1. Tag EAV Hamburg mD

Auswahlverfahren und Ausbildung
Benutzeravatar
Meisterschreiber
Constable
Constable
Beiträge: 68
Registriert: Mo 13. Jul 2015, 20:02
Wohnort: Henstedt-Ulzburg

1. Tag EAV Hamburg mD

Beitragvon Meisterschreiber » Di 15. Mai 2018, 21:51

Moin Leute, :)

heute wollte ich einfach mal in einem Post von meinem schriftlichen Einstellungstest bei der Polizei Hamburg erzählen. Vielleicht hilft es einigen.

Zwei Tage nachdem ich mich beworben habe, habe ich direkt die Einladung für den schriftlichen Einstellungstest erhalten. Um 12:00 ging es los an der Akademie der Polizei Hamburg. Um 11:00 war ich bereits vor Ort, weil ich mich dort nicht auskannte. Tatsächlich waren auch schon ein Haufen anderer Bewerber da. Nachdem ich "Eingecheckt" bin, ging es für mich und die anderen erstmal noch für eine Stunde in den Warteraum. Alle waren total aufgeregt. Erstaunlicherweise kamen viele Bewerber von weit her. Sogar einer aus Frankfurt! Wie man im Internet bereits lesen kann, gibt es ein Lückendiktat sowie den kognitiven Leistungstest. Dann kamen zwei Polizeibeamte (Gehobener und höherer Dienst) in den Warteraum rein. Wir wurden Nett begrüß und auf Vollzähligkeit geprüft. Ungefähr 5 Bewerber waren nicht erschienen. Los ging es in den benachbarten Raum, wir hatten das Lückendiktat umgedreht vor uns liegen. Wir erhielten Anweisungen und dann ging es schon los. Nach ungefähr 30 Minuten war es geschafft und wir hatten 45 Minuten Pause. In dieser Zeit kontrollierten die Prüfer die Diktate und wir 35 Prüflinge sind nach draußen gegangen zum Luftschnuppern. Total aufgeregt hat irgendwie jeder die Wörter auf Richtigkeit gegoogelt. Ich muss ehrlich gestehen, dass ich kein gutes Gefühl hatte. Nachdem die Zeit abgelaufen war, haben die Prüfer diejenigen aufgerufen die das Diktat erfolgreich bestanden haben. Total erschrocken habe ich bemerkt, dass nach dem Diktat nur 10 Prüflinge dabei waren. Ich war natürlich total erleichtert, dass ich das Diktat geschafft habe.

Dann gingen wir mit den Prüfern wieder zurück in den Raum wo wir das Diktat geschrieben haben. Die 20 durchgefallen den Prüflinge durften noch sitzen bleiben. Im nächsten Raum wartete ein blauer Ordner auf uns. Wir haben wieder unsere Anweisungen von den Prüfern erhalten und haben die Zettel zum Eintragen der Lösungen bekommen. Abschnitt für Abschnitt hatten wir eine Zeitbegrenzung. Es waren einfache, aber auch komplexe Aufgaben dabei. Nach ab lauf der Zeit war dann auch wirklich die Energie raus. Mit netten Worten wurden wir in eine weitere 45 Minütige Pause verabschiedet. Einige Prüflinge waren aufgeregt, andere wiederum total gelassen. Nach dieser schönen Pause kamen wieder die Prüfer rein. Einer der Prüflinge wurde mit aus dem Raum genommen. Wir alle fragten uns, ob es nun Einzelgespräche geben würde?. Einige Minuten später kam der Prüfling rein und hat sich verabschiedet, weil er den kognitiven Leistungstest nicht bestanden hat. Nach 10 Minuten kamen die beiden Prüfer wieder rein und wir wurden direkt wieder mit in den Prüfungsraum genommen. Wir wurden alle beglückwünscht, dass wir den ersten Prüfungstag erfolgreich bestanden haben! Uns allen ist ein riesen Stein vom Herzen gefallen. Wir haben den zweiten Prüfungstag gesprochen (Vorstellungsgespräch sowie die Polizeidienst ärztliche Untersuchung + die Sportprüfung). Laut den Herren fallen aber die meisten Prüflinge am ersten Prüfungstag raus. Wir erhielten noch einige Zettel. Die Einladung mit dem Termin soll Morgen bei uns im E-Mailpostfach liegen. Total glücklich gingen wir aus der Akademie raus und freuen uns nun auf den zweiten Prüfungstag! :flehan: :flehan:

Diesen Post werde ich nach den nächsten Prüfungstagen ergänzen.
- Polizei Hamburg, schriftliche Prüfung 15.05.2018

Zurück zu „Hamburg“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende