Seite 1 von 1

Kripo oder Schupo?

Verfasst: Mo 10. Sep 2018, 19:25
von Lisipisi
Hallo ihr Lieben,

ich werde das Studium im LAII beginnen und habe den Dienstzweig Kripo gewählt. Ich bin jedoch so unsicher, ob das die richtige Wahl ist.
Ich weiß, dass es mit einem Tauschpartner möglich ist, noch am Anfang des Studiums zu wechseln. Doch könnt ihr mir sagen, wie wahrscheinlich es ist, dass das klappt?

Warum habt ihr euch für euren Dienstzweig entschieden? Und gibt es hier vielleicht jemanden, der Erfahrung mit einem dienstzweigwechsel hat?

Danke euch 😊

Re: Kripo oder Schupo?

Verfasst: Di 11. Sep 2018, 03:14
von scw
Als SchuPo hast du einfach durchaus verschiedene Fälle, sehr abwechslungsreich (natürlich bedingt von Lage und Wohnort), du bearbeitest quasi erstmal alles im ersten Angriff - das ist find ich recht spannend. Bei größeren Delikten übernimmt eben die Kripo die abschließende Bearbeitung in der Regel. Mir persönlich wäre das nichts, da quasi die ganze ...nennen wir es mal "Action" meist von der Schutzpolizei durchgeführt wird vor Ort und dort Entscheidungen gefällt werden müssen.

Ein alter Dozent von uns sagte mal: "Schupo bearbeitet alles vor Ort, wenn der Spaß vorbei ist kommt die Kripo und schreibt alles auf"

Soll absolut nicht negativ gemeint sein, denn die Kripo trägt maßgeblich zu den polizeilichen Erfolgen bei. Mein Job wäre es aus X Beispielen die ich dir nennen könnte jedoch trotzdem nicht.

Ist am Ende aber auch abhängig wo du landest. In einem LKA, ner Fachdienststelle die möglicherweise operativ arbeitet oder in der Sofortbearbeitung oder oder oder. Da gibt es auch nochmal etliche Unterschiede. Das Schöne ist, da bietet die Behörde einfach viele Möglichkeiten.

Ich denke es lässt sich aber sagen, dass du als Kripo durchaus mehr Schreibtischarbeit hast und weniger auf der "Straße" bist.
Meins wärs nicht, allerdings kenne ich genügend Leute, die in den jeweiligen Dienststellen total aufgehen, glücklich sind und gute Arbeit leisten.

Re: Kripo oder Schupo?

Verfasst: Di 11. Sep 2018, 18:17
von Feuerfurz
Ich bin Schupo in einem anderen Bl, aber ich denke mir auch manchmal, dass es befriedigender wäre, über den Ausgang des Verfahrens Bescheid zu wissen. In der Schupo ist es so, dass man natürlich die ersten Schritte vollzieht, aber dann sogut wie nie weiß wie es ausgeht. Das stelle 9ch mir bei der Kripo anders vor.

Re: Kripo oder Schupo?

Verfasst: Di 11. Sep 2018, 19:20
von MICHI
Feuerfurz hat geschrieben:Ich bin Schupo in einem anderen Bl, aber ich denke mir auch manchmal, dass es befriedigender wäre, über den Ausgang des Verfahrens Bescheid zu wissen. In der Schupo ist es so, dass man natürlich die ersten Schritte vollzieht, aber dann sogut wie nie weiß wie es ausgeht. Das stelle 9ch mir bei der Kripo anders vor.
Da haben wir bei uns ein entsprechendes Infoboard, welches von K gepflegt wird und jedem Mitarbeiter zugänglich ist.

Re: Kripo oder Schupo?

Verfasst: Di 11. Sep 2018, 20:22
von vladdi
Kripo, Schupo, Wapo, VPo, BePo, Flugdienst, Krad, etc hat alles seinen Reiz, kann alles Spaß machen, kann alles langweilig sein. Es liegt an einem selber, wo und wie man glücklich wird. Die Kripo ist keine schlechte Wahl. Du wirst dich dein Lebenlang fragen, was wäre gewesen wenn du zur Schupo gegangen wirst. Wechselt du zur Schupo, wirst du Richtung Kripo blicken.

Re: Kripo oder Schupo?

Verfasst: Di 11. Sep 2018, 21:37
von Controller
Morgen werden die Krähen nach Süden fliegen oder auch nicht,
wenn der Fuchs nicht geniest hätte, hätte er den Hasen gefangen.
Man kann es aber auch machen wie der Bauer Nolte, denn der machte, wie er wollte.

Vladdi, kannst du mal dieses Bild-Zeitungs-Horoskop-Tanten-Gehabe ablegen;
es ist ja nicht mehr zum Aushalten mittlerweile :buhu:

Re: Kripo oder Schupo?

Verfasst: Di 11. Sep 2018, 22:12
von Old Bill
Controller hat geschrieben:
Di 11. Sep 2018, 21:37
Morgen werden die Krähen nach Süden fliegen oder auch nicht,
wenn der Fuchs nicht geniest hätte, hätte er den Hasen gefangen.
Man kann es aber auch machen wie der Bauer Nolte, denn der machte, wie er wollte.

Vladdi, kannst du mal dieses Bild-Zeitungs-Horoskop-Tanten-Gehabe ablegen;
es ist ja nicht mehr zum Aushalten mittlerweile :buhu:
:polizei1:
Hätte der Hund nicht geschissen, hätte er den Hasen bekommen...Kurpfälzer drücken das etwas blumiger aus, ansonsten :zustimm:
Ist fast wie in der Politik, viel geschwätzt und nichts dabei gesagt.