast du keine riesen Sprünge die du finanziell machst. Nen 911er Turbo wird auch nicht in der Garage stehen - aber mal ehrlich, dass weiß man vorher.
Hast du Kinder, ne teurere Wohnung o.ä. wird die Spanne die dir zur Verfügung steht natürlich auch geringer und der Lebensstil muss eingeschränkt werden.

Ich kenne auch genügend Leute zwischen A9-A13 die sich beklagen wie wenig Geld ihnen zur Verfügung steht und das es ja viel zu wenig ist. Kenne aber auch genügend die sich nicht beklagen. Am Ende zählt, wie du mit deinem Geld wirtschaftest und was du für einen Lebensstandard halten magst. Reicht dein Geld nicht, musst du eben dir was dazu verdienen. Nichts verwerfliches. Normalerweise solltest du aber mit dem Gehalt in den jeweiligen Besoldungsstufen schon hinkommen.

Hast du einen Partner sieht das Ganze auch wieder anders aus. Finde das rumgeweine wegen dem Geld immer...naja. :polizei13:

Kenne defacto keinen PVB der am Existenzminimum lebt.

der-lodda
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 109
Registriert: Mi 22. Jun 2005, 00:00

Re: Jeder siebte Polizist hat ganz offiziell einen Nebenjob

Beitragvon der-lodda » Mo 30. Okt 2017, 15:15

Vielleicht übt der ein oder andere von uns ja auch einen Nebenjob aus, weil es ihm einfach Spaß macht. Und wenn man mit etwas was einem Spaß macht auch noch nebenbei ein paar Kröten dazu verdienen kann, ist das doch perfekt. So ist es zumindest bei mir... ;)

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2908
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Jeder siebte Polizist hat ganz offiziell einen Nebenjob

Beitragvon vladdi » Mo 30. Okt 2017, 15:38

Naja, nach allen Ausgaben ist tatsächlich kaum mehr Geld übrig.

Benutzeravatar
Officer André
Corporal
Corporal
Beiträge: 379
Registriert: Do 7. Apr 2016, 20:29
Wohnort: Hamburg

Re: Jeder siebte Polizist hat ganz offiziell einen Nebenjob

Beitragvon Officer André » Mo 30. Okt 2017, 16:45

Ich bin ein solches Exemplar mit Nebenjob bzw. Minijobs.
Hat sich so ergeben. Finanzielle Not bestand bei mir nicht.
Viele Hamburger haben Minijobs. Nicht nur Beamte.
Pecunia non olet :polizei1:

Edit: jeder siebte Polizist ist m.M.n. nicht auffällig viel.
If you're going through hell - keep going
Winston Churchill

Benutzeravatar
very
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8000
Registriert: Di 25. Apr 2006, 00:00
Wohnort: da, wos laut challenger am schönsten ist.....

Re: Jeder siebte Polizist hat ganz offiziell einen Nebenjob

Beitragvon very » Mo 30. Okt 2017, 17:26

vladdi hat geschrieben:
Mo 30. Okt 2017, 15:38
Naja, nach allen Ausgaben ist tatsächlich kaum mehr Geld übrig.

Bei Dir persönlich?

Oder soll das jetzt ne allgemeingültige Aussage zu PVB in Deutschland sein?
"In den Krimis wird aber nicht gezeigt, dass man vielen Schutzpolizisten die Arbeit bei der Kripo als Sanktion androhen könnte.
Für weitere Fragen diesbezüglich bitte auch die Suchfunktion nutzen."

Kaeptn_Chaos, Juli 2008

Konspi
Corporal
Corporal
Beiträge: 260
Registriert: So 24. Jan 2016, 20:09

Re: Jeder siebte Polizist hat ganz offiziell einen Nebenjob

Beitragvon Konspi » Di 31. Okt 2017, 06:42

Dann ziehe ich für mich ein erstes kollegiales Fazit - die Lage der Kollegen in HH ist nicht so dramatisch, wie ich es bei der morgendlichen Lektüre des überregionalen Artikels befürchtet hatte.
Die Situation, wie sie mir von Münchener Kollegen, insbesondere zu den Immobilienpreisen, wiederholt in Gesprächen geschildert wurde, ist offenbar glücklicherweise (noch?) eine andere.

Grüße
konspi
Man darf eine Meinung haben, man muss nicht! Wenn man keine Ahnung hat - einfach mal "Fresse halten"! Dieter NUHR
"Glück ab"!

Benutzeravatar
Officer André
Corporal
Corporal
Beiträge: 379
Registriert: Do 7. Apr 2016, 20:29
Wohnort: Hamburg

Re: Jeder siebte Polizist hat ganz offiziell einen Nebenjob

Beitragvon Officer André » Di 31. Okt 2017, 17:46

Die Immobilienpreise sind in den letzen Jahren definitiv krass in die Höhe geschossen. Meine alte Wohnung, zwei Zimmer, 55qm, kostete mich vor ca 10 Jahren 500 Euro warm. Gestern sah ich genau diese Wohnung bei ImmoScout. 1050 warm *uff*. Für einen Single nicht mehr bezahlbar. Und da ist den Fotos und Beschreibung nach nicht viel investiert worden.
Auch die Preise in unserer aktuellen Wohngegend könnte ich mir nicht mehr leisten. Gibt kaum 3-Zimmer-Wohnungen unter 1500 warm (85qm).
Und das wird definitiv noch steigen. Ich bin froh, dass wir eine Eigentumswohnung haben. Sonst würde mir der Arsch für die Zukunft auf Grundeis gehen. Da bliebe uns wohl nichts anderes übrig, als Hamburg zu verlassen und ins Umland zu ziehen. Wo die Preise mittlerweile auch schon dermaßen gestiegen sind, dass man lange da keine Schnäppchen erwarten kann.
Klar gibt es in Hamburg auch noch bezahlbaren Wohnraum. Aber da triffst du dann auch auf entsprechendes Klientel als Nachbarn. Da möchte man mit seiner Familie nicht wohnen. Da fahr ich lieber täglich ne Stunde zum Dienst, bevor ich meiner Familie sowas zumute.
Münchner Verhältnisse haben wir in Hamburg aber NOCH nicht.
If you're going through hell - keep going
Winston Churchill

Konspi
Corporal
Corporal
Beiträge: 260
Registriert: So 24. Jan 2016, 20:09

Re: Jeder siebte Polizist hat ganz offiziell einen Nebenjob

Beitragvon Konspi » Di 31. Okt 2017, 22:21

...und gibt es bei Euch "Landesbedienstetenwohnungen" o.ä.

Die Immobilienpreise explodieren gerade überall, leider!

Grüße
konspi
Man darf eine Meinung haben, man muss nicht! Wenn man keine Ahnung hat - einfach mal "Fresse halten"! Dieter NUHR
"Glück ab"!

Benutzeravatar
Officer André
Corporal
Corporal
Beiträge: 379
Registriert: Do 7. Apr 2016, 20:29
Wohnort: Hamburg

Re: Jeder siebte Polizist hat ganz offiziell einen Nebenjob

Beitragvon Officer André » Mi 1. Nov 2017, 00:07

Irgendwas gibt/ gab es da mal.
Ich habe mich aber nie tiefer damit beschäftigt, sorry.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
If you're going through hell - keep going
Winston Churchill


Zurück zu „Hamburg“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende